plaetzchenwolf - Herbstsalat mit Rindswurst / Pfannengulasch




Herbstsalat und Rindswurst


Eine leichte und für alle Familienmitglieder überraschende Zusammenstellung
habe ich heute angeboten:
(Wieder für 4 Personen)
Ein wenig guten Weißweinessig (1/2 Tasse) desgleichen an neutralem Öl,
2 EL Jodsalz, 2 EL schwarzen Pfeffer und 3 EL Zwiebelpulver*,
ggf. 1 zerdückte Knoblauchzehe -anrühren.
Nun gebrühte (Original Frankfurter) Rindswürstchen (2 pro Person)
in einen Topf mit heißem Wasser geben und bei ca 70 Grad 15Min ziehen lassen (niemals kochen,
auch nicht sieden lassen, sonst platzen sie auf)
- in der Zwischenzeit
4 Paprika (Farbe eher grünlich) und 2 große Äpfel mit der groben Reibe
hobeln (wie roher Möhrensalat), zwei kritzeklein geschnittene Tomaten
als optische Ergänzung,sowie eine 425gr Dose Mais untergeben und gut vermengen.
*Der Salat zieht genug Wasser, mehr Sauce ist also nicht nötig.
Serviert wird mit einem einfachen Senf, ggf. auch mit einem Baquettes oder Brötchen.
Ein wirklich pikantes und einfaches Essen, das einen hohen Vitamingehalt hat.
Guten Appetit!


Pfannengulasch oder Reste - Topf?


Die Truhe ist voller kleiner Beutel Gemüse, das man freilich auch nicht ewig aufheben will.
Dabei noch ein Päckchen gewürzte Bauch- oder Grillscheiben?
Das ist ideal um einen leckeren Topf zu machen!
Ich gebe Rapskernöl in den Topf, die Fleischscheiben
(man kann das freilich auch mit Dörrfleisch machen, das ganz in Scheiben,
aber auch in kleine Würfelchen geschnitten werden kann. Letzteres braucht nur kurze Garzeit)
von beiden Seiten -bei geschlossenem Deckel- ein paar Minuten anbraten.
Dann kommen die Gemüse dazu. Ich hatte: 1 Beutelchen Champignons, 1 Karotten,
geschnitten und einen größeren Beutel mit Lauch in Ringen.
1/4 Std bis eine 1/2 Std Garzeit.
(Je nach Größe der Stücke) Gewürzt wurde mit Salz, Maioran,
ein wenig Pfeffer und etwas Muskatnuss -
abgelöscht mit ein wenig Apfelwein oder Weißwein, was gerade da ist.
Die Bauchfleischscheiben waren in roter Würze eingelegt- das kam wunderbar:
Wer sagt, daß Reste-Essen nicht fein sein können?

Wer sich für weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.



Button

Startseite - - Mich - Impressum - Rezepte -


***







*** Nachgetragen ***

Sehr wichtig ist die Kunst des Würzens, fast noch größer die des Abschmeckens!
Grundsätzlich sage ich, daß "weniger oftmals mehr" ist. (Nachwürzen kann man immer noch)
Wer sein Essen nicht abschmeckt, bereitet es lieblos oder mit Desinteresse zu und so sollte niemand an dieses Ding gehen!

***







#Anhang: Schnelle Essen



Bildname


Bildname


Bildname

Die Zusammensetzung obiger schneller Essen, die von 15-25 Minuten dauern, ist eigentlich egal, so sehr variabel, daß ich zig und zig Seiten darüber gemacht habe.

Wichtig ist mir - neben der Preiswürdigkeit - besonders der runde Wohlgeschmack und das Sättigungsgefühl danach, das nicht mastig sein und gesund bleiben soll.

Mit Sahne kochen kann jeder, mit viel Fett auch - aber wie schaut es aus, wenn diese Dickmacher weggelassen oder kaum benutzt werden für das Essen?

Düster, denn vegetarisch oder vegan schmeckt eigentlich nie und wenn man die "erlaubten" und "natürlichen" Geschmacksverstärker -wie z.B. Hefeextrakte, Maltodextrose und wie die alle sind- wegläßt, dann werden die Kurven eng. Zu eng für mich und die meinen. Also weg mit "vegan" !

Was lag also näher, als die eigenen Ideen aufzuschreiben und im Web zu veröffentlichen, wenn diese den Familientest bestanden haben?

Dabei fiel mir immer wieder auf, daß gerade die ganz ganz einfachen Rezepte, wie obige und ganz besonders dieses Knusperfixx, das ich auf der Kartusche zeige, am längsten in der Entwicklung gedauert haben und am schwierigsten waren !
(Wenn man ein paar Versuche getan hat, sind die Essen leicht umsetzbar)







***

Altes Kabel ganz modern genutzt

Unser Haus stammt aus dem Jahr 1958.
Wir hatten das 3. Telefon im Dorf, weil mein Vater Kundendienstler war und immer erreichbar sein mußte.
Diese dünnen 4 Kabelchen aus Kupfer sind heute noch im Einsatz und bedienen den ganzen schnellen Internetkram von 2 Anbietern (der Sohn bevorzugt einen anderen Anbieter als wir) nebst Telefonen und .. P rime-Sticks, also TV über Internet.
Die Stromverbräuche der Weißgeräte sind inzwischen moderater geworden, die Glühbirnen wurden durch stromsparende LED ersetzt und .. die alte Stromleitung(en) im Haus, die erweitert worden sind (nicht ersetzt) sind noch immer einwandfrei. Damals wurden die Installationen in Zinkblechrohren mit flammhemmender Innenschicht ausgeführt. Selbst von den Lichtschaltern sind noch einige im Einsatz, besonders die Steckdosen, die in deutlich besserer Qualität waren, als die modernen.
Wenn so eine Steckdose mal ersetzt oder erweitert werden soll, sehe ich mir den Zustand der Kabel genau an und bin immer noch begeistert.

Strom ist doch eine wunderbare Sache und buchstäblich "spannend"!

***







Immer was neues:

Barrel Terrassenofen

.. aus der Reihe "think big!"

(Wie die Projekte

Kartusche Projekt Ölfass-Pizzaofen , think big!

Kartusche Barrel BBQ Maximum, think big! )

An dieser Stelle wollte ich die Alternative zeigen, die jene Asia-Terrassenöfen in den Schatten stellt. 1. durch Qualität und Stabilität, 2. durch die Preiswürdigkeit. (Teuer kann jeder, meistens hält Hochglanz bei einem solchen totalen Außeneinsatz eben nicht lange und schaut bald weniger gut aus, als eine Einfachlösung)

Ich fange mal an und bestelle eine Grundplatte und ein Abgasrohr von 1mtr Länge plus Regenhaube (zusammen 70 Euro) Dann folgt 1qm einfache rechteckige Pflastersteine in grau. (für das Faß innen, damit das Blech absolut feuerfest wird - und vor allen Dingen sicher steht - als Stand-Auflage werden 4 Steine übrig sein, damit das Blech nicht auf den oft regennassen Terrassen-Platten steht. Schwer genug wird der Kaminofen dadurch allemal, um nicht bei starkem Wind um zu kippen. )
Dann wird sich entscheiden, ob das Fass -ein Barrel oder 205ltr- in gebrauchter Qualität aus dem Nachbarort oder als Neuware aus dem Web bestellt wird. (Mit Spannbügel, wo man oben den Deckel abmachen kann. )
Egal welches Fass kommt, der Feuer-Öffnung wird eingezeichnet und dann mit der Flex ausgeschnitten. Oben auf das Abgasrohr wird ein Regenhut aufgesteckt. (nochmal 20 Euro)

Ei ei ei - das Faß ist schon angekommen, aus dem Nachbardorf und schaut aus wie neu. Er hat extra aufgepaßt, daß keine Beulen oder Kratzer sind. 30 Euro plus zwei Obstbrand-Mini's.

Freilich kam es etwas anders, aber das zeigen Euch die Bilder recht gut..

***















Eine Regenhaube kam auch noch auf das Abgasrohr, dann ist es perfekt. Die Spuntöffnungen im Fassboden habe ich auf geschraubt, so kann Feuchte ablaufen. Einzementiert mußte nichts werden, alles hält fest und steht wie eine Eins. Die Pflastersteine unter dem Faß habe ich um eine Lage erhöht, dann sieht man das Feuer von der Terrasse aus noch besser. Nun wird die Terrasse noch bearbeitet, damit die Steine frisch ausschauen. Projekt fertig. Drei x Barrel: Eins zum Heizen, eins fürs Grilling und das dritte Exemplar als Pizzaofen. Der "alte" Heizkamin steht als Wärmequelle der hinteren Sitzgruppe auf der Wiese.

***

***

Es ist immer was zu tun; nun ist der Kaminofen endlich fertig. Mit einer Betonschicht oben drauf, damit das Wasser ablaufen kann. Diese Decke wird im Sommer ziemlich heiß, was der dunklen Farbe geschuldet ist. So kann sich Feuchtigkeit kaum halten.





Die Kamingarnitur stammt aus der "Bucht" und ist aus Polen - für nur 14,95 Euro incl. Fracht. Unglaublich billig und so solide gefertigt. (Was man von der teuren modernen Rattan-Sitzgarnitur nicht sagen kann - hier mußte ich erst einmal die Sitzfläche unter den Polstern verstärken)

***

Die Steine im Innenraum wiegen gut 100kg, weil an den Seiten hoch aufgeschichtet wurde - das hält die Wärme noch lange nach, selbst wenn das Feuer schon aus ist. Nun bin ich zufrieden!

Das Leben ist so, macht Versuch kluch - die Einsteckhülse des Abluftrohres ragt etwas in das Fass, so staute sich der Qualm und verhinderte den Abzug -und deshalb habe ich nochmal Geld in einen 2. Schornstein gesteckt. Das schaut abenteuerlich aus, ist aber stabil. Mit eingeklebter Ofendichtung und 2 Schellen mit 10mm Gewindestange dazwischen. Ein wenig ausrichten und so war der Komplex in einer Stunde geschafft.

Das Ganze hat ca 200 Euro gekostet, hält aber ewig.


Die Endversion funktioniert tadellos





So wird das Zelt geheizt und zusammen mit dem Blick auf den Gartenteich, die 30cm über der Terrasse steht, ist sehr angenehm, wenn das Wasser plätschert..
Die kleine Grillhütte bietet Strom und Geschirr und Besteck, Elektropfanne und Induktionsplatte. Der Weg zum Servieren ist kurz. Mit Schilfmatte verdeckt ist die Teichfilteranlage mit UV-Licht. Die einfachen Betonplatten sind in nivellierter fester Erde verlegt und mit einer speziellen Farbe gestrichen, die in das Material satt einzieht.




***



Die Hausmanns Kocherei, Thema: Pizza - Waffeln



Die Grundlage bildet der Teig für Mehlpfannkuchen, der in der Schüssel angerührt wird.

Hier gibt es das Grundrezept für die Waffeln:

Zutaten: 250gr 405er Weizenmehl,
ein gestrichener Teelöffel Backpulver, 2-3 Eigelb,
2-3 Eiweiß, 1 gestr. TL Salz, 3/8ltr (375ml) Milch.
Mehl und Backpulver mischen und in eine Schüssel geben.
Das mit Salz und etwas von der Milch gut verquirlte Eigelb dazu geben.
Das Ganze mit Milch zu einem sehr geschmeidigen Teig verrühren, daß er noch gut vom Löffel läuft - verrühren.
Keine Klumpen lassen !
Das Eiweiß zu Eischnee schlagen, (Handmixer) zum Schluß vorsichtig unter die Teigmasse heben.


***

Da kommen ganz kritzeklein geschnittene Oliven, Käse, Salami oder Sardinen oder beides-, eine Prise Nelkenpulver, etwas Thymian und Oregano, ca 5 EL Tomatenmark hinein.
Gut unterheben und im Waffeleisen backen wie der normale Mehlpfannkuchen..
(Alles frei Schnautze, was eben gerade im Kühlschrank ist - diese Waffeln sind sehr "tolerant", wenn die Zutaten sehr klein geschnitten sind, - 1,5 Saucenschöpfer kommen auf die Backfläche des (Kontaktgrill) Waffeleisens, einen Augenblick warten und fertig. )



Die Kinder waren schon immer ganz scharf darauf ;) und auch uns Erwachsenen gefällt dieses einfache Essen, das man für beliebig viele Gäste machen kann - Fingerfood neu erfunden !

Guten Appetit !



***



+++