Landfotografie

#Sommersalat


Der Radieschen-Salat kam auch gut an:
Pro Erwachsene einen Bund Radieschen kaufen,
waschen, putzen und in Scheiben in die Schuessel schneiden.
Zuvor guten 7 Kraeuter-Essig und Oel (egal welches) und eine gehackte Zwiebel vorbereiten..
Nach 1-2 Stunden ist der Salat gut durchgezogen- wer will,
kann diesen mit einfachem Tueten-Salatpulver oder mit ein paar frischen
oder getrockneten Dillspitzen wuerzen- statt Zwiebel ist Schnittlauch
eine feine Loesung. Wichtig: Erst abschmecken, dann nachwuerzen..
Einfacher und leckerer geht's kaum!

Eine gute Alternative:
Nudelsalat Graevenecker Garten - fuer mind. 4 Personen, eher mehr..
Eine billige (45 Cents) Knoblauchsauce in die Salatschuessel geben,
eine handvoll gemischte Kraeuter- Dill, Zitronenmelisse, Schnittlauch und Petersilie-
was gerade da ist und heimisch genannt werden kann, klein wiegen und zugeben.
3/4 EL Salz, groben schwarzen Pfeffer aus der Muehle und ein paar Spritzer Fluessigwuerze-
die Flasche (250ml) Knoblauchsauce mit dem Wasser einer 425ml Dose feine Erbsen ausschuetteln
und zugeben. (Die Nudeln werden viel Feuchtigkeit aufsaugen).
Nun die Erbsen zugeben und alles gut unterheben. Inzwischen kocht das Nudelwasser
und die Nudeln bissfest garen, in der Seihe kalt abschrecken und unter die Sauce heben.
(Groessere Suppennudeln- Gabelspaghetti oder etwas laengere Maccaronelli etc. sind gut geeignet)
Den Salat alle Stunde mal kurz umruehren, damit sich die Sauce gut in die Nudeln zieht
und diese nicht trocken werden. Dazu passt jede Art von Grillgut oder auch Wuerstchen -
kalt oder warm. Freilich kann man diesen Salat auch gut ohne irgendwas als Mittagstisch servieren.
So kostet die Portion nur 45 Cents .. das scharfe Rechnen ist fuer immer mehr Besucher
meiner Seite eine echte Notwendigkeit geworden.
Diese billigen Grillsaucen gibt es in einigen Geschmaeckern.
Nach ausgiebigen Tests kann ich sagen, dass jene besser ankamen,
als die suendhaft teueren amerikanischen Grillsaucen, die gerne mal 5 Euro kosteten.
Ich publiziere nur das, was bei meiner Familie auch wirklich gut angekommen ist.
Zu den Kraeutern: Wichtig ist Schnittlauch und Petersilie- den Rest muss man eigentlich nicht haben,
den gibt es sinnvoller und billiger getrocknet zu kaufen..

Ich hatte vom "nahen Kauf" Grillsteaks vom Schwein 750gr, eingelegt,
zu 4,50 Euro dazu gemacht, was einem Personen Gesamtpreis des Essens von ca 1,60 Euro entsprach.
Dafuer bekommt an der Bruzzelbude nicht so viel ..
Ach ja, vom Salat blieb sogar noch was uebrig.



Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.


underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


***



Kartuschen - Thema: Akademiker, die Crux der Welt?

Ich schreibe schon so lange Kommentare und lese schon so lange, lerne "lebenslaenglich", wie man so schoen sagt.

Irgendwann kam mir der Gedanke, dass immer und immer wieder Akademiker es waren, die zynisch menschen- und lebensvernichtende Dinge erfunden haben, mit zig und zig Ausreden: Wenn ich es nicht erfinde, erfindet es ein anderer.

Diese Akademiker nehmen nur sich selbst fuer voll, jeder andere Mitmensch und auch die Natur ist denen vollkommen wurscht, wenn hier einmal - ein einziges Mal nur - volle Ehrlichkeit gehalten werden darf.

Die Frage stellt sich bei dieser Klientel, was diese Leute davon haben, andere Mitbuerger staendig bespitzeln und beobachten, bevormunden zu wollen - das scheint so eine Art Zwang zu sein, eine Form anstudierten Groessenwahns, gar ein "Gottkomplex" - mir kommt es immer deutlicher vor ..

Wichtig ist nur die Kohle und die Anerkenntnis, das Gefuehl von Wichtigkeit und Macht,
das ganz alleine macht die Akademiker aus.
Vielleicht sollte die Bevoelkerung der Welt einmal darueber nachdenken:
Klonen von Menschen und Weltraumfahrt sind nicht die Dinge, die uns als Menschen voran bringen, sondern gegenseitige Achtung und Respekt vor ALLEM Leben, der Erhaltung der Welt als Ganzes.
Genau das, was durch die Akademiker staendig zerdeppert wird- einfache Leute haetten kein Flugzeug gebaut, waeren nicht in den Weltraum gefolgen, wuerden nicht am Erbgut basteln und auch kaum jemals Parteien gruenden und durch seltsame Gesetze versuchen zu bevormunden. Akademiker spielen an den Boersen mit dem Resultat der Arbeit anderer Leute, sie basteln Atombomben, Demarkationslinien, Akademiker waren es, die Rationalisierungsmaschinen erfanden, die menschliche Arbeit (und sogar damit die Darseinsberechtigung) ueberfluessig macht.
Mir ist klar, dass diese These abstrakt anmutet - noch.. ich bin gespannt, ob sich in dieser Sache irgendwann einmal eine Gegenbewegung finden wird, die auf den Boden der Erde zurueck finden laesst, die einzige Ueberlebenschance unserer Art.

Morituri te salutant -immer wieder tauchen neue Despoten auf.
(Heute nennt man sie eben anders)

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***

. .