Landfotografie

Penne Rigoletto


2 Lorbeerblaetter und 2EL Thymian (ich nehme nur noch getrocknete Kraeuter)
im Nudeltopf kurz vorkochen, dann 500gr Penne bissfest kochen,
in der Seihe abschuetten, mit dem Deckel des Topfes warm halten.
Nun 200gr billige Scheiben-Salami und 3 Zwiebeln in Wuerfelchen schneiden.
2 x 140gr Tomatenmark in den nun leeren Nudeltopf tun, ordentlich Olivenoel und 1EL Chiligranulat dazu
(ca 3/4 Tasse) und zusammen mit den Wuerfelchen bei voller Hitze und staendigem Ruehren
mit dem Holzkochloeffel schmoren, bis sich eine leichte Braeunung einstellt.
Jetzt mit 425ml gehackten Tomaten und einer Tasse Wasser abloeschen und gut verruehren,
auf 1/2 Kraft schalten. 3EL Thymian, 1TL Basilikum, 1TL Estragon, 1EL Jodsalz zugeben.
Nun eine Dose Erbsen und eine mit Mais (je 425ml, kompletter Inhalt) zugeben, alles gut verruehren.
Die Nudeln zutun, aber nicht mehr ruehren- nach 5 Minuten die Platte ausschalten
und 250gr Speisequark unterheben und servieren.
Guten Appetit!


BBQ - Salad:

Pro Person eine Schlangengurke, ein halber Apfel, eine gute handvoll Ananasstuecke (gar, aus der Dose)
- alles in Wuerfel schneiden und ohne Sauce in der Schuessel mischen.
Dann kommt gut Tai-Curry drueber, gut unterheben. Erst ganz kurz vor dem Servieren salzen, nochmal untermischen.
(So zieht die Gurke kein Wasser)
Ohne Fett - eine gesunde und saettigende Beilage!

Cube one snake gourd, half an apple, a piece of pineapple
(or take a can of pre-cut pineapple pieces).
Mix everything together in a bowl. Add thai-curry and dress everything.
Add salt right before serving
(to prevent the gourd to become watery). Enjoy!

Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.




underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -










*** Nachgetragen ***

Gute Butter war lange Jahre als "Dickmacher" in Verruf, ausgelöst von der Margarine-Industrie. Die Lobbyvertreter haben Fachleute und Gesundheitsapostel und Scharlatane der Medien auf ihre Seite gezogen und die Butter verteufelt. Heute ist man schlauer und kehrt den Trend wieder um. Nicht das bisschen Fett der Butter auf dem Brot oder Brötchen ist das Problem, sondern der daumendicke Belag darauf und die mangelnde Bewegung !