Landfotografie


Roter Kartoffelsalat


(Rezept fuer 6-8 Portionen.)
Der Vollstaendigkeit halber
moechte ich dieses einfachere Rezept zum Frankfurter Kartoffelsalat zeigen,
das durchaus seine Freunde hat.

Einen Beutel festkochende Kartoffeln- 2,5Kg am Vorabend kochen und kaltstellen.

Ich empfehle die Zubereitung am fruehen Morgen,
damit der Salat gut -bei Zimmertemperatur- durchziehen kann.

Die Haelfte eines 500gr Glases einfache Salatmaionaise
mit einer halben Tasse Gurkenwasser, 2 EL getrockneter Schnittlauch,
1 EL Dillspitzen, 2 EL getr. Petersilie, 1 EL grober Pfeffer, 1 EL Salz,
1 EL Fluessigwuerze in einer grossen Schuessel verruehren.
Nun ein 680ml Glas Rote Bete in Scheiben- abtropfen lassen und unterheben.
Den halben Inhalt eines 680ml Glases krumme Gurken in Scheiben schneiden,
ca 200 gr einfache Fleischwurst in duennere Scheiben schneiden
und ebenfalls unterheben.
Den Inhalt einer einfache Dose (400gr) Rindfleisch in eigenem Saft
von Suelze und Fett befreien, in Scheiben und daraus Streifen schneiden
und zugeben.
Eine Packung (300gr brutto, 250gr netto) Matjesfilets abtropfen lassen,
quer in Streifen schneiden und ebenfalls unterheben.
Nun die Kartoffeln pellen und lagenweise auf den gruendlich umgeruehrten Salat legen,
um dann jeweils Schicht fuer Schicht vorsichtig unterzuheben,
bis alle Kartoffeln enthalten sind.

(Auf hartgekochte Eier habe ich bei dieser Version gerne verzichtet)

Guten Appetit!

Nachtrag:
Noch einfacher geht der Salat, wenn man 250ml Grillsauce "Knoblauch" nimmt,
ein kleineres Glas feiner geschnittene Rote Beete und 2Kg Pellkartoffeln,
sowie drei 300gr Packungen Matjes in Rapsoel.
Die Saefte abschuetten.
(Einfachste Sorten reichen uebrigens vollkommen aus!)
Serviert wird mit viel krauser Petersile
und ggf. einen Teeloeffel Deutschen Kaviar pro Teller.
Wichtig ist, dass die Kartoffeln vor dem Schneiden kalt waren
und dass der Salat bei Zimmertemperatur gute 2 Std ziehen konnte.
Interessant ist, dass Matjes -komplett mit Oel und ungeoeffnet-
ohne Qualitaetsverlust eingefroren werden koennen..

Die Grundversion ist diese: Frankfurter roter Kartoffelsalat


Als weitere Alternativ-Ausfuehrung habe ich am 3.Mai 2014 folgenden roten Kartoffelsalat gemacht:
(4-5 Personen)
1,5kg Kartoffel am Vorabend kochen, kuehl stellen. Morgens frueh beginne ich mit dem Schaelen, nehme ca 100gr einfache Salatmaionaise, 1 EL Salz, 4-5 EL gefriergetrockneten Dill, Pfeffer aus der Muehle und eine Tasse Gurkeneinlegewasser, das in die grosse Salatschuessel getan wird.
Nun ein Glaeschen Sardellen oeffnen, das Oel ebenfalls in die Schuessel geben- mit dem Schneebesen alles gut emulgieren lassen.
Die Sardellen klein schneiden und zugeben- desgleichen 3-4 suess-sauer eingelegte Gurken.
Ein 580ml Glas rote Bete in Scheiben oeffnen, den Saft abtropfen lassen (im Kuehlschrank aufheben, den braucht man im laufe der Woche nochmal fuer Suppen oder Saucen) , die Scheiben einmal durchschneiden und ab damit in den Salat.
Jetzt eine Golddose Rindfleisch (400gr) oeffnen, das Fleisch heraus nehmen und groeber gewuerfelt in den Salat geben.
(Das Fett und die Suelze im Kuehlschrank aufheben- das braucht man spaeter mal um Bratkartoffeln etc. den letzten Pfiff zu geben.)
Nun kommen die Kartoffeln -lagenweise einlegen und nur einmal wenden- eingeschnitten.
4-6 Eier hart kochen und halbiert obenauf zur Garnitur legen - zusammen mit einer guten handvoll krauser Petersilie schaut das gut aus.
Mit Frischhaltefolie abgedeckt, bleibt der Salat bei Zimmertempertur (niemals in den Kuehlschrank tun) bis zum Verzehr.
Der Salat war allemal ein Renner!



Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.


underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken


Button

Startseite - Mich - Impressum Rezepte -


***



Kartuschen - Thema: Obst und Gemuese

An dieser Stelle werde ich auf den Sinn oder Unsinn von kleinen Gemuese-Gaerten eingehen..
..was jeder anders versteht:
Ein Grundstueck neu anlegen oder kaeuflich erwerben kommt nicht alle Tage vor,
das will gut durchdacht sein.
Zuerst die Frage: Wie wollen wir es nutzen, soll ein Gemuesegarten oder lieber nur Rasen und Blumenbeete angelegt werden, evtl. eine groessere Terrasse oder ein kleiner Teich?
Wie auch immer, die Gemuesebeete erfordern schon etwas Wissen, sonst kommt nichts dabei heraus.
Nicht jede Erde ist fuer jedes Gemuese geeignet, eine Analyse des Bodens waere schon mal der Anfang, auch wenn das etwas kostet.
(Vergebliche Anpflanzungsversuche sind auch teuer)
Bei uns waechst Gemuese nicht gut, dafuer gedeien Erdbeeren und Beerenstraeucher prima - also richten wir das Augenmerk dahin und freuen uns ueber den Ertrag.
(Gemuese ist im Laden so billig, dass der Eigenanbau wirklich nur aus rein hobbyistischer Sicht sinnvoll ist, rentabel ist das auf keinen Fall, wenn die Stecklinge, Schnecken - und Unkrautmittel und Duenger gerechnet werden.)
Jede Sorte Beerenobst dagegen ist im Geschaeft recht teuer, Erdbeeren sind nicht so schmackhaft, wie aus dem Garten, wo sie sonnenfrisch auf den Tisch oder in den Mund kommen, also bis zum Verzehr reifen konnten und nicht halb reif abgepflueckt und weit transportiert werden mussten.
Himbeeren sind aus dem eigenen Garten nochmal saftiger, desgleichen Brombeeren und Jostabeeren, Stachelbeeren, die es auch noch in mind. 3-4 Sorten gibt. Rote, weisse und schwarze Johannisbeeren geben eine wunderbare Marmelade ab !
(Die gekaufte Marmelade oder Konfituere kann sich dahinter verstecken)
Aprikosen und Pfirsiche und Pflaumen lohnen sich nicht - weil ein Baum hohe Mengen traegt, die man unmoeglich verschaffen kann.
(Auch das will bedacht sein)
Wir haben eine Ecke im Garten mit einem gut bestueckten Kraeuterbeet, eine Ecke mit dem Beerenobst, 2 Rondelle mit Erdbeeren und eines mit Stangenbohnen (a 2mtr Durchmesser), sowie zwei groessere Kuebel mit Zuckererbsen, die das Geraetehaeuschen umwuchern, als Naschwerk.

So ein Garten soll mehr Spass machen als Arbeit - nicht die Groesse des Gartens ist entscheidend, sondern die zweckvolle Anlage !
(Ein Kraeuterbeet sollte nicht hinten im Garten sein, sondern naeher an der Tuer - in der Praxis werden Kraeuter zeitnah beim Kochen gebraucht..)
Schoene Blumenbeete am Eingang entlang und bei der Terrasse sind immer ein Blickfang.

Als Ausnahme der Gemueseregel haben wir 5-6 ueberdachte Stangen Cocktail-Tomaten, die sehr ertragreich wachsen und sehr suess sind: Eine richtige Nasch-Frucht, die jeder Gast gerne nimmt - im Jahr 2016 ist noch eine ganze Schuessel zum Nachreifen in der Kueche (bis Ende November essbar)

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***

. .