Freizeit, Hobby und Leben 5. Teil "Ihre Sommerfigur"




***

Auf meinem Hocker liegt nun "..und die Natur heilt doch" ein Buch,
das mir nur als Uebergang zur eigentlichen neuen Lektuere dienen wird,
wie das L angenscheidts Taschenwoerterbuch Latein,
das schon ganz abgegriffen ist..
Das Buch, die Natur heilt doch, hat z.B. eine "Kartoffeldiaet" angepriesen,
die bis 3 Kilo die Woche an alt eingelagertem Koerperwasser entschlacken wird.
Mittags 300gr, Abends 200gr Kartoffeln, mit max. 10 Gramm Fett
zubereitete Kartoffeln in jeder denkbaren Form zu sich genommen.
(Abend gibt es das Gleiche wie Mittags, nur eben weniger ;) )

Morgens empfehlen diese Leute nur eine Tasse Kaffee
(schwarz, ohne Zucker, ohne Milch oder Sahne) ohne sonstiges Futter.
Wir werden -in Abaenderung der Kur- das normale Fruehstueck beibehalten.
(mit Marmelade, Wurst, Kaese, Butter, schwarzem Kaffee "ohne")
Das Fruehstueck, das weiss jeder, ist die wichtigste Mahlzeit des Tages
und wenn zu dieser Zeit der Koerper nichts bekommt,
wird das dessen Sparsamkeit ankurbeln und die Leistungsfaehigkeit gemindert
-oder man treibt Raubbau mit der Muskulatur,
die uebrigens auch waehrend der folgenden Kartoffel-Diaet trainiert werden sollte.
Nicht aufhoeren mit den "Situps" oder Liegestuetzen etc. !

Das Buch sagt, dass diese Diaet "niemand laenger als 6 Tage durchhaelt",
wir werden das auf alle Faelle durchziehen.
(Das heisst nicht, dass man nicht wuerzen darf-
z.B. mit Kraeutern oder Pfeffer / Paprika etc.)

Ganz wichtig bei dieser Diaet:
OHNE SALZ OHNE ZUCKER und (fast) OHNE FETTE !

! OHNE WEIN, OHNE BIER oaehl. - den ganzen Tag nur Wasser !
! Kein Kuchen, kein Gebaeck oder Speiseeis oder Suessigkeiten. !
Ich denke, dass 2 Kilo Gewichtsreduzierung drin sein werden..
(Jeweils das Mittagessen im Bild, am Abend gibt es 1/3 weniger zu futtern)

Startgewicht, Morgens vor dem Fruehstueck 66,9 und 74,5kg.
(Beginn der Kur)

***

Ich muss anfuegen, dass diese Gewichtsreduktion nicht staendig und immer so weiter geht:
Irgendwann ist das Idealgewicht des Koerpers erreicht, bei dem es nicht mehr geringer werden wird.
Auf alle Faelle sind die alten Wassereinlagerungen danach weg!
Bei uns ist dieses Gewicht bei 72 und bei 64 Kilo eingependelt und das ist vollkommen in Ordnung.

Tag 1

(Bei mir hat nach 2,5 Std. der Magen schon wieder geknurrt, Mittags und Abends.)

( Tag 2 ist der 28.6.2016 )

Tag 2

Die Chips habe ich MIT der Schale gemacht.
Mit Paprika waren sie gut, ohne alles noch am besten - wie aus dem Kartoffelfeuer.
(Tipp: Pfanne mit schwerem Oel ausreiben, anbraten von beiden Seiten,
dann mit etwas Wasser auffuellen und bei geschlossenem Deckel garen.
Das kann eine Weile dauern - ggf. nochmal Wasser zutun. Dann ohne Deckel zweimal wenden.)

Tag 3

Tag 3, Abends

Einen Stampf mit Roestzwiebeln (selbst geroestet, mit einer Knoblauchzehe,
die Pfanne nur mit Rapskernoel ausgerieben.)
Zuvor habe ich aus 1kg gewaschene Kartoffeln (neue, mehlige)
kleine Stueckchen geschnitzt (mit Schale),
dann in ca 2 fingerhoch Wasser mit Lorbeerblatt, etwas Pfeffer und etwas Dillspitzen gekocht.
Mit dem Stampfer gestampft und in 4 Schuesseln verteilt- fuer Mittags weniger,
fuer Abends mehr. Anschliessend mit Folie abgedeckt,
draussen auf der Terrasse die Zwiebeln in der Elektropfanne geroestet.
Ich haette sogar noch weniger Zwiebeln machen koennen -
eine Zwiebel pro Person haette gereicht, zumal noch je eine Knoblauchzehe dazu kam.
Uebrigens: Man kann die Kartoffel-Mengen etwas reduzieren,
wenn Gurken oder anderes Gemuese dazu gereicht werden, sonst schafft man es kaum..

Tag 4

"Kartoffel-Tomaten-Zestini", mit frischem Thymian und etwas Pfeffer - mehr nicht.
Die abgebildete Portion ist nur die Haelfte der Kartoffel-Menge -
mehr Tomaten gibts aber nicht ;)


Tag 4, Abends, mit etwas Oregano

Tag 5

Kartoffelsuppe mit Champignons,
gewuerzt mit den ueblichen Kartoffelsuppengewuerzen, aber ohne Salz.
Nun nur noch im Garten frische Petersilie, Schnittlauch und Liebstoeckl holen,
was dann frisch gehackt auf die Suppe gestreut wird.
Die Champignons habe ich immer in der Kuehltruhe, gekauft im Angebot,
gleich geschnitten und ohne sonstige Behandlung eingefroren.
Auf diese Weise hat man immer portionsgerechte Mengen daheim.
So eine Kartoffelsuppe hat den Vorteil,
dass man sie mit mehr oder weniger Wasser machen kann.

Fakt ist, dass wir uns leichter bewegen, leichter gehen und uns wohl fuehlen -
etwas Magenknurren gehoert dazu.

Tag 6

Pellkartoffeln mit Tomaten, Gurkenscheiben und Kraeutern,
mit ein wenig Essig und frischem Thymian u. Oregano -
daraus mache ich einen Salat..
(Das ist die ganze Tagesration fuer 2 Personen)

Ende der Kur, Gewichte- Morgens vor dem Fruehstueck:
64,1 und 70,5kg - ein tolles Ergebnis.

Bei mir gab es dabei leicht Waden oder Hand-Kraempfe,
die jedoch durch Magnesium-Tabletten behoben werden konnten.
(Als Wanderer hat man sowas dabei. Aus Naturmaterial, Magnesium,
Calcium und D3 in Dragees -K neipp, gibt es aber auch von anderen Herstellern-
die man schlucken und kauen kann. Ich bevorzuge das Kauen.)
Dabei halte ich es fuer erwaehnenswert darauf hinzuweisen,
dass ich eine gewisse Harnverhaltung bei zuviel CO2 festgestellt habe -
zumindest bei mir als Mann - deshalb werde ich kuenftig nur noch Leitungswasser
bei einer solchen Kur trinken.
(kein "stilles" Mineralwasser, weil das aus Gruenden der Haltbarkeit bestrahlt wird)
Man kann leicht sehen, wenn der Koerper mehr Leitungswasser braucht:
Wenn der Urin dunkler wird.
An diesen Bemerkungen sieht man schon, wie wirksam diese Kur tatsaechlich ist !

Zubereitungsarten:
Kartoffelpuerree, Kartoffelstampf mit fertigen Roestzwiebeln,
Pellkartoffeln mit Gartenkraeutern, Bratkartoffeln mit Curry und Pfeffer,
Kartoffelchips -ohne Fett, aber mit Paprika- aus der Pfanne
und Kartoffelsuppe mit Maioran.
Man kann Champignons wie Zwiebeln, Salatgurke oder Tomate dazu servieren-
eben halt recht wenig- das Auge soll schliesslich nicht zu kurz kommen
und der Appetit darf ruhig erhalten sein!

Eine Diaet ohne kleine Freuden waere nichts fuer uns..
man glaubt nicht, was Salz und Fleisch beim Gemuese ausmachen-
ich bin fest davon ueberzeugt, dass "vegane"
oder "vegetarische" Kost nach ein paar Tagen als ungeniesbar empfunden wird.
Die Tricks mit "Soja-Sauce" oder M aggiwuerze
oder "Worcestershire-Sauce" oder "fermentierte Fischsauce" oder
aehnlichen Dingen zu wuerzen, auch nicht gesund ist-
man kann genau so gut Fleischbruehe oder Fette Bruehe verwenden,
die einige Hersteller anbieten. Wer macht denn heute noch "Knochen-Fond" selbst?
Wie auch immer, die fluessigen Wuerzsaucen sind wohl alle ohne Fleisch gemacht,
rein vegetarisch gemacht, bis auf die original engl. Worchester,
die mit Sardellen gemacht wird.
Die Bruehwuerfel sind wohl aus weniger feinen Sachen entstanden.

Als Alternative koennte ich angeroestete Zwiebeln und Knoblauch nennen,
die aber ohne Butter oder Oel sehr viel besser schmecken.
Da habe ich noch die winzigen Fleisch- oder Schinkenwuerfelchen im Fertig-Pack,
das 2x80 oder 2x125gr hat und guenstig zu kaufen ist:
Dort ist aber recht viel Salz drin, deshalb sollte man auf zusaetzliches Salz verzichten.
Ich halte das fuer eine brauchbare Sache,
die schon einige gute Essen gebracht hat.

Randbemerkung: Diese Diaet stand schon in der Bibel: "..und er drehte sich um und weinte bitterlich!"
(Besondere Genuesse sind auch die obigen Varianten der Kartoffel-Diaet-Essen nicht,
das muss ich dazu sagen - also nicht enttaeuscht sein,
weil meine anderen Rezepte eindeutig sehr viel besser schmecken ;)
- eine Woche haelt man das jedoch aus.)

Ohne normales Fruehstueck haette ich diese Rosskur nicht durchgehalten.
(Das Originalrezept will morgens nur eine Tasse Kaffee, sonst nix)

Was wird bleiben?
Nun, die altersgerechte Reduzierung des Speiseplanes in der Menge
- weniger essen oder halbe Mengen kochen..
keinen Nachschlag mehr, tagsueber kein Glas Bier -
wenn unterwegs ein Eis gegessen wird, gibt es halt am Mittag weniger.
Bewegung haben wir genug, die vielen Treppen im Haus
und den taeglichen Spaziergang von 4km, die Wanderungen von jeweils 20km,
taegliche Fitness-Uebungen vor dem Schlafen gehen.
Warum das alles? Nun, weil jedes Kilo die Gelenke belastet,
die dann schneller verschlissen werden - Hueftgelenke und Bandscheiben
sind durch zu hohes Koerpergewicht ebenfalls in Gefahr.
Man muss sich mal vorstellen:
Wer 10 Kilo zu viel hat, traegt staendig einen vollen Waeschekorb
mit sich herum..
deshalb werden wir wohl in noetigen Abstaenden immer mal wieder so eine Diaetwoche einstreuen.
Ohne Uebertreibungen, dh. Morgens mit normalem Fruehstueck:
Ein Brot, keine 1,5 und keine 2 Scheiben..
Auf jeden Fall muss man mit Gewohnheiten brechen, wenn man merkt,
dass sie im Laufe der Zeit nachteilig auf den Koerper wirken;
wir haben nur diesen einen einzigen .. und:
Wenn ich mir Bilder von irgendwelchen Events ansehe,
kommt durchaus der Eindruck, als waeren aeltere Maenner
und viele Frauen in fortgeschrittenem Alter irgendwie "dauerschwanger" .
Zu dick schaut nicht gut aus,
auch wenn das Hemd wie ein Fallschirm ueber der Hose haengt.

".. und die Natur heilt doch" Artikel 36 auf Seite 147,
geschrieben von Dr Schimmel und Dr. Schwaegerl -
das Buch gibt es im Antiquariat zu kaufen.
Es wurde im Jahr 1991 verlegt.
Auf Seite 188-191 fand ich noch weitere Hinweise zur Kartoffel-Diaet,
dass man Tomaten dazu nehmen kann und eine Buttermilch-Kur,
wo nur und ausschliesslich ueber den Tag Buttermilch getrunken wird-
bis zu 2 Liter, wenn man es schafft.
In kleinen Schlucken, nur so viel,
bis ein Saettigungsgefuehl entsteht, so das Buch.
Das erscheint mir in diesem Zusammenhang erwaehnenswert.

***

Wir werden vermutlich einen Pellkartoffel-Tag einlegen,
wenn die Waage etwas mehr anzeigt.
Einfach so, ohne Rosskur: Normales Fruehstueck,
Mittags wird (2Pers.) 1kg Kartoffeln gekocht,
1/3 bleibt als Abendessen, bei dem es keinen Wein oder Bier oder Suesskram gibt.
Das ist leichter auszuhalten - ganz ohne Frage.
Zuerst mussten aber gute 3-4 Kilo runter und das haben die 6 Tage "Kartoffeldiaet" geschafft.

***

Zum Thema: Die Gewichtreduktion ist das eine Ding,
dieses Gewicht dann auch zu halten, ein ganz anderes..
Deshalb haben wir uns entschlossen, die Menge an Nudeln
-beispielshalber- auf pro Person genau abzuwiegen:
Wir haben die Mengen so ermittelt, dass eine normalgewichtige Frau
ca 100gr (Trockengewicht)und ein normalgewichtiger Mann ca 150gr
(mehr, weil der Grundumsatz an Kalorien beim Mann hoeher ist) liegt.
Ergo mache ich meine Pasta kuenftig mit 250 gr abgewogenen Nudeln.
Der Grund dazu ist klar: Wenn etwas vom Mittagessen uebrig bleibt,
wird das Abends noch geschwind gegessen und das setzt ordentlich an.
(Zudem kann man die abendliche Kalorienzufuhr nicht mehr so genau einhalten)
Bis jetzt haben wir kein Plaetzchen mehr angepackt,
kein Eis gegessen und auch keine Schokolade -
die obige Kartoffel-Diaet war arg, das muss ich sagen.
Die Kartoffelsuppe mache ich nicht nochmal - lieber wiederholt Pellkartoffeln,
aber mit etwas frisch gehackten Tomaten
oder Radieschen oder etwas Paprika-Streifen etc.

Da wir gerne wandern und dabei ein gut belegtes
und selbstgebackenes Brot essen, gibt es am naechsten Tag
(demnaechst) einen Kartoffe-Diaet-Tag,
an dem freilich weder Alkohol noch Limo noch etwas aehnliches
zu uns genommen werden wird- nur Wasser und ungesuessten Tee.

Man glaubt es kaum, aber das macht glatt ein Kilo Reduktion aus..
und genau dieses Kilo ist es, was bei jeder Treppenstufe bremst ;)

Mir hat untenstehendes Essen,
das uebrigens fuer 2 Personen ist - am besten gefallen.
Den Knoblauch habe ich in duenne Scheiben geschnitten,
in eine halbe Paprika gelegt und mit etwas von diesem Essig betraeufelt.
Das gibt dem Ganzen einen guten suedlaendischen Geschmack.
Abends gibt es das Gleiche, aber eben ein Drittel weniger.



Fuer die taeglichen -normalen- Essen sollten im Alter
in den Mengen reduziert werden; weniger Sauce, weniger Fleisch, weniger Fett,
weniger Salz, weniger Alkohol.
Am leichtesten ist das zu packen, wenn EINMAL DIE WOCHE ein Diaettag -
siehe obiges Bild - eingestreut wird,
dann wird eine ganze Woche Diaet niemals noetig..

Ich hatte nach einem willkuerlich eingestreuten einzelnen Diaettag
genau 1,2kg abgenommen.
Meine Frau kam auf 0,6 bis 1kg Reduktion.
(Maenner haben einen hoeheren Grundumsatz an Kalorien)
Weiter kann ich anmerken, dass der Stuhl fester wird.

Bei einem solchen Diaettag die Woche kann man ein wenig "mogeln"
und etwas Gemuese dazu nehmen- wir haben Spargel aus dem Glas dazu genommen,
was zusaetzlich entwaessert, auch wenn Salz in der Konserve ist-
das Wasser wird ja abgeschuettet..

Beim naechsten Diaet-Einzel-Event habe ich 1,8kg abgenommen,
meine Frau hat 700gr abgenommen.
Wie unterschiedlich doch die Koerper darauf reagieren,
das wundert mich immer wieder.
Vermutlich liegt es am hoeheren Grundumsatz der Maenner.
Immerhin kann auch sie ihr Gewicht durch einen solchen einzelnen Diaet-Tag
ganz gut korrigieren, falls noetig.
Ich werde dann am Abend etwas fette Wurst dazu essen,
sonst traegt mich eines Tages der Wind weg ;)

Beim naechsten Diaet-Einzel-Event habe ich 400gr* abgenommen,
meine Frau hat 700gr abgenommen.
Diesmal hatte ich Pellkartoffeln und Eisberg-Salat:
Jeder bekam am Mittag 300gr Kartoffeln und ein viertel Salatkopf,
ein paar Tropfen guten Rotwein-Essig darauf.
Am Abend das selbe Mahl- aber mit nur 200gr Kartoffeln.

*Langsam, aber sicher wird dieser woechentliche Diaet-Tag
zur Routine oder Gewohnheit, dh. man gruselt sich nicht mehr davor,
wie das bei einer ganzen Woche "durchhalten" der Fall war:
Vermutlich ist hier das Ende der Fahnenstange ankommen,
wo das Fett verbrannt oder das Wasser aus dem Koerper ausgeschwemmt ist.
Raubbau will ich nicht betreiben, sondern nur nahe am Idealgewicht sein.
Fakt ist, dass man sich hinterher gesuender fuehlt.

1,4kg fuer meine Frau und 2kg bei mir an nur einem Tag -
das war am Anfang,
spaeter reduzierte sich das auf 800-900gr Gewichtsverlust bei meiner Frau
und 1,2-1,4kg bei mir - am Tag.

Fakt: Mit roten/gelben/gruenen Paprika als Beilage
zu den Pellkartoffeln nimmt man nicht zu und hat Vitamine dabei.
Der Diaet-Tag wird dadurch sehr viel angenehmer!

Gut, ich gebe zu: Wir denken ab und zu doch mal daran,
dies oder das heimlich zu futtern - sind aber standhaft geblieben!

17.9.2016: Eine neue Idee: Zwiebel-Kraeuter-Kartoffeln..
Ich schaele pro Person 4-6 kleinere Zwiebeln und lege
diese in den Topf mit etwas Wasser und einem Lorbeerblatt.
Nun schaele ich die Kartoffeln in die Waage, dass ein Kilo entsteht.
(2 Personen, Mittag UND Abendessen)
Ich nehme einfach soviel Kartoffeln aus der Waagschale,
bis 600gr bleiben und zaehle die entnommenen Kartoffeln,
so kann leicht ermittelt werden, wieviel fuer Abends bleiben muss..
Nun wird alles zusammen gar gekocht, das Wasser abgeschuettet
und zuvor bereitete frische Kraeuter eingestreut,
untergehoben und serviert.
(Fuer Abends bleiben pro Person also 2 Zwiebeln und die 400gr Kartoffeln)
Ein Lorbeer-Blatt mitzukochen hat sich bewaehrt, das schmeckt nochmal "runder"!
(Wer keine frischen Kraeuter zur Verfuegung hat, kann kraeftig
Dillspitzen nehmen oder getrocknete Petersilie / Lauch)

In der naechsten Woche habe ich wieder kleine ganze Kartoffeln geschaelt,
gewogen (1kg fuer 2 Personen) und mit einem Lorbeerblatt und 1 EL Oregano,
sowie 4 Knoblauchzehen gekocht. Dazu gab es drei Paprika,
eben typisch gruen, rot und gelb,- die Haelfte am Mittag,
die andere Haelfte am Abend.
Die Kartoffeln kann man einfach abzaehlen -
bei 30 Stueck gab es 20 Mittags, dh. fuer jeden 10 Stueck ..
die waren wirklich recht klein ;)

Nun ist mir wieder was eingefallen:


Kartoffeln mit Salatblaettern


Kartoffel mit Moehren -
diese Kost sollte man Abends nochmal warm machen, dann mundet's deutlich besser.

Nun koennte man denken: In Moehren ist doch Zucker,
ob das Abnehmen damit auch gehen wird?
Es ging ganz genau so, der Entwaesserungseffekt
war wieder 1,4 Kilo bei mir und 1 Kilo bei meiner Frau.
Also wird man auch Blumenkohlroeschen und Pastinaken oder
Petersilienwurzeln - etc. zu den Kartoffeln dazu nehmen koennen..
Bei dem Versuch mit den Moehren hatte ich 700gr Kartoffeln
und 400gr Moehren genommen, was ueberreichlich war.

*** Besonders effizient ist ein solcher woechentlicher Abnehm-Tag,
wenn man sein taegliches Training wie gewohnt durchzieht:
Situp's, Liegestuetzen oder Kniebeugen, 1 Stunde etwas flotter spazieren gehen,
Hantel-Training etc.
was man eben lieber macht..
.. so sind 2 Kilo am Tag drin, was ich abnehmen kann.
Meine Frau nahm damit 1,3 Kilo ab. ***

Samstag vor dem 1. Advent - heute faellt der Diaettag besonders schwer,
Erdnuesse, Plaetzchen, Kuchen - leckeres Essen,
das kommt uns bei diesem Tag viel eher in den Sinn,
als der Gesundheit zu froenen.
Wir haben den Diaettag dennoch durchgezogen,
kurz vor dem rueckfaellig werden und hatten am 1. Advent Morgens
1,5kg weniger (ich) und 1,4kg weniger (meine Frau) auf die Waage gebracht.
Die Entschlackung durch "altes Koerperwasser"
erscheint mit zunehmendem Alter immer wichtiger.

Uns ist aufgefallen, dass ein extremer Heisshunger auf Suesses kam,
nach dem flotten Spaziergang die Beine etwas weich wurden
und am Abend die Muedigkeit deutlicher kam,
als wenn wir Wein getrunken haetten:
Ein einziges Plaetzchen (Zuckerreserve!) am Nachmittag sollte wohl sein,
also machen wir das..

***

Sieh' es mal so:
Ein regelmaessiger Diaet-Tag in der Woche bringt auch kleine Freiheiten mit sich,
indem ab und an mal ein Eis gegessen oder ein Gluehwein getrunken werden DARF,
ohne dass man dabei "aus dem Leim geht".
Ich bin allerdings der Meinung,
dass ein gewisses Bewegungstraining dringend noetig ist, auch am Diaet-Tag.

2.12.2016: Meine Frau 1,1kg und ich 1,5kg abgenommen..
auf diese Art kann man ruhig am naechsten Tag ueppig fruehstuecken!
(nee, wir werden deshalb nicht immer leichter, sondern halten damit nur unser Idealgewicht)

..das Fruehstueck nach dem Diaet-Tag

***

Eine neue Idee waere diese: 3 farbige Paprika in Streifen schneiden, in der Schuessel etwas Wasser, etwas Rotweinessig, etwas Pfeffer und etwas Rosenpaprikapulver, sowie 2 sehr klein gehackte Knoblauchzehen und 1 EL Thymian geben und etwas ziehen lassen. Die Kartoffeln (1kg) werden gepellt und lagenweise in den Salat untergehoben.



Mir fallen immer mal wieder neue Ausfuehrungen dieses Kartoffel-Diaet-Essens ein:
Wie waere es mit roh geroesteten Bratkartoffeln (fettfreie Pfanne), mit Zwiebeln und Knoblauch, Rosmarin und etwas Pfeffer und Paprika - Pulver.. zum Schluss eine gewuerfelte ganze Schlangengurke unterheben und leicht garen:





Das war gut zu essen, recht wuerzig, obwohl ich nur wenig Paprikapulver genommen habe. Mit Pfeffer sollte man vorsichtig sein. Die Garzeit ist ohne Fett DOPPELT zu rechnen und dabei muss ca alle 40 Sekunden der komplette Inhalt mit dem Holzpfannenwender rundherum umgehoben werden. Das macht zwar Arbeit und man muss unbedingt dabei bleiben - es spritzt aber nicht, weil kein Oel in der Pfanne ist. (auch kein Wasser) Wenn die Kartoffeln fast gar sind, kommen die Gurkenstuecke dazu. (Schmecken wie Zuccini, sogar etwas besser) Gegart wird bei offenem Deckel ! (Die Menge in der 28cm Pfanne ist genau 1kg geschaelte Kartoffeln, 1 Schlangengurke, 3 Zwiebeln - die Zuteilung fuer 2 Personen Mittags- und Abendtisch.)

900gr hat meine Frau und 2kg habe ich an diesem Tag abgenommen. Das duefte sich dabei um altes Koerperwasser gehandelt haben.

***

In der naechsten Woche habe ich das gleiche Essen gemacht, aber diesmal mit Pfeffer, einer gehackten Zwiebel, einer Schlangengurke, Dillspitzen und Maioran. Wieder ohne Deckel gebrutzelt - die Kartoffeln habe ich vom Vortag genommen, wo extra mehr Pellkartoffeln (es gab Kartoffelsalat) gekocht wurden. Ob nun mit gegarten Kartoffeln oder mit roh geroesteten, ist eigentlich egal. Bratkartoffeln aus gekochten Kartoffeln gehen halt schneller..

***

Es muss halt immer was Neues einfallen, sonst wird das Abnehmen langweilig -
also haben wir noch ein paar kleine gymnastische Uebungen dazu genommen
http://www.hr-online.de/website/radio/hr4/index.jsp?rubrik=6656&key=standard_document_61560558
(in die Hocke mit einem angewinkelten und einem ausgestreckten Bein. Die Muskelmasse nimmt etwas zu, dh. somit auch das Gewicht auf der Waage)
und auch ein neues "Rezept",
das eben Folienkartoffeln und Zwiebeln beinhaltet.
(Koeche wuerden "Ofenkartoffeln" dazu sagen, nur dass diese hier nicht gewuerzt werden.)
Gut, ich habe mit ein paar schlesischen Gurkenhappen gemogelt- sieht ja keiner:

Wie schon gesagt, KEIN SALZ, KEIN ZUCKER, KEINEN ALKOHOL, nur Wasser, Wasser, Wasssssser...
..es ist ja nur fuer einen Tag in der Woche und trotzdem muss man schon arg an sich halten!





Abnahmeeffekt bei mir: 2,3kg - bei meiner Frau: 1,4kg ! (Und das zwischen den Jahren)

***

Es gibt halt immer nochmal eine neue Idee - so habe ich 1kg Kartoffeln geschaelt und in seltsame "Spalten" geschnitzt, mit scharfem Paprikapulver und Thymian und Rosmarin gewuerzt, anschliessend in die Folie getan. So bleibt die Kueche sauber und es ist wieder einmal ein etwas anderes "Rezept". Mehr gibt es an diesem Tag fuer 2 Personen nicht - fuer Mittag- und Abendessen.



Das muss halt nur noch in die Roehre - fuer 40 Min ohne Vorheizung - bei 200 Grad.

Wiki, Kartoffel

Im Web gibt es viele Seiten ueber die entschlackende Wirkung der Kartoffel, desgleichen ueber Kohlrabi.
Kohlrabi, Wiki
(Klammerwerte: Kartoffel)
100 g Kohlrabi enthalten 91,6 g (78gr) Wasser, 1,9 g (2gr) Protein, 0,1 g (0,1gr) Fett, 3,8 g (16gr) Kohlenhydrate und 1,4 g (2,1gr) Ballaststoffe. An Mineralstoffen sind Kalium 380 mg (420 mg), Calcium 70 mg (6 mg), Phosphor 50 mg (50 mg), Magnesium 45 mg (20 mg) und Eisen 0,9 mg (425mg) zu nennen. An Vitaminen sind Vitamin C 65 mg (17 mg), Vitamin A Carotin, 0,2 mg (0,9mg) , Vitamin B1 0,05 (110) mg, Vitamin B2 0,05 mg (45 mg) und Niacin 1,8 mg vorhanden.
Der Brennwert betraegt 103 kJ auf 100 gr 24 kcal auf 100 gr (297 kJ oder 70 kcal).

Das naechste Diaet-Experiment wird 1kg geschaelte Kohlrabi beinhalten, wobei sich schon die naechste Frage aufwirft:
Roh oder gekocht oder blanchiert? (Fortsetzung folgt wenn diese Kohlrabi wieder frisch zu kaufen sind..)

***

Am 7.1.2017 waren die Ergebnisse 1,2 kg bei meiner Frau und 1,6 kg bei mir. Also von mal zu mal anders.. aber doch schoen ergebnisreich.

Immer und immer wieder werden die "Kohlenhydrate" verteufelt, derenthalben man so dick wuerde - jeder weiss was anderes - was aber wirklich nuetzlich ist und tatsaechlich hilft, ist was meistens ganz einfaches Ding, wie eben diese Kartoffeldiaet. (Es schmeckt halt nicht so toll, wie eine reine Fleischdiaet oder : "Man darf alles essen ausser Kartoffeln".)

Dieses Thema scheint mir abgeschlossen zu sein - nun muss ich sagen, dass wir den letzten Diaettag wegen knurrender Maegen und Kaeltefuehl nicht durchgehalten haben: In der warmen Jahreszeit ist der Diaettag leichter durchzuhalten, das steht ausser Frage. Wir sind aber schon so gut "runter", dass ein gleichmaessiges Verhalten der Koerper erreicht wurde. Nun ist das -altersgemaesse- Idealgewicht wohl erreicht. Mehr tut sich sowieso nicht mehr, es waere auch nicht gesund, wollte man nun weiter abhungern. Deshalb werden wir wohl nur mehr einen Tag im Monat oder im Bedarfsfall einen Diaet-Tag einstreuen..

***

Aus dem Garten habe ich nette Kraeutlein -ganz frisch- verarbeitet.
Niemals zerschreddert, sondern nur gewiegt - sonst wird es bitter.
Folgende Diaet besteht fuer 2 Personen aus 1kg Pellkartoffeln fuer das Mittag UND Abendessen.
Reichlich frische Kraeuter und 3 kleinere rote Zwiebeln, die in etwas gutem Weinessig baden duerfen.
Nach den gehackten Kraeutern kommt gute Milch hinzu.
KEIN SALZ, KEIN OEL - sonst ist der Abnehm-Effekt nicht da- kein Zucker, kein Alkohol, nur Wasser.

Diesmal habe ich Kresse, Knoblauchschloten, Schnittlauch, jap. Petersilie, Baerlauch, Brenn-Nessel,
Loewenzahn, Knoblauchsrauke, Zitronenmelisse und Pimpernelle ausgelesen und fein gewiegt.
(man kann alle moeglichen Kraeuter nehmen, diesmal habe ich viel Vielfalt eingebracht)





Nach diesem Tag, der nur noch sporadisch eingestreut zu werden braucht, habe ich 1,1 kg abgenommen,
meine Frau war mit 1,1 von Vorgestern an 2 kg dabei, weil wir Abends schon nur noch Wasser getrunken hatten.

Rezension: Die Zwiebeln hatten zu lange Nachwirkungen, trotzdem ich rote genommen habe.
Deshalb empfehle ich diese kurz zu blanchieren, ggf. auch mit einem halben Apfel -in Wuerfelchen geschnitten-
den Kraeutern/Zwiebelstueckchen unterzumischen, dann wird es milder.

***

Die Fortsetzung dieser Idee wird sich auf der Seite Entschlackungkur zeigen, zu welcher ich herzlich einladen moechte !

Zum Thema Gesundheit oder "Kontraindikation" oder "Gegenanzeigen" als "Beipackzettel" zu dieser Seite:
Wer einen schweren Stuhlgang hat, muss mit Diaeten aufpassen, sonst wird es noch quaelender.
Ich sehe das anhand des Beispiels meiner Frau, die damit immer Probleme hatte:
Je mehr sie abnehmen wollte, um so beschwerlicher wurde das Leben.
Deshalb gebe ich nach dem (einzelnen) Diaet-Tag ein Essen mit grosszuegig Rapskernoel,
z.B. Penne oder Bratkartoffeln - dann geht alles wieder "wie geschmiert",
was ein wesentlicher Wohlfuehlfaktor im Leben sein kann!
Uebrigens hat das durch die staerkerer Abfuhr der Schlackstoffe keine negative Auswirkung
auf den Abnehmeffekt des Diaet-Tages.
Aufpassen bei Kraempfen - es kann sein, dass man eine kl. Magnesiumtablette brauchen wird-
gegen Unterzuckerung sollte man am Folgetag ein Bonbon einstecken haben..

***

Fingerfood?
Ich serviere ohne Besteck..
Eine freundliche Sache ist der "Kohlrabi-Tag", den ich ganz einfach halte:
Mittags eine Kohlrabi, Abends eine Kohlrabi - jeweils mit zwei Radischen optisch aufgewertet.
(Pro Person)





Die Bilder duerfen ruhig ein wenig Appetit machen - kaerglich kam mir dieses Mahl eigentlich nicht vor.
In der Waagen-Schale ist das Abendessen, das mit Folie abgedeckt bei Zimmertemperatur wartet.
Die Effizienz ist wohl aehnlich wie bei Kartoffeln: 1,1kg weniger bei meiner Frau, gute 2kg bei mir.
Kohlrabi hat erstaunlich gut "vorgehalten", weniger Hungergefuehl als bei Kartoffeln..
Dazu selbstverstaendlich nur Wasser, ungesuessten Kaffee oder Tee, keinen Alkohol, nichts Suesses.
Flankierend geht unsere taegliche 4,5km Spazier-Runde weiter, wie Liegestuetzen, Sitzups und etwas Handeln.

Am naechsten Tag hatte ich 1kg wieder drauf, also trotzdem noch 1kg reduziert.
Bei meiner Frau war das Verhaeltnis aehnlich.
Die Kohlrabi-Diaet war nicht unangenehm.

Der Juli ist schon bald vorbei, aber die waermenden Suppen und der Gluehwein sind noch immer "Programm" -
was freilich zu Problemen fuehren MUSS.
(Wandern koennen wir auch nicht, weil das Wetter grottenschlecht ist, in diesem 2017 - was tun?)
Meine Frau hat nach der leckeren Linsensuppe wieder 1,5 kg zugenommen - was sie fix und fertig macht.
Deshalb wird wieder ein Diaet-Tag eingebaut - mit Kohlrabi, roh und wie bei der Kartoffeldiaet
genau abgewogen - Morgens normales Fruehstueck, Mittags und Abends NUR Kohlrabi - dazu NUR Wasser.
So genau laesst sich dieser Kohlrabi nicht einkaufen - ich nehme schon mal etwas mehr als 1kg,-
keine Angst, davon nimmt niemand zu und man wird es schneller leid, als dass das die Fressgier
wecken wuerde - man glaubt nicht, wie viel Material eine grosse Kohlrabi hat!
73,8 kg nach dem Fruehstueck - waren bei mir zu verzeichnen,
ich bin gespannt, was nach dem morgigen Fruehstueck die Waage zeigen wird..
500gr hat das Fruehstueck bei meiner Frau, 700gr bei mir ausgemacht -
diese Zahlen sind nur am Rande erwaehnt, die echten konkreten Gewichtsverluste waren:

Meine Frau hat 1,8kg abgenommen
bei mir waren es 2,1kg - wegen des hoeheren Grundumsatzes als Mann.

Ich sage nicht, dass dieser Diaettag leicht durchzuhalten ist !

Weiter zur Seite Freizeit, Hobby und Leben 6. Teil.


Zurueck zur Startseite -
Impressum