plaetzchenwolf - Pasta Emilia Romagna / Fusilli Tricolore
Landfotografie

Pasta Emilia Romagna



Wasser mit einem Lorbeerblatt und 1EL Thymian aufsetzen.

Eine Tasse fertiges Gurkenrelish (Im Glas, gibts von zig Marken,
das haelt sich im Kuehlschrank einige Zeit),
1 kleingehackte Knoblauchzehe, 2 EL getrockneter Oregano, 1 EL Jodsalz,
(Vor dem Salzen bitte abschmecken,
da die unterschiedlichen Sorten des Relish zu bedenken sind!)
1EL schwarzen Pfeffer, 1/2 Tasse schwarze kernlose Oliven
und 1/2 Tasse gutes Olivenoel erhitzen und bei kleiner Flamme
unter gelegentlichem Umruehren 5 Min leicht koecheln lassen.
Inzwischen kocht das Wasser, (kein Oel und kein Salz zugeben)
in das nun die Spaghetti -pro Person ca 150-200gr- (Hartweizen) kommen.
Auf 3/4 Hitze schalten, ab und an umheben.

Parmesan fein reiben - ca 1/2 Tasse - und bereit stellen.

Wenn das Nudelwasser beginnt truebe zu werden, muss alle Minute probiert werden:
Al dente, also bissfest sollen sie sein und nicht zu weich!
In eine Seihe abschuetten und fix servieren.

Diese Sauce ist suess-sauer und kommt in Verbindung mit dem herzhaft-wuerzigen Geschmack
des Parmesan, an dem nicht gespart werden soll- sehr gut an.

Bei mir werden Spaghettigerichte immer mit Loeffel und Gabel angerichtet,
damit die Nudeln schoen aufgenommen und in den Loeffeln eingedreht werden - stilecht nach den 60igern !
(Nicht zuviel auf einmal aufgabeln!)



Guten Appetit !

Fusilli Tricolore mit Kaese und Oliven.


Fuer 3 Personen. 500gr Fusilli bissfest kochen und in der Seihe abschuetten.
In der Zwischenzeit 1 Zwiebel und 5 Knoblauchzehnen hacken, 2 EL Thymian
(Ich habe Zitronenthymian genommen),
Pfeffer aus der Muehle und in grosszuegig Olivenoel anschwitzen,
mit dem Inhalt einer 425gr Dose gehackte Tomaten abloeschen,
ein Glas oder pro Person ca 10 schwarze Oliven dazu,
1 EL Salz zugeben und weiter (Deckel drauf) kochen lassen, ab und zu umruehren.
Wenn die Nudeln abgeschuettet sind, kommen sie wieder in den leeren Nudeltopf,
die Sauce dazu geben und gut verruehren.
Auf den Tellern anrichten und jeweils eine Scheibe
guten mittelalten Gouda auf das heisse Essen zupfen.
Leicht gemacht, gut gegessen !

Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.







*** Nachgetragen ***

Vielleicht haben die USA recht gehandelt, Schlachtgefluegel mit Chlor zu behandeln?
"Die im Handel befindlichen Hähnchenfleisch Produke sind mit einem Durchfallerreger kontaminiert. Demnach enthielten 51,8 Prozent der Proben im Jahr 2017 den Erreger Campylobacter, während es 2011 noch 31,6 Prozent waren. Im Jahr sind bei 78,8 Prozent der Masthähnchen den Durchfallerreger gefunden worden. Nach Angaben des Robert - Koch - Instituts führt Campylobacter zu 60.000 bis 70.000 gemeldeten Erkrankungen pro Jahr. Vor allem Kinder, Ältere und Schwangere sind besonders häufig betroffen."

Nachtrag Sept. 2020: Hepatitis E Erreger in Wurst und Fleisch gefunden - egal ob in der kleinen Metzerei oder bei Supermarkttheken gekauft.. schon deshalb ist gründliches Durchgaren nötig. (Bei Wurst geht das freilich nicht)







Schnitzelchen Monaco





Einfach und freundlich kommt dieses Essen daher:
Ein fertig eingelegtes Schnitzelchen -natur,
dh. ohne Panade- gut durch gebraten in etwas Olivenoel.
Dazu die entsprechende Deko und eine Schnitte gutes derbes Brot darunter - fertig ist das Essen.
Fuer beliebig viele Personen erweiterbar.. hier geht es nicht um ein "Rezept",
sondern mehr um eine Idee, denn das Auge isst bekanntlich mit.

Guten Appetit !






Hollaendisch - italienische Nudeln




Die dunklere Farbe der Nudeln kommt von der halben Tasse Rotwein,
man haette auch weissen Wein oder Bouillon oder schwarzen Tee nehmen koennen.

Mir ist klar, die Aehnlichkeit gewisser Rezepte oder Kochideen werden im Laufe der Jahre immer
mehr zunehmen - und dennoch schmecken die einzelnen Kochempfehlungen tatsaechlich deutlich anders.
Heute habe ich "Korkenziehernudeln" von Drei G locken,
wovon 250gr abgewogen und gerade noch bissfest gekocht -zusammen mit einem Lorbeerblatt-
und in die Seihe abgeschuettet werden.
(Diese Nudeln kochen recht lange - die doppelte Kochzeit wie angegeben ist wohl normal)
Vorbereitet habe ich 2 kleine kleingehackte Zwiebeln und 2 ebensolche Knoblauch-Zehen,
4 EL Oregano, etwas Salz und etwas schwarzen Pfeffer und Olivenoel.
Diese Zutaten kommen in den nun leeren Nudeltopf und werden bei voller Hitze kurz angeduenstet,
bis es anzuhaengen beginnt, dann kommen die Nudeln wieder dazu,
die mit einer halben Tasse oder 1/10ltr (100ml) Wein abgeloescht und gut untergehoben werden.
Wenn alles wieder gut heiss ist, wird serviert.
Leckere Kaesescheiben auf die servierten Portionen legen.
Mit dem Olivenoel und mit dem Kaese bitte nicht sparen.
Es ist vollkommen egal, welcher Kaese auf die Nudeln kommt - der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Ich nehmen den, der gerade weg muss..
(An dieser Stelle darf ich die Familie in Zwjindrecht gruessen, mit der unser Sohn laengere Zeit zu tun hatte!
An dieser Stelle darf ich die Familie aus Loano gruessen,
von denen wir schon so lange nichts mehr gehoert haben)





***



Kartuschen - Thema: Backofen - Reinigung

Ei was fuer ein Spass, endlich darf ich wieder einmal die Backroehre reinigen !
Ich lasse mich vor Freude nicht hinreissen zu jubeln,
sondern ueberlege und finde die einfachste Loesung..
Einfach feine Stahlwolle nehmen, diese mit Topfreiniger Fluessigkeit benetzen
und los gehts- einreiben und ein paar Minuten abreiben.

Die Backroehre und auch das Glas, die Halter und Roste waren wieder huebsch sauber.

Danach mit dem Spuellappen auswischen und trockenreiben - fertig.

(Diese Methode darf man bei Edelstahltoepfen NICHT nehmen,
weil sonst gesundheitschaedliche Materialen freigesetzt werden koennen)

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***





Zwei Personen werden fuer 90 Cents satt..





Meine optimierte Version des " Pinges-Puffers " ist so gut, dass sie hier nochmal gesondert als besonders guenstiges Essen vorgestellt werden soll..

Einfach 750gr Kartoffeln schaelen und mit der Zestenreibe in zarte Streifen reiben,
mit Haferflocken (ca 1 knappe Tasse, 150ml) abbinden und einen EL Salz zugeben.
Gut verruehren und ca 1/4Std. ruhen lassen, damit sich die Haferflocken vollsaugen koennen.
(Kernige Sorte nehmen)
In Rapskernoel werden die Puffer ausgebraten - bei geschlossenem Glasdeckel in der T eflonpfanne.
erst wenden, wenn man die deutliche Braeunung der Puffer am Rand erkennen kann.
Dann mit einem Schwung die Stuecke wenden, wieder den Deckel drauf.
Kartoffeln garen immer 20 Minuten, egal in welchem Zustand die sind -
als Knoedel, als Salzkartoffeln oder Bratkartoffeln, Pellkartoffeln etc.
Hier brauche ich niemand etwas vor zu machen.
Dazu gibt es ganz einfaches Apfelpuerree, das Glas zu 80 Cents (langt fuer mind. 4 Personen)
genuegt vollauf - und ein wirklich billiges und zudem "veganes" oder "vegetarisches" Essen ist fertig.
15 Cents fuer die Kartoffeln, 10 Cents fuer die Haferflocken,
25 Cents fuer das Oel und 40 Cents fuer das Pueree und schon habe ich ein vollwertiges Essen
fuer 90 Cents FUER ZWEI PERSONEN gezaubert !

Die Grundlage zu dieser Idee ist historisch und stammt aus der Gegend Mittelhessen, wo der Pinkes -
ein Kartoffel-Topfkuchen zuhause war.
(War; denn heute ist das laengst ausgestorben)
Auf jeden Fall habe ich - nach zig Versuchen damit -
das Originalrezept gefunden und dieses so praktikabel umgestrickt,
dass man heute leicht damit zurecht kommen wird..

(eine 3/4 Tasse oder Cups, -1 cup (Tasse) = ca. 250ml -
also eine 3/4 Cup waere dann 187ml, ich habe wohl kleinere Tassen,
dann sind 150ml eine 3/4 Tasse, also 200ml eine Tasse)

Meine Frau meinte als "Rezension":
Ein Zwiebelchen haette nicht geschadet - also werde ich das kuenftig mit hinein reiben,
dann aber die Haferflocken noch 5 Min laenger ziehen lassen,
weil die Zwiebel nochmal Feuchtigkeit bringt.
PS
Den austretenden Saft der Kartoffeln nehme ich selbstverstaendlich mit:
Auf die frisch eingelegten Puffer in der Pfanne mittig geben,
dann halten die besser zusammen (Kartoffelstaerke)

Guten Appetit !