plaetzchenwolf - EUROPA -




Meine Ideen zu diesem Thema
(Meine Webseite ist nicht umsonst mit der Endung .eu gestaltet, auch wenn ich bislang und bei den bestehenden Verhältnissen des Jahres 2022 sehr kritisch bis ablehnend gewesen bin, weil das Unkraut Lobbyismus die Rose Europa zu ersticken drohte..)

EUROPA


Wir sollten zu neuen Pfaden gelangen, Europa mit seinen vielen Völkern zu einem Schmelz des Fortschritts führen, der alte Abhängigkeiten einfach zum alten Eisen gibt. Selbst alte Verträge müssen hinterfragt, alte Beistandspakte und Kolonialbesitze endlich aufgelöst werden.

Der Föderalismus ist veraltert, wir sollten darüber nachdenken, daß die bisherigen Bundesländer (alle in ganz Europa) zu Departements werden, wo nur sehr schlanke Außenstellen der Ministerien Brüssels (als einzige zentrale Hauptstadt) und die Finanzämter wären. Von den Departements gingen zwei Abgeordnete aus, einer für das Parlament in Brüssel, einer für die Obliegenheiten des jeweiligen Departements. Es sollte heute möglich sein, fast alle Zusammenkünfte über das Internet abzuwickeln. Der Repräsentant wäre der EU-Ratspräsident.
Die gemeinsame Flagge ist oben zu sehen und die Hymne der EU sollte uns genügen. Gestern ist vorbei und vergangen, wagen wir die Neuzeit!

***

Die Religionsfreiheit bliebe, die Staatsreligionen sollte man abschaffen. Amtssprache wäre Englisch. Gewählt würde online auf 4 Denkebenen (ohne direkten Einfluß der Parteien): Links, Mitte, Rechts, Neutral. Jedes Jahr - als Kann-Option sollte die Möglichkeit bestehen, einen Politiker abzuwählen, wenn dieser nichts taugt oder zu sehr gewogen oder geldgierig geworden ist. Es gibt nur noch das Europarecht, online könnte ganz einfach Recht gesprochen werden. Die Zölle und alle Steuern fallen zugunsten der Zentralsteuer von 25% auf alle Dinge und Dienstleistungen weg. Die Gesundheitsdienste und auch die öffentlichen Verkehrsmittel sollten kostenfrei sein.

***

Meine Begründung: Weg vom Nationalismus, von den furchtbaren Inhalten der Nationalhymnen und von den "Auffanglagern" für Asylbewerber: Jeder kann kommen, so er oder sie einen glaubhaften Bürgen vorweisen kann, der dann aber auch für den Neubürger gerade stehen muss.

Die Einwohner Europas sind der Souverän, nicht die Parteien und nicht die Wirtschaft. Ein echtes Verteidigungsministerium und modernste Waffen, weg von dem altmodischen Gerät und Kaisers- Armee mit Knobelbechern und Panzern. Internationale Verträge sollten immer nur im Klartext lesbar und allen zugänglich sein. Erst nach einer 2/3 Mehrheit sollten diese Geltung erhalten.

***

Sehr wichtig ist die Umstrukturierung des Bildungswesens in Richtung Wissensgesellschaft, also weg von den Verlegenheitsstudiengängen und hin zu naturwissenschaftlichen Fächern. Europa muß -um überleben zu können- aus der Talsohle Abhängigkeit von Amerika heraus kommen. Wir dürfen nicht zur Sozialhilfe-Station der Welt mutieren und sollten auf qualifizierten Zuzug achten. Asyl ist schön und gut, aber am Beispiel Afghanistan und Afrika sieht man, daß Hilfen und Mandate nur das Gegenteil von nützlich gewesen sind. Nur durch Zivilisation kann man dem Drang zur Religion im Zaum halten, der Glaube ist immer nur Opium gewesen, damit die Realität verdrängt wird - Glaubensgemeinschaften werden schnell zum Staat im Staate und sind wie Krebs, weil deren Lenker geopolitische Ziele verfolgen. Statt diesen Dingen zu sehr die Tür zu öffnen, sollten sie besteuert werden - in diesem Falle mit der Zentralsteuer..

Aber es gibt noch mehr Hemmnisse: Die Bünde - R otary, L ions, Fr eimaurer etc. und wie sie alle sind, die Auswüchse studentischen Treibens der Gewogenheitsritter und Seilschaftler etc.

https://www.evan gelisch.de/inhalte/106224/08-09-2011/rotarier-und-co-der-umstrittene-einfluss-der-wohltaetigen

***

Begründung meiner Thesen:
Bisher hat studierte Politik leider immer nur zu gefährlichen Abhängigkeiten und zur Steuerflucht, Zuverdiensten oder Gewogenheiten der Macher geführt, zu hoher Massenarbeitslosigkeit und zu immer mehr Kontrollsuchten der Wirtschaft, Industrie und mafiosen Institutionen im Hintergrund. "Wir retten Indien nicht, indem wir Kalkutta zu uns holen", sagte Peter Scholl-Latour und er hatte den Finger auf dem richtigen Loch.

Deshalb müssen wir vom Bullemielearning weg und hin zum begreifenden Erfassen, experimenteller Neugierde gelangen und das geht nur mit einer umfassenden Bildungsreform. Weg mit schöngeistigen Fächern und überkommenen Lehrinhalten und hin zu nützlichen und in der Zukunft sinnfähigen Inhalten und Begabtenförderung, die nicht durch Nebenfächer notentechnisch ausgebremst wird.

Ein Heer von Kostgängern aus aller Welt herhöht zwar den Umsatz in den Einkaufsmärkten, aber auch den Schuldenberg und sorgt für eine hohe Inflation. Europa muß lernen, alle Rohstoffe wieder zu verwenden und jedwede Verschwendung zu analysieren und zu bekämpfen - ohne die Natur geht auch der gebildete Mensch in den Abgrund: Die Fliegerei und die Globalisierung (Schiffsverkehr) wird den Planeten umbringen, wenn wir nicht bald gegensteuern.

Weg mit dem Adel, weg mit den Parteien, weg mit zuviel Religion, weg mit den Seilschaften und weg mit der Mafia (die es in zig Ausprägungen gibt) und weg mit den überdotierten Posten - hin zu der denkenden breiten Gesellschaft, weg von den Couchpotatos und weg von der Depression, die schon längst ein Massenphänomen geworden ist. Alte hierarchische Strukturen sollten aufgebrochen werden, hin zum mündigen Bürger, zu dem man bislang nicht den Mut hatte. Die Einkommen müssen stärker nivelliert werden, weil jeder Mensch seine Lebensarbeitsleistung in ähnlicher Weise einbringt und grundsätzlich keiner so extrem viel wertvoller ist als der Nächste. Die Extrem-Einkommensnester sollten aufgebrochen werden, auch wenn zuerst einmal eine Abwanderung kommen wird - das holen wir auf! (Mir ist ein idealistischer Arzt - der nur das Doppelte eines Facharbeiters einnimmt, lieber als ein überdrehter Chefarzt der alten Sorte oder ein geschmierter Politiker)

Kriege und Embargos sind eine Bankrotterklärung der Diplomatie und Politik.

Überteuerungen werden durch den Wegfall von Zöllen unterbunden, Kriege durch das Verbot des Lobbyismus und der Börsenzockerei.

Europa soll zur Ideen-Schmiede werden, ein Kontinent mit Vorbildfunktion, wie es ihn noch nie gab !

Mit Sicherheit werden noch sehr viele Ideen von sehr vielen Leuten kommen, die hoffentlich die Les- und Begreifbarkeit von Gesetzen im Sinn haben.. ich bin für mehr Eigenverantwortung und dafür, daß die Gesetze pro Bürger sind und nicht willkürlich einengen!

Der Zusammenhalt ist seit des russischen Überfalls auf die Ukraine deutlich besser geworden..
..ein besonderes Schmankerl lieferte damals der Grandseigneur im Amanianzug - Sch röder ab:
"07.03.2012 · Er hält an seiner Einschätzung fest, daß der designierte russische Präsident Wladimir Putin ein „lupenreiner Demokrat“ sei. „Ich habe daran nichts abzustreichen“, sagte Schröder."
Seltsam nur, daß das keine Disziplinarmaßnahmen gegen ihn brachte- hier muß sich was grundlegend ändern: Weg mit der Immunität und hin zur Geltung des GG, nach dem vor dem Gesetz alle gleich sind..
Deshalb wird es höchste Zeit, daß gerade die gewählten Politiker eine ganz besondere Vorbildfunktion ausüben sollten. Statt Immunität muß hier klar und deutlich für härtere Strafen plädiert (Wegfall von Privilegien, Untersuchungen durch ein Diszipliargericht) werden, sonst kommt die Mafia durch die Hintertür. Und die hat viele Namen.. Europa darf sich nicht erpressen lassen - weder von Er dogan noch von P utin !


15.6.2022:
Gerade lese ich "Übergewinnsteuer und römischer Rabatt" -
übersetzt würde das heißen: Wuchersteuer und typischer Italienrabatt in der EU.
(ähnlich wie der Briten-Rabatt, die Dummen zahlen die Zeche)


Übersicht Startseite Impressum

Button







Undemokratie - oder "Einheitsentscheidung"




Die Türkei -sprich Erdogan- blockierte den Beitritt der Ukraine zur EU. Zuvor haben das auch andere Länder bereits getan, Polen oder Ungarn - aber aus anderen Gründen. Wie die ewigen Forderungen nach Präparationsleistungen an Deutschland, die längst abgegolten sind- so man das kann. Nachfolgende Generationen sind unschuldig am Krieg.

***

Um beim 1. Beispiel zu bleiben, hat die Türkei 845 Milliarden USD (2022) Bruttosozialprodukt, Deutschland im Jahr 2021 betrug rund 3,57 Billionen Euro. Das Bruttoinlandsprodukt in der Europäischen Union (EU) und der Euro-Zone steigt im Jahr 2021 auf rund 14,45 Billionen Euro..

***

Die Wichtigkeit der Entscheidungsträger bei grundlegenden Abstimmung will ich an dieser Stelle nur am Rande anführen, denn ich halte eine "einheitliche Entscheidung" für eine Einheitsentscheidung und das ist NICHT DEMOKRATISCH, sondern kommunistisch oder noch besser oligarch.

Hier sehe ich einen dringenden und schnellen Handlungsbedarf.

***

Fakten: Hätte ich uns einen durchschnittlichen Wagen auf Leasing geleistet, wäre das genau doppelt so teuer, wie der Verlust, den uns die Nato und EU durch das Embargo gegen Russland gekostet hat: So zahlen wir "nur" ca 3.600 Euro im Jahr für den obigen Murks, den die Politik veranstaltet hat. Die Zeit wird manche Wunden heilen, da bin ich mir sicher. Deshalb läuft die Kartuschenserie "Seltsamkeiten des Jahres 2022" mit diesem Jahr auch aus. Das möchte ich mir nicht ein weiteres Jahr antun! (Die Einstellung dieser Serie mache ich mir zum Geburtstagsgeschenk: Nie wieder Nachrichten!)

Nachtrag: Im Rahmen der hausgemachten Gaskrise hat man sich wenigstens auf einen vernünftigen Notfallplan einigen können - ein Kommissionsvorschlag für verbindliche Einsparziele braucht nun die Zustimmung einer Gruppe von 15 der 27 EU-Länder braucht. Zudem müssten diese zusammen mindestens 65 Prozent der Gesamtbevölkerung der Union ausmachen. Na bitte, es geht doch.

Nachtrag: ..es ist wohl eine Fakemeldung, daß die EU Bediensteten aller Art nur 17% an Lohnsteuer zahlen - die anderen Menschen müssen 42% Maximalsteuersatz zahlen, vergleichbares Gehalt angenommen. Ich brauche keinen "Fakencheck", das kann von hier aus recherchiert werden- bin bei Wiki Fördermitglied.. EU-Beamte hier wurde allerdings das Verbot von Nebentätigkeiten "vergessen" und eine neue Ebene der Gewogenheitsritter gebaut. Das gibt böses Blut.

Nachtrag: Künftig wird Wassermangel herrschen, wüstenähnliche Anfänge, viel Staub und Abgase, Lärm wird wieder als Umweltgefahr anerkannt werden. Es wir alles lauter, trockener und staubiger.

Wie auch immer, Europa scheint stark genug zu sein, um Angriffen zu trotzen. Unser Land ist stark genug, um Millionen Fremder ein Obdach bieten zu können..
.. ob das kontraproduktiv ist oder nützlich, muß jeder selbst in Erfahrung bringen.


Mir ging es immer um Mitmenschlichkeit, Mitbestimmung und Teilhabe am großen Ganzen- würde ich - trotz aller Kritik,
die immer konstruktiv wirken sollte - nicht doch letztlich an die EU oder an die Menschen zu glauben,
wäre diese lange und über 5fache Bibelstärke der Arbeit an meiner Homepage sinnlos gewesen..

Flankierend die Seite Ernährung
Lesenswert: gescha eft-menschlichen-leid-schlepper-industrie-boomt-durch-asylindustrie

August 2022:
Die Einmischung in den Ukraine - Krieg hat auch der deutschen Wirtschaft einen schweren Schlag versetzt -
die Bundesregierung will eine Rezession mit allen Mitteln verhindern.
viele Ökonomen sehen diese inzwischen als unausweichlich.
Wir kleinen Leute zahlen den provozierten Krieg durch viel zu teure Hilfs- und Unterstützungsleistungen.
Unser Staat verschuldet sich, weil die EU die Ukraine ins Boot holen will -
was unweigerlich irgendwann die Nato an Russlands Grenzen bringt.
Dass Putin zurück schlägt und die Ukraine überfällt, um nicht selbst das Gesicht zu verlieren,
hätte jedem denkenden Menschen klar sein müssen.

Die Teuerung schlägt weiter um sich- selbst meine Weinbereitung ist um ein Viertel im Preis gestiegen.
In der Türkei, so höre ich am 30.8.22 - müssen Leute aus der Mittelschicht die Suppenküchen besuchen.
Wie kommt das? Nun, das Gas läuft auch durch die Türkei..
die Rezession kommt von der Einflüsterung, den Ukrainern die Forderung zum EU - Beitritt ..
Nun fordern sie es und das konnte Putin nicht gefallen- weil damit auch die Nato vor die Toren Moskaus kommt.
Die Waffenhersteller reiben sich die Hände, die Atomstrombetreiber die Augen:
Das meiste Plutonium kommt aus .. Russland.
Teuerung und Krieg sind hausgemacht, ganz ohne Frage.
Die Oligarchen in Ost und West trifft das freilich nicht.
Alle Energie wird in Dollar abgerechnet- wie seltsam!

Wenn ein Geschäftsmann so handeln würde, hätte er schnell die Steuerfahndung auf dem Hals..

Der Tag der Deutschen Einheit



Dez.2022: Korruptionsfälle in der Schaltzentrale der EU in Brüssel..
nicht nur Lobbyismus, sondern auch noch Geldkoffer?!

***

Jeder "fordert" irgendetwas, da möchte ich mich nicht ausschließen:
Ich fordere den Beamtenstatus auf Zeit für alle Parlamentarier,
dann hat mancher Schindluder ein Ende!


Wer sich für weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.




Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -

+++

Ich bin gegen die Zwangseuropäisierung durch linke Ideologen mittels abenteuerlichster Volksscharen,
die zu uns geschleust worden sind. -Stichwort Austausch des Wahlvolkes-
Wir sollen uns, so hörte man - integrieren, nicht die Fremden bei uns.
Wir haben immer artig alles geglaubt, was von "oben" gesagt wurde und.. wir wurden immer verarscht dabei.
Mit den Fremden kam kein echter Kontakt zustande, obwohl wir auf diese als erste zugegangen sind.
Es sind letztlich alles nur Freibeuter gewesen, die von der Kirche, die von der Partei -egal welche- und die Fremden.
Diese Selbstverleugnung ist es, die von oben aufgestülpt wurde und mich letztlich gegen Europa voten läßt.
Da ist die Korruption und der Lobbyismus oder Mafiatum nur die Kirsche auf der Torte
gigantischer Parlamente- ein Moloch ohne Ende.. oder Zecken im Fell.





"Uboot-Kartusche"

Arglistige Täuschung, Sabotage oder Betrug?

Der Trend deutscher Unternehmen die Produktion auszulagern und in Billiglohnländern herstellen zu lassen, halte ich für eine hinterhältige Mogelpackung:
So hätte der "Verbraucher" auch gleich ein Billigprodukt chinesischer Produktion kaufen können - oder?
Die Sache ist aber nicht so einfach wie wir uns das so denken:
Die in Deutschland erdachten und entwickelten Produkte werden durch den Druck der Investoren und Manager, immer mehr und immer höhere, schnellere Gewinne zu "generieren" eben durch den "Kostenfaktor" Löhne in diese Richtung gedrängt. Vergessen hat man dabei, dass die hier bei uns angestellten Personen das Geld hier bei uns im Land auch wieder ausgeben, d.h. die Sache trägt sich von selbst. Auslagerungen halte ich deshalb für volkswirtschaftliche Sabotage - wäre da nicht noch der seltsame Schildbürgerstreich "Verschmutzungsrechte", die man auch noch "verkaufen" kann, d.h. wenn ein Land -z.B. durch Outsourcing von Produktionen weniger verdreckt, dann kaufen andere Länder diese "Rechte", die arg nach Schilda klingen. Irgendwer muß hier am Kleber geschnüffelt haben, denn anders kann man sich das nicht mehr erklären.

"Vorsicht! Kaufen sie keine Geräte mit dem falschen CE-Zeichen mit dem langen E-Strich! Dieses Zeichen heißt in Fachjargon "Chinese Exports" und sagt nur, wo viele falsch gekennzeichnete Produkte hergestellt wurden."

Dem Staat ist das unheilige Treiben egal, denn die MWSt wird auf das Endprodukt geschlagen, gleich wo es hergestellt worden ist. "Made in Germany" steht auf dem Angebot und Verpackung, inwendig auf dem Gerät liest man: "Made in China".
Langsam, aber sicher ufert dieser Identitätsmißbrauch aus.
(Sogar Ostblock-Hühnchen werden "umgelabelt" und als "Deutsche Brathähnchen" verkauft - ganz "legal".)
Der Kunde kaufte immer in voller Absicht ein im Land hergestelltes Produkt, auch wenn es deutlich teurer ist. Dieses Vertrauen darf die Wirtschaft nicht verspielen!

Mein Vorschlag: Jedes im Ausland hergestellte Teil oder Ware muß schon im Angebot - auch bei A mazon - den klar lesbaren Hinweis auf den Produktionsstandort haben, desgleichen bei Autos.. die mit italienischen Lichtmaschinen, mit Karosserien aus Brasilien, mit Reifen aus Tschechien, mit Felgen aus Südkorea, mit Scheiben aus Ungarn oder mit Motoren aus England, mit Kabeln aus Südafrika und wer weiß mit welchen anderen Teile-IDs noch - als "Deutsches Fahrzeug" auf den Markt kommen. "Zentralisierung der Teileproduktion aus kostentechnischen Gründen" ist für den Käufer jedoch kein Vorteil, nur für den Investoren - denn die Preise sind genau so hoch wie früher, wo im Autowerk oder in benachbarten Firmen alles direkt produziert worden war, vom Motor bis zum Sitzbezug.. nebst entsprechender Lagerhaltung. (Heute ist alles "just in time" - als rollendes Ersatzteillager auf die ohnehin schon arg belasteten Straßen ausgelagert worden. Deshalb sind die Autobahnen nebst Brücken zum finanziellen Desaster -für alle Steuerzahler- geworden, der letztlich doppelt zahlen muss.. )
Ich sehe hier also keine Chance, daß solches Tun ein "Glasnost" erhalten könnte, weil die ganze Bevölkerung mundtot gemacht worden ist - nur der Spekulant bestimmt wo es entlang geht und schickt seine Vertreter (Lobbyisten) gleich in die Gesetzgebung Brüssels..

***
Wertschöpfungserschleichung durch Outsourcing?





xxx Warnung vor künftigen Gefahren! xxx

Man darf nicht blindlings darauf vertrauen, daß US-Präsidenten weiterhin so gewogen gegen Europa bleiben - das kann ganz schnell zum Bumerang und zur wirtschaftlichen Vernichtung Europas führen. Blindlings ist Dummheit, ganz ohne Frage.

Weg mit den Lauschaktionen, weg mit knebelnden Geheimverträgen, die nicht mal unsere Parlamentarier genau lesen konnten. Es ist ein Unding, daß die Knotenpunkte der Netzwerke von Fremden -pardon Freunden- durchsetzt und abgehört werden. Die Souveränität europ. Staaten oder des Verbundes der EU darf nicht von fremden Wirtschaftsblöcken - ob Asien, China oder von den USA an den Eiern gehalten werden.

Es wird höchste Zeit zu handeln, sonst haben wir Probleme, gegen die jene Covid-Pandemie ein Spaziergang wäre !

Wir brauchen ein gutes europ. Betriebssystem für PC/Smartphone/Tablet mit einem ebenso autarken Browser! Die Geldströmen dürfen auf gar keinen Fall für andere Wirtschaftsblöcke vollkommen transparent bleiben!

Wer hier die Konkurrenz nicht sieht, ist nicht nur nicht kaufmännisch, sondern einfach nur blöd- was heute auf Akademiker in besonderem Maße zuzutreffen scheint. (Nein, ich spiele nicht auf den Rücktritt der "Verteidigungs"-Ministerin an)

Europäer sollten eine echte und direkte Mitbestimmung haben - ohne daß die Parteien klüngeln können: Wahlen und ABWAHLen per Web, statt Wahlurne, Koalitionen, Kumulieren, Panaschieren und ähnliche Mogelpackungen. Einfache Mehrheiten ohne Fraktionszwang- frei und geheim in den Parlamenten. Es muß doch möglich sein, wenn man Parteien und Kandidaten wählen kann, diese auch wieder in der gleichen Art abwählen zu können, wenn sie nichts taugen! Desgleichen gehören Parlamentarier unter das Beamtenrecht -auf Zeit- gestellt, damit Klüngel und Gewogenheiten durch Zuverdienste und Lobbyismus unterbunden werden. Es sollte nur die Wahlaussage gelten - und die darf man einfordern können - oder?

***

Meine Meinung oder Fazit Jan. 2023: Wir waren nie weiter von der Demokratie entfernt als unter der Ampel und das will nach der Groko und nach Helmut Kohl schon was heißen!

"come in and find out"
Übersetzt ins Bayrische heißt das wohl:
"schau daß'te weiter kummscht"
oder
"schleich di !"


Isch abbe ferddisch..