Landfotografie

Crossate volvo en #Zuppa Picante



Heute mal was "mexikanisches" kochen?

500gr gemischtes Hackfleisch und 400gr grobe Bratwurst
(Braet aus der Pelle druecken),
2 Voll - Eier, 1,5 bis 2 EL " Chillies Flocken" (die nehme ich immer),
3 kleingehackte Knoblauchzehen, 1,5 El Jodsalz
und eine halbe Tasse Tomatenketchup und 2 EL Fluessig Wuerze
gruendlich verkneten und gut 2 Std ruhen lassen.

Dieser Teig wird in Roellchen geformt,
in Weckmehl gewaelzt* und kross (knusprig) ausgebacken in Olivenoel.
(Nicht zuvor erhitzen)

Inzwischen wird 1 Ltr Wasser aufgesetzt (kalt)
und ein Beutel "Tomaten-Creme-Suppe"
und ein Beutel "Sommer-Gemuese-Suppe"
(alternativ 2 x Tomatencreme)
(Diskounter-Ware reicht vollkommen)
nach Vorschrift eingeruehrt, leicht nachgesalzen,
aufkochen lassen und 5 Min bei schwacher Hitze kochen lassen.

Die Suppe einschenken und die Roellchen vorsichtig einlegen-
fertig ist ein Essen fuer 4 Personen...

Guten Appetit !

(Das Braet sollte so lange durchziehen,
weil die Chillies kein "Powder" sind, sondern kl. getrocknete Stueckchen,
Granulat, behinhalten,
die natuerlich durchziehen wollen...)


Samstagsschmaus fuer Zwei - ein Alternativ-Essen.


Ein Reste-Essen, das aus einem halben Paeckchen gekochte Penne Rigate
(Ich mache gerne das ganze Paeckchen -5oogr- und nehme die Haelfte ab,
um diese im Kuehlschrank (abgedeckt) 2-3 Tage aufzuheben.
(vorher etwas Oel eingemischt)
Nun waren noch zwei einfache Schnitzel in der Truhe, die halbgefroren mit dem grossen Fleischmesser
problemlos in Streifen oder Wuerfel geschnitten werden koennen-
die kommen zusammen mit einer grossen gehackten Zwiebel in den hoeheren Topf.
Mit einfachem Olivenoel bei voller Hitze und gelegentlichem Ruehren ein paar Minuten garen.
In der Kuehltruhe habe ich geschnittene Paprika, davon 2-3 Tassen dazu geben,
desgleich mit fertig geschnittenen Champignons - einfach in den Topf,
ohne Wasser darueber zu geben.
Tomatenwuerzer aus dem Glas und etwas Salz und Maioran darueber streuen,
5-6 Knoblauchzehen dazu, gut umheben und bei geschlossenem Deckel bei voller Hitze
noch ein paar Minuten garen.
Nun nur noch die Nudel zugeben, unterheben und ein wenig warten, bis sie sich erwaermt haben.
In der Zwischenzeit wird der Tisch mit flachen Tellern gedeckt..

.. und schon ist das Essen, das gerne noch ein wenig bissfest sein darf,
fertig und kann gefuttert werden!


Tipp: Paprika und Champignons kaufe ich immer nur als Saisonware-
die dann gleich geputzt und geschnitten und in Beuteln (ohne Blanchieren) eingefroren werden.
Desgleich wird mit Sellerie und Moehren und Lauch als Suppeneinlage oder fuer gute Saucen
als Grundstock verwendet. So kostet es nicht viel und ist immer vorraetig.
Nicht die Menge an Fleisch machts, sondern der Geschmack !

Ein schmackhaftes Essen muss weder lange dauern, noch aufwaendig sein oder viel kosten-
aus dem Haus braucht man dafuer auch nicht zu gehen:
Das alles kann man ganz leicht bevorraten.



Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.


underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


***



Kartuschen - Thema: Hoeher, weiter, schneller !

In den 1970iger Jahren war die Energiekrise,
Benzin war rationiert - wer pendeln musste, war in Noeten.
Bald war alles wieder vergessen, die Autos wurden immer dicker,
Vernunftmodelle sind in den 90igern schon fast "Sonderbestellungen" gewesen;
gefragt waren "Komplettausstattungen", die geschwind mal ein Drittel auf den Basispreis erhoehten.
Das Geld war wohl da und wenn nicht, dann hatten's die Banken.
Die dicken Styrophordaemmungen an den Haeusern sind heute wieder verschwunden,
der Schimmel ist wohl geblieben.
Vernunft im Umgang mit Energie steckt zwar einigen Leuten noch in den Knochen,
der Trend zum SUV ist jedoch ein Boom geworden.
Wer sich selbst klein macht, hat eindeutig verloren auf unseren Strassen !
Man kann so doof sein wie Bohnenstroh, Hauptsache ein dicker Karren steht vor der Tuer.
Das ist inzwischen - nicht nur bei jungen Leuten - das Lebensziel geworden.
(Nicht lachen, ich kenne Faelle, wo eben diese Aussage klar formuliert wurde)
Ich moechte nicht wieder mit der Fliegerei anfangen, wo nicht mal Katalysator oder Filter eingebaut ist-
dort droben ist aber eine unglaubliche Verschwendung ganz normal - wer bremst, verliert..
..deshalb fahren viele vom Beschleunigungsstreifen
gleich ueber die mittlere zur linken Fahrspur auf der Autobahn,
denn abseits will niemand stehen:
Bei uns sitzen sie in der 1. Reihe !
Die Leute kennen die Fahrzeugdimensionen nicht richtig,
fahren aber wie damals mit der Isetta..
Das bringt so richtig Spannung in den Strassenverkehr:
Neunzigjaehrige oder Verschleierte kurven waghalsig kuehn in enge Einfahrten,
dass es Angst und Bange werden kann.
Als Fussgaenger und meinethalben auch Fussgaengerin
bleibt oft nur noch der Sprung zur Seite!
(Nein, das ist kein Seitensprung und auch kein Saitensprung,
der Sprung rettet das kuemmerliche Leben
wie das eines Eichhoernchens..)
Wer "der Schwaechere" ist, muss mitdenken,
"der Staerkere" macht das nicht, weil er oder sie denkt:
Bis jetzt ist jeder ausgewichen, als ich angefahren kam.
Im "kalten Krieg" nannte man das "Abschreckung durch Aufruestung" -
exakt das findet heute auf unseren Strassen statt.
..und jetzt sag' mir nochmal einer, das stimmt nicht!

Gestern kamen wir vom Spaziergang, als ein schwirrendes Geraeusch von hinten kam-
um uns beide raste ein "Montanbike-Driver"
mit einem Affenzahn im Bogen herum-
mitten ueber die Kreuzung, die auch noch abschuessig war..
Ich versuendige mich, wuenschte ich seinen Sturz herbei - nee, das haben wir nicht !



Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***





One Pot Pasta die 1.



Im Prinzip ist die " One Pot Pasta " einfach wie genial:
Die Nudeln und die Sauce kochen zusammen im Topf.
Alle rohen Zutaten schnippeln und ab in den Topf,
etwas Wasser dazu und nach zehn Minuten ist das Essen fertig..
Die Idee stammt von der amerikanischen Fernsehkoechin und Hausfrauen - Ikone Martha Stewart.

Empfohlen hat dieses Essen unser Sohn, der extra deshalb anrief -
was es damit auf sich hat, werde ich ganz sicher testen,
denn einfache Essen sind mein Spezialgebiet!

Ich fange mal an mit 150gr Huehnerbruehe, 100gr Sahne, 60gr Speckwuerfel, 100gr Spinat,
eine 425ml Dose Tomaten, geschaelt und 250gr Penne Rigate, etwas Salz und Pfeffer.

Alles in einen Topf geben, den Deckel drauf und auf den Herd stellen. Erst dann die Platte auf volle Kraft stellen.
Wenn es kocht, die Hitze auf "klein" schalten - 20 bis 25 Minuten koecheln lassen.
Nach ca 10 Minuten ab und zu umruehren.

Rezension:
Es funktioniert und man kann es essen, alleine das fanden wir erstaunlich!
Optisch waren die Nudeln nicht so schoen wie die separat gemachten Penne, weil eben immer etwas anhaengt bei obigem Rezept und die Sahne sich in die Nudeln verfluechtigt.
Die Tomaten und der Spinat passen nach unserer Einschaetzung nicht zusammen, weil die grundlegenden Komplimentaergewuerze Italiens vollstaendig fehlten.
(Ich habe 125gr Schinkenwuerfelchen genommen, das war gerade die Haelfte einer Packung, damit ein wenig mehr Geschmack an das Essen kommt - ausserdem mussten die Dinger weg.)
Nun, die Huehnerbruehe habe ich nach dem Essen gleich weggeworfen, das Zeug hat nach Sterz geschmeckt - lt. meiner Frau.. und den bloeden Geschmack bekommt man noch Stunden nach dem Essen nicht aus dem Mund.
Die Erbsen (60gr) die dem Original-Chiefkocherischen beigegeben waren habe ich nicht mal erst in Erwaegung gezogen, das waere keinesfalls harmonisch gewesen. Ich haette gerne mal gewusst, welche Erbsen der "Chef" - Koch da genommen hat- tiefgekuehlte? (Die Dosenerbsen wuerden freilich sofort zerfallen) Man sollte nach ca 10 Minuten nach dem Ankochen haeufiger gruendlich umruehren !



Gut, es schaut schon seltsam aus, besonders wenn man seit zig Jahren mit Nudeln kocht..



Doch nun zur Sache.. es koennte viel besser kommen, wenn man nur 200gr Wasser, einen Maggiwuerfel, 1 EL Oregano, eine TL Basilikum, 1/2 EL Salz, etwas Chili- oder Olivenoel, eine Dose Tomaten nehmen wuerde. Den geriebenen Kaese oben auf die Tellerportion, das schaut nicht nur besser aus, es ist auch stil-echter, ganz ohne Frage.
Ich bezweifele, dass man letzten Endes Energie spart, weil die Sauce nur kurze Zeit in Anspruch nimmt, die Pasta (Nudeln) in genuegend Wasser schwimmen. (2Ltr bei 250gr Nudeln reichen) Bei uns werden diese Essen also wie gehabt weiter gemacht, weil ich zerbrochene Spaghetti und teilw. zerstoerte Nudelstrukturen nicht mag. (Das kommt dem Dosen-Essen einfach viel zu nahe)

Mein Sohn meint, dass ich ein x-beliebiges Rezept aus dem Web erwischt haette - er wuerde mir ein Seminar geben und auch gleich den Kopf waschen.. weil das One Pot - Prinzip genial sei.. schaun' wir mal !

***

Nun was mache ich da?
Ich versuche es nochmal: One Pot Pasta die Zweite

***



. .



Web-Dynamic



Diese neuen Ideen schwappen ueber die ganze Welt, ein enormer Vorteil des Internets:
Auf diese Weise kann man viele Resourcen sparen und neue Ideen kennen lernen. Wenn nun die Politik auch etwas von den neuen Menschen lernen wuerden, koennte manches Elend und mancher Krieg vermieden werden ! Ich sehe im Web die Chance fuer eine globale Welt, wo jeder fuer jeden deutlich mehr Verstaendnis aufbringen koennte, wenn die sprachlichen Barrieren oder die babylonische Sprachverwirrung nicht waere(n). Inzwischen sind neue Generationen am Werk, die sich alle in englischer Sprache unterhalten koennen. Ich gehoere definitiv noch nicht dazu, wohl aber zu den globalen Mitmachern. Wie auch immer, auch in meiner Sprache kann ich fuer die direkte Demokratie und fuer mehr Gerechtigkeit eintreten, Despoten weltlicher und religioeser Art die rote Karte zeigen - und fuer neue Koch- und Freizeit-Ideen werben, die unsere gemeinsame Umwelt schonen - eine gute Sache dieses Internet !





Der Schluss - Akkord - AfterBBQ




Schnell noch einen After - BBQ - Salat (d) machen, es stand ein Umzug ein und unsere Jungen haben keine Zeit selbst zu kochen; lass mal Papa machen..

Alles kein Problem - fuer 4-6 Personen ist geschwind was getan:
Ca 600gr Reis bissfest kochen, kalt abschrecken.
Knoblauchoel mit ital. Kraeutern als Grundstock, eine Dose 425ml rote Bohnen -mit dem Saft- in die Schuessel tun. Einen EL mildes Paprika-Pulver, 2 klein geschnittene Aepfel, 1 eingelegte Gurke, 2 EL Salz, etwas Chilioel und die 4 restlichen Smoke-Grillwuerstchen, die ich nach dem Grilling sofort eingefroren hatte. Ein kl. Glas einfachste Bockwuerstchen und ein 125gr Camembert werden geschnitten und leisten dem bunten Treiben Gesellschaft. Etwas Petersilie lag im Kuehlschrank herum - hinein damit..
Nun kommt der Reis dazu und wird gruendlich untergehoben und abgedeckt, bis die ersten Esser nach und nach von der Arbeit kommen.. es wird ein heisser Tag an diesem 17. September 2018, vermutlich wieder an die 30 Grad im Schatten - so ist dieser Sommersalat genau das richtige Essen.

Guten Appetit!

(Im Gegensatz zum Nudelsalat klebt der Reis nicht zusammen - und
die Variationen sind unglaublich manigfaltig denkbar -
die Grundlage ist eben der Rest vom letzten Grillen
und das kann praktisch alles sein -
auf diese Weise ist schnell ein neues Essen gemacht!
Wir stopfen die ueberzaehligen Fleischstuecke nicht auch noch in uns hinein, sondern frieren sie ein !
Fleischprodukte sollten niemals der Hauptbestandteil eines Essens sein, sondern nur Beilage )