Reihenweck 6



Nun kommen langsam die Zitrusfruechte ins Gerede:
"Vitaminspender oder Giftbomben?"
Die Sendeanstalten lesen ganz offenbar mit und greifen einige meiner Themen auf,
z.B. Statistiken und Demographie, die Gefahr durch radikale Zuzuegler, bis zu neuen Rezepten.
Mich freut es wie einen Chinesen, der ja traditionell die Kopie als eine Ehre ansieht..
..auf alle Faelle hilft die gegenseitige "Befruchtung" im Geiste zu besseren Gedanken.
Und was blasen sie sich wieder auf, die Professoren und Fachleute der Ernaehrungswissenschaft-
die meisten koennen keinen Nagel gerade in die Wand schlagen oder ein Spiegelei machen -
aber grosse Toene hoere ich allemal:
"Man sollte keine Dosen kaufen"
Die frischen Fruechte aus Uebersee sind nicht nur ziemlich arg gespritzt,
sie sind auch noch total ueberlagert in den Kuehlhaeusern gefangen gehalten worden..
.. da ist garantiert nichts "Gesundes" mehr drin!
Inzwischen gibt es viele Test's, die klar belegen:
Konserven sind besser als ihr Ruf!

***

https://www.gmx.net/magazine/politik/deniz-solidaritaet-machtlosigkeit-32195550

Machtlos gegen die Tuerkei, gegen Erdogans Machtgelueste, gegen Religionswahn?
Nicht ganz! Wir sollten endlich daran denken, dass die Doppelstaatlichkeit ein Problem wird,
s.o. und die Leute vor die Wahl stellen: Deutscher oder Tuerke.
Wobei allerdings die aktive Zugehoerigkeit zu einer radikalen Religion (Scharia)
ein KO-Kriterium sein muss, das man hier nicht dulden darf,
soll die Demokratie und Fortschritt keinen Schaden erleiden.
Man muss dem Groessenwahn des tuerkischen Denkens die Nicht-Verlaengerung
der Aufenthaltserlaubnis entgegensetzen - klipp und klar.
(..und zwar, bevor radikale Parteien gewaehlt werden:
Eine Radikalitaet zieht die gegenseitigen Radikalen magisch an,
wer das zulaesst, gewaehrt eigentlich schon Beihilfe!)

***

"Jetzt auf den Ausbildungsplatz 2018 bewerben!"
Die Welt wird immer irrer- jetzt, am 1.Maerz 2017 auf einen Ausbildungsplatz im naechsten Jahr?
Hallo? Gehts noch? Was ist, wenn der "Azubi" bis dahin sein "Einser Abi" noch nicht hat?
Manchmal denke ich, es waere besser die Kids lernen Blockfloete und setzen sich an die Strasse..

***

1. Maerz 2017 - die Englaender haben erstmals mehr Traffic (2,35GB
meiner Homepage(6,78GB) beansprucht als Deutsche.
Die Seite "Peter" ist von ueber 200 auf 128 Besucher (im Februar) abgerutscht, waehrend die
Seite "Geschichtliches" auf 131 Besucher angewachsen ist- nur die erste Seite dieser Reihe!
4322 Besucher im Monat, die 9722 Seiten angeklickt haben, ist schon ein Einbruch-
im Februar waren allerdings auch weniger Tage - 3 weniger als bei einem langen Monat
und 2-3 Tage Wartungsarbeiten durch den Provider haben ebenso keine Daten anzeigen lassen..
So kann man davon ausgehen, dass 20% "systemisch bedingt" weniger war-
1944 Seiten oder 864 Besucher koennten es mehr gewesen sein, haette der Monat 31 Tage
und keine Wartungsarbeiten gehabt: 11666 Seiten oder 5186 Besucher.
Aber so ist das mit Statistiken- man muss damit umgehen und leben lernen.

***

http://www.t-online.de/auto/technik/id_77946456/kaertchen-am-auto-was-wirklich-dahintersteckt.html

In diesem Bericht geht es um die Kaertchen-Schieber auf den Parkplaetzen, die ihre Visitenkarten
hinter die Scheibenwischer und Dichtungsgummis schieben, was uebrigens nicht erlaubt ist.
Dahinter stecken fast immer auslaendische "Mitbuerger",
die ihre krummen Rosstaeuscher-Geschaefte machen wollen..

***

http://hessenschau.de/gesellschaft/leben-im-12-quadratmeter-haus,leben-in-mini-haeusern-wohntrend100.html

Arm zu sein kostet aber 30-50.000 Euro plus Stellplatzgebuehr..
..sehr huebsch ist es trotzdem!

***

http://www.tagesschau.de/ausland/usa-telekomaufseher-netzneutralitaet-101.html

Dark-Net und Islamisten, linke und rechte Chaoten - kein Wunder, dass man einen Riegel vorschieben will..
..die Netzneutralitaet gibt jedem die Moeglichkeit, mitzumischen.
Dass dabei auch die freie Presse sterben wird, ist ein "Kollateralschaden"?
Vielen Dank. Das hilft Despoten auf die Spruenge noch wirrer zu agieren,
weil nichts mehr aufgedeckt werden wird.

***

Das Leben im Wald muss ein wunderbares sein, so koennte man meinen,
wenn einer im Fernsehen sein Leben in der Natur beschreibt.
Er wohnt im Tibi, duscht und fruehstueckt aber daheim bei Mama -
der Typ schaut wie Dreissig aus und schreibt Buecher.
Das haette er auch daheim auf dem Grundstueck der Eltern machen koennen,
dann waere der Weg nicht so weit gewesen bis zum Kuehlschrank..
..manoman(n) sind wir Zuschauer und Zuschauerinnen so doof,
wir lassen uns jeden Quatsch als "News" verkaufen!

***

Das Leben geht weiter, wir hier auf dem Land ist ganz anders als das in der Stadt.
Besonders in einigen Doerfern, wo der Zusammenhalt eher ein zusammen wohnendes Einsiedlerleben
bedeuten kann - wie in unserem Dorf zwischen Taunus und Westerwald.
Wer nicht gerade in Vereinen aktiv ist (was seltsame Neid- und Eifersuechte einbringt),
ist hier so einsam wie auf einer Hallig, waere da nicht der taegliche, ausgiebige Spaziergang,
wo sich doch schon so einige interessante Gespraeche ergeben.
Was frueher veraechtlich "Tratsch" genannt wurde, ist heute "Kommunikation".
Es kommt immer auf die Sichtweise an.
Wir kennen eigentlich niemanden, der sich durch die Zuwanderung -
ganz besonders durch die Unterstuetzung durch die Politik -
fremd im eigenen Land fuehlt,
was bei dem Einkauf, ganz besonders nach einem Besuch
in der Metropole mehr als drastisch vor Augen gefuehrt wird.
Werden unsere Staedte zu arabischen Slums?
Man fuehlt sich verraten und verkauft.
(Egal welche Partei zuvor angekreuzt wurde)
Die Leute waehlen trotzdem nicht radikal - noch nicht.

Von Ferne klingt der Trump und wo er recht hat, hat er recht:
Die USA wollen die US-Amerikaner wieder an erster Stelle ihres Interesses sehen.
Zumindest diesen Satz koennte unser Deutschland auch gebrauchen,
solange es noch nicht ganz und gar ueberflutet und verkauft worden ist.

Wir leben in einem kleinen Dorf mit 900 Einwohnern,
die tagsueber ausgependelt sind - dh. es ist recht still hier.
Dieses Dorf liegt direkt am Hang eines erloschenen Vulkans -
was auch auf die kommenden Wahlen ein Licht werfen koennte.
Bis September ist noch lange hin, zuvor kommt der Garten und die Wanderungen dran,
auf die wir uns sehr freuen,- wir sind mit Sicherheit zufriedener
als die Flugtouristen und Stadtbewohner.
Deshalb sind wir der Meinung, dass bald die Landfluechter wieder zurueck kommen
und zu Stadtfluechtern werden - warten wir's ab !
(Wir halten bis dahin die Stellung - ueber das Internet laesst sich trefflich publizieren)



(Die Tochter ist schon zurueck gezogen - aus der Stadt in ein altes Bauernhaus im kleinen Dorf,
wo sich Has' und Fuchs "gute Nacht" sagen!)

***

"Im Radio-Museum Linsengericht zeigen sie Radiogeraete
aus den aufregenden Rundfunkjahren unserer Geschichte.
Das deutsche Radio war in guter und schlechter Zeit,
unser Radio ist noch heute Kultur, Unterhaltung und Politik.
Das deutsche Radio - Geraet war in den 30er und 50er-Jahren Weltspitze,
heute ist es laengst vom Markt verschwunden !"

Das liegt daran, dass unsere Industrie stolz ist, die Asiaten im Betrieb herumzufuehren-
(das habe ich selbst und persoenlich erlebt)
so verschwinden Schluesseltechnologien ins Ausland,
wo die Produkte viel billiger hergestellt werden koennen:
Ohne Umweltschutz- und Arbeitsschutz und ohne gerechte Loehne..

***

01.03.2017
Ein 7jaehriges Kind ist in Castrop - Rauxel
beim Ueberqueren einer Strasse von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden.
Die Beamten und Rettungskraefte am Unfallort
wurden von Angehoerigen des Kindes aggressiv angegriffen.
Das ist Multikulti pur, wie folgende Meldung:

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/leverkusen/leverkusen-31-jaehrige-frau-in-luetzenkirchen-vergewaltigt-aid-1.6645103

31j. an Bushaltestelle von drei Maennern brutal vergewaltigt..
Sicher ist es nur eine Vermutung, aber "postfaktisch" ist bestimmt nicht,
dass man bestimmte Typen vor der gruendlichen Sozialisation niemals auf die Menschheit loslassen sollte.

***

"Es ist Morgen und ich liebe dich noch immer" singt der Schlagersaenger.
Na, dann hat die junge Dame nochmal Glueck gehabt !
Was wollen wir dazu sagen, wo inzwischen 43 gemeinsame Jahre ins Land gingen?!

***

Die gute alte Schallplatte, wie klang die so schoen!
Ich bin inzwischen auch auf der Suche nach "Retro" oder "Vintage"
(ein deutsches Wort ist wohl nicht schicklich)
und warum finde -nicht nur ich- den Klang der alten Geraete besser?
Es ist keine Einbildung oder Spinnerei, sondern ganz einfach zu erklaeren:
Das Fraunhoferinstitut hat damals die hochmoderne Komprimierungsmethode MP3 erfunden,
die heute ueberall Standard ist.
Wie der Begriff "Komprimierung" schon sagt, wurden "unwesentliche"
oder "fuer das menschliche Ohr unhoerbare" Geraeusche weggelassen.
Auf diese Weise sind nur die tatsaechlich hoerbaren Schwingungen
auf das Band oder die CD uebernommen worden.
(Deshalb passen ja auch so viele Lieder auf eine einzige CD!)
Nun ist das Problem bei der Schallplatte die Rille, bei der CD die "Grille",
wenn es ploetzlich mittendrin seltsam abhackt.
(Kein Wunder, denn wenn nur die Rahmen-Infos auf der Scheibe sind
und eine der wenigen Punkte nicht mehr lesbar werden, wirkt sich das hart aus.
Wer den vollen Klang haben will, wird um die volle Aufnahme-
ob das nun auf CD oder Platte gepresst wird, ist egal-
nicht drum herum kommen: Dann passt aber nur noch 1 oder 2 oder 3 Lieder auf die CD.
Beim vollen Klang sind unter Umstaenden Hintergrundgeraeusche, Takt, Raeuspern,
Blatt-Rauschen etc. mit in der Musikinformation des Datentraegers..
Ich bin der Meinung, dass diese "Information" schlicht und ergreifend fehlt,
die Lieder wirken irgendwie steril und luftleer, sind einfach nicht so rund und plausibel.

Mir ist klar, dass man sich an die moderne Technik gewoehnt und nichts vermisst,
bis zu dem Zeitpunkt, wo das Produkt nicht mehr ganz so gut klappt -
ob das ein Auto, ein Telefon oder die Musikanlage ist,
wird erst dann verglichen, wenn alte Technik im Vergleich erlebt wird,
wozu auch die Haptik gehoert !
(Als "Beweis" setze ich die uralten Instrumente, wie Geige,
Floete oder Klavier gegen die Elektronikorgel)

Heute wird so vieles "entzaubert" - und versachlicht;
immer mehr Leute versuchen gerade deshalb wieder etwas "Zauberhaftes"
zu neuem Leben zu erwecken..

***

https://de.nachrichten.yahoo.com/riesiges-tor-zur-unterwelt-in-sibirien-hort-einfach-nicht-auf-zu-wachsen-133524914.html

Die Einwirkungen von uns Menschen, die globale Erwaermung und Abholzungen
lassen die Perma-Frost-Schichten schmelzen - die Folge ist, dass ein Luecke entsteht,
die zusammenfallen muss. (Eis hat eine groessere Ausdehnung als Wasser)

***

https://de.nachrichten.yahoo.com/forscher-deshalb-schmecken-tomaten-nach-120807685.html

Nun, je mehr verzuechtet und kuenstlich bewaessert und beleuchtet wird,
um so weniger schmeckt Gemuese nach Natur.
Wir koennen nur dazu raten, auf dem Balkon oder Terrasse oder Garten selbst Tomaten anzubauen.
Das ist nicht so schwer und gelingt praktisch immer.
Der Geschmack ist unvergleichlich, weil die Fruechte bis zum Essen
die volle Sonne abbekommen haben,
waehrend die Tomaten vom Supermarkt lange zuvor gepflueckt und verschickt wurden.
Uebrigens sind die kleinen Cherrytomaten die unspruengliche Sorte..
Wer mit Tomaten kochen moechte, nimmt am besten die Tomaten aus der Dose, gehackt oder enthaeutet,
die sind lange in der Sonne gewesen und vermutlich solche,
wo die weniger schoenen Stellen heraus geschnitten wurden
oder die schon zu reif waren um verschickt zu werden.
Inzwischen geben sogar Chefkoeche meiner These -s.o.- recht...

***

https://www.gmx.net/magazine/panorama/achtjaehrige-hunden-schwer-verletzt-32196326

Ohne meinen Kommentar darf so eine Meldung nicht ablaufen und dann auch nur da,
wo militante Halter der Ueberzeugung, gleich mehrere Hunde halten zu muessen, nicht moeglich sind-
hier auf meiner eigenen Seite.
So wie ich das sehe, liegt eben die Crux da, wo mehrere Hunde ein Rudel bilden.
Wer die Rudeldynamik kennt, weiss Bescheid -
entweder man ist Rudelfuehrer, den die Hunde bedingungslos akzeptieren oder man fuettert nur.
Letzterem beissen buchstaeblich die Hunde, wenn diese nicht ganz besonders sozialisiert sind.
(Was in den allerwenigsten Faellen der Fall ist.)
Nach meinen Beobachtungen sind heute immer mehr Hunde eine oeffentliche Gefahr,
auch wenn die aus sued- oder osteurop. Laendern als "herrenlos" und "harmlos" vermittelt wurden.
Man weiss nie was so ein Tier erlebt hat.
Das schwaechste Glied in der Kette - Mensch - Hund ist eben.. das Kind.
Rottweiler und aehnliche grosse Hunde sind dabei freilich eine toedliche Gefahr-
ein kleinerer Koeter beisst ins Bein, so ein grosser Hund trifft ein Kind ins Gesicht,
in den Kopf oder wirft es einfach um.
Dieser Gefahr sind sich offenbar immer weniger Halter - ganz besonders auffaellig hierbei Frauen-
wirklich bewusst.
Schaut Euch mal um - es stimmt, bis aufs Tuepfelchen.
Wer glaubt etwas entgegnen zu muessen, sollte sich meine Seite Peter anlesen.

***

Maerz 2017
"Sc hulz wettert gegen Populisten!" haha - und wie ist er nach oben geflutscht?
"See hofer wettert und stichelt" - haha - aber er hat sonst kein Rueckgrad und kein Konzept,
wie alle anderen dieser Spezialisten, vermutlich waren an diesem Aschermittwoch alle blau,
auch die Berichterstatter..

***

Die FD P hat auf meine Anfrage geantwortet, - ich habe geschrieben:
Es ist 5 vor 12 es wird allerhoechste Zeit, dass die Partei mit einem Programm heraus rueckt,
das man lesen und verstehen kann..
und sich nicht wieder schwammig an eine grosse Partei haengt,
die ganz andere Dinge will, Hauptsache man kommt als Juniorpartner
mit an die Fleischtoepfe?

"Sehr geehrter Herr Müssig, vielen Dank für Ihre Nachricht. Die FDP ist eine eigenständige Partei und kein bloßes Anhängsel einer anderen.
Wir werden uns daher nicht im Voraus des Wahlkampfes auf einen Koalitionspartner einschießen."

Jaja und wo ist das Programm und wo die Aussage?
Wie Jesus Christus in Gleichnissen reden, das kann doch nicht deren Ernst sein?!
Nun bin ich ganz genau wieder am Anfang der Ueberlegung:
Was kann man heute noch waehlen?
(Ich halte Koalitionen fuer den Tod der Demokratie)

***

Hier folgt ein Lehrstueck in Sachen Internet-Kommentare:
https://www.gmx.net/magazine/panorama/oma-polizisten-tot-brachiale-flucht-endet-imschilf-32195526

***

http://www.auto-service.de/news/94996-jd-power-studie-zuverlaessigsten-automarken-usa.html

Ich staune, dass die Autos nochmal deutlich haesslicher "designed" werden konnten !
Da werde ich doch glatt zum "Pedalisten" (Ausdruck der "Gr uenen Partei" in der Wahlkampfzeit..
..nun weiss ich endlich auch, welche Geistesgroessen fuer unsere neuen Ausdruecke
oder Wortschoepfungen zustaendig sind !
Man wird alt wie eine Kuh und lernt immer noch dazu ;)

***

https://www.unicef.de/informieren/projekte/einsatzbereiche-110796/hunger-111210/hunger-in-afrika/135392?display=1&utm_source=adDefend&utm_medium=banner_tkp&utm_campaign=Nothilfe_2017_hungersnot_adDefend=RON-299-1647

Eine besonders aggressive und handgemeine Spendensammelaktion -
125 Euro sind bereits eingetragen im Spende-Feld. 56 Euro fuer 2100 Tuetchen Milchpulver -
einen Nummer kleiner gehts wohl nicht?

***

Ein tuerkisches Regierungsmitglied, der Justizminister persoenlich -
will in Baden-Wuerttemberg auftreten und fuer das Praesidialsystem der Tuerkei werben.
Geht's noch?!
Nur ein linker Abgeordneter Deutschland protestiert:
"Wir duerfen keine Werbung fuer eine Diktatur zulassen"
Diesmal hat sogar ein Linker gepunktet - mal was ganz neues..
Ich finde, wenn jemand freiwillig in ein anderes Land gegangen ist, sollte man auf einer Veranstaltung
der alten Heimat im Exil keinesfalls teilnehmen, ohne Gefahr zu laufen, nach Hause geschickt zu werden.
Es wird dringende Zeit umzudenken - auch eine Demokratie muss sich wehren!

***

http://www.oberlahn.de/29-Nachrichten/nId,199701,Verkehrsunfall-mit-leichtverletzter-Person.html#comments

SUV-Unfall? Ich denke bei diesem seltsamen Unfall, wo das Auto einer Fahrerin ist mit dem Auto auf die
linke Spur "geraten" und ein LKW mit Haenger versuchte auszuweichen, kam auf die -vermutliche aufgeweichte-
Bankette und rutschte in den Graben, fuhr in Schraeglage gegen mehrere Baeume, wobei die Aufbauten z.T.
abgerissen worden sind. 208.000 Euro Schaden - wie die Polizei diese Summe wohl so schnell hat schaetzen koennen?
Wieso schreibe ich diesen Unfall auf?
Der Unfall ist in einer Regenperiode nach dem Winter, die Fahrbahnraender sind durchnaesst,
es geht ein heftiger Sturm mit 80-90km/h durchs Land, dort droben im Westerwald, wo der Unfall war,
sind die Sturmspitzen deutlich staerker, weil viel freie Flaechen sind.
So ein hoehergelegtes Fahrzeug, wie ein SUV oder Van bieten eine groessere Segelflaeche..
..deshalb wird das Auto der Frau schlicht auf die andere Seite der Fahrbahn geblasen worden sein.
(Wie die heutigen Fahrer- und Fahrerinnen fahren, wird die Geschwindigkeit nicht reduziert,
sondern stur weitergefahren, im Winter wie im Sommer.)

***

http://www.oberlahn.de/29-Nachrichten/nId,199564,Papa-bei-kranken-Kindern.html

Unser Land hat einen sehr hohen Sozialstandard, wo sogar Vaetern kranker Kinder:
Zwar gibt es keine Lohnfortzahlung, wohl aber Anspruch auf Krankengeld fuer Kinder bis 12 Jahre.
Im Osten Deutschlands deutlich staerker in Anspruch genommen als im Westen
ist der Trend klar: Frauen arbeiten voll zu, sind gleichwertig ausgebildet,
Haushalt und Familie muessen sich geteilt werden.

***

"Profitieren trotz Scheiterns - ein Neuanfang in der alten Heimat mit Geldern der EU"
Die Fluechtlinge wollen z.T. wieder weg von Europa..

http://www.tagesschau.de/ausland/afrika/senegal-rueckkehrer-101.html

http://www.tagesschau.de/ausland/aegypten-fluechtlinge-103.html

Andere sind in Aegypten und meinen: "Jede Hoelle in Europa ist besser als Afrika"
Und es sind ueberwiegend muslimische juengere Maenner.

***

http://www.tagesschau.de/inland/chancenspiegel-101.html

Ausgerechnet von B ertelsmann (die waren frueher fuer Drueckerkolonnen bekannt) kommt eine Studie
dass die Schulabbrecher weniger werden, dafuer mehr Abiturienten werden..
Wir sehen z.Zt. gerade wie und warum das so sein KOENNTE:
Unsere Enkelchen durchleiden gerade das Schulsystem, wo die Eltern immer mehr und mehr zupowern muessen,
mit Musikschulen, Nachhilfen und elektronischen Hilfsangeboten, bereits in den ersten Klassen!
Wir erleben, dass im 2. Schuljahr die Vorauswahl fuer das Gymnasium getroffen werden,
wie die Kids mit Apps sogar noch in den Ferien mit "freiwilligen" Arbeiten traktiert werden.

***

http://www.tagesschau.de/inland/politischer-aschermittwoch-105.html

Politischer Aschermittwoch, alle sind Gewinner, alle beklatschen sich selbst und alle feiern sich als Sieger!

***

Eine "reiselustige Familie" aus Norwegen kam von London und in Hamburg kam es zum Sreit mit der 17j. Tochter,
die dann wohl ausgebuechst ist. Gezeigt wird die norwegische Tochter verschleiert mit dunkler Hautfarbe..

***

http://www.zeit.de/news/2017-03/02/eu-britisches-oberhaus-aendert-brexit-gesetz-02070811

Genau das habe ich mir gedacht - die Englaender wollen ueber das Oberhaus ihr Unterhaus korrigieren,
weil die knappe Volksentscheidung fuer den Ausstieg des Landes aus der EU der Wirtschaft das Kreuz brechen koennte..

***

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/arm-und-reich/330-000-stromsperren-in-deutschland-15-7-prozent-von-armut-bedroht-14905254.html

15,7% der Deutschen sind von Armut bedroht, Strom und Gas werden abgestellt-
ausgerechnet ein Statistik-Professor bezeichnet diese Statistik als "schwachsinnig".
Ich finde, wer Statistiken eine Bedeutung zugesteht, ist eher in Gefahr dieses Praedikat zu fuehren..

***

https://www.gmx.net/magazine/panorama/wien-lange-haftstrafen-gruppenvergewaltigung-deutschen-32199426

Gruppenvergewaltigung einer Deutschen durch Iraker endlich verurteilt..

***

http://hessenschau.de/panorama/hells-angels-boss-mucuk-wurde-von-zwei-taetern-erschossen,rockerboss-zweitaeter-100.html

In welchem Land leben wir eigentlich?
Wieso duerfen sich Radikalinskys aller Nationen bei uns hemmungslos austoben?
"Was geht ab mann?"
Viele Deutsche verstehen die Welt nicht mehr -
sind wir zu Fremden im eigenen Land geworden?
Muss wirklich "einmal anders" gewaehlt werden, damit die da oben wach werden?
Ich finde, dass unsere angeblichen "Demokraten" in den Parteien
ein gefaehrliches Spiel mit dem Feuer betreiben.
Ganz offenbar will keiner Bemerkungen von unten, Einwuerfe von "Unberufenen" hoeren
oder lesen - das Wahlvolk wird inzwischen laengst als "inkompetent" angesehen.
Agenda 2010 und andere Verarschungstools zugunsten der Wettbewerbsfaehigkeit der deutschen Unternehmer
war -nicht nur fuer mich oder uns- ein deutliches Signal:
Ihr verdient zuviel, wir wollen Exporte foerdern, euer Lohn stoert dabei -
aber unsere Profite sollen wachsen, zur Freude von Aktionaeren und Geldanlegern und Managern.
Die eigentliche gesellschaftliche und politische Katastrophe dabei ist,
dass unsere gewaehlten Politiker fleissig dabei mitmischen.
Unkontrollieriert und unbestraft - statt einmal klar das Beamtengesetz zur Geltung zu bringen,
wenn es um Volksvertreter geht.
Es haengt so vieles zusammen, da fallen die Rocker- und Mafia-Banden schon bald nicht mehr auf!

***

Politik scheitet bereits an den Verkehrsproblemen unseres Transitlandes so eindruckvoll,
dass man von einem Vollversagen sprechen kann.
Von den Mautbruecken bis zur Strassenmaut fuer alle und den Effizienzklassen,
von denen man sich leise pfeifend wieder zurrueck gezogen hat, weil sie schlicht dumm waren.
Unausgereifte Sachen, blindwuetig durchgesetzt, typisch nach Art der Fehlqualifikanten,
die Rechtsanwaelte in den allermeisten Aemtern nun mal sind.
Selbstverstaendlich agiert Politik nur nach dem Mund der Unternehmer,
sonst waere laengst ein generelles Tempolimit,
ein generelles LKW Ueberholverbot,
eine generelle Abgas-Kontrolle und Nachruestpflicht,
ein Dauerfahrverbot fuer Oldtimer aller Art (Auch Traktoren und Motorraeder),
sowie ein Verbot sinnloser (Urlaub und Vergnuegungsfluege fuer Politiker und Umweltschuetzer)
Flugbewegungen durchgesetzt worden, nimmt man das Thema "globale Erwaermung" und
"Umweltschutz" und "Feinstaub" und "kaputte Strassen" ernst.
Die Gesetze waeren eigentlich schon rudimentaer vorhanden,
sie muessten nur noch umgesetzt werden.
Bis dahin nimmt sich die Bevoelkerung das schlechte Vorbild derer da oben
an und macht es ebenso- es wird geflogen bis die Schwarte kracht und
jeder Meter auf Erden mit dem SUV zurueck gelegt -
bis auf die Ausnahme:
Fahren mit dem eigenen Oldtimer, was immer mehr zum Trend wird.
Mancher Dussel singt: Ich bin mehr als einmal um die Welt geflogen..

***

Die Country-Band "T ruckstop" mit ihrem neuen Song "Made in Germany" spricht das aus,
was die meisten Deutschen denken.
https://www.last.fm/music/Truck+Stop
https://www.truck-stop.de/
https://www.truck-stop.de/news/die-made-in-germany-club-tour-2017

***

Mit dieser "Nachricht" und mit dem Hinweis auf die aelteste Brennerei Europas in Schlitz,
die einen ganz ausgezeichneten Single Malt machen, verabschiede ich mich aus der Politik,
jeglichem Versuch mit "einbringen zu wollen":
Mit der F DP hat mir die letzte waehlbare Partei eine eiskalte Abfuhr erteilt.
Ich bin fest der Ueberzeugung, dass die Parteien sich von der "Waehlerin und dem Waehler"
verabschiedet haben.
Uns - und das sehen wohl 3/4 aller Leute so, die wir kennen oder je getroffen haben -
Kleinbuergern oder Bauchgefuehl-Leuten, die mit beiden Beinen auf bescheidenem Boden stehen,
ist sowieso kein Platz mehr in der Welt der radikalen Akademiker?
Weit gefehlt- der Boomerang wird kommen, darauf kann man sich verlassen.
Man darf gespannt sein, wie kuenftig die Regierung gebildet wird-
per Promi-Votum oder durch eine Zusammenkunft der Partei-Spitzen?
(Wo jetzt schon nur noch "Hof gehalten" wird.)
Deshalb werde ich mich kuenftig aus dieser Sache ganz zurueck ziehen.
Wir sind wohl auf dem Weg zu einem Praesidialsystem, wie die Tuerkei.
Die naechsten Seiten "Reihenweck", die mit dem Klick auf das Titelbild kommen,
werden ausschliesslich meine Lieblings-Themenbereiche zu Wort kommen lassen,
ohne ein Wort oder Satz zur Tages- oder Parteipolitik oder Pressemeldungen in diese Richtung.
Desgleichen halte ich Bemerkungen zum Umweltschutz fortan "fuer in den Wind gespuckt" :
Besonders eindrucksvoll wird diese Meinung zum Thema politisch Taetige
durch die Fernseh - Sendung am 2.3.2017
untermauert, in der die "einfachen Herkuenfte" von ein paar politischen Granden
beleuchtet wurde, deren tatsaechliche Motivation und Taten naeher beleuchtet wurde.
Das Wort "Populismus" hat dabei eine neue Bedeutung als Schimpfwort bekommen !
(Allen diesen Politikern wuerden wir an der Haustuere nicht mal ein Stueck Seife abkaufen.)
Uns beiden wurde es ganz flau, denn auch wir zaehlten zu deren Waehlern.
Ich glaube nicht, dass man die Skrupellosigkeit dieser Leute toppen koennte.
"Hannover - Komplex" eine Sendung des N24 Senders um 21.00 Uhr..
"Denke ich an Deutschland in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht"
(Heinrich Heine)

***

In diesem Sinne schon einmal vielen Dank fuer die Aufmerksamkeit,
die aus so entfernten Ecken der Welt und mit so vielen Besuchern
ueber all die Jahre meiner kleinen privaten Homepage, meinem Steckenpferd zuteil wurde!
Selbstverstaendlich wird "plaetzchenwolf .de und .eu"
so lange wie moeglich weiter gehen,- Ehrensache !


Button

Zurueck zur Startseite -
Impressum

***



***



Kartuschen - Thema: Gottes Wohnstatt


Nach einer unglaublichen Zahl an Religionsschriften, wo ich freilich auch gelernt habe in der lateinischen Urschrift zurecht zu kommen, nach unzaehligen Recherchen in dieser Sache mitsamt einer grundlegenden Vertiefung mithilfe der Historie, soll mit diesen Zeilen ein Schluss-Strich oder Fazit gezogen werden:

Schamanen waren der Ursprung, Priester entstanden und bildeten irgendwann die unterschiedlichen Religionen, die sich mit den Grundfragen des Lebens in geistlicher Hinsicht befassten:

Das Denken, der Geist, die Frage nach dem woher und wohin - was wird nachher sein - hat die Menschen schon seit Urzeiten beschaeftigt, zuerst an den Lagerfeuern, spaeter im heiligen Bezirk, dann in den Gotteshaeusern.

Dieses raffinierte "Copyright" der Seele, des Uebersinnlichen hat Konkurrenzen gebracht, nicht nur unter den Religionen und deren unzaehlen Stroemungen, sondern auch zu den Naturheilern und Hexern/Hexen - man verfolgte einander und brachte sich aufs "christlichste" um die Ecke.

Darauf wollte ich hier weniger eingehen, als vielmehr um die persoenliche Umsetzung des Seelen-Gedankens, des "goettlichen Funkens" (altes Testament) und der Hoffnung auf ein Weiterleben nach dem Tod - etc.

Nach meiner Ueberzeugung ist jegliche Ausschmueckung reine Phantasie, ob das die griechischen Goetterfamilien oder die juedische Einheit von Volk, Religion und Staat, ob das jenes "Sendungsbewusstsein" oder Missionierung anbelangt, ist nur reiner Erklaerungsbedarf auf Fragen der Mitglieder bis man daraus ein Dogma machte, das mit "liturgischen Ordnungen" mit viel Klimbim und Getoese die Erwartungshaltung der Glaeubigen befriedigte.

Was ist, wenn ein Apparat ausgeschaltet wird?
Er ist aus.
Die Franziskaner haben die "innere Armut" gepredigt, was soviel bedeutet, dass man sich von irdischen Besitztuemern loesen soll, die viel zu viel Aufmerksamkeit erfordern und vom eigentlichen Sinn des Lebens ablenken, ja sogar diesen konterkarieren, wenn sich alles nur noch um den "Aufstieg" und um das "Soziale Habitat" dreht.

An allen diesen Predigten ist ein Funke Wahrheit oder besser Lebensbeobachtung eingebaut, sonst wird der Quark nicht angenommen!

Was ist, ist jetzt - nicht spaeter!

Gib mit warmen Haenden - so hat man frueher gesagt.

Heute will man sich lieber selbst etwas goennen statt "goenne koenne" und fliegt lieber in die Karibik, als den Kindern etwas zu schenken.. (man goennt sich ja sonst nix)

Ob es ein Weiterleben nach dem Tod gibt? Ich denke nicht - eher in der Form einer gewissen Seelen - Wiederbegegnung, wobei das Wort "Seele" ein Kunstbegriff der Glaubenslehre ist - kein bewiesenes oder wissenschaftlich erhaertetes Ding, sondern eine Art neuronale Sonderfunktion, deren Wirkung oder Existenz noch keiner erklaeren konnte. Da es dieses Gespraech wohl schon in der Altsteinzeit gegeben haben wird, gehe ich mal davon aus, dass wir einen Funken in uns haben, der individuell und somit eine Parallelwelt ist, die sich aus der ungeheueren Komplexitaet des Gehirns ergibt.

Wer eng an eng mit einer intelligenten Hunderasse (Schaeferhund) lebte, der von Welpenbeinen an uns Menschen sozialisiert wurde, weiss schon besser Bescheid: Was sich im Spiegel erkennt hat einen Geist und was einen Geist hat, hat auch eine "Seele" - ganz ohne Frage.

Sollten wir uns wiedersehen, dass wohl eher in dem Gedanken an die "ewigen Jagdgruende" - und das erklaert auch den alten Spruch : "Hilf die selbst, dann hilft dir Gott"
Na, wo sitzt er denn nun, dieser Gott?
Und wer sagt, dass dieser maennlich und nicht weiblich oder gar beides ist?
Und an anderer Stelle ist vom "Gefaess Gottes" die Rede, dass jener in uns wohnt.

Richtig, in uns selbst. Wer nicht an sich selbst "glaubt", glaubt eben nur dem Prediger, dass dieser der "Vertreter Gottes auf Erden" sei - dabei ist er der Vertreter der Glaeubigen, die Gott in sich haben: "Ihr seid die Gemeinschaft der Heiligen" - man muss nur ein wenig zwischen den Zeilen lesen..

..und dabei begebe ich mich bereits in den Bereich zu glauben, dass die Uebersetzungen der heiligen Schrift, die bekanntlich 70-80 Jahre nach dem Tod des Religionsstifters ueberhaupt erstmalig aufgeschrieben wurde, auch stimmig uebersetzt worden ist? Wie viele Bedeutungen eine einzige Vokabel haben kann, weiss jeder, der eine andere Sprache gelernt hat. (Siehe Jungfrau und junge Frau) Vom Mutterwitz den Besonderheiten der Syntax der Herkunftssprachen Arabisch, Aramaeisch, Haebraeisch, Griechisch und Latein ganz zu schweigen - was ist also tatsaechlich empirisch und nachvollziehbar, beweisbar, verifizierbar ?

Ich denke, wer nicht an sich glaubt, hat nicht nur "Gott" verloren, sondern auch den auf Gebeten beruhenden Selbstheilungsmodus, der uns gegeben ist: Man sagt, dass dieses "Placebo" gut 1/3 der Medikamentierung bewirken kann.. wie gesagt, so man dran glaubt. Ich moechte damit nicht sagen, dass die "Gottlosen" nicht ausschliesslich Leute ohne Religion sein muessen, es sind vielmehr diejenigen, die zu schuechtern oder wenig selbstbewusst sind, mit oder ohne "Glaubensbezug"

Was noch bleibt ist die Enttarnung von religioesen Stroemungen und vor allen Dingen der ganzen Institutionen "Kirche, Synagoge, Moschee" als das, was sie in Wahrheit schon immer waren: Machtinstrument, Bevormundung und Jobmaschine.

***

Ueberall ist auch was Gutes dran, so auch an den Religionen, die vor dem "Gut und Boese" warnen, was vielleicht auch nur Gegensaetze wie Plus und Minus, Hell und Dunkel oder dem yin und yang aehnelt. Und exakt diese beiden Gegensaetze sind es, die sich im Geist bekaempfen oder zumindest uneins sind, wie die Zuenglein an der Waage, die uns austarieren lassen was so im Leben auf und zu kommt.

Auf meinen Seiten "Geschichtliches" habe ich versucht, auch diesem Thema - was unloesbar mit der Menschheitsgeschichte verbunden ist - mehr als genug zu beleuchten. Vermutlich hat noch keine andere private Initiative derart gruendlich danach gegraben und dann auch noch oeffentlich ins Web gestellt. Wie auch immer, was man unter "dem Stachel des Todes" zu verstehen hat, wird jeder anders deuten - Glaeubige anders als Freidenker, die Religion anders als saekulare Schichten:

Wer in seinem Leben mit sich selbst zufrieden sein kann, der hat eigentlich genug getan um dem Tod den Stachel zu ziehen - genug ist genug - selbst das leckerste Speiseeis wird irgendwann mal ueberdruessig, wenn genug davon gegessen wurde. Irgendwann muss auch mal gut sein und lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende, wenn alles zur laestigen Wiederholung geworden ist.. und was noch troesten kann:
Dass alle grossen Menschen dieser Welt den gleichen Weg gehen mussten, dass noch niemand etwas mitgenommen hat - zumindest keine materiellen Gueter, keine Medaillen, Ehrungen, Doktortitel, keine Haeuser, Muenz,- Auto,- oder Briefmarkensammlungen, Grundstuecke, Sparbuecher, Aktien - nicht mal die Lieblingssocken oder das Tagebuch - selbst den Ehering nicht, der wird von irgendwem garantiert geklaut werden, bevor man unter der Erde liegt !

So sind wir schnell beim Sinn des Lebens: Evolutionsbeitrag, ein winzig kleiner eigener Beitrag zur Weiterentwicklung der Menschen in Richtung Vollkommenheit oder in Richtung Vergeistlichung ? Woher soll ich das wissen ? Mein Beitrag ist getan und so wachsen die Enkelchen heran, aus den Kindern, die wir in die Welt gesetzt haben.
Alles wird gut - was denn auch sonst?!

Und wenn wir uns wiedersehen, dann bitte dort, wo auch unser Hund hingegangen ist, in die "ewigen Jagdgruende" - aber bitte ohne Engelchen und Kirchengebimmel, das nervt.

***







***





#Anhang: Ring der Opfer der "Willkommenskultur"



Die Haeufigkeit der Zahl der Opfer von Messerstechereien, brutalen Tret-Attacken,
Raubueberfaellen, Schutzgelderpressungen, Haus- und Wohnungseinbruechen, Autoklauereien, Trickdiebinnen und Diebe und aehnlicher Dinge, die uns jederzeit schlimme Schaeden zufuegen koennen, hat drastisch durch diese "Willkommenskultur" zugelegt, die Deutschland und Europa in den letzten Jahren uebergestuelpt bekommen hat.

Der "Weisse Ring", welcher sich um Verbrechensopfer kuemmert, wird mit diesen neuen Gegebenheiten mehr als nur ueberfordert sein, es werden auch noch "Sprachkompetenzen" und "Sozialarbeiter" in rauhen Mengen benoetigt, die fast eine neue Industrie ergeben - die vom Vater Staat, also von uns allen - finanziert werden muss.

Politisch durchgepruegelt und mit allerlei Sanktionen bei Ablehnung dieser neuen "Wurzelkultur" schrecken unsere duldsame Bevoelkerung weiter ab- hatten wir das nicht schon oefter in dem Lauf der langen Geschichte des Landes?
(Kirche, Fuersten, Koenige, Kaiser, Despoten und Kommunisten - heute sind es die Koffertraeger der Parteien, die alle Medien knebeln, bis keiner mehr seine eigene Meinung kundtun kann, wenn diese von der "vorgegebenen Linie" abweicht.)

Taeter oder Verbrecher bis zu Vergewaltigern gesteht man "eine schwere Kindheit" zu, ja sogar uebermaessiger Alkohol - oder Drogenkonsum bringen mildernde Umstaende und vorzeitige Haftentlassung, den Opfern jedoch bleibt das Trauma und der Schaden !

Es wird dringend an der Zeit, dass wir uns am Vorbild USA orientieren statt am Orient und ein Heimatschutzministerium und einen neuen Opferring bekommen, welcher sich speziell um diese subkulturellen Uebergriffe auf die Bevoelkerung kuemmert - diese "Kultur" hat schon jetzt richtig heftige Kosten verursacht und ist erst am Anfang ihrer heimlich geplanten Auspraegung, die den Austausch der Bevoelkerung zum Grund hat..
Die Schadensbegrenzung muesste eigentlich in einem breiten Konsenz stattfinden koennen, ohne dass "rechte" Parteien gewaehlt werden muessen, um die Schaeden durch die "linke Denke" wenigstens etwas eingrenzen oder zumindest mildern zu koennen.

Eine kleine und begrenzte "Auswahl" an typischen Dingen, die zu uns gekommen sind:

Einbrecher hebeln Fenster auf: Weilmuenster-Luetzendorf. Samstag, 09.12.2017, 14.00 Uhr bis Samstag, 16.12.2017, 16.00 Uhr Im Laufe der letzten Woche hebelten Unbekannte das Fenster eines Einfamilienhauses auf und durchsuchten die Raeume nach Wertgegenstaenden. Bei dem Einbruch entstand ein Sachschaden in Hoehe von etwa 1.000 Euro. Ob die Einbrecher etwas gestohlen wurde steht derzeit noch nicht fest.

Einbruch in Elektronikgeschaeft: Limburg-Dietkirchen, Montag, 18.12.2017, 03.45 Uhr In der Nacht zum Montag verschafften sich Einbrecher gewaltsam Zutritt zu einem Elektronikgeschaeft in der Hoehenstrasse. Die unbekannten Taeter oeffneten, gegen 03.45 Uhr, gewaltsam eine Tuer und ein Rolltor im Eingangsbereiches des Geschaeftes und betraten die Raeume. Im Anschluss ergriffen die Taeter unerkannt ohne Beute die Flucht. Sachschaden in Hoehe von etwa 2.000 Euro.

Einbrecher erbeuten Schmuck und Bargeld Hadamar-Oberweyer Sonntag, 17.12.2017, 17.20 Uhr bis 21.40 Uhr Am Sonntag erbeuteten Einbrecher in der Strasse "Hinter dem Acker" in Oberweyer aus einem Einfamilienhaus Schmuck und Bargeld in Hoehe von mehreren Hundert Euro. Die unbekannten Taeter oeffneten gewaltsam ein Fenster auf der Gebaeuderueckseite und betraten durch dieses den Wohnbereich. Nachdem sie die Zimmer nach Wertgegenstaenden durchsucht hatten, ergriffen sie unerkannt mit der Beute die Flucht.

Einbrecher unterwegs Limburg, Donnerstag, 14.12.2017, 11.00 Uhr bis Freitag, 15.12.2017, 09.00 Uhr Im Zeitraum von Donnerstag auf Freitag verschafften sich Einbrecher im Wasserhausweg in Limburg gewaltsam Zutritt zu zwei Wohnhaeusern. Aus den Raeumlichkeiten entwendeten die unbekannten Taeter unter anderem Deckenlampen, Schmuck und Buecher im Wert von mehreren Hundert Euro, bevor sie unerkannt die Flucht ergriffen.

Versuchter Wohnungseinbruchsdiebstahl Niederhadamar In der Zeit zwischen Samstag, 09.12.2017 und Freitag, 15.12.2017, 19.20 Uhr, wurde in Niederhadamar in der Mainzer Landstrasse in ein leerstehendes Mehrfamilienhaus eingebrochen. Die Taeter hebelten zunaechst ein rueckwaertiges Fenster im Treppenhaus auf und durchsuchten das Haus. Entwendet wurde nichts.

Taschendieb auf Limburger Weihnachtsmarkt Bereits am Nachmittag des 02.12.2017 ereignete sich ein Taschendiebstahl auf dem Limburger Weihnachtsmarkt. Unbekannte Taeter entwendeten die Geldboerse des 59-Jaehrigen samt mehreren Hundert Euro Bargeld aus dessen Jackentasche.

Einbruch in Praxisraeume Weilburg, 08.12.2017 bis 11.12.2017 Im Verlauf des vergangenen Wochenendes sind Unbekannte in die Praxisraeume in einem Mehrfamilienhaus in der Bahnhofstrasse eingebrochen. Die Taeter brachen mehrere Tueren auf und durchsuchten dann die dahinter liegenden Raeumlichkeiten. Die Taeter fanden mehrere elektronische Geraete, mit denen sie vom Tatort fluechteten. Die Hoehe des Sachschadens konnte bisher nicht beziffert werden.

Diesel und Kennzeichen gestohlen Brechen, Oberbrechen, Nacht zum 11.12.2017 Unbekannte Taeter haben in der Nacht zum Montag aus einem geparkten Lkw den Dieselkraftstoff abgezapft und gestohlen. Das Fahrzeug war im Bereich der Frankfurter Strasse, in einem Feldweg abgestellt. Damit nicht genug, schraubten sie bei dem Lkw noch beide Kennzeichen ab, die sie ebenfalls entwendeten. Der Schaden betraegt rund 350 Euro.

Vorsicht vor Taschendieben! Limburg, 11.12.2017 gg. 11.25 Uhr Eine 71-jaehrige Frau ist gestern Vormittag in einem Geschaeft in der WERKStadt Opfer von Taschendieben geworden. Den Angaben der Geschaedigten zufolge, holte sie zum Bezahlen an der Kasse ihre Geldboerse aus der Handtasche und steckte sie in eine Tasche ihrer Jacke. Diesen Moment nutzten offenbar Unbekannte und stahlen die Geldboerse unbemerkt. Aufgrund des aktuellen Falles bleibt fuer die Polizei der Hinweis, gerade beim Einkaufen auf seine Wertsachen und die Geldboerse aufzupassen. Gerade jetzt zur Weihnachtszeit haben Taschen- und Trickdiebe Hochkonjunktur. Bei dichtem Gedraenge auf dem Weihnachtsmarkt oder in den Geschaeften, sollten Sie besonders auf Taschendiebe achten. Geldboersen, Bargeld sowie Kredit- und EC-Karten gehoeren nicht in die Aussentasche des Rucksacks oder die Jackentasche, sondern sollten dicht am Koerper in verschlossenen Innentaschen der Kleidung getragen werden. Die Handtasche sollte verschlossen auf der Koerpervorderseite oder unter den Arm geklemmt getragen werden.

(Ich haette gerne mal gesehen, wie mit dieses Sicherheitstipps noch einkaufen oder eine Gluehwein trinken soll..)

Nun -neben den Antaenzern und Grabschern noch dies:
"Gewalt an Frauen hat viele Gesichter!" statt. Maedchen schuetzen! Weibliche Genitalverstuemmelung gemeinsam ueberwinden. Der diesjaehrigen bundesweiten Kampagne von Terres des femmes laeuft..

Die Polizei in Kassel sucht nach einem Mann, der am Wochenende eine Frau vergewaltigt hat. Die 23-Jaehrige wurde mit einem Messer verletzt, als sie floh.

..das soll als Beispiele genuegen, man liest diese Dinge jeden Tag, die es frueher nicht gab:
Bei uns konnte man frueher die Haustuere und Fenster offen lassen, wenn es warm genug war-
und heute kurven viele weisse Transporter herum, aus welchen ganz genau alles ausgespaeht wird.
Es sitzen zwei sehr fremde Maenner darin; einer faehrt ganz langsam, zuweilen nochmal zurueck - der andere schielt in jede Ecke und Garage.. wenn die in ihren Heimatlaendern so gewissenhaft arbeiten wuerden, koennte es dort besser aussehen und sie "muessten" nicht bei uns in Deutschland auf Pluendertouren gehen !

Inzwischen haben diese weissen Transporter deutsche Kennzeichen - "gute Leute" haben geholfen, "Stuetzpunkte" einzurichten, von welchen die entwendeten Dinge dann weiter abtransportiert werden..

..und dann ist dann noch die linke Meute, die jeden Anlass zur Radale nutzt, ob G20 oder sonst was- egal- Hauptsache es gibt hohe Schaeden an kommunalen Sachen oder Haeusern oder Autos, die Allgemeinheit und die Besitzer der Sachen haben das Nachsehen: Hier sind Anarchisten am Werk, denen man das Handwerk legen muss, die so boesartig sind, dass sie selbst gegen starke Polizeiverbaende gehen!

Ist das die Synthese aus BR D und DD R, dass sich nicht nur die Politik in Richtung "links" gedreht hat (in allen Parteien) oder einfach nur die offenen EU-Grenzen, die einen Gauner- Bettler und Terror-Tourismus hat?

Gerade kommt im Radio, dass der 25j. Polizistin, die zu einem Wildunfall gerufen und dabei angefahren wurde, an den Folgen dieses Autoraserwahns mit Aufmerksamkeitsdefizites gestorben ist. An dieser Stelle mein Beileid an die Hinterbliebenen.

(19.12.2017 07.00 Uhr)

Laptops und Rechner aus Lagerraum entwendet Runkel-Wirbelau, Neuwies Freitag, 15.12.2017, 12.00 Uhr bis Montag, 18.12.2017, 10.00 Uhr Im Laufe des Wochenendes verschafften sich Einbrecher im Gewerbegebiet in Wirbelau gewaltsam Zutritt zu einem Lagerraum. Aus dem Raum entwendeten die unbekannten Taeter dann Laptops und Rechner im Wert von mehreren Hundert Euro.

Automaten in Bar aufgebrochen Hadamar-Niederhadamar festgestellt: Montag, 18.12.2017, 17.00 Uhr Im Laufe des Montages brachen Unbekannte mehrere Automaten einer Bar in der Mainzer Landstrasse in Niederhadamar auf und entwendeten aus diesen Bargeld und Zigaretten. Die Einbrecher oeffneten zunaechst gewaltsam eine Tuer zum Lagerraum des Gebaeudes und betraten durch diese die Lokalitaet. Aus den Automaten entnahmen sie dann Zigaretten und Bargeld in noch unbekannter Hoehe und fluechteten mit der Beute unerkannt.

Einbrecher scheitern an Eingangstuer von einer Schule in Limburg, Freitag, 15.12.2017, 16.00 Uhr bis Montag, 18.12.2017, 07.00 Uhr Im Laufe des Wochenendes scheiterten Einbrecher in der Blumenroeder Strasse in Limburg bei dem Versuch in eine Schule einzudringen. Die unbekannten Taeter beschaedigten zwar eine Zugangstuer zum Gebaeude, allerdings konnten die Einbrecher durch diese nicht die Raeume des Gebaeudes betreten.

Fensterscheibe von Wohnhaus eingeschlagen Bad Camberg-Oberselters Freitag, 15.12.2017, 20.45 Uhr bis Samstag, 16.12.2017, 09.00 Uhr In der Nacht zum Samstag schlugen Unbekannte die Fensterscheibe eines Wohnhauses im Ulmenweg in Oberselters ein und verursachten dabei einen Schaden in Hoehe von mehreren Hundert Euro. Durch die entstandene Oeffnung gelang es den Taetern noch das Fenster zu oeffnen. Allerdings ergriffen die Einbrecher im Anschluss die Flucht, ohne das Gebaeude betreten zu haben.

Schmuck aus Einfamilienhaus entwendet Dornburg-Thalheim, Samstag, 16.12.2017, 16.00 Uhr bis Montag, 18.12.2017, 08.00 Uhr Im Laufe des Wochenendes entwendeten Einbrecher in der Strasse "Wirtshof" in Thalheim Schmuck im Wert von mehreren Hundert Euro aus einem Einfamilienhaus. Die unbekannten Taeter verschafften sich gewaltsam durch eine Kellertuer Zutritt zu dem Gebaeude und durchsuchten die Zimmer nach Wertgegenstaenden. Mit ihrer Beute ergriffen die Taeter im Anschluss unerkannt die Flucht.

Mit Bannern soll am Jahreswechsel in Frankfurt ein Zeichen gegen sexuelle Uebergriffe gesetzt werden.
Die entsprechenden Aufschriften wuerden in elf Sprachen abgedruckt, wie verlautbart..
"Respekt. Stoppt Sexismus"
oder:
"Mein Nein heisst Nein"
Die Banner sollen am Eisernen Steg befestigt werden."

Was in einer Woche so alles passiert !
Wo sind wir hin geraten?

Die heutigen Zustaende lassen uns Aeltere zunehmend am Verstand der Machthaber zweifeln, die heute am Ruder sind:
Jede Teilnahme an Wahlen hat bis jetzt zu nichts gefuehrt, hoechstens zu stufenweisen Verschlechterungen.
Darueber sollte mal nachgedacht werden: Die Summe der falschen Signale ergeben noch lange nichts Positives, auch wenn in der Mathematik Minus mal Minus Plus ergibt.. (was den gesunden Menschenverstand rebellieren laesst)
Wie auch immer, mit dem Jahr 2017 schliesse ich diese Themen endgueltig ab- nun sind unsere Jungen dran. Ich habe genug gesagt, dass spaeter mal niemand sagen kann: Du hast es gesehen und wie alle Leute den Mund gehalten..

"Die Buergermeister von Grossalmerode und Berktal fuehlen sich von der hessischen Landesregierung uebergangen und nicht ernst genommen. Grund sind Informationen ueber Beschluesse, die zu spaet bei ihnen ankommen." (18.12.17)
Das ist heute wohl Prinzip - weil der Foederalismus die Basis fuer die weitergehende Hoheit der EU Administration ueber die Mitgliedslaender stellt - zu melden hat unterhalb Bruessels keiner mehr so wirklich..
(Es braucht nur jemand in Bruessel stochern und schon werden regionale Gesetze etc. "gekippt")

Ich kann nur den Kopf darueber schuetteln, dass jeder Machtmensch alles ungestraft ausschnueffeln darf und gegen die Spam - und Phishing- und Virenmails wird NICHTS gemacht.. was irgendwie "Programm" zu sein scheint.

Eine 19-Jaehrige wurde am Donnerstagabend gegen 18.00 Uhr im Schlosspark in Hadamar Opfer einer Koerperverletzung. Die junge Frau lief gegen 18.00 Uhr durch den Park, als sie von einem unbekannten Mann angesprochen wurde. Als sie versuchte, den Mann zu ignorieren, soll dieser ihr mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Die Frau wehrte sich daraufhin und setzte hierzu auch ein kleines Taschenmesser ein. Ob der Angreifer durch das Messer verletzt wurde, ist bisher nicht bekannt. Der Mann, welcher im Anschluss unerkannt die Flucht ergriff, soll etwa 25 Jahre alt gewesen sein.

Am fruehen Donnerstagvormittag entwendete ein unbekannter Taeter in der Blumenroeder Straße in Limburg ein Mobiltelefon und Bargeld von einem 15-jaehriger Schueler. Der Taeter hatte das Opfer am Donnerstag, gegen 07.30 Uhr, auf dem Schulweg angesprochen und zur Herausgabe der Wertgegenstaende aufgefordert

Eingangstuer von Mehrfamilienhaus in Weilburg aufgebrochen. Mittwoch, 20.12.2017 bis Donnerstag, 21.12.2017, 07.00 Uhr In der Nacht zum Donnerstag brachen Unbekannte in der Strasse "Muehlberg" die Nebeneingangstuer eines Mehrfamilienhauses auf. Ein Bewohner des Hauses hatte am Donnerstagmorgen die beschaedigte Tuer bemerkt und die Polizei informiert. Ersten Ermittlungen zu Folge betraten die Einbrecher durch die Tuer die Kellerraeume und ergriffen im Anschluss, ohne Diebesgut die Flucht.

Bargeld aus Wohnung entwendet Weilburg-Drommershausen Donnerstag, 21.12.2017, 12.30 bis 21.20 Uhr Auf Bargeld hatten es Diebe im Laufe des Donnerstages in einem Einfamilienhaus in der Talbachstrasse in Drommershausen abgesehen. Die Taeter betraten auf bisher unbekannte Weise das Gebaeude und durchsuchten die Raeume nach Wertgegenstaenden. Mit Bargeld in Hoehe von etwa 200 Euro ergriffen die Diebe im Anschluss unerkannt die Flucht.

Hochwertiger Mercedes entwendet in Bad Camberg Mittwoch, 20.12.2017, 23.30 Uhr bis Donnerstag, 21.12.2017, 08.15 Uhr In der Nacht zum Donnerstag hatten es Autodiebe in der Cagenbergstrasse in Bad Camberg auf einen hochwertigen Mercedes abgesehen. Die Taeter verschafften sich auf bisher unbekannte Weise Zutritt zu dem, vor einem Wohnhaus abgestellten, weissen Mercedes vom Typ AM G und fluechten im Anschluss mit dem Fahrzeug im Wert von mehreren Zehntausend Euro unerkannt.

Streit um Muell eskaliert Hadamar -Niederzeuzheim am Donnerstag, 21.12.2017, 13.00 Uhr Am Donnerstagmittag eskalierte in der Westerwaldstrasse in Niederhadamar ein Streit zwischen mehreren Bewohnern eines Wohnhauses. (!) Die Anwohner waren vor dem Haus wegen der Muellentsorgung in Streit geraten. Aus den zunaechst verbalen Streitigkeiten entwickelte sich dann eine handfeste Auseinandersetzung, in deren Verlauf ein 39-jaehriger Mann zwei Frauen im Alter von 61 und 50 Jahren sowie einen 49-jaehrigen Mann verletzt haben soll.

Einbrecher hebeln Fenster auf. Mittwoch, 20.12.2017, 10.40 Uhr bis 13.10 Uhr Im Laufe des Mittwoches verschafften sich Einbrecher in der Elkerhaeuser Strasse in Weinbach gewaltsam Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus. Die Taeter hebelten, zwischen 10.40 Uhr und 13.10 Uhr, ein Fenster auf der Gebaeuderueckseite auf und konnten durch dieses in die Erdgeschosswohnung gelangen. Nachdem sie die Wohnung nach Wertgegenstaende durchsucht hatten, ergriffen sie ohne Beute unerkannt die Flucht.

Einbrecher entwenden Werkzeuge Samstag, 16.12.2017, 16.00 Uhr bis Mittwoch, 20.12.2017, 09.00 Uhr Im Zeitraum von Samstag bis Mittwoch erbeuteten Einbrecher in der Mainzer Landstrasse in Niederhadamar Werkzeuge aus einem Einfamilienhaus. Die unbekannten Taeter oeffneten gewaltsam ein Fenster des Gebaeudes und betraten durch dieses das Wohnhaus, in dem zurzeit Renovierungsarbeiten stattfinden. Mit den Werkzeugen im Wert von mehreren Hundert Euro, zu denen unter anderem eine Bohr- und eine Schleifmaschine, ergriffen die Taeter im Anschluss unerkannt die Flucht.

Starkstromkabel von Baustelle entwendet Limburg-Offheim Dienstag, 19.12.2017, 16.00 Uhr bis Mittwoch, 20.12.2017, 06.15 Uhr Im Zeitraum von Dienstag auf Mittwoch entwendeten Diebe in der Hannelore-Hingott-Strasse in Offheim mehrere Starkstromkabel von einer Grossbaustelle. Die bisher unbekannten Taeter durchtrennten die am Boden verlegten, Kabel im Wert von mehreren Hundert Euro und ergriffen mit ihrer Beute im Anschluss unerkannt die Flucht.

Opel zerkratzt in Limburg Montag, 18.12.2017, 20.00 Uhr bis Mittwoch, 20.12.2017, 09.00 Uhr Unbekannte beschaedigten zwischen Montag und Mittwoch im Akazienweg in Limburg einen geparkten Pkw und verursachten dabei einen Schaden in Hoehe von mehreren Hundert Euro. Die Taeter zerkratzen die linke Fahrzeugseite des grauen Opel Omega und ergriffen im Anschluss unerkannt die Flucht

Sicher werden nicht alle Taten von "Wurzel-Menschen" begangen:
Diebe haben in der Nacht zum Mittwoch in der Niedergasse in Weilburg einen Weihnachtsbaum samt Schmuck geklaut. Abgebaut und samt Schmuck abtransportiert.. Die bisher unbekannten Taeter bauten den Baum, welcher vor einem dortigen Geschaeft stand, aus dem Staender aus und durchschnitten das Kabel der Lichterkette. Der Baum samt Schmuck, welcher von einem nahe gelegenen Kindergarten gebastelt worden war, wurde von den Dieben im Anschluss unerkannt abtransportiert.

Das alles ist nur eine kleine Auswahl aus einem eng begrenzten Raum, noch nicht einmal den ganzen Monat Dezember betreffend: Es geschehen immer mehr Diebereien und mehr Gewalttaten und Einbrueche als je zuvor: Zu dem Pluender-Tourismus aus dem Ostblock gesellen sich nicht gerade freundliche Gesellen aus dem Orient und Afrika, die "unsere" bislang nicht sozialisierbaren "Neubuerger", die bereits in der 3. oder 4. Generation hier leben und ihr eigenes Ding durchziehen, "ergaenzen" zu einem unverdaulichen Ding, das unser Land boese beschaedigt: G abriel von der S pd will Kommunen mit doppelten Geldern belohnen, damit sie mehr "Migranten" aufnehmen.. Was ist nur los mit diesen Politikern? Statt Kredite abzubauen, bilden sie staendig und ohne Not neue Schulden!

Darmstadt - Waldfriedhof ein besonders schwerer Diebstahl: An der Gedenkstaette fuer die Opfer des Zweiten Weltkriegs wurden drei tonnenschwere Bronzereliefs entwendet. Die Taeter schlugen in der Zeit zwischen dem 11. und 22. Dezember zu. Den Gesamtwert der Figuren schaetzt die Polizei auf 30.000 Euro. Vermutlich seien die Taeter mit einem geeigneten Transportfahrzeug durch eines der Tore auf das Friedhofsgelaende gelangt, die auch nachts nicht abgeschlossen werden. "Um die tonnenschweren Bronzefiguren auf das Fahrzeug heben zu koennen, muessen die Diebe entsprechendes Werkzeug dabei gehabt haben".. Ausserdem wurden drei festbetonierte Bronzetafeln aus der Wand gebrochen, jedoch aus bislang unbekannten Gruenden zurueck gelassen. Polizei ermittelt wegen besonders schweren Diebstahls und Stoerung der Totenruhe.

100 Menschen sind in dem zehngeschossigen Wohnblock unweit der B459 in Dietzenbach gemeldet, 25 von ihnen atmeten Rauchgase ein und mussten aerztlich versorgt werden. Ein Unbekannter hatte wohl im Keller des Gebaeudes einen Kinderwagen und Sperrmuell angezuendet.

Samstag, 23.12.2017, 00:45 Uhr Limburg a.d. Lahn, Grabenstrasse Drei 19 Jahre alte Maenner wurden vom Fahrer eines dunklen Pkw, der in Begleitung von 4 weiteren -zuschauenden- Personen war, durch gezielte Schlaege ins Gesicht verletzt. Streitgrund unbekannt.

Heckscheiben eingeschlagen Freitag, 22.12.2017, 23:45 Uhr - Samstag, 23.12.2017, 00:45 Uhr Limburg / Lahn und in Elz des Nachts an zwei geparkten Pkw jeweils die Heckscheibe eingeschlagen.

http://www.hessenschau.de/panorama/feier-von-50-jungen-leuten-an-kiosk-in-wiesbaden-artet-aus---drei-verletzte,wiesbaden-feier-kiosk-verletzte-100.html
50 junge Leute im Alkoholrausch am Kiosk in Wiesbaden- Wut und Gewalt gegen die Polizei, die jene seltsame Versammlung aufloesen wollten. (Von Respekt keine Spur)

Weilmuenster, Samstag, 23.12.2017, 15:05 Uhr Unbekannte Personen beleidigen ohne ersichtlichen Grund einen 61 Jahre alten Mann, bedrohnten ihn, und wollten in die Wohnung zu gelangen, was das Opfer aber verhindern konnte. Die Taeter sind dem Geschaedigten unbekannt.

Taschendiebstahl in Weilmuenster am Samstag, 23.12.17, zw. 13:45 Uhr und 14:10 Uhr Diebe klauten in einem Einkaufsmarkt eine Geldboerse aus einer umgehaengten Tasche. Darin befanden sich diverse Ausweispapiere und Bargeld der Geschaedigten (Gesamtschaden etwa 150 Euro).

Sachbeschaedigung an eimem Pkw in Weilburg am Samstag, 23.12.2017, ca 23:20 Uhr Ein 21Jaehriger beschaedigte im Rahmen von Streitigkeiten einen in einem Hof angestellten Pkw VW Touran mit einem Fusstritt und einem Fahrrad, welches er umwarf und dabei gegen den Pkw fiel. Es entstand ein Sachschaden von etwa 150 Euro.

Ladendiebstahl in Limburg, am Samstag, 23.12.17, 17:15 Uhr Ein 27-jaehriger Mann wurde beim Diebstahl von zwei Bierflaschen erwischt und angezeigt.

Bedrohung und Beleidigung in Limburg, Samstag, 23.12.17, 18:15 Uhr Der gleiche 27-jaehrige Mann, der eine Stunde zuvor einen Ladendiebstahl begangen hatte, hielt sich nun in einem Kiosk im Bahnhof Limburg auf und wollte nicht einsehen, dass der Kiosk die von ihm als Pfandrueckgabe vorgelegte Flasche nicht wollte. Deshalb bedrohte und beleidigte er die Bedienstete und musste von einer Streife aus dem Bahnhof entfernt werden. Den erteilten Platzverweis befolgte er dann. Auch hier wurde eine Strafanzeige vorgelegt.

Sachbeschaedigung an einem Pkw in Weilburg, Samstag, 23.12.2017, zw. 22:30 Uhr und Sonntag, 24.12.2017, 02:50 Uhr Unbekannte warfen mit einem Stein die Heckscheibe an einem grauen BMW ein, wobei auch das Dach beschaedigt wurde. Ausserdem wurden beide Außenspiegel abgerissen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2000 Euro.

Gefaehrliche Koerperverletzung in Waldhausen Sonntag, 24.12.17, 02:35 Uhr Im Rahmen von Streitigkeiten wird ein 36 Jahre alter Mann von einem 20 Jahre alten Mitbewohner mit einem Messer leicht an Arm und Bein verletzt. Der Beschuldigte flieht noch vor dem Eintreffen einer Funkstreife .. Er konnte im Rahmen der Fahndung nicht mehr angetroffen werden. Die Ermittlungen dazu dauern noch an.

In Berlin wurde gerade ein 72Jaehriger zu Boden getreten, Bein gebrochen.

Wiesbaden: Drei junge Maenner im Alter von 18 und 20 Jahren verpruegelten einen 18j.
und traten ihn an den Kopf und Koerper, als das Opfer am Boden lag.
Zuvor war es in einem Linienbus zum Streit gekommen..

Sachbeschaedigung an PKW in Weinbach 35796 Graeveneck, Auf der Hohl Tatzeit: zwischen Montag, 18.12.2017 und Samstag, 23.12.2017 An einem grauen Mercedes Vito, der von Montag bis Samstag letzter Woche geparkt abgestellt war, wurde die Motorhaube durch bisher unbekannte Taeter zerkratzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500,- Euro

Gefaehrlicher Eingriff in den Strassenverkehr 65604 Elz, Freiherr-vom-Stein-Strasse/Keltenweg Nacht von 24. auf 25.12.2017 Unbekannte Taeter hoben in diesem Bereich insgesamt fuenf Gullydeckel aus den Ablaeufen. Teilweise wurden diese hochkant aufgestellt, teilweise ganz entfernt



Ein unglaubliche Menge an Grobzeug versammelt sich bei uns und bekommt sogar noch Geld von der Sozialhilfe!

Heiligabend will es es mal gut sein lassen, die Zustaende kann jeder selbst in den Zeitungen nachlesen..

Der Bundespraesident spricht von "sich den Veraenderungen anpassen" und "Mut fuer die Zukunft" zu finden -
"Deutschland habe immer schon Krisen ueberwunden" -
stimmt, aber unter welchen Opfern..
Deutschland hat schon immer unter seinen Maechtigen gelitten !
Na, er muss es ja wissen..

***

Die Bewohner eines Einfamilienhauses in Eppstein hatten traurige Weihnachten: Die Weihnachtsgeschenke der Familie wurden gestohlen. Am Heiligabend zwischen 16 und 22 Uhr wurden diese Sachen ausgepackt und mitgenommen.Die Familie war gerade nicht im Haus, als dieses durchstoebert wurde. Es wurden Armbaender, Gutscheine sowie eine goldene Halskette im Wert von etwa 500 Euro entwendet. Der Schaden liegt insgesamt bei gut 1.000 Euro. Die Terrassentuer wurde aufgehebelt (wohl nochmal 1500 Euro Schaden) und so waren so ins Haus gelangt..

***

Weihnachten in Biedenkopf: Heimkehrende Bewohner ueberraschten den Dieb, so ist ein Einbrecher vom Balkon eines Einfamilienhauses gesprungen. Mehrere Bewohner nahmen die Verfolgung auf, dann drohte der Mann mit einem Messer und entkam.. Es wird vermutet, dass an dem Einbruch noch ein zweiter Ganove beteiligt war.

***

6,5 Milliarden Euro Elterngeld- im November so hohe Kosten wie im ganzen Jahr davor- der Grund seien "hoehere Gehaelter der Antragsteller"..

***

"In Deutschland wird spuerbar weniger in Haeuser und Wohnungen eingebrochen, es gibt einen deutlichen Rueckgang dieser Kriminalitaet um gut 9,5% lt. Landeskriminalamt Hessen"
So die Meldung am 2. Weihnachtsfeiertag um 10.00 Uhr im HR 4 (Sinngemaess rezitiert)

https://www.gmx.net/magazine/panorama/wohnungseinbrueche-bka-erwartet-zweiten-rueckgang-folge-32718234

Obiger bka-hinweis ist wohl nur auf den Rueckgang der Diebe und Einbrecher mit deutschen Pass gemuenzt, waehrend die Zahler der "reisenden" Taeter ausser Acht gelassen wird?
Zumindest lese ich das so.
Nun, dazu faellt mir nur das kuenftige Unwort des Jahres ein: "Fake-News" - wir werden nach Strich und Faden verarscht.

***

Diebstahl aus einer Gaststaette Waldbrunn OT Hausen Die Fensterscheibe wurde von unbekannten Taetern eingeschlagen, Spirituosen und Muenzgeld entwendet.

Versuchter Einbruch in ein Einfamilienhaus Barig OT Selbenhausen Schulstrasse - am 21.12.2017 versuchten Unbekannte durch Aufhebeln der Eingangstuere in ein Einfamilienhaus einzubrechen. Die Tuer hielt aber stand, die Diebe scheiterten - was bleibt ist ein Sachschaden.

Pkw- Aufbruch in Loehnberg am Mo., 25.12.2017, zwischen 16.45h und 17.05 Uhr, Besucherparkplatz des Seniorenheims Loehnberg, einem grauen Pkw Ford Mondeo wurde die Scheibe eingeschlagen und aus dem Fussraum eine Damenhandtasche mit Handy und Bargeld gestohlen. Sachschaden und Diebstahlsschaden ca 1100.- EUR.

Sachbeschaedigung Hadamar OT Niederzeuzheim Am 25.12.2017 wurden um 21.30 Uhr an einer Grundschule in zwei Fenstern beschaedigt. (Vermutlich Einbruchsversuch)

Zwei geparkte Autos sind am zweiten Weihnachtsfeiertag in Hanau in Flammen aufgegangen und komplett ausgebrannt, mutwillig angezuendet.. Die Pkw waren im Abstand von rund 200 Metern geparkt. Der Schaden betraegt mindestens 10.000 Euro.

***

2017 sollen 7 Tonnen Kokain beschlagnahmt worden sein - wo die Polizei schaetzt, dass sie hoechstens 10% der Menge erwischt, die ins Land geschleust werden ..

15j. Afghane ersticht 15j. Deutsche, es koennte eine "Beziehungstat" gewesen sein..
..das passiert, wenn Machotum auf Moderne trifft - die Eltern trifft eine Mitschuld, wenn sie nicht gewarnt haben.

***

Weilburg, Samstag, 23.12.2107, 16.00 Uhr bis Mittwoch, 27.12.2017, 08.30 Uhr An den Weihnachtsfeiertagen verschafften sich Einbrecher im "Keilswingert" in Weilburg gewaltsam Zutritt zu einem Pflanzencenter. Die bisher unbekannten Taeter schlugen die Scheibe einer Glastuer auf der Gebaeuderueckseite des Blumengeschaeftes ein und durchsuchten erfolglos alle Bueroraeume nach Wertgegenständen..

Weilburg-Kubach Freitag, 22.12.2017, 21.00 Uhr bis Mittwoch, 27.12.2017, 09.40 Uhr Die Taeter verschafften sich durch ein Fenster auf der Gebaeuderueckseite gewaltsam Zutritt zu dem Gebaeude und durchsuchten die Bueros nach Wertgegenstaenden, bevor sie ohne Beute die Flucht ergriffen.

Hadamar, Dienstag, 26.12.2017, 17.00 Uhr bis Mittwoch, 27.12.2017, 09.00 Uhr In der Nacht hatten es Vandalen am "Untermarkt" in Hadamar auf einen geparkten Luxuswagen abgesehen. Die bisher unbekannten Taeter demolierten die Frontscheibe und einen Kotfluegel.


Und taeglich gruesst das Murmeltier -
http://www.hessenschau.de/panorama/zwei-maenner-im-frankfurter-hauptbahnhof-niedergestochen,messerstecherei-frankfurt-102.html
Messerstechereien am laufenden Band..

29.12.2017: Fuenf junge Maenner sind in der Nacht zum Freitag nach der Sprengung eines Zigarettenautomaten in Mainhausen bei Offenbach festgenommen worden. Ihr Fluchtwagen wartete bereits, als die Polizei zugriff..

..drei betrunkene Maenner haben einen 44-jaehrigen Lokfuehrer geschlagen und getreten. Ein 36 Jahre alter Bahn-Mitarbeiter wollte helfen und bekam ebenfalls Pruegel. Die Taeter sind fluechtig.

Mehrere Verletzte nach Messerstecherei, der Taeter will Stimmen gehoert haben, die ihm die Tat..
http://www.hessenschau.de/panorama/messerstecher-vom-hauptbahnhof-will-stimmen-gehoert-haben,messerstecherei-frankfurt-104.html
..befohlen haben sollen. Zuviel gebetet?!

In der Nacht auf Freitag haben Unbekannte einen Geldautomaten im Globus- Markt Dutenhofen gesprengt. Auch das Gebaeude selbst wurde in Mitleidenschaft gezogen...

"Abstrakte Gefaehrdungslage, Staedte ruesten zu Sylvester auf"
https://www.gmx.net/magazine/panorama/silvester-verstaerkte-polizeipraesenz-neujahrsnacht-32722608
Martialische Polizei-Einheiten lassen an einen Buergerkrieg denken, dabei handelt es sich -wie in Koeln und anderen Staedten- um einen typischen Angriff junger maennl. Muslime auf den Staat und seine Frauen, der in vielen Laendern gang und gaebe ist.

"Pro Polizei e.V." ruft auf zur Vorsorge auf dem Schulhof: "He du komm mal her"
http://www.oberlahn.de/29-Nachrichten/nId,205280,%E2%80%9EHey-du-komm-mal-her%21%E2%80%9C-.html
Wie sollte ich mich als potentielles Opfer geschickt aus der Affaere ziehen, so, dass ich nicht in Gefahr gerate, in Schwierigkeiten zu kommen oder sogar verletzt zu werden? Wie reagiere ich am besten auf solche 'kleinen' Provokationen, aus denen Schlimmes entstehen kann? Diese Fragen beschaeftigten Schuelerinnen und Schueler der 7. Klassen der Heinrich-von-Gagern-Schule in Weilburg in obigem Kontext..
Wie weit sind wir gekommen, dass unsere Kinder in den Schulen angegriffen werden?
Willkommenskultur? Dass ich nicht lache ! (Verdummungskultur gegen die eigene Bevoelkerung waere treffender)

Hass und Gewalt im Netz, sowie Radikalisierung sind die Schwerpunktthemen, die das Verbundprojekt Prae Di Si Ko (Hier stottert wohl einer?) auf seiner fuer November 2018 geplanten Kommunikationsplattform einsetzen wird, um das Thema Zivilcourage in sozialen Netzwerken oeffentlich zu machen. Gefoerdert wird das Projekt vom Bundesministerium fuer Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Programms 'Forschung fuer die zivile Sicherheit'. Das Projekt wird wie Bauschaum beim Schreiner wirken, wenn er sich zuvor beim Einbau der Fenster vermessen hat:
"Forschung fuer die zivile Sicherheit" ist nichts anderes, als ein verkapptes Eingestaendnis fuer "Murks gebaut.. " (Das kommt davon, wenn zu hoch dotierte Fehlqualifikanten Politik machen!)

30.12.2017 um 05.50 Uhr HR4: "nach dem A llensbach Meinungsforschungsinstitut blicken die Deutschen optimistisch in die Zukunft - 52% " Aha, das ist mal eben knapp ueber der Haelfte mehr nicht..

Versuchter Einbruchsdiebstahl in der Schule in Waldbrunn-Hausen, zwischen 28. und 29.12.2017 Unbekannte Taeter probierten die Haupteingangstuer der Grundschule aufzuhebeln. Tür beschaedigt, hielt aber stand. Sachschaden: ca. 200,- Euro

Koerperverletzung in Limburg, 29.12.2017, 16:30 Uhr Pruegelei unter Frauen - 32-Jaehrige zerkratzte einer 28-jaehrigen Bekannten das Gesicht mit den Fingernaegeln und beleidigte diese.

Gefaehrliche Koerperverletzung Limburg-Staffel 30.12.2017, 02:25 Uhr Diskotheken-Schlaegerei mit einigen maennlichen Personen, wovon einer auf dem Boden liegend noch getreten worden ist..

In Limburg und Bad Camberg waren falsche Polizeibeamte.. Abend des 29.12.2017 Einige Beschwerden ueber weibliche und maennliche Anrufer in akzentfreiem Deutsch, die sich als Polizeibeamte ausgaben und nach Geld und Wertsachen ausfragten: Geben Sie keine Auskunft. Sagen Sie im Zweifel den Anrufern, dass Sie sich bei Ihrer Polizeidienststelle vergewissern, ob der Anrufer tatsaechlich von der Polizei ist.
Hier muss ich zufuegen, dass auch wir Besuch von zwei jungen Leuten ausl. Ursprungs hatten,
die sich als Telekom-Mitarbeiter ausgaben um einen Vertrag abzuschliessen.. ebenfalls akzentfrei deutsch sprechend - bei uns hatten die kein Glueck, weil mir der (echte) Dienstausweis dieser Firma bekannt war.

Limburg-Eschhofen Firmeninhaber ueberfallen, Donnerstag, 28.12.2017, 18.10 Uhr Am Donnerstagabend wurde der Inhaber einer Firma fuer Anhaenger in der Limburger Strasse in Eschhofen von zwei unbekannten Maennern ueberfallen. Diese kamen erstmals gegen 17.50 Uhr auf das Firmengelaende und sprachen mit dem Geschaeftsinhaber. Sie kamen erneut gegen 18.10 Uhr in das Gebaeude. Im Buero bedrohten sie den Firmeninhaber mit einem Messer und forderten Bargeld. So kam es zu einem Gerangel zwischen den Taetern und ihrem Opfer, welches leichte Verletzungen erlitt. Die beiden Taeter fluechteten im Anschluss unerkannt ohne Beute.. Ein suedlaendischer Angreifer soll etwa 180 cm gross und etwa 35 Jahre alt gewesen sein. Der dunkel gekleidete Mann habe eine kraeftige Figur und ein breites Gesicht gehabt. Sein Komplize soll etwa 175 cm gross gewesen sein und habe einen Vollbart gehabt sowie eine dunkle Kapuzenjacke getragen.

VW Scheibe beschaedigt Limburg-Dietkirchen, Donnerstag, 28.12.2017, 14.00 Uhr bis 14.20 Uhr Am Donnerstagnachmittag beschaedigten Unbekannte in der Limburger Strasse die Scheibe eines geparkten VW Golf. Die Taeter schlugen die Scheibe der Beifahrerseite ein und verursachten dabei einen Schaden von mehreren Hundert Euro.

Heizstrahler entwendet in Villmar, Sonntag, 24.12.2017, 16.00 Uhr bis Mittwoch, 27.12.2107, 10.00 Uhr Waehrend der Feiertage entwendeten Einbrecher im Breitenweg in Villmar einen Heizstrahler aus einer Gartenlaube. Die bisher unbekannten Taeter betraten das Gartengrundstueck, welches nahe des Orteingangs in Richtung Weyer liegt, und brachen die Laube auf, klauten das Heizgeraet samt Zubehoer und verschwanden spurlos.

Christen im Nahen Osten: Massenflucht aus der Heimat. Sie fliehen aus dem Irak, aus Syrien, Israel, Palaestina ...

Sachbeschaedigung an zwei geparkten Pkw Weilburg In der Bogengasse haben 30.12.2017 um 22.40 Uhr unbekannte Leute nach einer verbalen Auseinandersetzung gegen zwei dort geparkte Pkw getreten und diese ramponiert.

Weilburg, bei der Gaststaette Kanapee und Weilstrasse 29.12.2017, 23:00 Uhr, bis 30.12.2017, 15:00 Uhr In der Nacht wurde ein an der Gaststaette geparkter Renault Twingo geklaut. Spaeter wurde das Auto an Weilstrasse in Weilburg durch einen Unfall beschaedigt aufgefunden.

Bad Camberg und Huenfelden Nachmittag/Abend des 30.12.2017 Am Abend riefen wieder bei mehreren Bewohnern im Bereich Bad Camberg und Huenfelden Ganoven an, die weiblichen und maennlichen Anrufer bezeichneten sich in akzentfreiem Deutsch als Polizeibeamte und fragten zu im Haus befindlichen Geld- und anderen Wertsachen..

Linter - Am Samstag, 30.12.2017, kam es um 22.34 Uhr in Limburg - Linter auf einem Balkon zu einem Brand von dort abgestellten Gegenstaenden. Durch die Flammen wurden auch die Aussenwand am Balkon und ein Fensterrahmen beschaedigt. Die Feuerwehr hatte den ca 4000 teuren Brand bald geloescht, der wohl durch einen Feuerwerkskoerper entstand..

Tagsueber sitzen die Taeter wohl unbehelligt vor dem Cafe-Haus und machen "Geschaefte"..

Die Meldungen am Neujahrsmorgen kuenden von einem friedlichen Rutsch - hoffentlich bleibt es dabei!

(Die Polizei hatte offenbar jede Tasche und jeden Besucher bei den Veranstaltungen genau kontrolliert)

Allein in Koeln sollen 1400 Polizisten im Einsatz gewesen sein, um sexuelle und andere Uebergriffe zu vermeiden - was blieb, so die Besucher der Sylvesterfeier, sei ein "mulmiges Gefuehl" gewesen. Eigentlich muesste man die Befuerworter der "Willkommenskultur" allesamt persoenlich zur Kasse bitten, denn was diese Einsaetze und Justizaktionen mit Strafvollzug und "Reha" und Unterbringung tatsaechlich gekostet haben, sollte von der Allgemeinheit nicht getragen werden muessen !

Jeder versteht wohl unter "Party" was anderes - freier ist das Land durch den Zuzug oder eher Ueberflutung nicht geworden.. denn trotz dieser starken Ordnungskraefte (die an dieser Stelle mein Mitgefuehl haben) sind dennoch "einzelne Sex-Taten" genannt worden. Ausgehungerte Machos aus dem Orient lachen sich ueber unsere Frauen kaputt.

Angeblich sind 6 Milliarden Euro dieses Jahr 2017 fuer die Sicherheit aufgewendet worden:
Bei der Silvesterparty am Brandenburger Tor - Berlin, auf der mehrere Hunderttausend Menschen feierten, soll es am Montagmorgen insgesamt zehn Faelle von "sexueller Belaestigung" gegeben haben. Sieben Personen seien in Gewahrsam genommen worden, auffaellig viele Maennergruppen aus fremden Laendern, die hier durchgefuettert werden, waren dabei wohl "auf Party".. seltsam, dass alle frei herum laufen duerfen. Erstmals gab es auf der Festmeile einen "Rueckzugsbereich fuer sexuell belaestigte Frauen" In dieser "Safety Area" standen fuer Krisen geschulte Helfer des Deutschen Roten Kreuzes bereit: Mitten im eigenen Land muss sich die Haelfte der Bevoelkerung -die Frauen- vor der "Willkommenskultur" schuetzen lassen!

"Rettungskraefte mit scharfen Schusswaffen bedroht"

Die -mit Sicherheit noch weiter folgenden- Berichte von Uebergriffen und Gewalttaten mag ich nicht mehr nennen oder kommentieren. Das Jahr 2018 wird sich dieser Dinge -auf meiner Seite- entledigen.

In Wiesbaden war eine Massenschlaegerei auf einer Silvesterfeier mit rund 200 Feierer. Wegen der Musikauswahl des DJ kam es zu den Streitigkeiten, wobei etwa 40 Personen sich gepruegelt haben..
Die Polizeigewerkschaft fordert eine breite Diskussion ueber Gewalt gegen Polizisten, - vermutlich wird diese Gewerkschaft eine Anzeige wegen "Volksverhetzung" riskieren, wenn sie die Taeter nennt.. hier sieht man schon, dass dieser "Straftatsbestand" arg nach DD R und roten Gesellen riecht!
http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_82980212/entsetzen-ueber-silvester-angriffe-auf-beamte.html
Ich halte die neue Maulhalte-Verordnung fuer einen unertraeglichen Eingriff in die freie Rede freier Buerger, der an schlimme Zeiten erinnert, was absolut undemokratisch ist und .. bereits selbst zur "Volksverhetzung" mutiert ist. Ausgerechnet unsere Regierung ermahnt den Iran die Meinungsfreiheit einzuhalten! Durch die Wiedervereinigung ist eben nichts besser geworden, im Gegenteil erleben wir, was die Freude derer da oben am Beobachten und das Ausfuellen evtl. Gesetzesluecken durch Restriktionen sind - denen diese Leute sich mithilfe von raffinierten Anwaelten stets entziehen.. Es soll mit diesen seltsamen Vorgaben und Verordnungen auch ein stueckweit Angst gemacht werden, damit man sich nicht "strafbar" macht - "Unwissenheit schuetzt vor Strafe nicht", "Volksverhetzung" und "Ruhe ist die erste Buergerpflicht" - wie im Kaiserreich, nur dass der Kaiser diesmal Studierte sind..
Damit schliesse ich meine gesellschaftlichen und politischen Bemerkungen ab, die es ab dem Jahr 2018 nicht mehr geben wird.
(Genug gesagt, ich meide fortan Nachrichten wo immer es geht)

***

Weilburg - Montag, 01.01.2018, zwischen 00:30 Uhr und 09:00 Uhr Ungebetene Besucher erhielt in der Neujahrsnacht eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Bahnhofstrasse. Die Taeter knackten gewaltsam die Wohnungstuer. Innerhalb der Wohnung wurden sämtliche Raeume durchsucht, wobei den Taetern Bargeld in Hoehe von mehreren Tausend Euro sowie ein Laptop .. Den Unbekannten gelang unerkannt die Flucht.

***

Einbruch Klinikgebaeude in Hadamar, Sonntag, 31.12.2017, zwischen 18:00 Uhr und 20:50 Uhr Einen Einbruch in zwei dieser Gebaeude gab es am Silvesterabend in der Strasse "Moenchberg" in Hadamar. Geklaut wurde Bargeld in Hoehe von mehreren Hundert Euro.

***

Sachbeschaedigung Dornburg-Langendernbach, zwischen Sonntag, 31.12.2017, 12:00 Uhr und Montag, 01.01.2018, 09:30 Uhr Das Ziel von Vandalismus wurden gleich zwei Geschwindigkeitsueberwachungsanlagen im Dornburger Ortsteil Langendernbach.

***

Kaputte Scheiben an Mehrzweckhalle und an einem Museum in Dornburg-Thalheim, zwischen Sonntag, 31.12.2017, 23:45 Uhr und Montag, 01.01.2018, 09:50 Uhr Sachschaden wurde an der Mehrzweckhalle und dem Dorfmuseum im Dornburger Ortsteil Thalheim durch Vandalismus in der Silvesternacht verursacht. Hoher Schaden an den Fenstern.

***

Brandbeschaedigung an einem Pkw in Elz, zwischen Samstag, 30.12.2017, 22:00 Uhr und Sonntag, 31.12.2017, 18:30 Uhr Mutwillig wurde am vergangenen Wochenende ein Brandschaden an einem Pkw in Elz verursacht. Unter derzeit noch nicht bekannten Umstaenden kam es zu einer Beschaedigung eines Opel Mo kka, der auf dem frei zugaenglichen Anwesen seines Besitzers geparkt war. Ersten Ermittlungen zufolge wurde von den Taetern mutmasslich eine brennbare Substanz entzuendet.

***

Handgreifliche Auseinandersetzung in Elz, Montag, 01.01.2018, gegen 04:19 Uhr Gleich von mehreren Zeugen wurde am Neujahrsmorgen eine Auseinandersetzung mit mehr als 15 Beteiligten im Bereich der Hadamarer Strasse gemeldet. Durch die kurze Zeit spaeter eintreffenden Streifen der Polizeistation Limburg konnte allerdings nur eine leichtverletzte Person angetroffen werden - von "Unbekannten" geschlagen..

***

https://www.gmx.net/magazine/panorama/angriffe-einsatzkraefte-silvester-heiko-maas-haertere-strafen-32726768

***

Am 5.1.2018 wurde in Weilburg eine 3er Bande krimineller Auslaender geschnappt, die fuer viele div. Straftaten sorgten: Kurz vor Ladenschluss ging der Griff in die Kassen. Rauschgift, Diebstaehle - Die Maenner im Alter von 27, 29 und 31 leben in Braunfels und Wetzlar und sind oesterreichische und rumaenische Staatsbuerger.

***

Hoher Sachschaden: Auf dem Alten Friedhof in Hessisch Lichtenau haben Unbekannte in der Neujahrsnacht bis zu 70 Graeber zerstoert..

***

Bei dieser Gelegenheit moechte ich anmerken, dass wir niemanden kennen, der jemals auf einer "Demo" oder in einem solchen Gemenge gewesen waere.. und wir schon mal ganz und gar nicht !

http://www.hessenschau.de/politik/schlitz-verliert-anlieger-muessen-fuer-strassensanierung-zahlen,schlitz-vgh-100.html

Oben sieht man, dass die Buerger immer staerker belastet werden, weil die Kommunen Fremdlasten schultern muessen- wenn mal eben eine Million neue Sozialhilfeempfaenger eingeladen werden, muessen die irgendwie bezahlt werden - und ein Ende des Wahnsinns ist nicht in Sicht - querfinanziert durch die Anlieger, die nun mit bis zu ueber 10.000 Euro zur Kasse gebeten werden, wenn die Strasse neu gemacht werden muss. So kann man den Haushalt auch "sanieren" oder kostendeckend austuschen. Dazu kommen ganze Horden von neuen Polizisten und Ueberwachungskram, neue Dienstwagen und Gefaengnisse, Sozialarbeiter-Heere und Mietkosten in gigantischer Hoehe, desgleichen Arztkosten und Schulen, Kindergaerten etc.

(1000 Euro pro Quadratmeter Grundstueck als Privatanteil sind im Moment Stand der Dinge- Jan. 2018)

Die Uebersicht der Anhaenge

***



.