Landfotografie

#Holsteiner #Teller



Ein wenig norddeutsch kommt die neueste Idee daher:

Die Menge ist fuer 4 Personen ausgelegt.

Am Vorabend werden 1,5kg (ueberwiegend festkochende Sorte)
Kartoffeln mit einem Lorbeerblatt gekocht,
abgeschuettet und nach draussen auf die Fensterbank gestellt.

So bleiben die Kartoffeln schoen fest,
dampfen gut aus und lassen sich zu besseren Scheiben schneiden.

In die Schuessel kommt ein halbes Glas einfache Salatmaionaise,
2 - 3 EL Zwiebelpulver, 2 EL Fluessigwuerze (Liebstoeckel),
2 EL Jodsalz, 2 EL groben Pfeffer, 1/2 Tasse Gurkenwasser
und 3 EL (!) getrocknete Dillspitzen.
Alles gut mit dem Schneebesen unterschlagen, bis die Konsistenz einwandfrei ist.
Das Ergebnis ist eine gute Remoulade.

Die geschaelten Kartoffeln werden nun eingelegt und immer nach einer Lage
vorsichtig umgeschichtet, dass jede Schicht gut mit Sauce bedeckt ist.

Nun abdecken und bei Zimmertemperatur bereitstellen,
bis zum Anrichten auf den Portions - Tellern:

Ein gefaelliger breiterer Streifen Kartoffelsalat wird mit 1-2 Matjesfilets,
in groben Tranchen (Streifen) geschnitten
und pro Portion mit noch 3 hartgekochten Ei-Haelften garniert.
Frische krause Petersile, ein viertel Tomate,
eine in Garnitur geschnittene eingelegte Gurke
und etwas einfachem deutschen Kaviar als optisches Highlight -
wer mag kann einen Klecks Seelachsschnitzel zusaetzlich verwenden.

Guten Appetit!

Nachtrag:
Die in Oel eingelegten Matjes-Filets vom Diskounter waren die besten-
noch besser nachdem sie eingefroren waren:
Das habe ich zufaellig entdeckt, weil nach Neujahr/Sylvester etwas uebrig blieb !

Blitzefix, ein leckeres Reste-Essen fuer 2 Personen:


250gr Penne Rigate -bissfest mit Thymian und einem Lorbeerblatt gekocht- eine 425ml Dose Tomatensuppe (ja) Wurst- oder Fleischreste aus dem Kuehlschrank, die gerade "weg muessen" - in Wuerfel schneiden. Die Nudeln mit etwas Olivenoel und Salz gut mischen, dann unter die Sauce heben, das Fleisch dazu, nochmal gut untermischen und fertig ist unser Essen. (Das schmeckt prima und kommt gut an. Nudeln und Reis mache ich grundsaetzlich mit dem ganzen Paeckchen, also 500gr.- nehme aber nur die Haelfte fuer 2 Personen. Die Reste werden mit Folie abgedeckt im Kuehlschrank gelagert, was Uebermorgen ein ganz neues Essen gibt. Mal mit Sauce, mal angebraten mit Ei oder als Beilage zu Champignons)


Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.



underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken


Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


***



Kartuschen - Thema: Chinakohl ganz schnell

Chinakohl als Salat geht ganz einfach und schnell, wenn man die Blaetter von aussen Stueck fuer Stueck entfernt - eben so viel, wie man gerade braucht, diese uebereinander legt und dann mit dem grossen Fleischermesser (das geht durch wie Butter) mittig in den Strunk-Teil ein "V" schneidet, damit der holzige Teil entfernt werden kann.

In diesem "V" teilt man dann die Blaetter laengs, die anschliessend quer in schmale Streifen geschnitten werden.

Dieses Resultat kommt in die Salatschuessel, nicht zu lange vor dem Verzehr gebe ich Grillsauce darauf - diese preiswerten 250ml Flaeschchen, die fuer 60-90 Cents zu haben sind.
Nicht mehr als noetig - und nun nur noch gruendlich umheben - fertig ist ein leckerer Salat, der besser nicht sein koennte.

(Diese Grillsaucen gibt es in vielen Geschmacksrichtungen, es ist also genug Abwechslung machbar- man kann Mandarinen oder Apfelstueckchen, Kaese oder gekochte Schinkenwuerfelchen, etc. in den Salat geben, das erhoeht die Zahl der Kompositionsmoeglichkeiten)

Dieser Salat kann Beilage, aber auch Hauptgericht sein - wie man moechte.

Ich finde, dass der Chinakohl mit allen Saucen prima schmeckt, saftig und frisch kommt - mit zwei Spiegeleiern als Beilage dazu - eine feine Sache ..

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***

. .