Landfotografie

Salat Bornholm



Eine angenehm - leichte und fruchtige Variante meines Reis-Salates.

500gr ungeschaelten Naturreis und 400-500gr grobe Bratwurst,
die in grobe Scheiben geschnitten wurde- gemeinsam in einem Topf (!) bissfest garen.

Abschuetten und abschrecken.

In eine groessere Schuessel den abgetropften Inhalt einer 850gr Dose Aprikosen,
geben, deren Fruchthaelften geviertelt wurden.
Nun den Inhalt einer 425gr Dose rote Bohnen (abgetropft) zugeben,
1 EL Jodsalz, 1 EL groben schwarzen Pfeffer,
und den Inhalt (komplett mit Oel, wegen den Omega-Fettsaeuren)
von 2 Dosen Makrelen (a 125gr).
Die Makrelen etwas zerteilen.

3 gehackte eingelegte Gurken und 3 Scheiben
Raeucherkaese mit Kraeutern
in schmale Streifen geschnitten- als Kontrast-
geben eine interessante Note.
Nun muss nur noch der Reis und Bratwurststuecke untergemischt werden-
am besten 1-2 Std. ziehen lassen.

Guten Appetit - dieses Essen fuer 4 Personen begeisterte...

Alternativ-Rezept "Brueckentag" fuer 2 Personen.


Die Zeit vor Weihnachten ist lang, zu viel Fleisch soll nicht auf den Tisch,
immer nur Eier und Gemuese geht auch nicht.
So fiel mir dieses Essen ein, das eine Art Bruecke bilden kann:
Eine Scheibe Doerrfleisch oder Gelderlaender Speck
(300-350gr Packung Inhalt 2 Stueck, eine davon wird eingefroren)
in richtig kleine Wuerfelchen schneiden, die Schwarte am besten duenn abschneiden
und irgendwann fuer eine Suppe verwenden.
In einem neutralen Oel werden die Wuerfelchen bei mittlerer Hitze angebraten- ca 10 Min,
dann folgen zwei -ebenfalls in Wuerfeln geschnittene- Zwiebeln und 4 Knoblauchzehen.
Ab und an umruehren.
In der Zwischenzeit heisses Wasser in einem groesseren Topf machen, Salz zutun.
(Fuer die Kartoffelkloese, die erst 10 Min quellen muessen,
nachdem sie in der entsprechenden Menge kaltem Wasser eingeruehrt wurden.)
Nachdem die Fleischwuerfelchen und die Zwiebeln angebraten - ca 10 plus 10 Minuten,
kommt ein EL Dillspitzen, etwas Muskatnuss-Abrieb und etwas schwarzer Pfeffer dazu.
Immer gut ruehren- nun ca eine halbe Tasse Weizenmehl einstreuen
und sofort und dauernd ruehren, damit nichts anhaengt-
wenn der Topfboden braun wird, einen Viertelliter
Wein auffuellen - ganz langsam,
nach und nach und immer feste ruehren. Am besten mit dem Holzkochloeffel,
damit kann man den Bodensatz am besten und schonensten loesen.
Nun die Platte auf kleine Flamme schalten und langsam weiter garen lassen.
(Mit Salz abschmecken) Wer es mag, kann Maioran in das kalte Wasser geben,
in das dieses Kartoffelkloese-Pulver eingeruehrt wird.
(Ich nehme "Ja" oder ein vergleichbar einfaches Produkt, das wird gut,
wenn man sich an die Anleitung haelt- am besten die ganze Packungen machen,
weil das Abzirkeln kleinerer Mengen selten gut geht.
Roh geformte Kloese kann man in Folie wickeln und einfrieren.
Die Knoedel aus der Packung sind allemal besser als die im Kochbeutel)
Guten Appetit bei diesem Essen, das immer gut ankommt-
die Fleischmenge ist tatsaechlich dicke genug !



Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.


underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -