Nach dem Eisenkuchen auf der Seite Alte Rezepte
lag das folgende Rezept ganz nahe - sooooo einfach!

Das "N o K n e a d B r e a d"
(Vereinfachte Version)


650ml warmes Wasser in eine Schuessel geben, 1/2 Beutelchen Trockenhefe (frische Hefe war viel zu schnell),
1 Essloeffel Salz und 1 Teeloeffel Zucker zugeben, mit 800gr Weizenmehl Typ 550 verruehren
und 12 Std. im Kuehlschrank - mit einem Porzellanteller abgedeckt- einstellen.

Auf das Arbeitsbrett etwas Mehl streuen, den Teig darauf ein paarmal falten.
Den Topf in den Ofen stellen, damit er heiss wird.
Den (Umluft) Ofen auf 220 Grad vorheizen -
den Topf herausholen und den Teig einfach hinein plumpsen lassen -
Topf wieder in den Ofen stellen und 35 Min. mit dem Porzellanteller drauf- backen.
Deckel abnehmen, dann offen weitere 35 Min backen -
- fertig ist das duftende Weiss-Brot mit prima Konsistenz.

Der Topf muss also feuerfeste Griffe haben.
Dieses Rezept ging wohl schon ein paarmal um die Welt und wurde so kommentiert:
Wer dann noch Brot im Supermarkt kauft, dem kann man auch nicht mehr helfen..



Ein paar Bilder mit diesem Ergebnis:
Brot1
2
3
4
5

Anmerkung:

Der Topf ist 12cm hoch und hat 20cm Innendurchmesser.

Nach den letzten 30 Minuten bitte nachsehen, ob das Brot schon braun genug ist-
lieber nochmal ein paar Minuten zugeben, ehe es zu blass bleibt..

Inzwischen ersetzt dieses Brot die Broetchen- die wir nicht mehr vermissen:
Samstags in der Frueh ansetzen, Abends backen, dann klappt es mit dem Fruehstuecks-Broetchen-Ersatz !

.. bitte nichts ueberstuerzen - das Brot muss im Topf ca 15 Minuten abkalten,
dann geht es ganz leicht heraus!

Hausfrauen streuen etwas Mehl zur Reinigung in die leere Schuessel, damit der restliche und sehr klebrige Teig sich leicht mit dem Kuechentuch auswischen laesst. (Das klappt prima, desgleichen ggf. auf der Arbeitsflaeche)



Inzwischen hat das "no knead bread" die sonntaeglichen Broetchen verdraengt.
Meine Frau hat die Zubereitung dieses Rezeptes selbst in die Hand genommen -
offenbar macht es ihr Freude..
Es ist ja auch toll, wie der Teig im KUEHLSCHRANK aufgeht und immer gleich gut wird!
Das Brot bleibt mehrere Tage frisch und ist garantiert kein Ladenhueter.
(Wir essen zu dritt davon)
Mit der Brotschneidemaschine kann man davon gute und grosse Schnitten servieren,
die mit guter Butter, Honig, Marmelade, Erdnussbutter, Kaese oder Wurst belegt -
gleichermassen gut schmecken.

Wiki no knead bread




Externe Empfehlungen:
http://www.monika-web.de/no-knead-bread.html Monika-Web

Wir haben einige Broetchenrezepte versucht und nicht so fuer gut befunden, es ist uns definitiv zu muehsam und so werden weiterhin vorgefertigte Broetchen gekauft.. (Rechne ich die lange Knetzeiten, kann man sich die Broetchen auch fertig kaufen)

Hier gehts zum allgemeinen Brot backen

Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.





Button

Startseite - Impressum -