Landfotografie


"Undine", eine etwas andere Pasta , fuer 4 Personen


500gr Farfalle einer bekannten ital. Marke bissfest kochen, ganz kurz unter kaltem Wasser abschrecken, damit sie nicht nachgaren.
ZUVOR: In die grosse Salatschuessel den Inhalt eines Glases (580ml) "Letscho" geben, einen guten Schuss Olivenoel, einen halben EL Salz, frischer Thymian , gut klein gehackt (ca 2EL) -man sollte Thymian in Olivenoel angesetzt parat haben, das erleichtet solche Essen ungemein- 2 Knoblauchzehen, recht klein gewiegt, eine Tasse Oliven (gerne gemischtfarbig) und die Nudeln. Alles gut und gruendlich unterheben und noch warm servieren..
Das ist wunderbar fuer die warme Jahreszeit geeignet und kommt prima an.

Guten Appetit!


Eine ganz andere Alternative fuer 4 Personen: Pfannengulasch


750-1000gr Schweinebraten aus dem Angebot hatte ich eingefroren. In halb geforenem Zustand mit dem grossen Fleischmesser in grobe Wuerfel geschnitten. In der 1000W Elektropfanne mit Deckel draussen an der Terrasse bereitet:
In grosszuegig Rapskernoel in aller Ruhe die Fleischwuerfel -unter gelegentlichem Wenden und der Zugabe einer geschnittenen Zwiebel- anbraten lassen.
3 grosse Kohlrabi schaelen und ebenfalls grob wuerfeln, desgleichen eine Schlangengurke.
Wenn das Fleisch Wasser gezogen hat, den Deckel abnehmen, damit es verdunsten kann- nun die Gemuese zugeben, aber nicht umruehren.
Jetzt kommen 2 EL Paprika edelsuess, 1 EL Curry, 1 EL Tomatenwuerzer, 1 El Jodsalz, 1 EL Ingwer gemahlen, 1 TL Koriander und je einen Teeloeffel Knoblauch- und Zwiebelsalz.. das gibt den letzten Schliff.. schoen im Schuettelbecher gemischt- darueber gestreut.
Wenn das Fleisch kraeftiger duftet, das Ganze gut umheben und mit Deckel -abgesenkte Hitze- fertig garen.

Guten Appetit bei diesem sehr leckeren Essen..

Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.




underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -



***



Kartuschen - Thema: Helfersyndrom ?

Dieses in sozialen Berufen wohl haeufig anzutreffene Helfersyndrom
treibt zuweilen seltsamen Blueten.
Gerade kam wieder eine davon im TV:
"Illegales Camp von Rumaenen auf einer Industriebrache
in Frankfurt- ein 73j. Rentner hilft selbstlos".
Spaeter kam die Ergaenzung, dass es "Roma" waren, die hier "Arbeit" suchten,
aber wohl noch "keine gefunden" haetten..
ich hatte mich schon bei der 1. Meldung
ueber das Aussehen dieser angeblichen Rumaenen gewundert.
(Wir haben in der Verwandtschaft
eine eingeheirate Rumaenin, die ganz anders ausschaut)
Klar, es waren Zigeuner, die heute wohl "Sinti und Roma" genannt werden wollen,
obwohl diese seit tausend Jahren mit dem alten Ueberbegriff zufrieden waren,
ja sich selbst als Zigeuner bezeichnet hatten.
(Ich koennte ja noch verstehen, wenn sie kommen und sesshaft werden wollten -
was nie der Fall ist und auch noch nie war)
Beliebt waren diese Leute allerdings nie und nirgends.
Urspruenglich stammen sie wohl aus dem nordindischen Raum
und sind quer durch Europa vagabundiert bis zum heutigen Tag.
Die letzten Nomaden oder die Nachfahren vom Schinderhannes?
Es sind weniger "Vorurteile" der Bevoelkerungenen vieler europ. Laender,
wo diese Leute einfach einspazieren und Geld haben wollen,
sondern Erfahrungswerte:
Auf alle Faelle herrscht in den Einkaufslaeden Alarmstimmung,
wenn diese in Pulks auftauchen !
(Ich bin gelernter Kaufmann und weiss, wovon ich spreche)

Was bleibt, ist der unangenehme Nachgeschmack vieler mehr oder weniger radikaler "subkultureller Gruppen",
die deutlich zugenommen haben, weil dieses gesellschaftlich gerade gefoerdert wird..
Jede Regierung in Europa huetet sich davor, diese Fakten zu nennen,
die der Anfang vom Ende des Zusammenhaltes sind:
Subkulturen sind die Pilze auf dem morschen Baumstamm,
zusammen mit seltsamen Aberglauben, die man Religionen nennt.. !



Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***