Landfotografie

#Bratensalat mit Nudeln



Jede Hausfrau kennt Restverwertung,-
der Hausmann darf da nicht zurueckstehen!

Man nehme:
(Rezept fuer 4 Personen)
Ca 500gr Bratenreste*, die in grobe und moeglichst saubere Wuerfel
geschnitten werden.
2 EL Zwiebelsalz, 2 EL Jodsalz, 3 EL Weinessig, 2 EL groben Pfeffer,
1 EL Dill, 2 EL gehackte Petersilie, 1 EL Liebstoeckel (Oder Fluessigwuerze),
3 EL Gurkenwasser, 2 EL einfaches Rapsoel in die Schuessel
mit den Bratenstueckchen geben und gut unterheben.
(Am besten schon am Vortag bereiten)
Nun den Inhalte einer 850gr Dose gewuerfelte Moehren
(gut abgetropft) -vorsichtig- unterheben
und 1-2 Std ziehen lassen.
Gut 350gr (3/4 Beutel) Fusilli-Nudeln mit etwas Dill
al dente kochen und im Sieb abtropfen lassen.
(Nicht abschrecken)
In den gleiche Topf kommt nun 1/4 Tasse Disteloel**
und der Inhalt von 2 Paeckchen Jaegersauce-
die unter langsamer Zugabe von 1/2 Tasse Wasser
mit dem Oel bei 1/2 Hitze
zu einer recht saemigen Sauce wird-
innerhalb von ca 3 Min.
(Die Marken sind unterschiedlich in den Fuellmengen:
Die Konsistenz der reduzierten Sauce
sollte in etwa bei Maionaise sein,
nicht zu fluessig und nicht zu dick)
Nun den Herd vom Feuer nehmen, die Nudeln zugeben und gut unterheben.

Angerichtet wird zur Haelfte mit dem Salat
auf einer Tellerseite
und mit den Nudeln auf der anderen Seite,
so kommt die Spannung dieses Essens gut zur Geltung.

* Alternativ gegartes Kassler. ** Das ist immer cholesterinfrei.

Guten Appetit, bitte mal mailen wie dieses Essen "ankam"!

Champignon - Brote

Essen kann auch einfach sein: Frische Champignons sind gerade im Angebot, 400gr zu 99 Cents.
Das ist genau richtig fuer mich, eine feine Pilz-Pfanne zu machen, die sich gewaschen hat.
Man nehme: Etwas gute Butter (bitte kein Oel), eine gehackte Zwiebel,
ein wenig fetten Speck, in kleine Wuerfelchen geschnitten und ab in die Pfanne damit-
die Champignons sind eigentlich immer sauber, ab und an eine kleine Stelle abschneiden
oder etwas schwarze Erde entfernen genuegt.
Nicht waschen und nicht schaelen.
Ein paar werden in Scheiben geschnitten, die kleineren kommen ganz in die Pfanne.
Der Speck und die Zwiebel bekommen 5 Minuten Vorlauf bei voller Hitze -
mit dem Holzpfannenwender ab und zu wenden. Dann kommen die Pilze dazu.
Mit Currypowder und Dillspitzen und Salz etwas ueberpudern
und in der Zwischenzeit den Tisch decken.
Lang sind die Garzeiten nicht- bei mittlerer Braeunung ist das Essen schon fertig.
(ca 8-10 Min - volle Hitze)
Auf die flachen Teller kommt je eine Scheibe Brot,
auf welches dann die Pilze verteilt werden. Guten Appetit !



Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.


underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


***