plaetzchenwolf - Orecchiette Don Quixote / Toskanella
Landfotografie

Orecchiette Don Quixote



Diesen Salat bitte mind. 2-3 Std vor dem Verzehr zubereiten
und abgedeckt bei Zimmertemperatur ziehen lassen.

500gr Paket Orecciette (größere Muschelnudeln aus Italien) sind die Basis,
von der 150gr abgewogen und bißfest (Wasser mit 2 Lorbeerblätter,
1 El Thymian und 1 El Salz, ohne Öl- etwas vorkochen) kochen lassen
und in der Seihe mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen.
In die Salatschüssel kommt ein halber TL Chiliflocken -Granulat- am besten gemörstert (kein Pulver nehmen),
1 TL Thymian (immer getrocknete Kräuter nehmen,
weil man die gut dosieren kann) 1 EL Oregano, 1TL Jodsalz,
1 EL Vinaigrette oder Sherryessig, einen halben TL Currypowder
und eine drittel Dose "gehackte Tomaten Inh. 425gr"
- also ca 150gr oder eine knappe halbe Tasse.
(Den Rest sollte man umfüllen und abgedeckt im Kühlschrank lagern).
Einen guten Schuß Olivenöl zugeben und alles gut vermischen.
Nun ca 10 grüne und 10 schwarze Oliven -ohne Stein- zugeben.
(Angebrochene Gläser kann man im Kühlschrank gut aufbewahren)
Nun von der Ringsalami oder Fuet oder eine sehr ähnliche Ausführung vom Diskounter
(250 oder 225gr) ein Drittel abschneiden.
(ca 80gr), Hülle entfernen und in dünne Scheiben schneiden,
die dann nochmal quer durchgeschnitten werden, dass halbe dünne Scheiben bleiben.
Die Salamischeibchen und die Nudel dem Salat zugeben und gründlich unterheben.
Abdecken und in Ruhe ziehen lassen.
Das ist bestimmt kein "Ladenhüter", - ein Salat, der an den Süden erinnert
und bekömlich ist, mit feingründiger Schärfe
und mit einer Säure, die nicht aufdringlich wirkt.

Guten Appetit mit diesem Vorschlag, mit dem meine Rezeptreihe in die Verlängerung geht..

Ein Alternativ-Rezept gefällig? Bitte:

Toscanella für 2


Penne (300gr) werden bißfest gekocht, am besten mit einem TL Thymian,
dann nicht abgeschreckt, sondern heiß serviert.
Inzwischen die Sauce: Großzügig Olivenöl in den Topf tun,
1 gehackte Zwiebel, eine halbe gehackte Knolle Knoblauch, einen flachen TL Chiligranulat.
(Kein Pulver) 1EL Thymian, 1EL Oregano kommt dazu und ca 200-250gr
geschnittene Champignons, am besten braune.
(Nur wegen der Optik -muß aber nicht, weiße tun es genauso, die schmecken gleich)
Nun Deckel schließen und voll anschwitzen, dann auf halbe Kraft reduzieren.
Das wird ca 10 Minuten dauern, dann einen TL Salz zugeben und umrühren.
(Nichts sonst dazu geben!)
Ich serviere mit ordentlich viel frisch geriebenem Parmesan.
Guten Appetit bei diesem einfachen Essen,
das besser als beim Italiener ist - wetten?!
PS: Ich kaufe Champignons gerne, wenn sie reduziert angeboten werden
und friere (nicht blanchieren!) diese sofort portioniert ein.
So hat man immer was da..
(Ich gebe die Pilze immer unaufgetaut ins Essen, sonst werden sie schwarz)








Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


Wer sich für weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.







*** Nachgetragen ***

Meine Koch- und Haushaltstipps stammen von mir, einem "Hausmann", der auf seine Frau und deren Kochbücher zurück greifen kann. Mir jedoch geht es ganz konkret ausschließlich um ganz einfache Dinge, die Neulinge eben nicht wissen und die heute auch nicht mehr von Generation zu Generation weiter gegeben werden. Das macht heute das.. Internet! (Aber bitte ohne "Ch efkoch" Kalorien- und Aufwandspektakel)








Bei uns zuhause.

Reisauflauf mit Bauchscheiben.

Dieses Essen wurde ausgesprochen gelobt!

Ich koche ausreichend Parboiled Reis, lasse diesen in ein Sieb abtropfen, dann kommt er wieder in den Topf zurück und wird mit einem Glas Zigeunersoße und einem Schälchen geschnittene Ananasstückchen verrührt.

Parallel dazu habe ich in Rapskernöl zwei Scheiben Bauchfleisch -langsam von beiden Seiten gegart bei halber Hitze- und am Ende mit Streifen aus Manchego-Käse belegt.

Serviert auf großen flachen Tellern mit einer Scheibe Ananas als Dekoration ist das Essen recht bekömlich und schmackhaft.

(Das Fleisch kann man versiegelt in jedem Supermarkt kaufen, immer im Zweierpack zu einem günstigen Preis. Der Inhalt ist meistens ca 300gr. Die Scheiben sollten gut gewaschen werden, weil die Lake salzig ist)





xxx


-->






Haushalten im Haushalt

Dreiste Verkehrssünder stocken die Kassen auf..

11 Millionen Euro habe das Land Hessen mehr eingenommen, durch den neuen Bußgeldkatalog, wie ich lese. "Das Verkehrverhalten habe sich dadurch aber nicht verändert.."

Wer durch die Straßen unseres Dorfes geht, sieht wieviele Verkehrsvergehen nicht nur fahrlässig, sondern absichtlich getan werden. Hänger stehen -ohne Auto- einfach auf den Verkehrsflächen oder Gehwegen, Autos werden auf den Gehwegen geparkt, man fährt viel zu oft- was strafbar ist, lt. Paragraph 1 der StVO und es werden die Türen geschlagen - ohne Hirn und viel zu oft und viel zu laut. Rücksicht ist vergessen, es lebe die Frechheit. Frechheit siegt. Würden Geschwindigkeitsübertretungen in den 30km/h - Zonen und bei der Ortsdurchfahrt kontrolliert, kämen kräftige Verstöße dabei zu Tage.

Lange Rede, kurzer Sinn: Kontrollen sind gut und wenn die Probanten nichts lernen wollen, dann wird eben die Schuldenlast der Kommune weniger durch die neuen Einnahmen !

Ich wette, daß nur die Parksünder an jedem Tag gut 30 Knöllchen bringen würden - die Schnellfahrer sind gut 4x so viele ! (und das in einem 860 EW Dorf)

https://www.bu ssgeldrechner.org/parken-auf-gehweg.html

Vermutlich sind 70 Euro für 16-20km/h zu schnell gefahren und 70 Euro für über 1Std. Bürgersteig-Parken. Das wären die Durchschnittsvergehen. 30x70= 2100 Euro an einem Tag, die eingenommen werden könnten. (Die Geschwindigkeitsübertretungen nicht mitgerechnet)

Die sich am meisten über die Raser und Park-Legasteniker aufregen, gehören zu der Klientel der Täter: Mütter, die ihre "Kids" geschwind von "A nach B" fahren "müssen".

Auf geht's!





***





Nebelland Teil 20


An einer Lichtung hielt sie das Fuhrwerk an, der Ochse wurde zum Grasen ausgespannt und die Beiden setzten sich auf die Wiese, lehnten an ein Wagenrad und begannen im Album zu blättern. Man sah seltsam gekleidete Personen, seltsame Fahrzeuge ohne Zugtiere davor. Ganze Familien in Gruppen aufgestellt, Kinderbilder und Aufnahmen, die Stadtpanoramen im Hintergrund hatten. Strandszenen mit beinahe nackten Frauen, Bilder von Feierlichkeiten und flache Häuser mit vielen Glasscheiben und einem gemauerten Loch mit herrlich blauem Wasser darin. Halbwüchsige mit schlechter Laune und ähnliche Dinge. Die Beiden waren sich einig: Das werfen wir besser weg.

In aller Ruhe spannten sie wieder ein, nahmen einen Schluck Rum aus der Flasche und der Ochse zottelte den Weg nach Hause. Es war wohl ein wenig zu viel Schnaps, als sie wach wurden, sahen sie schon das Dorf in der Ferne mit seiner Rauchsäule über den Backes. Sie stellten die Fuhre vor dem Rat ab, spannten den Ochsen aus und übergaben ihn dem Hirtenjungen und legten sich in ihre Betten, ohne nochmal mit irgendeinem reden zu wollen.

Sie wurden durch den Tumult wach, den die Frauen des Dorfes machten, als sie sich von den Kleidungsstücken heraus suchen durften und von der Bettwäsche, Strümpfe und Unterwäsche. Sie staunten über "Mieder" und raffinierte Stütz- und Reizwäsche.. Die Männer haben sich in größerer Entfernung gehalten und gaben sich bedeckt. Sura die Schamanin sah das nicht so gerne, denn sie fürchtete Ärger und Eifersüchteleien und verdoppelte sicherheitshalber ihre Geheimwaffe im Trinkwasser.

Do und De die starken Transportleute die zu Scouts wurden, hat man ausgiebig befragt im Rat und alle hörten verwundert zu. Das Schiff liegt noch immer am Strand, wie ein Wal, der nicht mehr zurück ins offene Wasser kann, so erklärten sie die Lage. Von dem Dorf jenseits des heißen Sandes hörte man nichts mehr, die beiden Schwestern blieben verschollen. Am Rande des Sandes war ein Schild mit einem Totenkopf angebracht, das haben die beiden Scouts und die Schildermalerin wohl nicht richtig gedeutet als Gefahrenhinweis. Dieses fremde Dorf lag dem Zonenrand. Wieso diese Menschen noch leben, ist nicht klar geworden, wohl aber, daß diese sehr krank sein müssen - sie bluteten sehr leicht.

Nebelland Teil 21 Nebelland Teil 1








Zwischenruf im 73. Lebensjahr -Notizen-


"5608 Dateien kopieren" - ein ganz normaler Vorgang bei meinen Datensicherungen, die inzwischen auf 5 USB-Sticks gezogen sind, zusätzlich eine Ablage beim Provider und eine auf der Festplatte, also 7x plaetzchenwolf - Homepage.


Mit Weihnachten 23 habe ich mich weitestgehend von den Korrekturlesungen verabschiedet, es geht zu sehr auf die Augen. Ab und an schadet wohl ein kleiner Fehler nicht, oder?

Gerade im Alter kommen immer mehr neue Ideen; es hat keinen Zweck auch nur die Überschriften oder "Schlagzeilen" lesen zu wollen, um "informiert" zu sein oder zu bleiben. Der ganze Dreck der Welt schlägt über uns oder eben mir- über dem Kopf zusammen, als hätte man Jauche über das Hirn gekippt. Man kann an NICHTS auch nur das GERINGSTE ändern oder gar verbessern! Diese Erkenntnis wird mich auch zu den Europawahlen 2024 begleiten. Da alle Innerlandesparteien sich zusammenrotten, um eine Mehrheit zu bilden, haben -für mich oder uns hier im Hause- nicht den geringsten Sinn. Die größte Fraktion ist- zweifelsfrei- die der Nichtwähler. (Wer wählen gegangen ist, hat die Wahlentscheidung zum überwiegenden Teil "aus dem Bauch heraus" gemacht, weniger aus Überzeugung- und wird nach dieser denkwürdigen Veranstaltung sich beschissen fühlen, wie beim Kauf einer Wundertüte auf der Kirmes) Dies hier ist mein letzter Beitrag zu dieser Sache, am sogenannten "heiligen Abend". Die Äußerungen im Web - das ich für das EINZIGE basisdemokratische Ding halte - sind viel zielführender!

Reinhard Mey sang von einem Stücken Musik, wie von Hand gemacht- und das genau soll auch mein Webauftritt sein, wo jedes Zeichen und jeder Buchstabe noch mit der Hand -bzw. mithilfe der Tastatur geschrieben worden ist.

Gerade sah ich einen Test des MB 300SL mit 6,3ltr Hubraum, ein beeindruckendes Fahrzeug des Jahres 1968, wo es fast 40.000 DM gekostet hat. Andere Superwagen dieser Zeit kosteten doppelt so viel Geld. Das Fahr- und Schaltverhalten hat mich doch sehr an unseren Smart erinnert,- giftig und grappig und jede Steigung verachtend ! Man spürt klar die Gene.. unser Pulse ist nun auch schon im 20. Lebensjahr.. und ohne Beanstandungen über den Tüv gekommen.

***

"Huthi-Miliz im Jemen droht der USA mit Vergeltung" -die Piratenangriffe auf Handelsschiffe sollen durch die US Marine gestoppt werden. 360 Millionen Euro soll dieser Einsatz kosten, an dem sich Deutschland beteiligt. (PRO STUNDE) So ein parasitäres Treiben der Clans im gesamten großarabischen Raum.. wenn zu wenig mit denen gehandelt wird, nehmen sie sich was sie wollen -mit Gewalt. Ähnlich haben sich in der Geschichte Z igeuner verhalten, die sich selbst so genannt hatten, erst später -in der Genderwelle- S inti und R oma- bezeichnet. Die Gouches durften bestohlen werden- in deren Augen vollkommen richtig.

***

Na bitte, die nächste Käsebestellung vom Kaasmarkt rollt an, diesmal ganz andere Sorten plus dem wunderbaren Baby-Edamer mit 800gr ! Darauf möchten wir auch im neuen Jahr nicht verzichten, wie auf die Salami-Pakete aus Thüringen. (Mein inger)

"EINIGKEIT UND RECHT UND FREIHEIT" stand auf den alten DM-Münzen, diesen Satz sollte man wieder mehr in Ehren halten!








***