plaetzchenwolf - Handwerker Broetchen / Siracusa Fischsalat
Landfotografie

Handwerker Broetchen: Tool Zeit !



Ein fixe Idee mit Pfiff ist das Handwerker-Broetchen,
ein kleiner Ausflug in die "Molekularkueche"?

Ein "Rezept" fuer 2 Personen.

Zwei Porzellanteller (hitzefest) auf ein Holzbrett stellen,
je eine handvoll guter Oliven (gerne mit Sardellen-Fuellung),
je 2 halbe Broetchen auf den Teller legen;
Nun mit dem Heissluftfoehn oder Farbentferner-
so ein Ding aus dem Baumarkt - (Stufe II)
oder Bunsenbrenner die Haelften von beiden Seiten kurz anflaemmen,
Calarmares aus der Dose darauf und nochmal kurz Hitze auf den Belag geben,
dann mit einer Scheibe Tilsitter bedecken.

Nun rundum anflaemmen, bis der Kaese zu schmelzen beginnt,
dann mittig von oben vorsichtig anbraeunen.

(Die Oliven werden von selbst warm)

Das kommt garantiert an - guten Appetit!

Dieses "Gericht" werde ich demnaechst auch mal mit Salami,
mal mit Sardinen austesten, das muesste auch gehen..

Ergaenzung:

(Salami kam nicht so gut an - dafuer waren Sardinen um so beliebter)

Frische Baecker-Broetchen halbieren,
mit doppel konzentrierten Tomatenmark bestreichen,
und mit Sardinen belegen...
(zuvor das Oel abtropfen lassen)
Darauf eine Mischung aus Parmesan und mittelaltem Gouda streuen.

Fast noch besser ist alter Edamer,
der grob gerieben prima schmilzt und sehr wuerzig ist.

Die belegten Broetchenhaelften kurz mit dem Heissluftfoehn anblasen,
bis der Kaese leicht bindet und erst dann auf Stufe II gehen,
sonst fliegt der Kaese vom Teller...

Mit fertigem Weisskrautsalat aus dem Eimerchen serviert kam alles sehr gut an.

(Noch schneller als Mikrowelle - wow !)

Ein Alternativ-Rezept? Bitte sehr!

Siracusa Fischsalat


Fuer 4 Personen benoetigt man 4 Dosen Sardinen (mit Haut und Graeten)
2 x 850ml Dosen Suppenlinsen, 2 x 425ml Dosen Mais.
Ein wenig Olivenoel und Balsamico, 1EL Salz, 1 flacher EL Chiligranulat,
3 EL Rosmarin, 3 EL Thymian, 1 gehackte Zwiebel und 4 gehackte Knoblauch-Zehen
ein paar Stunden zuvor in der grossen Salatschuessel ansetzen,
damit alles durchziehen kann, was durchziehen muss.
Nun das Gemuese im Sieb abtropfen lassen und zugeben.
Dann die Sardinen oeffnen und mitsamt dem wertvollen Oel auf den Salat geben -
aber NOCH NICHT umruehren,- erst werden die Fische aufgeklappt und
die Mittelgraete entnommen - ein Tomate in kleine Stueckchen schneiden und zugeben.
Nun alles gruendlich unterheben, ggf. in Portionsschalen servieren -
am schoensten schaut das aus, wenn ein grosses Salatblatt (Eisbergsalat) darunter ist..

Guten Appetit!

4x 59 Cents fuer den Fisch, 2x 79 Cents fuer die Linsen, 2x 59 Cents fuer den Mais,
Tomate und Gewuerze ca 29 Cents = 4,23 Euro, also 1,06 Euro pro Person-
ist das nichts? Fuer eine Schachtel Zigaretten ist noch so viel Raum,
dass ich den Salatkopf und ein Toastbrot mit in den Einkaufswagen legen kann..


Na ja, ich schreibe meine Rezepte nicht für wohlhabende Leute, sondern für diejenigen, die noch rechnen müssen.
Das dürfte wohl die absolute Mehrheit im Land sein.

Nachtrag 2021: Nee, die 3/4 Mehrheit braucht nicht mehr auf den Pfennig zu achten..

Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.









*** Nachgetragen ***

Seit Jahren pflege ich in meiner Homepage "Buchrezensionen" ein, in der Hoffnung anderen Leseratten eine Freude damit zu machen. (Man muss das Rad nicht jeden Tag neu erfinden- oder?)

Seit Jahren pflege ich in meiner Homepage "Filmrezensionen" ein, in der Hoffnung anderen Fernsehfreunden eine Freude damit zu machen. (Wie viele Anfänge von Murksfilmen haben wir schon durchlitten? So ist es bestimmt sinnig, gute Filme zu empfehlen)





***



Was gibt es hier zu sehen?

Juni 2019 Verbraucherinfo, das geht uns alle an !
Nun hat das Verwaltungsgericht in Gießen festgestellt, daß ein öffentliches Interesse an der Bekanntgabe von Hygienesündern im Gastronomie- und Lebensmittelbereich statthaft und sinnvoll sei. Es geht um den Schutz der Bevölkerung, welcher vor dem Schutz der Versäumer oder Täter stehen solle.

Das Gericht lehnte den Antrag eines Lebensmittelmarktbetreibers auf vorläufigen Rechtsschutz ab. Er wollte die Herausgabe entsprechender Informationen durch den Landkreis Gießen verhindern, wie das Gericht am Freitag mitteilte. (Az: 4 L 1902/19.GI)

Die Warnpflicht des Landes stehe über dem privaten Recht der Betreiber, weil der Informationsschutz als Kaufkriterium bleiben muß.

Die Veröffentlichungen im Internet von Hygienenmängeln in Lebensmittelläden, sowie bei Lokalen und Gaststätten schwelt schon ein langer Streit. Geschäfte wehrten sich mehrfach erfolgreich dagegen, an einen, wie sie es nennen, "Internet-Pranger" gestellt zu werden.

Wer irgendwo einkehren will, geht immer häufiger ein Risiko ein, weil die Lebensmittel- oder Hygienekontrolleure nicht überall sein können. Deshalb kochen wir lieber selbst und meiden -nicht nur ethnische Buden, sondern längst auch alte Gaststätten, die von Fremden aufgekauft worden sind. In anderen Ländern gelten andere -meisten lasche oder gar keine- Hygienevorschriften.

So ein Wanderer-Pausenbrot ist allemal gesünder und schmackhafter, wenn es entsprechend zubereitet worden ist..
..wir kehren mit Sicherheit nirgendwo ein, schon seit etlichen Jahren.

***

*** Eine der vielen Sonderthemen Kartuschen, die nichts mit dem eigentlichen Seitenthema zu tun haben müssen.. Lektuere ..einfach zur Untermalung der Rezept-Seiten gedacht !





***





Kartuschen - Thema: Bestell - Portale

Ach was schimpfen sie, die Einzelhaendler und grossen Laeden und deren Lobbyisten !
Der kleine Laden oder die Innenstadt stirbt, so toest es aus deren Sprechern,
ueberall Leerstaende, weil die Leute lieber im Internet bestellen !

Nun haben wir ihn, den boesen Buben, es ist das Internet und der PC..
(oder das, was davon noch uebrig ist- die Dinger sind heute viel kleiner geworden)
Ei ei ei, was fuer ein Gejammer und jeder glaubt den Quatsch und gelobt Besserung.

Gehe ich in die Stadt-
vorausgesetzt ich finde eine Parkplatz und bin gut drauf, weite Wege zu laufen ohne unterwegs eine Toilette zu finden - dafuer muesste man wohl fast immer irgendwo einkehren, was nicht immer spassig ist..
- um meinen Weihnachts- oder Geschenkeinkauf zu machen,
stosse ich auf Unfreundlichkeit, Inkompetenz oder lueckenhafte Angebote.
Man geht bekanntlich mit bestimmten Vorstellungen einkaufen und die muessen sich nicht unbedingt mit denen der Einkaeufer der Laeden decken.
So ist das Sortiment vorgepraegt und geht oft am Kunden vorbei.
Fachwissen, wie das noch in den 1970iger Jahren war, findet man heute nur noch in seltenen Faellen,
weil die 400-Euro-Kraefte vollkommen kompetenzfrei sind.

Nur noch ganz wenig Personal ist in den Geschaeften zu finden, fuer Fragen zu den Produkten ist eher keine Zeit, besonders zu den Zeiten vor Weihnachten etc.
Der Kunde wird als eher laestig empfunden.

Die Artikel sind auch auf Nachfrage nicht lieferbar oder man will sich die Muehe erst gar nicht machen.
(Sie sind der Erste, der danach fragt - oder - sowas fuehren wir nicht)

Deshalb sitzen wir lieber am Sonntagmorgen am "Computer" und bestellen in aller Ruhe die Spieluhren fuer die 3 Enkelinnen, sorgfaeltig ausgesucht und anhand der techn. Besonderheiten und optischen Vorzuege verglichen !
Was vor gar nicht allzulanger Zeit die Versteigerungsplattformen waren, macht heute mehr und mehr der Direkthandel oder die A mazonplattform aus.
(Wo uebrigens teilw. auch diese jammernden kleinen Unternehmer vor Ort dabei sind, die zeitgleich das Internet verteufeln)

Mit der P rime-Mitgliedschaft laesst sich das Porto in einem schmalen Bereich halten, ein sehr gutes TV Angebot ist zusaetzlich angedient, das wir heute nicht mehr missen wollen, bei dem Quatsch des Propaganda-Fernsehens der oeffentlich rechtl. Praegung.

Ich finde, dass mit der neuen Art des Einkaufs im Internet vielen Menschen Arbeit und Brot gegeben wird - und viel sinnlose oder ergebnisfreie Fahrten in die Stadt vermieden werden.
(Was auch noch gefährlich sein kann, wenn man an die heutigen Bewohner denkt, die sich dort breit gemacht haben)

Der "Verbraucher und die Verbraucherin", die frueher einmal der "hochgeschaetzte Kunde" war, (geschlechtslos) ist heute eher ein AGB akzeptierender Wurm geworden - was uebrigens auch beim Betreten eines Ladens gilt - aber das ist nochmal ein anderes Blatt.

Wie auch immer, durch diese Online-Weihnachtseinkaeufe sind vermutlich weltweit einige Leute beschaeftigt, letztlich auch die Zusteller, die sonst keinen Job mehr haetten (Briefe gibts ja kaum noch)
Und jetzt jammer mir keiner herum, dass diese "Mindestlohngruppen" zu wenig haetten - die anderen Verdiener haben zuviel, so wird ein ganz anderer Schuh daraus! (Ein Studium darf nicht mehr der Garant für lebenslangen Hochlohn-Bezug sein)

Stichwort Globaler Wettbewerb; echte Lohnstueckkostenberechnungen enthalten auch Vorstands- Aufsichtsrats- und Geschaeftsfuehrungsgehaelter transparent und gesondert aufgefuehrt - erst dann geben Statistiken ueberhaupt einen Sinn !

Wir hatten einen Luftentfeucher fuer 80 Euro (elektronisch) bestellt und erhalten, welcher aber so wenig funktional war, dass dieses Geraet umgehend wieder retour geschickt wurde. Ohne Probleme gab es in kurzer Zeit die Gutschrift auf das P rime-Konto. Diese Art der -sachlich gerechten- Reklamation haette ich gerne mal in einem der lieben kleinen Geschaefte erlebt.. (Ich denke, dass diese "Verkaeufer" dieses Geraet aus diesen Gruenden niemals zurueck genommen haetten; nur weil es nicht funktional war..)



Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere





***








2020 Kartusche

saccharomyces cervisiae

Tipp: Hefe vermehren:
Frischbackhefe oder Trockenhefe kann vermehren.
Man braucht:
1/2 Würfel frische Hefe oder eine Tüte Trockenhefe und 100 ml kalkarmes Wasser, 100 g helles Mehl und 15 g Zucker

In der Schüssel gut verrühren und mit einem Tuch abdecken, an einen warmen Ort stellen und ruhen lassen. Nach etwa zwei bis drei Stunden ist der Teig ausreichend aufgegangen. Portionieren Sie den Teig und frieren Sie Ihn ein. Bei dem Teig handelt es sich um einen sogenannten Vorteig, den Sie wie Backhefe anwenden können. Denn durch den Gärprozess haben sich die Hefepilze in der Masse ausreichend vermehrt. Wichtig ist, dass Sie vor der Verwendung Ihrer so vermehrten Hefe, sie aufgetaut ist und einige Zeit bei Raumtemperatur stehen konnte.

Nachtrag 2020, dem Corona-Jahr wo die Hefe in den Läden einfach nicht mehr zu kaufen war: Online bestellen, in 100 bis 500gr Gebinden Trockenhefe, die man sogar -rieselfähig- einfrieren kann. (Wiederverschließbare Plastikdose) Tja, Not macht erfinderisch !










2020 Kartusche

Bei dieser Meldung im März 2020 aus Bergamo konnte ich nicht wegschauen.

Die Gemeinde hatte ihrem 72jährigen Pfarrer ein Beatmungsgerät gestiftet, weil dieser an Corona erkrankt war.

Der Seelsorger jedoch hat es abgelehnt und an einen jüngeren Menschen weiter gegeben.
Der Hirte starb und an seinem Grabe wurde applaudiert.
Das nenne ich ein vorbildhaftes Christenleben, das man in dieser Form bestimmt kein zweites Mal findet in der heutigen Zeit.





Button


Zurück zur Startseite meiner Steckenpferde..

Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.

Impressum









Wander-Einsteiger !

An dieser Stelle möchte ich auf die gesunde sportliche Betätigung in der freien Natur
aufmerksam machen, aber nicht nur das, sondern auf eine gewisse "Entschleunigung" setzen:
Mit dem "Mountain-Bike" durch die Botank heizen ist nicht sonderlich sinnvoll, besonders dann nicht,
wenn dieses elektrisch angetrieben wird!

Auf meiner Seite Wanderparkplätze möchte ich auf einen wunderbaren und lockeren und erholsamen Einstieg
in diese Freizeitbeschäftigung hinführen.
Man findet an etlichen Strecken Parkplätze, die das Wandersymbol tragen und auf sogenannte Wanderparkplätze verweisen.
Hier ist meistens auch ein Rettungspunk und einige kürzere Wanderstrecken, die auf einer Tafel angezeigt werden.
Mittels Symbole- wie Vogel oder Hirsch oder Pilz etc. führen diese Wege ein paar Kilometer
durch die Natur und wieder zum Parkplatz zurück.
Hier kann man sich eigentlich nicht mehr verlaufen, wenn man sich das betreffende Zeichen einprägt und unterwegs darauf achtet.
So sind wir zum Wandern gekommen, was meistens Touren um die 20km mit sich brachte-
heute sind wir längst in Rente und geben uns mit 10-12km zufrieden,
was für den Körper bekömlicher ist.

Viel Vorbereitung braucht man dafür nicht, es reicht eine Flasche mit Wasser, ein paar bequeme Laufschuhe.
Dafür muß man keine Wanderstiefel und ein spezielles Outfit kaufen.
Eine winddichte Jacke mit Kaputze ist genug, für alle Fälle.

Das Fahrzeug kann man bequem an diesen Stellen parken, die geschützt vom fließenden Verkehr sind.
Auch wenn man (noch) nicht an dieser Sache teilhaben möchte,
lohnt es sich dort einmal abzubiegen und sich umzusehen.
Ich wette, daß dieses Erlebnis sehr bald Appetit macht,
doch mal mit einer 3,5km Tour zu starten..
.. ab vom Getriebe der Welt, in der Ruhe des Waldes, an einsamen Lichtungen entlang über Feld und Flur zu schauen.

Viel Spaß dabei - aber vorsicht, das kann "süchtig" machen!




***