Landfotografie

Wilde Hex im Kartoffelnest


Ein Rezept fuer 4-5 Personen.

Aus 1,5kg Kartoffeln schaelen
und in kleine Stueckchen schneiden, kochen
und einen "Kartoffelstampf" machen, also nicht durch den Mixer jagen,
sondern mit der Hand stampfen,
dass noch etwas Struktur bleibt -
am besten mit einer kl. Dose 10% Dosenmilch und etwas Salz.
(Ohne Muskat)

Das Ragout:
2 EL Grieben- oder Zwiebelschmalz in eine grosse Pfanne geben,
2 in Ringe geschnittene Zwiebeln,
200-300gr in schmale Streifen (wie Pommes) geschnittenes Doerrfleisch,
400gr grobe rohe Bratwurst (aus der Pelle gedrueckt und in Baellchen geformt),
sowie 500gr abgepacktes fertiges Gyros-
in dieser Reihenfolge in die Pfanne schichten
und gut 1/2 Std bei 3/4 Hitze -zugedeckt !
- bruzzeln lassen.

Inzwischen kann der Stampf fertiggestellt werden.

Kurz vor dem Anrichten wird die Pfanne ausgeschaltet-
und 1 Min gewartet, damit der Herd nicht so sehr bespritzt-
(typisch Hausmann) und den abgetropften Inhalt
einer kleinen Dose Champignons III. zugefuegt und ein wenig untergehoben.

Das war alles an Wuerzung!

Noch besser sind frische als Dosen - Champignons.
Deckel drauf und inzwischen den Ring oder Kranz aus Stampf auf den Tellern verteilen.

Inmitten dieses Kranzes kommt dann das Ragout serviert.

Dazu kann man eingelegten Kuerbis - im Desert-Schaelchen- reichen.
(Als Glas-Konserve zu kaufen)
Statt dessen aber auch Heidelbeeren, was durchaus eine interessante Note gibt.

Guten Appetit!

Anmerkung:
Mein Respekt gilt weniger den Fernsehkoechen
als vielmehr den Millionen Hausfrauen der Welt,
die jeden Tag abwechslungsreiches und gesundes Essen auf den Tisch bringen muessen!

Meine Rezepte sind auf keinen Fall als "Konkurrenz" dieser beiden Gruppen gedacht,
als vielmehr eine "Hausmanns-Kocherei" auf einfachstem Niveau,
mit schmackhaften Essen, die meine Frau entlasten und auch ein wenig erfreuen halfen.

Jeder absolute Anfaenger soll diese Rezepte nachkochen koennen-
und die Zutaten dafuer in jedem Supermarkt bekommen..

Das Rezept auf dieser Seite kostet ca 8 Euro - fuer 5 Personen -
(Stand Jan.2011)
obwohl genug Fleisch darin ist, genug Kraft,
um einen anstrengenden Tag zu meistern.
Die meisten meiner anderen Rezepte sind im Preis noch darunter.
Kleinere Haushalte koennen runterrechnen - billiger geht's auch in der Kantine nicht.

Alternativ Rezept fuer 2 Personen: Pasta Germania

300gr Pasta bissfest kochen und in der Seihe abschuetten, kurz mit dem Topfdeckel zudecken.
Am Abend zuvor habe ich getrocknete Kraeuter, die es im Glas zu kaufen gibt, in Rapskernoel eingelegt.
Pro Person ca 1 Schnapsglas Oel in einen Schaelchen geben,
da kommen 2 gehaeufte EL getrocknete Petersilie und 2 gehaeufte EL
getrockneter Schnittlauch, einen Teeloeffel Salz und Pfeffer aus der Muehle.
2 Knoblauch-Zehen ganz klein hacken oder durch die Presse druecken und zugeben.
Das zieht bis zum naechsten Tag zu einem wunderbaren "Pesto",
das sehr viel leichter als das gekaufte ist.
Das kommt in den nun leeren Nudeltopf, wird kurz angeduenstet und dann kommt
die Pasta dazu und wird mit dem Holzkochloeffel sehr gruendlich untergehoben.
Und auch geschwind danach auf die Teller gebracht.
Obenauf kommt Gorgonzola dolce.
Dazu reiche ich gruene und schwarze Oliven.
Ihr werdet ueberrascht sein, wie "italienisch" das schmeckt,
auch wenn die Kraeuter ganz andere sind..
die Art der Zubereitung ist mediterraner nicht denkbar.
Dieses Rapskernoel ist sehr viel besser als alles,
was an Olivenoelen bei uns auf dem Markt erhaeltlich ist.
Guten Appetit.



Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.


underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


***



Alte Kartoffelpuffer



Man kann eine Freude machen mit einer ganz altmodischen Art der Kartoffelpuffer,
die ich vom Pinges-Rezept aus uralten Chroniken abgeleitet habe:

Fuer 2 Personen 750gr Kartoffeln (geschaelt gewogen) fein reiben (nicht in Zesten),
mit einer halben Tasse Haferflocken abbinden und einen knappen Essloeffel (EL) Salz dazu.
Gut verruehren und in Rapskernoel ausbraten.
Dazu Apfelbrei oder - wie im alten Rezept - Rotweinpflaumen
(Schrumpelpflaumen in Rotwein eingelegt).
***
Die gute Variante dazu:
Man kann diese 4 Mettenden (Ja, Re we) kaufen und eines dieser Wuerstchen in Stueckchen schneiden und unter den Teig heben.
(Keine Zwiebeln und keine Eier oder sonstige Dinge in den Teig geben)
***
Schmeckt erstaunlich gut und bildet eine gute Bindung ..

*** Optimierte Version 12.3.2018 ***



Einfach 1kg Kartoffeln fuer zwei gute Esser schaelen und mit der Zestenreibe in zarte Streifen reiben, mit Haferflocken abbinden und einen EL Salz zugeben. Gut verruehren und in Rapskernoel ausbraten.
Dazu gibt es ganz einfaches Apfelpueree, das Glas zu 80 Cents (langt fuer mind. 4 Personen) genuegt vollauf - und ein wirklich billiges und zudem "veganes" oder "vegetarisches" Essen ist fertig.
20 Cents fuer die Kartoffeln, 10 Cents fuer die Haferflocken, 20 Cents fuer das Oel und 40 Cents fuer das Pueree und schon habe ich ein vollwertiges Essen fuer 90 Cents FUER ZWEI PERSONEN gezaubert !

***

Ich bin kein Verfechter der These, dass in Kartoffelpuffer keine Zwiebeln gehoeren!
Also werde ich die naechste Variante mit einer eingeriebenen Zwiebel machen
und etwas Pfeffer gebe ich auch dazu.

Ich brauche das wohl nicht zu "rezensieren" - es wird schmecken, da wette ich..

..zudem moechte ich raten, die Garung bei geschlossenem Glasdeckel so lange wie moeglich zu machen, dann erst abdampfen lassen. (Mancher mag es nicht, wenn die Kartoffeln noch ein wenig "bissfest" sind)