Landfotografie

Karlsruher Toepfchen


Ein Rezept fuer 4 Personen.

Einen Topf mit Wasser und 3 Lorbeerblaettern aufsetzen
(Fuer die Nudeln) und auf mittlerer Stufe warm werden lassen.

Einen zweiten Topf mit einem Schuss Disteloel vorbereiten.

Nun eine 300gr Packung Doerrfleischscheiben in schmale Stifte schneiden,
sowie 500-600gr Haehnchenbrustfilets in grobe Bissen schneiden.
(ca 1cm dick)

(Das gibts bei jedem Diskounter)

Die Doerrfleischstifte in den Topf mit dem Oel einlegen,
volle Hitze geben und bei geschlossenem Deckel ca 5 Min garen.
(Wegen der Schwarte braucht dieses Fleisch etwas laenger)
Inzwischen ist das Nudelwasser heiss-
in dem nun 500gr Penne Rigate bissfest gegart werden.
(Die dicken schraeg geschnittenen Roehrennudeln aus Hartweizengries sollten
etwas sprudelnd -ohne Deckel- kochen)
Ca 10-15Min -immer mal probieren, nicht zu weich werden lassen..
wenn die Nudeln weisslich werden, sind sie bald fertig.

Nun den Fleischtopf runterschalten,
einen Moment warten (damit der Herd nicht verspritzt)
und die Haehnchenbruststuecke zugeben.
1 EL Jodsalz und 1 El groben schwarzen Pfeffer zufuegen und gut umheben,
zudecken und bei fast voller Hitze gute 5 Min garen lassen.

Nun werden die Nudeln fertig sein - in eine Seihe abschuetten (nicht abschrecken)

Den Fleischtopf runterschalten, etwas warten
und 1 KG tiefgekuehlter Porree (Lauch) zugeben und gruendlich umruehren.
(Grosse Supermarktketten fuehren das in mehreren Preislagen-
die billige Version langt fuer diese Essen allemal...)
Bei offenem Deckel mit voller Hitze 5 Min -unter staendigem Umruehren- garen.

Die Bissprobe an einem groesseren Lauchstueck machen- nicht zu weich werden lassen!

Nun die Nudeln zugeben und nochmal 2-3 Min bei mittlerer Hitze
und aufmerksamem Umruehren nachgaren lassen.

Guten Appetit !
(Das Essen kam sehr gut an, schaut auch gut aus..)
Kalt soll es fast noch besser geschmeckt haben.
(Ich habe nichts mehr abbekommen)


Noch eine Alternative ? Bitte sehr!


Pasta alle Papa,

fuer 2 Personen:
Man nehme ein einfache gewuerfelte Salami - ca 100gr,
ein Haendchen gruene und desgleichen als schwarze Oliven, ca 140gr Tomatenmark,
1 EL Rosmarin, 1 EL Thymian, 1TL Salz, eine Messerspitze Nelkenpulver und einen recht guten Schuss Olivenoel-
das Ganze leicht anbraten und mit einem 1/4 Ltr leichteren, milderen Rotwein abloeschen.
(Achtung, es spritzt- deshalb lieber vorher die Platte zurueckschalten)
Nun wird sofort umgeruehrt, damit alles gut emulgiert. Waehrend die Nudeln kochen,
muss die Sauce zumindest koecheln, damit die (getrockneten) Gewuerze gut weich werden und durchziehen koennen.
Die Spaghetti (350-400gr) oder irgend welche passenden Nudeln kochen
(mit einem Lorbeerblatt) und bissfest garen, in die Seihe damit und abtropfen lassen.
So heiss wie denkbar auf die Teller, die Sauce drueber und zwei Scheiben Toast-Schmelzkaese drauf.
Das ist sehr gut angekommen !
Guten Appetit!


underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.