Schattenseite 4




Nachgetragene Rezepte, hier: Bilder von besonders eigenen Essen.































































































***

Das gibt es bei mir mit Sicherheit niemals:
"Influencer" sind die Werbe - Ikonen des neuen Internets
mit ihren Werbungen, die als "Produkttests" getarnt sind.
Sie machen Reklame fuer Makeup, Reisen, Kleider oder Lebensmittel.
Jeder zweite Erwachsene juengeren Alters folgt einem auf Yo uTube oder In stagram.
Sehr interessant fuer Firmen, die auf diese Weise einen Kundenkreis erschliessen,
der keine Werbung schaut.
Die Macher dieser Szene mit ihren kurzen selbstgedrehten Filmchen haben hohen
Zulauf und zuweilen Millionen "Follower", das reizt Firmen zum Trittbrettfahren an.
Mit den bunten Ikons auf dem Handy oder Tablet spricht man heute die Leute an.
Der Trend ist interessant, aber nicht ohne Risiko fuer die Nutzer:
Jedes Ikon kann auch ausspionieren und das sogar mit Bild und Ton,
wenn es "nach Hause telefonieren" will.
"Influenzer" klingt nach Erkaeltung, Schnupfen - und so verbreitet
sich diese Sache auch - was eine/r hat, will die naechste UserIn auch haben.
Mir ist schon klar, weshalb sich manche Firmen dafuer interessieren.
(Aus Idealismus macht heute wohl keiner mehr was- somit ist meine Seite nochmal einzigartiger..)
H oneker haette darauf gesetzt, wenn es das damals schon gegeben haette,
dann waeren die "Akten" seines Geheimdienstes noch viel lueckenloser geworden.
Und "Du", liebe Leserin, geneigter Leser - wie kommt das rueber,
wenn man sich bis in Bad verfolgt fuehlt?
Gut, wir haben die Smartphones beim Wandern auch dabei, aber ohne Internet-
nur zum notfaelligen Telefonieren, wir telefonieren damit sonst nie.
Ich nutze das Smartphone nur zum Fotografieren.

Zurueck zur Gesamtuebersicht meiner Homepage







Nachgetragene Rezepte: Prager Braten mit Roestkartoffeln

(Roh geroestete Bratkartoffeln sind viel besser als solche aus gekochten Kartoffeln)






Diesen Braten kaufe ich versiegelt bei E deka, recht guenstig,
und in einer exzellenten Qualitaet.
(Mit Schwarte und gegart - diesen Braten friere ich gleich ein,
denn er ist nicht immer im Angebot zu 6 Euro fuer das 1,5kg Stueck -wovon immer genug Reste bleiben, die dann meistens am naechsten Tag im Nudelsalat landen oder aber fuer 2x4 Personen servieren.)
Nun hole ich dieses Stueck am Vorabend aus der Truhe und lasse es -
noch immer original verpackt - kuehl auftauen.
Auf der Brotschneide-Maschine werden nicht zu dicke Scheiben aufgeschnitten
und auf der Fleischplatte angerichtet.
Inzwischen mache ich mit ordentlich viel Zwiebeln und etwas Knoblauch,
einem Lorbeerblatt und 4 Wacholderbeeren einen ordentlichen Grundstock
in Rapskernoel gut angebraten, dann mit Rotwein abgeloescht
und ruhig bei kleiner Flamme gut eine halbe Stunde garen lassen.
In dieser Zeit schaele ich Kartoffeln und zwei Zwiebeln.
Die Zwiebeln in Ringe schneiden und mit ordentlich Rapskernoel in die Bratpfanne geben.
Die Kartoffeln werden in kleine Stuecke geschnitten - so gross wie zwei Zuckerwuerfel.
Dann kommt der Glasdeckel auf die Pfanne, die Platte stelle ich auf volle Kraft,
bis der erste Braeunungsgrad erreicht ist.
Dann hat die Dunstabzugshaube was zu tun, wenn mit dem Holzpfannen-Wender
rundherum sorgfaeltig umgeschichtet wird.
Wieder kommt der Deckel drauf und weiter gehts mit voller Power.
Dreimal muss das gemacht werden, dann kommt der Deckel ab und die Bratkartoffeln
sind schon als solche zu erkennen - sie dunsten nun aus, bekommen einen El Salz,
einen El Paprikapulver und einen TL Currypowder uebergestreut.
Ich warte mit dem Wenden, bis die Kartoffeln richtig angebraeunt sind.
Nach zweimaligem Wenden nehme ich ein groesseres Stueckchen heraus und probiere es.
(Wenn das Messer leicht hindurch geht, ist das Essen fertig,
wenn nicht, wird halt nochmal gewendet und das war auch schon die ganze Kunst
dieser Bratkartoffeln, vor welcher sich viele fuerchten)

Ich wuensche guten Appetit bei diesem einfachen und doch sehr schmackhaften Essen!

(Eine weitere Variante waeren diese Bratenscheiben ohne Sauce,
aber mit -warmem oder Speckkartoffelsalat)

***

Zurueck zur Gesamtuebersicht meiner Homepage





Nachgetragene Rezepte: "Schnittchen Schnittchen Schneewittchen "




An dieser Stelle moechte ich weitere dieser Platten zeigen, die an Manigfaltigkeit kaum zu ueberbieten sind - der Phantasie sind kaum Grenzen gesetzt, man kann praktisch mit jedem Brot und mit Broetchen solche Ueberraschungs-Essen servieren. Mit praktisch allen Zutaten, ob mit guter Butter oder mit Quark als Unterlage ist schon fast egal. Wichtig ist, dass es appetitlich genug ausschaut und deshalb darf man auf keinen Fall knausrig belegen oder die Deko vergessen ! Alle Platten sind stets sehr gut angekommen.

Das ideale Brot fuer diese Schnittchen habe ich selbst gebacken: Broetchenbrot

***







Das geht immer gut weg- die Eier sollten von bester Qualitaet, gross und vom Hof sein, weicher gekocht sowieso. Die Schnittchen sind mit frischem selbstgebackenem Brot, guter Butter, Schwarzwald-Schinken und herzhaftem Ruegener Kaese belegt - die Petersilie ist frisch und gewaschen aus dem Gartenbeet - da geht nichts schief. Die "Mini-Wassermelone" ist wohl neu im Angebot - suess und frisch saftig.
(An diesem Tag waren gut 34 Grad im Schatten)

Guten Appetit !

Zurueck zur Gesamtuebersicht meiner Homepage









#Anhang: Schnittchen Schnittchen Schneewittchen..



Schnittchen, Schnittchen - Schneewittchen -
mach doch mal wieder Schnittchen!
Diesem Ausruf bin ich gerne nachgekommen.
Diese Schnittchen sind auf einer groesseren Platte angerichtet,
sind gut belegte kleinere Brotscheiben-Haelfen oder Viertel, bunt mit allerlei
belegt, was so ein Kuehlschrank gerade zu bieten hat.
(Wenn ich Zeit hatte einzukaufen, wurde das allemal bunter)
Das Brot haben wir selbst gebacken, es ist stabil genug, dass es auch dann nicht zerfaellt,
wenn der Belag darauf ein wenig laenger liegen wird.
Quer aufgeschnittenes Baquette-Brot eignet sich auch gut,
Aufgeschnittene Mini-Broetchen etc. geht auch.
(Pumpernickel schmeckt sehr gut dazu, ist aber leicht broeckelig, dann
wohl am besten kleiner halten und doppelt klappen,
mit Butter oder ein wenig zaehem Streichkaese
zusammen kleben)
Verschiedene Wurst- und Kaesesorten, ab und an eine Cockteiltomate oder Weintraube oder Olive,
Party-Guerkchen, das etwas "kunstvoll" in der Haelfte mit 4-5 Einschnitten versehen und
wie ein Faecher auseinander gezogen wurde, mit halben gekochten Eiern, (gute) und
mit ordentlich viel krauser Petersilie schaut alles nochmal besser aus und regt den Appetit an.
So eine Schnittchenplatte ruft immer ein "Hallo!" hervor und macht auch Maekelern Freude,
weil sich jeder was aussuchen kann.
Diese Art Essen zu kredenzen ist inzwischen -zumindest in den Haushalten-
wohl ziemlich in Vergessenheit geraten.
Dabei ist ein solches Mahl unverfaenglich und haelt nicht auf.
Bei der letzten kalten Platte habe ich Reste unseres grossartigen Schweinebratens aus der Folie,
die mit etwas dicker Knoblauch-Sauce als Klecks obenauf - zwischen den Wurst- und Kaesebelaegen
der anderen Schnittchen zuerst weg gingen. (Haette ich nicht gedacht)
Sogar Pfefferbeisser (nicht in Scheiben schneiden, sondern in einem Stueck lassen,
das ein wenig ueber die Brotflaeche ragen soll.) kamen flott von der Platte.
Dann naschte man fix eine Ei-Haelfte - auch der Kaese war kein Ladenhueter!
Guten Streichkaese -z.B. Kaeseecken halbiere ich in der Breite,
dass daraus 2 gleiche Stuecke entstehen und lege
die wie eine Raute mit etwas Abstand,-
kann man auf vielerlei Arten aufpeppen - mit gefriergetrockneten Dillspitzen,
mit Gurke oder Tomate, Kaviar oder Seelachsschnitzel oder Olive oder Traube,
aber auch exotischen Fruechten oder Stueckchen davon.
Freilich kann man auch Lachsscheiben oder Stueckchen gebratenen kalten Lachs nehmen,
Matjes, Mett oder gute selbstgemachte Frikadelle als dicke Scheibe geschnitten,
Muscheln aus der Dose oder Hausmacher Wurst, wie es beliebt.
Sogenannte Mini- oder Partywuerstchen kommen auch gut.
Roastbeaf oder anderes kaltes aufgeschnittenes Fleisch von der Wursttheke
kommt gut an auf einer Schnitte, genau wie gute und duenne Salami-Scheiben,
die aber ueberlappend liegen sollten.
Stuecke von Forellenfilets sind sehr ergiebig, gut trappiert kann man einige
Schnittchen damit belegen - als Untergrund eignet sich etwas weicherer, milder Streichkaese.
Diese Forellenfilets werden ueberall -fertig im 2er Pack- guenstig angeboten.
Ebenso beliebt sind duenne -gute Sorte- Aufschnittwurst,
die 2x gefaltet oder gerollt- mit Zahnstocher zusammen gehalten
und auf der Schnitte festgesteckt.
Man kann aus gekochtem Schinken Roellchen machen, mal laengs, mal quer geschnitten
wie eine Roulade.
Bei vielen Maennern kommen Raeucher-Bauch-Scheiben gut an, die man gut
in bissgerechte Streifen schneiden sollte, damit die Schwarte essbar bleibt
und nicht unappetitlich aus dem Mund haengt.
(Hier muss man sehr auf die Sorte achten, die Schwarte darf nicht hart sein)
Schnittchen mit guter Butter, Eierscheiben mit Sardellen kamen auch toll an.
Koenig der Platte ist immer der Camembert-
ich kaufe dafuer die Sorte mit den 6-8 einzeln eingepackten Ecken,
die dann -wie der Streichkaese in der Breite durchgeschnitten werden,
Schnitt nach unten auf die Butter, dann laeuft nichts weg.
(Dieser Camembert hat richtig Geschmack, also kein schlappes Zeugs)
Mutters Renner waren hart gekochte Eihaelften, wo sie die Dotter mit
Sardellenpaste und Maionaise vermischte und mit einer Tuete, an der eine Spitztuelle war,
ein zierliches Stueck in die leeren Ei-Haelften hinein drehte.
Wie ein Gebaeckstueckchen mit Spitze..
Dazu evtl. kleine Salatschuesselchen mit Chinakohlsalat,
in Sahnesauce mit einer Mandarine garniert-
stellen, die mit Pommes-3-Zack-Spiesschen gleich zum Naschen einladen.
Daneben sollten huebsch gefaltete Servietten stehen und eine Auswahl an bunten alkoholfreien
Cocktails im Glas, das mit Strohhalm oder aehnl. geschmueckt sein darf.
Kirsche mit Stil oder Schirmchen?
Hauptsache bunt!
Hauptsache traditionell, moeglichst keine exotischen Sachen, die keiner kennt..
Hauptsache Selbstbedienung!
Die Groesse oder Auspraegung oder Belegung einer solchen Schnittchenplatte
kann von einfach bis gigantisch jede Groesse erreichen.
Die Preise sind immer moderat, weil viel Muehe eines Mehrgaenge-Essens gespart wurden.
Bei Schnittchen greift jeder gerne zu, das ist "unverbindlicher", nicht formell
und macht auch nicht dick, weil jeder beobachtet zugreifen muss..
Man kann auch Sektglaeser dazu stellen, Orangensaft und Sekt -
bis jetzt ist nie etwas davon uebrig geblieben..
So eine Platte muss gut beleuchtet sein, wenn die Gaeste kommen..
Solche Sachen hat meine Mutter schon in den 1960iger Jahren vorgesetzt.
Damit konnte sie - je nach Gegebenheit und Groesse der Versammlung
sehr flexibel reagieren und auch geschwind noch etwas nachmachen,
was aber meistens nicht noetig war.
Reste davon kamen abgedeckt in den Kuehlschrank - fuer die Familie.
(Mit Vorsuppe war das so manches Mal am naechsten Tag der Mittagstisch)

amazon.de/gp/product/B004X9UDDI/ref=oh_aui_detailpage_o07_s00?ie=UTF8&psc=1
Die Platte selbst ist nicht teuer gewesen, die gab es bei A mazon fuer 16,54 Euro incl. Fracht!
Und das bei einer Groesse von 48,5 x 37,5cm !
Wenn man diese mit dem "Gesicht" auf ein Geschirrtuch legt,
kann auf die Rueckseite div. Dinge gelegt werden-
z.B. Untersetzer, Platzdecken und andere Dinge -
so faellt die Platte in einer Kuechenschublade nicht auf!

P.S.:
Leider werden diese Schnittchen-Platten viel zu selten fotografiert -
gerade habe ich zwei davon gemacht und.. vergessen zu fotografieren.
An dieser Stelle will ich dieses Versaeumnis mal nachreichen:

Schnittchen Schnittchen Schneewittchen..

Schnittchen Schnittchen Schneewittchen..

Schnittchen Schnittchen Schneewittchen..

Diese Schnittchen kann man unglaublich vielseitig gestalten -
demnaechst werde ich das mal mit dem Thema "Fisch" versuchen..

Das ideale Brot fuer diese Schnittchen habe ich auch:
Pane Toskanella, noch besser das Baquette auf meiner Schlusslicht - Seite..

Diese Idee "Schnittchen Schnittchen Schneewittchen" werde ich als "Event" einsetzen,
wenn die 11j. Enkelin Johanna in den Ferien wieder einmal bei uns naechtigt.
Wir backen dann gemeinsam ein Baguette, lassen das abkuehlen,
schneiden dieses in Scheibchen, bestreichen diese mit guter Butter
und belegen dann mit leckeren Dingen -
huebsch auf meiner neuen Servierplatte angerichtet,
dass das Auge etwas davon hat..
ein Ladenhueter ist eine solche Sache nie, wetten?
(Anschliessend wird fotografiert und das Bildchen zu ihrer Mutter geschickt)

24.2.2018:
Nun habe ich mir eine 2. Platte kommen lassen,
die eigentlich wie die erste sein sollte,
der Versender sich wohl im Regal vergriffen hatte.
Was soll's? So unterscheiden sich die Platten eben,
wie sich die Speisen darauf unterscheiden:
Auf diese Weise ist eine mit Fisch,
die andere mit Kaese oder jene mit Fleisch,
die andere vegetarisch?
Wie es gerade passt.
Das naechste "Schnittchen Schnittchen Schneewittchen - Event"
ist fuer zwei Enkelchen und die Tochter gedacht,
mit uns beiden also fuer 5 Personen:

Schnittchen Schnittchen Schneewittchen..

(Das 3. Enkelchen kam auch noch, so musste ich mir eine eigene Schnitte schmieren..)

Wie auch immer, "Schnittchenplatten" kommen wieder in Mode -
einfach mal die Suchmaschine fragen und sich deren Bilder anschauen -
wem das keinen Appetit macht, der muss wohl krank sein!

Das naechste Mal werde ich mit einem oder zwei Enkelchen zusammen arbeiten,
um diese Platte zu bestuecken und zu garnieren -
das duerfte ein neues Event oder Bespassungsmodell sein.
Das wird bestimmt sehr viel laenger dauern, aber wir haben ja Zeit..
(Von diesen Events kann man als Opa nie genug in der Hinterhand haben!)

Am 3. Maerz 2018 kam Besuch, am Abend gab es wieder..
Schnittchen, Schnittchen Schneewittchen:







Diesmal mit Lachs- Sardellen und Thunfischkreme, Kaviar,
Kaese und sehr guter Salami, die in div. Sorten Salami, geschnitten
in duenne Scheiben "Auslese" von Stock meyer, 150gr zu 1,99 Euro,
sehr ergiebig .. Die Eier sind mittel gekocht,
gepellt und dann in Rote Bete Saft eingelegt fuer 2 Std,
die anderen in Wasser mit Curry-Powder fuer 4 Std,
dann ergibt sich diese interessante Party-Note.

Wieder ist die neueste Version meines Baguettes ins Rennen geschickt worden;
Morgens gebacken, am Abend noch knusprig und frisch !

(Dieses Thema werde ich mit Sicherheit noch sehr lange weiter verfolgen)




Nachgetragene Rezepte: "Pfannensteak Texas"




Wer sagt, dass man "Steaks" nicht fertig gewuerzt als "Texassteak vom Schwein" kaufen kann?
Ich habe damit gute Resultate erzielt:
Ohne Fett in der beschichteten Pfanne mit Glasdeckel mehrfach von beiden Seiten gut anbraeunen und zusammen mit abgetropften Kichererbsen aus der Dose und (nicht abgetropften) Chilibohnen servieren-
das ist kein Rezept, sondern eine einfache Koch-Idee, mit der ich gut leben kann.

Ideal an einem Hausarbeits- oder Gartentag!

***




***





Kartuschen - Thema: ..veganes Schnitzel ?

Die alternative Ernaehrung oder veganische Welle
schwappt ueber und gebiert Skurrilitaeten wie
"vegane Schnitzel", "Veggiburger", "vegane Currywurst" und "vegetarische Wuerstchen".
Das sind irgendwelche Zusammenpappungen aus x-beliebigem Material, das nicht von Tieren stammt, vermixt mit so vielen Lock-, Faerbe- und Duftstoffen, dass der Esser und meinetwegen auch die Esserin dabei an ein Produkt aus Fleisch denken soll.
Eine Art von Verbraucher- und Verbraucherinnen-Selbsttaeuschung oder heilige Einfalt,
das muss jeder fuer sich selbst entscheiden - ob diese Stoffe, die weit um die Welt gekarrt worden sind, um hier in ein Produkt verbaut zu werden, das ein FAKE ist.
Der Ernaehrungsminister Schmidt C SU will nun
"Fleischbezeichnungen fuer vegane Produkte verbieten".
Anbieter duerften bei diesen Pseudo - Fleischgerichten nicht so tun, als ob es Fleisch waere, erklaerte Schmidt und forderte die Hersteller zu neuen Namensgebungen auf.
Im (un)heimlichen Regierungsblatt der Bi lderzeitung genannt, bringt das ein ganzes Stueck an Glaubwuerdigkeit und "Serioesitaet" in die Diskussion, die eher wieder einmal mehr von diesen Goettern vorgegeben wird..

Die Problematik - so meine ich - ist die:
Koerneresser wollen sich am gedanklich fest verankerten Appetitprodukt hochziehen, sonst geht der alternative Mist nicht an die Kaeufer ..

Spassig waere es, wenn man mal die Fertiggerichte und div. Wurstsorten untersuchen wuerde, ob ueberhaupt Fleisch drin ist, wo Fleisch enthalten sein sollte..

Ein dummer Satz dazu: "Ich bastele mir ja auch nicht aus Hackfleisch ein Salatblatt.."

Ein alter Spruch faellt mir dazu ein:
"Die ganze Kunst der Metzger besteht darin, Wasser schnittfest zu machen"

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***





Handkaes mit Musik




Ich kaufe 2x 200gr Handkaese, g ut und guenstig, fuer je 99 Cents. Lege die Segmente in etwas guten Weinessig, Pfeffer und etwas Salz, ein wenig Dillspitzen ein, einen Loeffel Honig,- in den gut verschliessbaren Plastik-Topf gebe ich zwei kleingehackte Zwiebeln und 2 kleingehackte Aepfel. 2 Tage im Kuehlschrank ruhen lassen - ab und an mal auf den Kopf stellen und wieder retour. Man kann zu diesem Essen eine Scheibe gutes selbstgebackenes Brot mit Butter essen.







***



Kartuschen - Thema: Milchbauern

Noch nie war die Milchquote oder Preise so schlecht wie im Jahr 2016, jeder 10. Milchbauer habe aufgeben-
so die Pressemeldung.
Schuld daran seien die Diskounter und die Preistreiber dieser Branche.

Nein, die Bauern sind selbst schuld an der Sache, weil sie auf den Export nach Russland gesetzt haben und deshalb viel mehr Kuehe halten als gebraucht wuerden um unseren eigenen Bedarf zu decken.
Nun ist ein Handelsboykott gegen Russland verhaengt worden, wegen der Ukraine-Krise und das nicht erst seit gestern..

Ueberangebote regulieren den Markt, nicht die Diskounter!
Es liegt auch nicht am Kunden, dass Bauern immer weniger pro Liter Milch gezahlt wird- daran sind die Molkereien schuld, die sich eben mehr einstecken (fuer die gleiche Milch), wenn der Kunde freiwillig zum teuren Produkt greift..
..dass ich damit recht habe, sieht man an den Bauern, die sich Milchautomaten in ihren Hof gestellt haben, wo die Kunden fuer 1 Euro den Liter frische Milch kaufen koennen. Das wird gut angenommen - wo bleibt denn nun das Argument des Bauernverbandes, dass die Kunden am Preisverfall schuld sind?

Wir haben schon Bauern beim Diskounter gesehen, die ganze Kartons mit 12 oder 20 Milchtueten gekauft haben - billige Milch, keine von den "besseren" Molkereien.

Gerade bei den Bauern ist heute die Maxime der wundersamen Geldvermehrung eingezogen, wo man sich morgens an den PC setzt um zu sehen, wo die meisten Subventionen oder Hilfen zu erwarten sind - erst dann wird das Feld oder der Stall bearbeitet..

Statt auf eine solide Marktwirtschaft setzt dieser Verband auf Dauerzuwendungen von der EU an Abwrack- und Aufstockungspraemien, an Zuwendungen fuer den Landschaftsschutz und Verguenstigungen aller Art, wie sie z.B. einen hohen Teil des verbrauchten Diesels von der Steuer erstattet bekommen.

Die Branche schimpft immer wieder ueber die boesen Verbraucher, dabei haben die Bauern eine staerkere Lobby in Berlin und in den Bundeslaendern und in Bruessel als die "Verbraucherinnen und Verbraucher" zusammen..

Verspekuliert ist verspekuliert, da hilft es nicht auf die Kunden zu schimpfen..

Bei Turbo-Kuehen wird mir schlecht ! Lektuere







***





Bimbo der Reissalat





Ich gare 400gr Parboiled Reis, schrecke diesen im Sieb kalt ab, in die gut verschliessbare Plastikschale damit.
Eine 580ml Dose Ananas in Stuecken, mit der Haelfte des Saftes dazu geben, einen El Salz, etwas schwarzen Pfeffer, einen Schuss Rapskernoel, einen halben TL Zimt und 2-3 Messerspitzen Nelkenpulver. Alles gut unterheben und in den Kuehlschrank damit.
Nun nutze ich meine Garkueche an der Terrasse und gare in der Elektropfanne mit Glasdeckel -ohne Oel oder Fett- 4 Haehnchenschenkel
(Die Guten!)
Das gibt 2 x ein 2 Personen-Essen,- einmal bekommt jeder einen frischen Haehnchenschenkel, -ungewuerzt!- am naechsten oder uebernaechsten Tag die beiden restl. Fleischstuecke tranchiert im Salat serviert. Da sich der Geschmack bis dahin in den Reis verzieht, gebe ich etwas fertige Curry-Grillsauce dazu. (Die guenstige Sauce zu 69 Cents tut es ganz genau so gut wie die teure)
Rationeller geht Kochen nicht und guenstiger auch nicht: Pro Essen und pro Person 1 - 1,30 Euro.

Nach der Rezension meiner Frau ist eine BBQ - Sauce unter den Salat zu heben nochmal besser.
Gesagt, getan, ich bin ja flexibel und mache aus meinen Rezepten oder besser Kochideen keine Religion !
(Alles kann den jeweiligen Vorlieben hin abgeaendert werden)







***



Kartuschen - Thema: Karotten - Eier - Salat

Heute sollte es Nudelsalat geben - aber Nudel gab es doch schon vorgestern als Pasta..
Also habe ich mir was Neues ausgedacht:
Ein Glas gewuerfelte Karotten abtropfen lassen, eine 425ml Dose Kichererbsen ebenso - etwas von dem Wasser mit einem halben Glas (500 Glas, also 250ml) einfachste Salatmaionaise (die billige nehmen, die ist besser) verquirlen, einen halben EL Salz und Pfeffer aus der Muehle dazu geben. Nun kommt der Gag: 3 EL getrockneter Baerlauch als Wuerzkraut. Die Maio ueber die Karotten geben, Reste vom Braten gewuerfelt dazu, alles gut untermischen. Dann habe ich 5 Eier -mittelhart- gekocht und in Scheiben geschnitten. 3 Eier unterheben - dann wird der Salat in eine frische Schuessel gegeben und mit den restlichen 2 Eiern garniert. (Das Auge isst bekanntlich mit)

Ueber die Jahre habe ich es mir angewoehnt das Fleisch im Angebot zu kaufen und dann ein wenig mehr als benoetigt,- so bleibt etwas ueber, das dann gewuerfelt eingefroren oder am naechsten Tag im Salat genommen wird.. selbstverstaendlich kann man auch Wurst oder Kaese in Stueckchen schneiden, wenn das weg muss.. bei mir wird NICHTS weggeworfen, das waere ein Sakrileg gegen die Natur.

Ich brauche nicht zu erwaehnen, dass auch dieser Salat gut gemundet hat, obwohl er nicht teuer war..



Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere








***







Impressum

Button