Landfotografie

#Deutsches #Steak


Ein 3 - Personen - Essen.

In drei ovale Auflaufschalen
wird der Inhalt einer ganz einfachen Sorte Sauerkraut (850ml) verteilt,
deren Saft zuvor abgeschuettet wurde.
Nun kommt ein relativ duenn geschnittenes Schweinenackenkotelett
(ca 180-200gr. mit kleinem Knochenanteil) darauf,
das mit s c h a r f e m Paprika-Pulver gut bestreut wurde.
Darauf einen knappen TL Salz.
Der Ofen wird auf Umluft 190 Grad bei 75 Minuten eingestellt (ohne Vorheizen),
die Schalen mittig positionieren.
Nach 60 Minuten kommt je ein 125gr (45%) deutscher Camembert
-unzerkleinert- auf das Fleisch,
der jetzt die letzten 15Min Zeit hat sich zu erhitzen.


Fusilli fuer alle !


Wer weiss schon immer, wieviele Esser an den Tisch kommen? Die Menge ist frei variierbar - mit diesem Essen ist das alles kein Problem: Es besteht nur aus Rapskernoel, ordentlich vielen einheimische Kraeutern, einer gehackten Zwiebel, ggf. ein wenig Knoblauch dazu, pro Person ein kl. Haendchen gewuerfeltes Fleisch, was aber auch Aufschnittwurst sein kann- was eben gerade da ist oder "weg muss" und ein guter Schuss feinen Essig darf nicht fehlen. Alles in einer Schuessel vermischen, damit es gut durchziehen kann, mit Pfeffer und Salz wuerzen. (etwas staerker, weil ja spaeter die Nudeln mitgewuerzt werden sollen) Die 500gr Nudeln werden bissfest gekocht und in die Seihe abgeschuettet und gleich mit dem Topfdeckel abgedeckt, damit sie schoen warm bleiben. Nun im gleichen (Nudel) Topf die angesetzte Dressing-Menge eingeben und bei voller Hitze und unter staendigem Ruehren anschwitzen. Nun die Nudeln zutun - und ERST JETZT - eine halbe Tasse Wasser oder Wein zugeben, alles sehr gruendlich mit dem Holzkochloeffel unterheben, damit die feinen Zutaten eine gute Verbindung zu den Fusilli eingehen, keine Nudel "nackt" bleibt. Wer mag, kann nun essen- andere koennen spaeter essen, weil das Essen eine Weile warm bleibt- gerade bei Familien sehr praktisch.. (Der Topf laesst sich auch ganz gut warm halten)
Auf diese Weise braucht man weder viel Geld noch viel Zeit, um eine Menge Leute satt zu bekommen - die Menge an verzehrtem Fleisch ist auch noch reduziert, was heute modern ist. Wertvolles Pflanzenoel und Kraeuter sind immer gut. (Selbstverstaendlich auch mit getrockneter Petersilie/Schnittlauch/Dill zu machen)
Guten Appetit bei diesem Essen, das gut ankam..



Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.


underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


***



Kartuschen - Thema: Statistiken

Als Aufhaenger habe ich eine Statistik aus Hessen:
http://hessenschau.de/wirtschaft/hessencheck-datenanalyse-so-wohnen-die-hessen,hessencheck-datenanalyse-wohnen-100.html
Singles werden immer mehr, wir hier gesagt - aber die "Single-Hauptstadt" Hessens sei Giessen.
Ach was? Und warum? Bei dieser Meisterleistung haben haben sich unsere Statistiker als Statisten geoutet,
zwar wohlgestallt studiert, aber vollkommen ohne Ueberblick:
Giessen ist eine Studentenstadt - deshalb der hohe Anteil an Single-Wohnungen...
Peinlichkeiten dieser Art findet man in solchen, mit beeindruckenden und nichtssagenden Grafiken gespickten Meldungen in Mengen.
Eigentlich kann man heute jede grafische Statistik und jede statistische Aussage einer gewissen Manipulation bezichtigen,
was aber mit wachsender Lebenserfahrung eher milde als -um es mal vorsichtig zu sagen- plattnasig nennen mag.

Es gibt ein Bundesamt fuer Statistik, das herrliche Daten zu bieten hat, offenbar freilich geschickt "entschaerft", was gerade unter den Naegeln brennt..

Andere Statistiken versuchen genau das zu umschiffen, was offensichtlich werden k o e n n t e, so es nicht durch die Hinzunahme von kleinen Nebelkerzen (Kriterienwillkuer) sorgfaeltig vertuscht wird.
Statistiken muss man lesen lernen und dabei muss man ein gesundes Misstrauen haben:
Wer hat diese Arbeit in Auftrag gegeben, was soll sie aussagen, was scheint sie auszusagen, wann wurden die Daten erhoben - leider erfaehrt man nirgends und niemals, wo exakt die Umfrage (Beispiel) stattgefunden hat.. wie unterschiedlich waere die Befragung von 1000 Personen in der U-Bahn morgens um 6.30 Uhr zu einer ebensolchen Abends nach dem Opernball oder der B ambiverleihung?

Es wird besonders bei Grafiken mit optischer Wirkung gearbeitet, so koennen schon mal 1,4% Anstieg ausschauen wie ein Erdrutsch - ein "gutes" Beispiel waere die Boerse..

"Analysten" kochen ihr Sueppchen fuer die "Lobby", jeder zieht den anderen mit, wenn es darum geht, die Oeffentlichkeit hinters Licht zu fuehren..

"Statistik ist eine Hure" sagte mein alter Buchhaltungslehrer dereinst, als es noch keine Computer gab, denen man die Schuld fuer Seltsamkeiten in die Platinen schieben konnte.. "traue keiner, die du nicht selbst gefaelscht hast"

Schnell wird Netto gemeint und Brutto angegeben, es geht zu wie am Stammtisch!

Nehmen wir eine x-beliebige Strasse mit 100 Wohnungen an, wo in 30 Rentner, in 40 die Leute zu zweit arbeiten und in 29 sind Stuetzeempfaenger oder Arbeitslose und in einem einzigen Haus wohnt ein Vorstand einer Bank oder jemand, der ein Millionenvermoegen geerbt hat:
Nach der damit anzustellenden Statistik kaeme das in etwa so, dass die Rentner 30.000 die "Doppelverdiener" 120.000 und die 29 Alimentierten 14.000 im Monat haetten.. der Millionaer kommt alleine auf 100.000 im Monat = 264.000 : 100 Wohnungen waeren 2640 Euro monatlich fuer jeden.
(Warum jammern die Leute nur, das ist doch ein schoenes Suemmchen - oder? Gut, bei den Alimentierten konnte ich ein wenig mogeln, weil denen die Miete bezahlt wird- was eigentlich zum Einkommen gerechnet werden muss. Statistik, es kommt darauf an, was man daraus macht - ich haette diese Statistik auch auf die Quadratmeterzahl umrechnen koennen oder nach Anlagevermoegen oder nach Altersklassen etc.)

Evtl. sind die Statistiker auch nur betriebsblind - wer weiss ?

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***

. .