Landfotografie

Vegetarisches: #Fusilli-Topf..



In der Grillzeit sehr beliebt,
weil nicht jeden Tag Fleisch gegessen werden soll,
ist ein Nudel-Eintopf. Hier mal wieder was anderes:

Fusilli 500gr mit einem Lorbeerblatt und 1 TL Estragon
al dente kochen und in eine Seihe abschuetten,
nicht abschrecken, auch kein Salz oder Oel zutun.

Nun in den gleichen Topf -nicht zu sparsam- Olivenoel
und ca 120gr doppelt konzentriertes Tomatenmark und den abgetropften Inhalt
eines kleineren Glases schwarze Oliven zugeben
und (erst jetzt einschalten) staerker anduensten,
2 EL frisch und grob gemahlenen dreifarbigen Pfeffer zugeben.
Mit einem 580ml Glas ganz einfachem Letscho
(gibts in jedem Supermarkt)
auffuellen und gut verruehren,
damit der Inhalt mit dem Tomatenmark gut emulgiert.
Wenn die Sauce richtig heiss ist, die Platte ausgeschalten,
also nicht weiter garen!

Nun -nach Geschmack- Schmelzkaese-Ecken zugeben,
verruehren und mit ein wenig Salz abschmecken,
die Nudeln (gruendlich) unterheben und servieren.

Guten Appetit.


underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.



***



Kartuschen - Thema: Schweinebraten in Lavendel mit Wirsinggemuese

Was hoert sich das so kompliziert an!
Das ist es aber nicht, wenn man sich meiner "Hausmanns Kueche" bedient:
Im Bratschlauch (nach Anleitung) gemachter Schweinebraten (Nuss-Stueck) mit scharfem Paprika Pulver einreiben, 2 Halme Lavendel (Getrocknet- Achtung, das ist dann kraeftiger als frischer), 3 ganzen Zwiebeln und 3 Knoblauch Zehen verpacken und ab fuer 1 Stunde 30 Minuten (ohne vorheizen) in die Umluftroehre bei 200 Grad.
Nun habe ich viel Zeit, die restlichen Zutaten zu holen: Smartphone, Toepfe, Kartoffeln, Zwiebeln, 1 Glas Wirsinggemuese, Salz, einen Fette Bruehe Wuerfel, etwas Pfeffer und Mehl..

Kartoffeln als Salzkartoffeln bereiten: Etwas Salzwasser, geschaelte, halbierte Kartoffeln zum Kochen vorbereiten.
Einen breiteren Topf mit ca 4 EL guter Butter und 2 gehackte Zwiebeln befuellen und diese gut anschwitzen, aber nicht anbraeunen.
Nun eine 1/3 Tasse oder 3-4 gehaeufte EL einfaches Weizenmehl einstreuen, den Fette Bruehewuerfel einbroeseln, mit dem Holzkochloeffel verruehren und mit dem Wasser des Glases Wirsinggemuese aufgiessen. Fix ruehren, dann das Gemuese aus dem Glas zugeben, gut unterheben, warm werden lassen und warm halten (Stufe 1) bis der Rest des Essens fertig ist. 20 Min vor dem Ende der Garzeit des Fleisches werden die Kartoffeln zum Kochen gebracht und bei halber Hitze garen lassen. (ggf. Deckel etwas schraeg stellen)
Ein anderer Topf ist fuer die Sauce. Nun klingelt der Braten, der mit dem Topflappen mitsamt dem Backblech auf ein Kuechenbrett gestellt wird. Etwas abkuehlen lassen, dann mit der Schere eine Seite der Folie vorsichtig abschneiden und (heisser Dampf!) mit Topflappen den Saft in den Saucentopf abgiessen. (Am besten durch ein Sieb, damit die Gewuerze nicht mit hinein kommen) Die Sauce nach Geschmack binden, nachsalzen oder verfeinern. Nun kommt der Braten auf das Schneidebrett und wird mit dem grossen Fleischmesser in Portionen geschnitten. (Gegen die Faser)



Guten Appetit ..

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***





Schlussverkauf im Garten



Wir schreiben den 28.Februar 2018, ein ca 2ltr grosser Rest an Vogelfutter wird ins Waldbeet verteilt, das Futterhaeuschen aufgefuellt - noch zwei - drei Tage strenger Frost, dann soll es deutliche Plusgrade geben.

Zusammen mit aelteren -aber schimmelfreien- selbstgebackenen Brotscheiben und Obstresten wird unseren gefiederten Freunden einiges bei uns geboten. Es ging zu wie im Kaufhaus beim Schlussverkauf:

Spatzen zu Dutzenden, viele Amseln, Rotkehlchen, Dompfaffe, Gelbfinken, Kernbeisser, sogar Blaumeisen, Bachstelzen und Gruenspechte, Elstern, Tauben und riesige Rabenkraehen und Stare haben sich eingefunden - ein jedes zu seiner Zeit.

Die Eichhoernchen sind nicht so scheu, die Haselmaus oder das Billchen kommt nur in der Nacht.
Langweilig wird bei uns der Blick aus dem Fenster in den Garten mit Sicherheit nicht.
Die Spatzen sitzen bei uns im Efeu, der Hausbegruenung, ca 10mtr mal 6mtr und dazu ein ca 9mtr hoher alter Baum, der ueber und ueber mit Efeu dick zugewachsen ist und seine Beeren den Voegeln (erst spaeter) als besonders begehrtes Futter zur Verfuegung stellt, ergaenzen diese riesige Schlafstatt fuer ca 40-50 Voegel.







Kartuschen-End-Thema: Offene Grenzen, offene Klau-Aktionen


Vergehen gehen zurueck, so der offizielle Tenor - weil die Polizei freilich Erfolge vorweisen muss, die zuvor extrem angestiegenen Delikte aller Art sind rein ideologisch zu verantworten: Offene Grenzen und Gauner-Tourismus.

"Bei einem Einbruch in Huenfelden im Jahr 2017 ueberraschte eine Bewohnerin den Taeter auf frischer Tat, woraufhin dieser durch das Badezimmer - Fenster des Hauses fluechtete. Im Zusammenhang mit den direkt eingeleiteten Massnahmen der Polizei, konnte durch eine Zivilstreife das Fahrzeug des Tatverdaechtigen kontrolliert werden. In dem Fahrzeug befanden sich der ertappte Einbrecher sowie zwei "Kollegen" des Verbrechers. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben, dass die Taeter zuvor noch in ein weiteres Wohnhaus in Huenfelden eingebrochen waren. Alle drei wurden festgenommen und einem Haftrichter vorgefuehrt, welcher die Untersuchungshaft gegen das Trio anordnete. In der Vernehmung gab ein Mann des Trios an, dass er bereits wegen aehnlich gelagerter Delikte in Schweden, Belgien, Spanien und Frankreich in Haft gesessen hatte."

Auch eine Festnahme im Zusammenhang mit einem Pkw Diebstahl im Kreis Limburg- Weilburg bestaetigt die Erfahrung, dass von osteuropaeischen Taetergruppen die meisten dieser Delikte begangen werden. So konnte ein Mercedes, welcher im Maerz in Bad Camberg entwendet wurde, wenige Stunden nach der Tat in einem Waldstueck nahe Aschaffenburg aufgefunden werden. Ein aufmerksamer Zeuge hatte der dortigen Polizei einen festgefahrenen Pkw gemeldet. Als die Beamten dann an der beschriebenen Stelle eintrafen, befand sich der Autodieb, ein 22-jaehriger Litauer, noch an dem entwendeten Fahrzeug und konnte von den Beamten festgenommen werden. Der Mann wurde mittlerweile in erster Instanz zu einer Haftstrafe wegen des besonders schweren Falles des Diebstahles von Kraftfahrzeugen verurteilt. Ueberhaupt sind hochwertige Fahrzeuge immer haeufiger das Ziel von Autoausschlachtern, die auf Bestellung klauen.. offene Grenzen !