Landfotografie

Ruehrei (Fuer 1 Person) mal anders:


Ruehrei (Fuer 1 Person) mal anders - 150gr Schmalzfleisch mit einer halben Zwiebel
in die beschichtete Pfanne geben, fuer 5 Minuten - bei geschlossenem Deckel- voll anbraten,
1 TL Maioran, Pfeffer aus der Muehle und 1 TL Jodsalz ueberstreuen. 4 gute Eier nehmen
und in die Pfanne schlagen, leicht anstocken lassen, die Hitze halbieren und alles vermengen.
Zu ganz frischem Krustenbrot servieren.


Pasta Genovese con Funghi


Dieses schnelle Essen ist fuer beliebig viele Esser machbar:
Waehrend das Nudelwasser heiss wird und auf die Spaghetti wartet, gebe ich in den kleineren, zweiten Topf grosszuegig Olivenoel, eine Knolle geschaelten und ganz grob geschnittenen Knoblauch (2 Pers) je einen TL Rosmarin, Thymian, Oregano - und schwitze dieses an, gebe ca 200gr geschnittene Champignons dazu, fuelle mit 1/4ltr Rotwein auf, wuerze mit schwarzem Pfeffer aus der Muehle und einem EL Salz und zwei Messerspitzen Nelkenpulver.
Diese Sauce gart abgedeckt bei halber Hitze ca 15 Minuten und muss nur noch abgeschmeckt werden. (Achtung, es koennte ueberschaeumen, ggf. Deckel oeffnen und etwas zurueck schalten)
Die Pasta (400gr fuer 2 Personen, das waeren 50gr mehr, weil sie Sauce nicht so volumenreich wird) bissfest garen. Kurz vor dem Servieren ein wenig dunklen Saucenbinder unterruehren - nicht viel, nur ein klein wenig anbinden! (Das muss aber nicht unbedingt gemacht werden)
In die Seihe (Spuele) abschuetten und in Suppentellern servieren, die Sauce darauf anrichten, ein wenig grob geriebenen guten Hartkaese streuen. (Parmesan ist absolut nicht noetig, wenn man alten holl. Kaese nimmt- ich hatte diesmal einen portugisischen Hartkaese aus dem Diskounter, sehr gut!)

Wer aufpasst, kann Rosmarin auch einen Tag zuvor im Olivenoel schon mal einweichen, weil dieses Kraut eine laengere Garzeit hat..

Die Champignons kaufe ich gerne, wenn sie gerade zum reduzierten Preis angeboten werden,
den Inhalt einer 400gr Packung schneide ich gleich in Scheiben und friere diese in zwei Portionen ein. So hat man immer etwas da.
Der Trick bei diesem Essen ist, die Champignons nicht anzubraten, sondern in Rotwein zu garen !
(Unnoetig zu erwaehnen, dass ich diesen Rotwein selbst mache; besser als der gekaufte Wein ist er allemal und kostet dabei nur 16 Cents das 200ml Glas!)

Guten Appetit..

Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.




underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


***



Kartuschen - Thema: Zeitgeschichte und Zukunft

Die aktuellen Dinge im Web sind immer nur die, welche man zur Zeit der Erstellung der Internetseiten schreiben kann, eine simple Erkenntnis.

Die unglaubliche Vielzahl der Datenspeicher im WWW ist ein Ding, das sich quasi verselbstaendigt hat - es wird alles aufgezeichnet und festgehalten.

Schon jetzt sind Unmengen an Daten verfuegbar, von Nachrichten bis zum persoenlichen Kochrezept, von privaten bis zu prominenten Bildern, von Urlaubserlebnissen bis zum Shuttle-Absturz ist alles dabei.

Boersendaten, Schlagzeilen, Skandale, Todesfaelle und so manches Jubilaeum, Ernennungen, Wahlen, Kriege, Anschlaege, Piratenueberfaelle, Bilderausstellungen, Wort zum Sonntag und Papstwahl.

Die Buecher sind heute mehr und mehr im Web, sozusagen virtuell geworden, digitalisiert und so einer breiteren Masse zugaenglich, als das vor noch nicht allzulanger Zeit der Fall gewesen war.

Sehe ich von der Problematik des Loeschens einmal ab, die man kaum jemals durchsetzen kann, wenn erst einmal eine "Datei" (das koennen Texte, aber auch Bilder und Sounds sein) das oeffentliche Web erreicht hat, ist es zu spaet.
Wie ein Wort, das man gesagt hat und nie wieder zurueck holen kann..

..und wie schnell ein Geruecht auf diese Weise um die Welt geht!

Man muss aufpassen, dass kein Fake oder Hoax verbreitet wird, auch wenn man diesem nur aus Leichtfertigkeit zugestimmt hat - durch "Daumen hoch" z.B. - schnell kommt das falsche Licht ins Spiel.

Mir ist klar, dass auch eine private Hobby- Seite ein Bestandteil der globalen Datensammlung wird und so ist auch meine Seite mitten dabei.

Vermutlich wird man diese Zeilen noch laenger lesen koennen, als ich selbst lebe - nachschauen um diese Aussage zu verifizieren wird mir nicht gelingen ;)

So lebt alles, was im Internet geschrieben wird, alles schon zu Beginn an "virtuell" und so bleibt es, solange es das Internet geben wird:
Niemand kann und wird die Daten aktualisieren, niemand haette so viel Zeit, zwischen "gut" und "das kann jetzt weg" zu unterscheiden !

Einzig die Anzahl der Klicks oder Nachfrage nach einer Datei koennte ein Filterkriterium sein..

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***

. .