Landfotografie

#Mediterraneo


Mediterraneo - ein Rezept fuer 4 Personen:
Je einen Teeloeffel getrockneter Estragon, Thymian, Basilikum und Rosmarin
in einer halben Tasse Olivenoel einweichen - eine gute halbe Stunde,
je laenger je besser. Nun Kaese - ca 400gr - egal welcher, ob Gouda, Emmentaler oder Romadur-
oder eine Mischung von allen Sorten ist vollkommen egal, in zuckerstueckgrosse Wuerfel schneiden.
2,5kg Kartoffeln schaelen und in kleine Stueckchen schneiden,
in zwei daumenbreit Wasser langsam kochen.
Bei schraeg gehaltenem Deckel das restl. Wasser ablaufen lassen,
den Topf auf ein Holzbrett stellen, eine Packung (ca 500ml) gehackte Tomaten
zu den Kartoffelstueckchen geben und die Kraeutermischung mit dem Oel, 1,5 EL Jodsalz
dazu und mit dem gekroepften Metallstampfer gruendlich rundherum durchwalken.
Nun den Kaese zugeben und mit dem Kochloeffel durchruehren (nicht merh stampfen) und servieren...
Guten Appetit !



Bayrisch Kraut und Wurscht fuer 3 Personen


Ich nehme eine Dose Sauerkraut (850ml) - besonders zu empfehlen ist das billigste - in diesem konkreten Fall war das Thueriger Landgarten mildes Weinsauerkraut aus 99991 Grossengottern herrlich.. und eine Packung weisse Bratwurst: "Delikatess Rostbratwurst 540gr" von "Ja" ( Re we) zu 1,99 Euro, dh- ich habe ca 3 Euro fuer 3 Personen ausgegeben.
Zubereitung: Rapskernoel oder Butter in den Topf tun, 2 Zwiebeln schaelen und in Scheiben schneiden und einlegen. Die Wuerstchen oben auf, dann gleich das Sauerkraut darueber, kurz voll anheiten und bei mittlerer Hitze 20-25 Minuten garen. (Zuvor noch etwas kraeftiger schwarzen Pfeffer aus der Muehle darauf geben) Die letzten Minuten umheben, etwas abdampfen und ruhen lassen. Dann mit richtig gutem bayrischen suessen Senf servieren. (Haendelmaier, kostet auch nur wenig Geld!) Dazu braucht man kein Brot, kann aber gerne etwas dazu reichen.

Guten Appetit!


Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.


underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


***



Kartuschen - Thema: Recht am eigenen Bild

So sinnvoll das "Recht am eigenen Bild" auch sein mag, so schade finde ich, wenn mit Balken oder anderen techn. Mitteln eine Art "Verhuellung" oder "Anonymisierung" oder "Unkenntlichmachung" stattfindet.
Gesehen habe ich diese Unsitte besonders eindrucksvoll auf oeffentlichen Veranstaltungen z.B. Traktorvereinen, die sich einerseits absichtlich in die Oeffentlichkeit bringen um die Resonanz beim Publikum zu foerdern, andererseits darauf bedacht sind, dass ihre Mitglieder oder Gaeste "nicht erkannt werden", als wenn oder ob sie Angst haetten, dass man diese an jenem Tag dort anwesend sah - warum das so gemacht wird, entzieht sich meinem Verstaendnis. (Haben die Leute etwas verbrochen, weshalb sie an diesem Tag dort nicht gesehen werden sollen? Wozu sind sie dann dort auf den Trecker gestiegen?)

Das geht bei allen Events in aehnlicher Weise ab- wenn eine Person "identifiziert" werden kann, ist vorher eine schriftliche Erlaubnis dieser Person einzuholen, wenn das Bild oeffentlich in der Zeitung oder im Web zu sehen sein wird..

Berufsfotografen und Kameraleuten ist das klar, aber Hobbyisten eher nicht.

Als Hobbyfotograf moechte ich darf ich fuer mich selbst Bilder machen, erkennbare Personen aber nicht auf die Homepage stellen, wenn diese damit nicht explizit damit einverstanden sind.

Dennoch kommt mir dieses Geheckmeck seltsam vor: Wenn ich nicht gesehen werden will, bleibe ich doch besser mit dem Hintern zu Hause - oder?

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***

. .