Landfotografie

#Handkaes' mit Musik



Eine typisch Hessische Spezialitaet, die mehr im Frankfurter Raum
als im Taunus gegessen wird, will ich euch heute vorstellen;
Das Web (Suche) hat viele derartige Rezepte parat,
Wiki weiss auch einiges darueber zu berichten-
dennoch und zur Vollstaendigkeit meiner Billig-Rezepte-Sammlung
muss ein Regional-Essen einfach dabei sein..
Ein Paeckchen (200gr) Handkaese (der Guenstige reicht, er sollte "durch" sein,
also glasig und nicht innen noch milchig - notfalls im Kuehlschrank
nochmal 7-14 Tage liegen lassen..)
in einer Marinade aus Apfelwein-Essig und einer dickeren Zwiebel,
die in kleine Wuerfel geschnitten wurde, 1 TL schwarzen Pfeffer und 1 TL Kuemmel
und einem Teeloeffel Salz eingelegt werden - fuer zwei Tage..
Am besten ist wohl ein hoeheres Einweckglas mit Deckel zu nehmen,
damit die Sauce den Kaese bedeckt, den man nicht am Stueck laesst,
sondern in seine Segmente zerlegt, damit alles gut durchzieht.
Eine deftige Scheibe frisches Krustenbrot mit "guter" Butter darauf und schon kann serviert werden:
Auf dem Teller, alle 4 Segmente schoen ausgebreitet, etwas von der Sauce
und vor allen Dingen viel von der Zwiebel auf den Kaesestuecken anrichten.
Schoen schaut es aus, wenn am Tellerrand noch etwas krause Petersilie liegt.
Selbstverstaendlich gibt es Apfelwein dazu, im "Gerippten",
dem typischen Apfelweinglas.
Guten Appetit !

Eine Variante,

die ich bei besonders scharfen Zwiebeln empfehle:
Im Topf mit etwas Wasser und Apfelessig, Pfeffer, Kuemmel, Salz- 2 Zwiebeln
1-2Min bei voller Hitze in ein wenig Wasser anduensten
und noch warm auf die Kaese-Segmente legen, die Fluessigkeit darueber -
und mind. einen halben Tag (abgedeckt) ziehen lassen,
mit einer Scheibe frischem guten Mischbrot mit Butter dazu - servieren.
Die Fluessigkeit soll die Segmente des Kaeses knapp zur Haelfte erreichen,
soviel Fluessigkeit braucht man.
Den Apfelwein mache ich selbstverstaendlich selber und halte mich bei der Bezeichnung
an den uralten Ausdruck "SCHOPPEN" - der lange lange Zeit vor den Roemern gebraeuchlich war.
Der nordoestliche Taunus (Wetzlar) ist nachweislich seit der Altsteinzeit besiedelt...
Ein Pils passt aber auch gut dazu.


underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken


Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.







*** Nachgetragen ***

Inhalte folgen.