Landfotografie

#Handkaes' mit Musik



Eine typisch Hessische Spezialitaet, die mehr im Frankfurter Raum
als im Taunus gegessen wird, will ich euch heute vorstellen;
Das Web (Suche) hat viele derartige Rezepte parat,
Wiki weiss auch einiges darueber zu berichten-
dennoch und zur Vollstaendigkeit meiner Billig-Rezepte-Sammlung
muss ein Regional-Essen einfach dabei sein..
Ein Paeckchen (200gr) Handkaese (der Guenstige reicht, er sollte "durch" sein,
also glasig und nicht innen noch milchig - notfalls im Kuehlschrank
nochmal 7-14 Tage liegen lassen..)
in einer Marinade aus Apfelwein-Essig und einer dickeren Zwiebel,
die in kleine Wuerfel geschnitten wurde, 1 TL schwarzen Pfeffer und 1 TL Kuemmel
und einem Teeloeffel Salz eingelegt werden - fuer zwei Tage..
Am besten ist wohl ein hoeheres Einweckglas mit Deckel zu nehmen,
damit die Sauce den Kaese bedeckt, den man nicht am Stueck laesst,
sondern in seine Segmente zerlegt, damit alles gut durchzieht.
Eine deftige Scheibe frisches Krustenbrot mit "guter" Butter darauf und schon kann serviert werden:
Auf dem Teller, alle 4 Segmente schoen ausgebreitet, etwas von der Sauce
und vor allen Dingen viel von der Zwiebel auf den Kaesestuecken anrichten.
Schoen schaut es aus, wenn am Tellerrand noch etwas krause Petersilie liegt.
Selbstverstaendlich gibt es Apfelwein dazu, im "Gerippten",
dem typischen Apfelweinglas.
Guten Appetit !

Eine Variante, die ich bei besonders scharfen Zwiebeln empfehle:
Im Topf mit etwas Wasser und Apfelessig, Pfeffer, Kuemmel, Salz- 2 Zwiebeln
1-2Min bei voller Hitze in ein wenig Wasser anduensten
und noch warm auf die Kaese-Segmente legen, die Fluessigkeit darueber -
und mind. einen halben Tag (abgedeckt) ziehen lassen,
mit einer Scheibe frischem guten Mischbrot mit Butter dazu - servieren.
Die Fluessigkeit soll die Segmente des Kaeses knapp zur Haelfte erreichen,
soviel Fluessigkeit braucht man.
Den Apfelwein mache ich selbstverstaendlich selber und halte mich bei der Bezeichnung
an den uralten Ausdruck "SCHOPPEN" - der lange lange Zeit vor den Roemern gebraeuchlich war.
Der nordoestliche Taunus (Wetzlar) ist nachweislich seit der Altsteinzeit besiedelt...
Ein Pils passt aber auch gut dazu.


underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken


Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.



***



Kartuschen - Thema: Kleines Sammelsurium an Meldungen



Ein Fund journalistischer Fachkenntnis: "Waehrend der Tatzeit meldet ein Betreuer der Einrichtung fuer minderjaehrige unbekleidete Fluechtlinge, dass drei Jugendliche aus der Hilfseinrichtung..."

"Das Jugendwort 2016 heisst "fly sein". Der "Frankfurter" Sprachforscher Murtaza Akbar erklaert in einem Interview, warum wir uns gegen englische Begriffe in der deutschen Sprache nicht wehren muessen und warum Vielfalt ein Gewinn ist" Soso, nun, dieser Wissenschaftler wird's wissen ! (lt Langenscheidt mitteilt, kommt dieser "Begriff" aus der Hip-Hop-Sprache und bedeutet so viel wie jemand oder etwas "geht besonders ab".) Soso, nun, diese Leute sind bekanntlich firm oder fit oder "in" und werd'ns wissen !

"wir wollen nicht hassen uns gegenseitig" (Angela M erkel)

Es ist schon erstaunlich, wieviel Mist jeden Tag durch die Medien getrieben wird!
Da wird im Radiosender eine "Diskussion" angeregt: Konsumkredite sind nun guenstig, wie halten sie es mit Krediten fuer die Weihnachtsgeschenke?

Inzwischen halte ich jede ausgeschaltete Nachrichten-Sendung fuer eine gute Tat fuer die Ohren und die innere Zufriedenheit von uns beiden hier.. auf jeden Fall wird meine Mittlertaetigkeit zu oder zwischen der jungen und ganz jungen Generation immer deutlicher ! (Weil man das heute vermag, betreibe ich diese Homepage, die ein Trost in den dunklen Stunden sein soll - aus einer Ratgebertaetigkeit wurde ein Gegenpol zu dem "must have", das allerorten unzufrieden macht und fuschelig im Kopf)

So ganz entkomme auch ich den taeglichen Nachrichten nicht - leider: 21.11.2016 Eine unglaublich brutale Tat in Hannover, wo ein 38j. sein 28j. Frau an der Anhaengerkupplung seines Autos angebunden und am Hals durch die Strassen geschleift hat- sie blieb sehr schwer verletzt auf dem Buergersteig liegen. Sie musste in eine Spezialklinik gebracht werden. Ich habe gut 10 Pressemitteilungen oeffnen muessen, um den wahren Hintergrund zu erfahren: Der Taeter stammt aus einer der beiden Grossfamilien der Stadt.. (Bei allen anderen Pressestellen war nur das Alter der beiden Leute genannt) Nun frage ich mich, was ist das heute, wenn die Taetergruppen verschwiegen oder verschleiert werden - ich nenne das versuchte Beihilfe, weil sich die Bevoelkerung nicht wappnen und diesen Leuten aus dem Weg gehen kann.

Was man heute alles wissen muss! Im Radio kam gerade der Hinweis, dass man seinen Schufa-Rank nicht verschlechtert, wenn eine "Abfrage" statt einer Anfrage gestellt wuerde- stellt man also eine Kreditanfrage, wird das negativ im Ranking erscheinen..

Hier und da war noch eine Kleinigkeit noetig, um die Baumstruktur meiner Inhalte zu regeln;
wie bei einem Obstbaum wird im Herbst geschnitten, was an Wasserreissern gewachsen ist.

"Die Abstazsteigerung durch Verkaufsdisplays sei wissenschaftl. erwiesen - Ein gutes Beispiel einer Zusammenarbeit, die beiden Seiten etwas bringt - sei dieses Treffen des Netzwerks Evidence-based Management gewesen, sagte Dr. Ke rstin Lun dstroem vom Giessener Graduiertenzentrum fuer Sozial-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften nach der Veranstaltung."

Du meine Guete, wie alt sind die Klassenkameraden geworden, falls man mal welche zu Fuss treffen kann - jeder schaut dann jeden mit heimlichem Entsetzen an. Was will man machen, es geht jedem so. Ein Lied singt gerade "zuviel Information" - das trifft auf vieles und viele Leute zu, denen es auf diese Weise etwas schon mal etwas "bluemerant" ums Herz wird. Das Lied war erfrischend, wie vieles aus dem Regional-Radio, das fuer ein Heimatgefuehl schon recht wichtig geworden ist.

"7 Salafisten freigesprochen in dem Wuppertaler Verfahren gegen den Salafistenprediger Sven L au, der nach Meinung der Behoerden als Initiator der sogenannten Scharia-Polizei gilt. Die Scharia ist das islamische Recht, das von Salafisten extrem konservativ (woertlich) ausgelegt wird. Die selbsternannten Sittenwaechter erhoben mit gelben Verbotshinweisen den Anspruch auf eine Shariah Controlled Zone ." Dazu muss man sagen, dass jeder, der nach dem Buchstaben der Religionsgesetze lebt, als radikal und demokratie-feindlich eingestuft werden muss, bei jeder Religion !

http://www.gmx.net/magazine/politik/martin-schulz-portraet-ziemlich-weit-32028016
Klar muss man so sein, sonst kommt keiner nach oben .. gute Menschen wird man dort im Olymp wohl niemals finden !
Wie war ihr Tag, fragt die Moderatorin des HR4 am 24.11.2016 um 16.10 Uhr, war er gut oder desastroes, also eine Drei ?
Hallo? Eine Drei und ein Desaster? Viele Leute waeren froh, wenn die Schulzensuren immer so gut gewesen waeren. Eine Drei ist doch "Befriedigend" - also alles andere als eine Katastrophe !

"Wer Angst hat, dass ihn die Biene sticht, der erntet auch den Honig nicht!"

"GIS - Programm im Gymnasium vorgestellt - Workshop zum Thema GIS (Graphische Informations - Systeme) durchgefuehrt. Dies sind Informationssysteme zur Erfassung, Bearbeitung, Organisation, Analyse und Praesentation raeumlicher Daten, die aus unserem taeglichen Leben nicht mehr wegzudenken sind." Gezeigt wurde eine Karte mit politischen Grenzen in verschiedenen Farben, die ueber Schuelerzahlendichte in den Landkreisen Auskunft geben soll. Interessant ist, dass das Erfassungsgebiet nicht in der Ueberschrift abgegrenzt war, d.h. es schaute so aus, als waeren die Regionen um die Mitte herum und besonders am Rand leer wie eine Wueste. (In Wirklichkeit ist dieser Kreis sehr viel dichter besiedelt) Das zeigt mir immer wieder, wie manipulativ Statistiken sind..: In die Tonne damit !



http://meta.tagesschau.de/id/116145/rentenniveau-das-droht-ab-2030
So viel falsche Daten und so viele Verdaechtigungen und Mutmassungen bei den Kommentaren habe ich selten irgendwo erlebt.. doch genug davon, genug ist genug.

Die Zeitungsverlage versuchen immer haeufiger Gebuehren fuer fluechtige Besuche abzugreifen oder in Abos umzumuenzen - die Frage stellt sich so: Warum gehen die ueberhaupt ins Internet mit ihren "Nachrichten"? Vereimert wird man sowieso, geschoent sind diese Sachen auch noch - was bleibt, ist meistens nur ein kuemmerlicher Rest an Wahrheit. Eine ganz grosse Zeitung punktet mit dicken Schlagzeilen und zwei Zeilen darunter: Lesen sie auf Seite xxx weiter. Auf dieser fraglichen Seite ist dann nur lapidar eine Wiederholung des Titels und ein morscher Spruch angesiedelt - das enttaeuscht eigentlich immer. Wer das zahlt, ist selbst dran schuld, weil der Kram zig und zigmal hinterher getragen wird, in Fernsehen und im Radio, Beilagenzeitung und auch beim Abholen der Mails. (Wenn etwas Wichtiges passiert, bekommt man das mit Sicherheit mehr aus ausreichend mit.. das Internet ist viel zu schade fuer diesen willkuerlichen Mix aus billiger Werbung und irgendwo eingekauften "news".





Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***

. .