Reihenweck 28


05.10 Uhr am Mittwoch, den 17. Mai -die Radiomoderatorin des HR4 meint:
Ich bin weder Baecker noch Koechin, mache aber furchtbar gerne kalte Platten
und sehe mir gerne Rezepte und Bilder davon an ..
..die forderte den "Welttag der kalten Platte" - keine schlechte Idee,
diese Form der Appetitmacher wieder staerker ins Licht zu ruecken!

***

Der Strassenverkehr wird immer doller:
http://hessenschau.de/panorama/unfall-mit-drei-verletzten-und-hohem-sachschaden-in-kastel,unfall-kastel-100.html
Mitten in der Stadt zerstoerte ein alter Mann mit einem Mer cedes 500, ein riesen Ding -
beim Linksabbiegen (wo er von der Spur in den Gegenverkehr abkam) zwei wartende Wagen,
einen R enault, total kaputt und einen Por sche Gelaendewagen, boese angeschlagen-
ein geradeaus fahrender Benz A MG wurde zerstoert, dann schoss der 74jaehrige Crashpilot auf eine Verkehrsinsel
ueber ein Verkehrsschild und kam an einer massiven Laterne an, wo es nicht mehr weiter ging.
Angeblich 80.000 Euro Sachschaden - wobei ich bei den 3 Luxuswagen schon auf eine hoehere Summe komme,
auch ohne die Strassenlaterne, die nun krumm ist.
Der A mg war erst vor zwei Wochen fuer 120.000 Euro neu gekauft worden..
Drei Schwerverletzte sind zu beklagen, die Stadtkreuzung war 2,5 Std. gesperrt.
Angeblich hat der Unfallfahrer gesundheitliche Probleme.
So ein MB 500 kann bei einem unabsichtlichen Kick-Down mit seiner Automatik unglaubliche Kraft entfalten,
zusammen mit dem hohen Wagengewicht ergibt sich ein Gefaehrungspotential, das heftig ist.
Fakt ist wohl, dass Opa fuer ca eine viertel Million Euro Mist gebaut hat.
Nun versteht ihr, geneigte Lesende wohl eher,
warum ich so vehement fuer eine Entschleunigung im Strassenverkehr bin..
..was nicht einfach ist:
In Gross-Umstadt hat sich ein 37j. Radfahrer ein Schaedel-Hirn-Trauma zugegezogen-
er wurde von der Bahn erfasst -weil der 37j. durch die geschlossenen Schranken fuhr,
er missachtete in voller Absicht diese Stopp-Einrichtung.
1,5 Std. haben die Zugreisenden wegen dieses Bloedmanns warten muessen
und sich zuhause oder auf der Arbeitsstelle entschuldigen..
..frueher waeren alle in Aufregung gewesen, heute ruft man mit dem Handy an und sagt Bescheid.
Da haben wir das naechste Problem, die Ignoranz gegen Verkehrszeichen und der gesamten StVO
von immer mehr kleinen Anarchisten, die bei uns auf den Strassen herum kurven -
dazwischen immer mehr Autos aus osteurop. Laendern, die bestimmt nicht anhalten,
wenn sie mit Wodka im Blut irgendwo auf ihren Streifzuegen haengen bleiben..

Ein Toter, zwei Schwerverletzte beim naechsten Wahnsinns-Chrash eines Geisterfahrers auf
der A661 bei Offenbach, wo zwei schwere superschnelle Limousinen mit extremen Aluraedern kollidierten
"mit voller Wucht", wie es heisst.
0.30 Uhr auf deutschen Autobahnen.. ein Mix aus Uebermuedung und Machotum, Groessenwahn, Frust und Eile.
Die beiden Wagen waren so kaputt, dass wohl nicht mal richtig klar war, wer denn nun der Geisterfahrer war..
..es war der MB Fahrer der falsch fuhr, der andere Fahrer ist tot.
Die Autobahn war ueber Stunden gesperrt.

***

Auch ein spannendes Thema ist der Regenbogen, ueber den man sich kaum Gedanken macht.
Dieses Naturschauspiel hat so viele mythische Bedeutungen.
Die Spektralfarben Rot, Gelb und Blau sind nochmal unterteilt
in Violett, Orange und Gruen, wir sehen also 6 Farben.

***

1/3 aller Medikamente ist gefaelscht, die Dinge kommen aus dem asiatischen Raum, wo auch die Pharmaindustrie
hin abgewandert ist oder noch abwandern will.
Outsourcing als hohes Sicherheits- und Gesundheitsrisiko?
Das wird nur die Spitze des Eisberges sein.

***

Pannenhelfer leben immer gefaehrlicher, weil Autofahrer offensichtlich immer unaufmerksamer sind:
http://hessenschau.de/panorama/pannenhelfer-und-autofahrer-bei-unfall-schwer-verletzt,unfall-a-fuenf-102.html
Ich frage mich was hier los ist, schlafen die Leute oder klimpern die am Smartphone oder anderen Unterhaltungsmedien oder Navi herum?
Wir wohnen an einer abschuessigen Strasse mit zwei Begruenungsinseln und div. parkenden Autos-
in einer 30km/h-Zone - ich sehe jeden Tag Fahrerinnen und Fahrer, die gerade erst daheim losgefahren sind,
aber bereits etwas ins Handy eintippen - was mehr Aufmerksamkeit fordert, als die obige Verkehrssituation,
die "spielend" mit den freien Koerperteilen umlenkt wird.
Neulich ist eine junge "Dame" gegen einen grossen jap. SUV gebrummt - Totalschaden bei dem SUV,
dem hat es die ganze Hinterachse auf der linken Seite weggedrueckt
und den unteren Rahmen der linken Beifahrertuer ruiniert- mit einem alten kleinen Corsa.
Diese Unfallfahrerin war dafuer bekannt, dass sie lieber am Handy spielte, als am Lenkrad zu drehen -
sie fuhr aber immer und das recht flott !

***

Einen Bildband habe ich gerade vor mir:
"Die letzten Geheimnisse unserer Welt", aus dem Jahr 1989
vom "Das Beste" - Verlag. (Hat meine Tochter vom Flohmarkt mitgebracht, ein gutes Buch -
das aber auf Seite 42 meint: Alle Nichtjuden sind fuer Koenig Salomo Sklaven gewesen.)
Auf Seite 143 heisst es:
Der biblische Bericht von Mose meint, dass es ihm nicht beschieden, mit seinem Volk das gelobte Land
zu betreten, er starb, bevor er den Jordan ueberqueren konnte.
Mit Josua zogen sie westwaerts und belagerten die erste kanaanaeische Stadt, auf die sie kamen
-eine von Mauern umgebene Stadt in der Oase, Jericho.
Nachdem das Volk Israels am 7. Tag sieben mal umrundet hatten, brachen sie in lautes Geschrei aus,
und ihre Priester bliesen die Posaunen.
Da stuerzten die maechtigen Mauern ein und fast die gesamte Bevoelkerung wurde niedergemetzelt,
die Stadt verbrannt und die Staedte verflucht..
Was fuer ein friedliches Volk diese Juden doch sind.

***

Nun kommt der naechste Running-Gag:
Der Fingerabdruck-Scan als "Sicherheitsmassnahme"
bei Handys und Tablets etc. mit dem man sogar Bankensoftware "sicherer" betreiben koenne,
wie es von der heiligen Einfalt unserer Koenner toent.
Leider hat keiner daran gedacht (ausser den Spitzbuben und Gaunern, die diese herrlich dumme Luecke nutzen)
dass jeder immer und ueberall seine Fingerabdruecke hinterlaesst - auf jedem Glas, Tuergriff, Kugelschreiber
und weiss der Kuckuck sonstnoch - mit etwas Sorgfalt und Wissen hat man dieses neue "Passwort" geschwind kopiert
und sucht die naechste Bankstelle auf.
In einer AGB einer Bank soll sogar stehen, dass man der missbraeuchlichen Verwendung der Sicherheitsmerkmale
Sorge zu tragen habe - aeh - wie nun, muss man ausserhalb dieses Geldautomaten nun Handschuhe tragen?
Echt, dafuer muss man wohl studiert haben - jeder andere Mensch haette das gewusst.
Bruessel krankt am Buerokratismus und am Lobbyismus, unsere Politik an Rechtsverdrehern und Gesetzeslueckenfuellern,
an derart zahlreichen fetten Textwerken die keiner versteht, damit koennte man
ganzen Winter hindurch die Stadt beheizen !

***

Bei jedem 3. Unfall begeht jemand Fahrerflucht, selbst bei Personenschaeden
http://hessenschau.de/panorama/bei-jedem-dritten-unfall-gibt-es-fahrerflucht,fahrerflucht-steigt-100.html
Was ist hier los? Verantwortungslosigkeit oder sind die gestiegenen Unfallzahlen daran schuld?
Heutige Flapsigkeit oder mangelnde Aufmerksamkeit, verursacht durch innere Unruhe,
Stress, Tabletten, Drogen, Alkohol und... multimediale Ablenkung werden ihren hohen Anteil daran haben !

***

Bei meinen geschichtlichen Lesereien ist mir so manche Ungereimtheit "geheiligter" Personen aufgefallen..
https://www.gmx.net/magazine/wissen/geschichte/marxengels-intim-sammlung-privater-briefe-zeigt-philosophen-dachten-32282302
..nun hat jemand ein Buch darueber geschrieben, wie diese grossen Maenner (aber auch Frauen) lebten, dachten -
in den Briefen kommt davon mehr heraus, als in den Buechern.
Saeufer, Prasser, Prahler, Fresser und Zyniker waren sie fast alle,
die Soehne und Toechter aus "gutem Hause", die so hoch gehalten werden.

***

"Wir sehen generell eine hohe Substituierbarkeit fuer fertigungstechnische Berufe"
Uebersetzt heisst das, dass noch mehr in Billiglohnlaendern hergestellt und hier zusammengebastelt werden wird.
Oder durch Maschinen gefertigt werden kann - diese Waenzte wollen aber, dass die in D lebenden Menschen Autos kaufen -
wie soll das gehen, mit Arbeitslosen- oder Sozialhilfegeldern?
(Wie auch immer - es bewahrheitet sich mal wieder, dass wer Fremdworte nutzt,
etwas verschleiern will, etwas im Schild fuehrt, was handgemein werden kann.)
https://www.gmx.net/magazine/geld-karriere/autoindustrie-32324368
Zeitgleich wird immer mehr immer teureres "Hightech-Knowhow" eingebaut, dass die Karren immer undurchschaubarer werden-
uebrigens auch fuer KFZ Werkstaetten.
Zwei Drittel aller Jobs in der Automobilindustrie werden wegfallen, so der Tenor.
"Modulare Bauweise" wird gefoerdert, damit in jedem Autowerk jedes Modell "hergestellt" werden koenne,
so der Bericht, so muss nicht ueberall der Spezialist vorraetig sein - dh. es wird nur zusammengesteckt,
wenn ein kleiner Fehler in einer Loetstelle ist, wird -auf Kosten des Kunden- teuer getauscht !
Soll doch der Roboter das Auto kaufen - der ehem. Autokunde wird mit dem Rad zur Bahn fahren, wie frueher..
..oder er kauft sich ein Billigauto aus dem Ausland, wo keine oder kaum Elektronik drin ist!

***

Skandal:
54 Tonnen Treibstoff ueber der Westpfalz abgelassen - immer schoen ueber den Weinstoecken..
http://hessenschau.de/panorama/langstreckenflug-muss-nach-frankfurt-umkehren,flugzeug-umkehr-100.html
Wenn ein Flugzeug Probleme bekommt und umkehren muss, wird einfach mal so -ueber den Menschen, Waeldern, Seen
und Trinkwasserreservaten Sprit "abgelassen", um eine sichere Landung zu schaffen:
Das Startgewicht ist hoeher, das Ladegewicht in gleicher Hoehe wuerde die Fahrwerke brechen lassen!
"Maximal 25x im Jahr" passiere das, so die Sprecherin der Flugsicherung, "ueber Deutschland" -
was jedoch "nicht meldepflichtig sei".
Na, dann ist ja alles gut !
Jeder Tropfen Benzin oder Oel am Auto gibt beim Tuev Aerger..
..hier wird in unverantwortlicher Weise mit der Gesundheit der Bewohner und der Natur Schindluder getrieben.
Ich denke, dass hier dringend Zeit wird aufzuraeumen.
"Fuel dumping" nennt man den halbjaehrlichen Bericht ueber diese Vorfaelle-
"Dumping" wird auch mit der Information an die Bewohner des Landes getrieben.. echt krank dieser Lobbyismus:
Man braucht sich nicht ueber Pseudo-Krupp und viele Allergien zu wundern,
wohl aber darueber, dass der Grundsatz "vor dem Gesetz sind alle Menschen gleich" vergessen wird.
Immer neue Skandale muss man lesen, je mehr Technik und um so mehr Akademiker es gibt, um so doller wird es:
http://www.tagesschau.de/wirtschaft/fiat-109.html

***

3,5 Milliarden fuer Groessenwahl-Fusion von der D. Bank in den Sand gesetzt..
http://hessenschau.de/wirtschaft/deutsche-bank-kostet-postbank-hickhack-milliarden,deutsche-bank-146.html
Das kommt davon, dass nur noch auslaendische Manager "berufen" werden !
(Und das bei einer Bank, die den Namen "Deutsch" im Namen fuehrt!)

Desgleichen bei Mietwucherern, die Notlagen der Menschen ausnutzen, weil das Amt eben bezahlt -
http://hessenschau.de/panorama/mietwucher-acht-quadratmeter-fuer-500-euro,mietwucher-100.html
- ohne Kontrolle der Verhaeltnisse vor Ort -ueberhaupt sollten viel oefter ueberall kontrolliert werden.
Besonders bei Doppeleinkommen von Entscheidungstraegern, die solche Dinge erst einmal moeglich machen..

***

Freilich muss man ein denglishes Wort erfinden, ohne diesen Mist geht es nicht: "Hate-Speek"
http://www.tagesschau.de/inland/hasskommentare-gesetz-maas-101.html
Der Innenminister will haerter vorgehen "das Internet ist kein rechtsfreier Raum" -
so so, wenn er es sagt, dann muss es ja stimmen.
Das Problem ist, dass wir genuegend ungezogene Menschen im Land haben und denen wird er nicht Herr werden-
das nicht nicht nur Kommentare, das ist der Gaffer und der Raser auf der Autobahn, das sind die hemmungslosen
Akademiker ueberall, das sind die Kommentatoren im Web, nicht nur in Social Networks, sondern laengst unter allen Pressebeitraegen.

Wenn man gewollt haette, ernsthaft an der Verfolgung von Taetern interessiert (Viren, Spam, manche Werbung, boese Kommentare) waere,
haette man laengst die Web-ID eingefuehrt:
Warum kann man nicht einen ganz persoenlichen Code fuer jeden Webzugriff und jedes Telefonat vorsehen,
anhand dieses Merkmals zweifelsfrei Taeter lokalisiert werden koennten?
Das fordere ich schon lange !
Seit den Newsgroups ist diese Schieflage bekannt - es tut sich aber nichts.

***

Man glaubt im Kasperltheater zu sein:
"Institut fuer vergleichende Irrelevanz" (IvI) wirft Aerger auf
http://hessenschau.de/gesellschaft/ivi-wie-ein-ehemaliges-uni-gebaeude-in-frankfurt-zur-geldmaschine-wurde,ivifrankfurt-102.html
weil ein Arzt das Gebaeude fuer 2 Millionen gekauft und dieses "illegal entkernt" habe,
ohne das Denkmalschutzamt zu befragen.
Was ist an diesem graesslichen Gebaeude eigentlich so schuetzenswert?

Es gibt noch mehr seltsame Sachen:
Tierparks, wo lebende Kueken und jede Menge Fleisch und Fische verfuettert werden -
hier zaehlt kein Oekogedanke und aehnliche Bedenkentraeger kommen nicht auf den Plan.
Zudem- was brauchen wir heute noch ein "Goethe-Institut"?
Es gibt genug Einsparpotential, nutzen wir dieses endlich, dann ist viel Geld uebrig
um den Schuldendienst schneller zu bedienen oder das Geld in eine bessere Ausbildung zu stecken.

***

Wann seit ihr das letzte Mal auf dem Flohmarkt gewesen?
Bei uns ist das schon ziemlich lange her, gut 20 Jahre - es wird wohl mal wieder Zeit.
Ein paar schoene Schallplatten werden bestimmt zu finden sein..
..inzwischen muss ich die Lesebrille mitnehmen, man wird nicht juenger !

***

Organe und koerperliche Ersatzteile aus dem 3D-Drucker:
https://www.gmx.net/magazine/gesundheit/organe-3-d-drucker-moeglich-32333868
Nicht mehr lange und wir haben die Androiden unter uns herum laufen -
Angesichts der vielen "Migranten" nicht mehr sonderlich umwerfend,-
wir haben inzwischen genuegend Erfahrung mit solchen Androiden, die unsere Sprache zwar recht gut
verstehen, weniger gut sprechen und unserem Mutterwitz nicht zugaenglich sind -
d.h. sie koennen oder wollen die sprachlichen Feinheiten und kulturellen Geflogenheiten nicht verstehen.
Sie bleiben absichtlich unter sich und.. bleiben fremd, bilden Enklaven inmitten unter uns.
So kann man inzwischen ganze Sparten der Arbeitswelt - besonders im Bauhandwerk -
fuer Einheimische abschreiben, die sind verloren, "outgesourct" -
hier achtet niemand auf gesetzliche Bestimmungen, weil Fremde durch die Behoerden geschuetzt werden.
Niemand jedoch denkt an einen Heimatschutz, wie das z.B. in den USA der Fall ist.
So gehen Waeschereien, Reinigungen, Schneider, Frisoere, Lebensmittellaeden, Transport- und "Logistik",
Muellabfuhr, Recycling, Gartenbau und KFZ Reparaturen, Kioske, Strassenbahn- und Buspersonal,
staedtische Bedienste des Bauhofs, Gebaeudereinigungen, Gebrauchtwagenhandel und bald auch die Aemter - schleichend aber sicher in fremde Haende ueber-
sogar bei Wachdiensten und bei der Polizei sind sie zu finden.
Die Unterwanderung, der Austausch des (Wahl)Volkes laeuft auf vollen Touren,
auch ohne den Menschen aus dem Drucker, wir deutschen "Buergerinnen und Buerger",
oder schlicht Einheimischen sind schon laengst nicht mehr am Druecker, das haben die da oben uns abgenommen..

***

Low-Carb oder No-Carb. Ernaehrung mit moeglichst wenigen Kohlenhydraten liegt im Trend.
Davon soll man gut abnehmen koennen -vermutlich aber wird dabei die Gesundheit dauerhaft aufs Spiel gesetzt.
https://www.gmx.net/magazine/gesundheit/schlechten-kohlenhydraten-unterscheiden-32335050
Ich halte den Trend dazu fuer bedenklich, weil der Koerper nicht dafuer ausgelegt ist -
Darmkrebs koennte die Spaetfolge sein.
Inzwischen bin ich bei angelsaechsischen Bezeichnungen besonders vorsichtig,
weil bisher noch nichts Gutes dabei heraus kam, ausser schierem Mode-Fressen:
Was gerade modern ist, wird gefuttert - egal was es ist und die Bezeichnungen muessen fremd sein.

Da haben wir auch schon das naechste Strohfeuer oder Spaetfolge falscher Ernaehrung:
https://www.gmx.net/magazine/gesundheit/mediziner-staerkeren-kampf-uebergewicht-32335040
Dicke Kinder kommen davon, dass sie zuviel Suessigkeiten und zuviel Fastfood futtern,
dabei viel zu wenig Bewegung haben: Sie werden von den "Helikopter-Muettern" umschwirrt
und staendig von "A nach B" gefahren, Laufen ist "out".
Die Grossraumlimousine mit mehreren Klimaanlagen und Multimedia in den Kopfstuetzen ist "in".
Hier ist alles "on Board", Getraenke, Chips, Suessigkeiten, Spielsachen, Hobby-Klamotten bis zum Fahrraedchen..

***


Button

Zurueck zur Startseite -
Impressum

***



***



Kartuschen - Thema: Edelstahl und Alu in der Kueche

Allergiker und solche die es (nicht) werden wollen, sollten aufpassen, wenn in Alu- und Edelstahl - Toepfen geruehrt wird, weil sich winzigste Partikel loesen und im Essen landen..

Deshalb rate ich zu schonenden Reinigungsmitteln und dem nochmaligen Ausspuelen mit klarem Wasser.
Man sollte nur mit Holzkochloeffeln arbeiten und nie mit metallischen Gegenstaenden darin herum stochern, wie man das bei Fernsehkoechen (leider) so oft sieht !

Diese Holzpfannenheber und Kochloeffel gibt es manchmal schon richtig billig zu kaufen - hier sollte man zuschlagen und sich einen kleinen Vorrat anlegen - der regulaere Preis ist schnell mal 3-4x so hoch !

***

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***





Was ist Tradition?


Ein paar Kommentare aus dem Web zu diesem Thema.

"Was ist Tradition? Alles ist in Bewegung, nichts bleibt wie es war, wir bewegen uns mit. Um die uneingeschraenkte Sympathie und Solidaritaet mit den vielen traumatisierten Schutzsuchen auch in der Auswahl und Zubereitung der Speisen zu praktizieren, gibt es bei mir am ersten Weihnachtstag das syrische Nationalgericht - selbstgemachte Falafel. Da ich Marokkaner, Algerier Tunesier und Libyer mag und ebenso deren Kueche, gibt es bei mir am zweiten Weihnachtfeiertag Couscous. Die bereits gekaufte Tiefkuehlgans, habe ich bereits in die Kueche der Tafel gegeben. Meine Familie ist geradezu euphorisch. Sie machte sogar den Vorschlag, auf den Weihnachtsbaum zu verzichten. Ich bin stolz auf meine Familie."

"Eigentlich Unfug darueber zu entscheiden. Bei uns gibt es seit 60 Jahren Mittags Karpfen und vor der Bescherung Kartoffelsalat mit Bockwurst. So war das in Thueringen und natuerlich ist auch seit 40 Jahren in Mecklenburg so. Die einzige Einschraenkung ist dem Salat gibt es nicht mehr mit Hering."

"Weihnachten ist eigendlich alles Lekka ! Wichtig ist nur das man mit allen seinen Lieben zusammen isst. In diesem Sinne wuensche ich allen ein frohes Weihnachtsfest ."

"weit verbreitet an heiligabend sind auch gebratene schlesische weisswuerste mit sauerkraut und kartoffeln, die ich in der abstimmung vermisse (dafuer 2x vegan...). ich kenne uebrigens NIEMAND, der heiligabend ente oder gans isst: das ist das essen fuer den 1./2. feiertag."

"Also rein essenstechnisch gibt es schon einen Unterschied zwischen Heiligabend und Weihnachten! Hier im Suedwesten gibt es Heiligabend meist Kartoffelsalat und Wuerstchen (bei uns wird allerdings traditionell gegrillt) und die opulenteren Speisen wie Gaensebraten und Co dann an den Feiertagen."

"An Heiligabend isst man traditionell Kartoffelsalat mit Bockwurst oder Gruenkohl, da niemand richtig Zeit hat. Am 1.Feiertag essen viele Deutsche traditionell -wie auf dem Bild- Gaensebraten mit Kartoffelkloesen/ Thueringer Kloese und Apfelrotkohl (u.U. sogar, selbst gehobelt ,selbst gewuerzt und abgeschmeckt und vorgekocht, fuer dieses festliche Ereignis). Die Gans mit Aepfel (Boskop) und Beifuss-straeusschen gefuellt/gewuerzt ist der Renner schlechthin . Wer es weniger deftig mag, isst Pute oder auch Karpfen, den man induviduell zubereiten kann. Wir bevorzugen (zu Silvester) Karpfenauf vogtlaendische Art , in dem man den Fisch gleich in Portionsstuecke teilt und dann im Braeter mit Biersosse mauf Wurzelgemuese den Fisch duenstet (Porree, Sellerie und Moehren gewuerfelt). Einfach lecker !!!"

"An alle Veganer und Veganerinnen...der Mensch begann als Jaeger und Sammler sein Dasein...Fleisch war schon immer ein Grundnahrungsmittel...haette Gott gewollt das wir uns nur vegan ernaehren , waeren wir heute alle NACKTSCHNECKEN..."

"Keine Tierleichen zum "Fest der Liebe"....und auch sonst nicht!!! Go vegan."

Bei uns gab es Rinderbraten, Gemuese, Kloese - am 2. Tag Cordon Bleu und Mischgemuese.





Der Schluss - Akkord : Um angepassste Fahrweise wird gebeten !


https://www.oberlahn.de/Veranstaltungen/Weiltal-wird-autofrei.html

"..an diesem Tag ist die Weilstrasse fuer den motorisierten Verkehr gesperrt."

https://www.autofreiesweiltal.de/

"Gerade, wenn Sie auf dem E-Bike unterwegs sind, passen Sie Ihre Geschwindigkeit und Fahrweise bitte den Gegebenheiten an!"

Ach was und diese Elektro-Fahrraeder, die gerne mal 40km/h fahren, sind kein "motorisierter Verkehr"? Gut, ich habe ja auch nicht studiert, nicht mal Abitur - vermutlich gehen mir diese Saetze deshalb nicht so recht ein..

Wir haben an der Lahn den Leinpfad - dieser ist geteert und als Radweg eingetragen. Dort braucht man sich als Fussgaenger nicht blicken zu lassen, das ist richtig gefaehrlich - die Radler sind heute Biker und fahren ruecksichtslos. Die drosseln fuer den Begegungsverkehr nicht mal das Tempo !

Wir hier halten von diesem autofreien Sonntag der Weilstrecke nichts, weil das fuer Jogger nicht gesund ist auf dem harten Asphalt zu laufen und fuer Kinder ist die Sache gefaehrlicher als an anderen Tagen, weil die Ellenbogenmenschen unbedingt Kilometer fressen muessen: Heute ist alles "Wettbewerb" und da zaehlt Ruecksichtnahme nicht.

Diese Aktion ist so "sinnvoll", als wolle man die Innenstadt fuer einen Tag ausschliesslich den Verschleierten ueberlassen.





Der Schluss - Akkord - Katastrophen Musik im Radio


"Was fuer eine geile Zeit" kraechst plaerrend ein ca 40j. Saenger im Radio heute morgen, das eigentlich fuer bodenstaendigere Musik bekannt ist. (HR4)

Nach dem 2. dieser Songs haben wir entnervt abgeschaltet, weil dieser Mist den Kopf kontaminiert und verunreinigt. (Nicht nur, dass dieser Typ nicht singen kann, er tut es auch noch in staendiger Wiederholung dieses abgruendig dummen Refrains)

Es faellt uns seit einiger Zeit auf, dass die Nachrichten nur noch nerven, weil sie alle halbe Stunde ins Ohr gedrueckt werden; auf meinen Einwand dazu gibt der Sender mir sogar recht und hat am Wochenende die Nachrichten nur noch jede Stunde laufen, die kurzen halbstuendigen Meldungen sind weg. Zumindest versuchsweise.

Musik wird als stoerend oft empfunden, weil sie mit Geraeusch verbunden -
diesen Spruch kennt jeder.
Ob das an einer gewissen "Ueberdosierung" liegt oder an der Lautstaerke oder an der Wahl der Musikstuecke oder Genre - das ist wohl individuell sehr verschieden.
Junge Menschen hoeren eine andere Musik als aeltere, progressivere eine andere als bodenstaendige Typen.
Fakt ist, dass der Ausschalt-Knopf das wichtigste Ding an einem Radioapparat ist !






***



Kartuschen - Thema: Nachrichten machen krank !


Ein besonderes Thema, das viel zu wenig Beachtung findet, moechte hier kurz umreissen:
Alle halbe Stunde werden wir mit Nachrichten aus aller Welt bombadiert
und die sind auch noch quotenmaessig aufgebretzelt, so dass man sich richtig darueber aufregen koennte.
Selbst ganz ruhige Leute werden irgendwann mal fuschelig dabei und denken nur noch an schlimme Sachen,
obwohl so viele gute Dinge passieren, von denen aber so gut wie nie die Rede ist -
weder in den Nachrichten des Radios, Fernsehens noch in den Zeitungen oder im Internet.

Das staut sich an und setzt sich schleichend im Gemuet fest, laesst uns gruebeln!
Gruebeln ist nicht nur die Krankheit alter Leute, sondern inzwischen laengst schon in der ganze erwachsenen Bevoelkerung zu spueren.
Hoert euch um, fragt mal hier, mal da - die meisten Leute denken aehnlich.
Wen interessiert wem die Tuerkei droht, wer interessiert sich fuer Syrien oder Afrika- wenn wir ehrlich sind, kein Mensch.
Es wird mal was gespendet, wenn eine Naturkatastrophe oder eine Duerre ist - das war es dann aber auch schon.
Unsere Politik spendet eigentlich schon genug, viel zu viel Geld und - was noch schlimmer ist- Waffeneinsaetze,
und fragt dabei die eigene Bevoelkerung ueberhaupt nicht mehr, sie schaut nur noch nach den USA.

Wir sollten also moeglichst keine Nachrichten mehr konsumieren,
hoechstens Abends ein einziges Mal und sofort wegschalten,
wenn politische Sendungen oder Diskussionsrunden kommen.

Die schleichende schlechte Stimmung geht bis in den Magen, sie macht Kopfweh und krank,
wenn man das ganze Elend der Welt und die ganzen Ungerechtigkeiten hoeren muss
und doch nicht das Geringste daran aendern kann.
Weder mit noch ohne aktive Beteiligung in Parteien oder Gremien, weder mit noch ohne Wahlteilnahme.

(Wir haben genau so wenig zu sagen wie der Hund und der ist schon Jahre tot und begraben.)

Nur mit aeusserster Willenskraft und Durchhaltevermoegen kann man diesen Dingen abstinent werden,
die Entwoehnung ist so schwer wie von Drogen oder Alkohol los zu kommen!

Nachtrag:

Mir faellt immer wieder auf, dass
-ganz grundsaetzlich-
Vergleiche IMMER hinken,
ja sie hinken sogar mehr als jemand mit einem Bein.
Wer im Internet recht oft beieinand' ist, weiss ein Lied davon zu singen.
Die seltsamen Seiten von linker und rechter Verbalgewalt kann man ausklammern,
auch wenn diese manchmal recht geschickt versteckt sind -
die der vorgegebenen "Meinungsvielfalt" jedoch nicht,
denen ist man hoffnungslos ausgeliefert, bei jedem Nachrichten - Konsum.
Die Manipulationen sind allerorten mehr als handgreiflich zu spueren,
je nachdem, wer diese "Meldungen" gebastelt hat.
So mancher Aufsteiger macht genau nur das, was ihn vorwaerts bringt -
in jedem Sender, in jedem Blatt.

Das "Echte" vom Unechten zu trennen, ist ein Ding,
das ich mir zunehmend nicht mehr zutraue,
deshalb schaue ich besser keine Nachrichten mehr an
und druecke den Sender weg, wenn welche kommen.

Meine Frau sagte gerade: "..nicht so oft reinhoeren, dann wird auch die Laune wieder besser!"

Wer meint, dass ich mit dieser Einschaetzung falsch liege, moege mir gerne mailen..

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***



***



Kartuschen - Thema: Geburtstag !

Oh Schreck, der Geburtstag steht ins Haus. Seit Jahren feiern wir den eigenen Geburtstag nur noch ausser Haus,
als einen Ausflug oder noch besser - als Wandertag.
Die Zeit mit den Kindern lies das niemals zu, die Zeit mit den alten Eltern auch nicht-
hier war auf alle Faelle Anwesenheit gefragt.
Auf dem eigenen Geburtstag und auf den der anderen Familienmitglieder.
Kaffee, Kuchen, Kindergetraenke, Bespassung, Haeppchen oder Mittagessen - Tisch decken, Tisch abraeumen, nochmal Tisch decken, Tisch abraeumen.
Spuelen und wieder Spuelen und Gespraeche ueber Gespraeche,
meist total ohne Inhalt.
Meistens haben wir uns hinterher gefragt,
warum ausgerechnet das "Geburtstagskind" die ganze Arbeit machen soll..
Geburtstag eben- und da viele Ohren dabei waren, gab es meistens belanglose Themen.
Nach diesen Jahrzehnten geniesen wir es,
diese seltsamen Feierlichkeiten nicht mehr machen zu muessen!
Die erste Zeit ohne Verwandtenbesuche,
mit den auf-uns-allein-gestellten "Egoisten" - Geburtstage sind wir irgendwo eingekehrt,
spaeter haben wir die selbstgemachten Brotzeiten verspeist-
irgendwo weit draussen in der Botanik, wo Hase und Fuchs sich gute Nacht sagen.
Inmitten der freien Natur
ist das Leben noch deutlich urspruenglicher und ungezwungener - oder?
Ab und zu ruft mal der Sohn oder die Tochter an um zu gratulieren -
falls das Handy Empfang hat.
Mehr Aktivitaeten brauchen wir nicht..



Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***



Der Schluss - Akkord -
Riesiger Ueberschuss in den Staatskassen !


https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_84338948/milliarden-in-der-staatskasse-der-deutsche-staat-schwimmt-im-geld.html

Experten sehen fuer das Jahr 2018 einen 48,1 Milliarden - Ueberschuss in den Kassen von Bund, Laendern und Kommunen.

Das klingt sehr erfreulich, ist aber -kaufmaennisch- doch schon sehr verwunderlich, wo so viele Aderlaesse stattgefunden haben!
Ich haette da einen Vorschlag zur Verwendung des Geldes:
Die Staatsschulden abbauen, einfach mal mehr zurueckzahlen, damit die nachfolgenden Generationen weniger Schulden erben !

Ludwig Erhard hatte da wohl recht.





***



Kartuschen - Thema: Strompreise

Der liebe Gott hat den Strom gemacht und den bezahlen wir teuer.
Eigentlich waeren die Leitungsverluste, die zwischen 10-25% ausmachen, wenn das Kraftwerk weiter weg ist -
durchaus durch Sonnenkraftanlagen oder Windraeder vermeidbar, als eine "nachhaltige" und vor allen Dingen ortsnahe Energiequelle,
welche praktisch ohne diese Ueberleitungsverluste ist.
Da sind die Proteste der "Naturschuetzer" (das sind diese aelteren Herren, die mit dem SUV bis an den Waldrand fahren) -
und die der Oekofreaks, (das sind die, welche mit dem Allradwagen den Pferdehaenger ziehen) -
die geradezu militant gegen jeden Windfluegel kaempfen, wie dereinst Sancho Panza.
Angeblich fliegen den Wildvoegeln und den Fledermaeusen die Lungen raus durch die Windraeder.
Wie auch immer, der Grossverbraucher oder die energie-intensiven Industrieanlagen bekommen einen deftigen Mengenrabatt -
der auf alle "Verbraucherinnen und Verbraucher" umgelegt wird.
So zahlt jeder Stromabnehmer ein wenig Verschwendung mit!
Fuer viele Unternehmen lohnt es sich nicht Strom zu sparen, weil sie sonst aus dem Mengenrabatt heraus fallen..
Tja, der liebe Gott hat das schon gut geregelt - oder?!



Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***

.



Weihnachtsmesse im Januar



Am 26.01.18 wurde vermeldet, dass in Frankfurt http://www.hessenschau.de/tv-sendung/video-53192.html

Gerade holt die Muellabfuhr die letzten Weihnachtsbaeume ab und schon laeuten die Glocken wieder: Die Haendler besuchen die Frankfurter Messe "Christmasworld" mit Blinken und Funkeln von Weihnachts-Mist. Eine enorme Vielfalt an Weihnachtsartikeln, im Kampf gegen die Weihnachtsmuffel? Man koennte meinen, die Leute sind irre geworden. Warum man hier in Deutschland Weihnachten nun Christmas nennt, ist mir auch nicht klar, ebenso wenig, wo wohl das "Christkindchen" abgeblieben ist..






Logo