plaetzchenwolf - Schwarzwaldmädel / Derbe Pfanne
Landfotografie

"Schwarzwaldmaedel"


Ein 5 Personen-Essen.

Man nehme einen 1,5kg schweren Zwiebelrollbraten (gefuellt und gewickelt,
am besten aus dem Nackenstueck), schneide eine breitere Bratfolie zurecht.
(Auf beiden Seiten eine knappe handbreit laenger als der Braten)
Den mittigen Verschluss-Streifen abmachen und halbieren,
eine Seite damit gut verschliessen.
Den Braten vorsichtig in den Schlauch schieben und die andere Seite verschliessen.
Nun kommt die Vorbereitung auf ein Backblech.
Die Folie oben mit drei kleinen Schnitten (ca 1cm) einschneiden.
Für 1 Stunde und 30 Minuten bei 180 Grad (Umluft) garen.
Eine halbe Stunde vor dem Ende der Garzeit wird Nudelwasser aufgesetzt -
mit 2 Lorbeerblaettern, 3 Nelken und 1EL Kuemmel-
das Wasser ein paar Minuten kochen lassen, damit sich die Gewuerze entfalten
und hinein mit den 500gr Fusilli - Nudeln.
(Gleich umruehren, sonst haengen die an..)
Bei 2/3 Hitze ca 10 Min garen, bis sie bissfest sind.
Inzwischen habe ich zwei Tueten Fertigsuppe* vom Disounter
( Waldpilzsuppe und Champignonsuppe) in 1 Tasse kaltes Wasser mit dem Schneebesen eingeruehrt
und unter Umruehren erhitzt, bei kleiner Flamme -abgedeckt- leicht ziehen lassen.
(*Diese Tuetensuppen sind besser als ihr Ruf-
manchmal ist das Haltbarkeitsdatum erreicht und so mache ich zuweilen interessante Saucen damit,
deren Zusammensetzung bestimmt niemand erraet!
In diesem Falle raetselte man in Richtung "Sahne/Kaese-Sauce"...)
Die Nudeln werden nun in eine Seihe abgeschuettet und in den gleichen Topf zurueckgetan,
mit einem Glas Wildpreiselbeeren 400/370gr gut gemischt, was ein appetitliches Aussehen ergibt.
Der Braten kommt aus der Roehre, kommt auf einen Tranchierteller,
wird an einer Seite mit der Schere vorsichtig aufgeschitten-
(Verbrennungsgefahr, Topflappen!)
Mit zwei Topflappen die heisse Fracht ueber den Saucentopf bringen
und den Saft (alles) dort einfliessen lassen
und mit dem Schneebesen gut durchschlagen.
Den Braten von der Folie und dann von dem Netz befreien.
(Mit der Schere das Netz oben abzwicken und vorsichtig abwickeln,
damit kein Fleisch haengen bleibt.
Nun wir das Fleisch mit dem Elektromesser in Scheiben geschnitten.
Die Nudel als Bett servieren, mittig ein gutes Bratenstueck auflegen,
seitlich davon die Sauce, damit die Zwiebelfuellung nicht verdeckt wird.

Das Essen kam erstaunlich gut an !
Guten Appetit!

Derbe Pfanne


Pro Person rechne ich ca 7-800gr Kartoffeln, die geschaelt
und in kleine Wuerfel geschnitten werden.
In der Pfanne ist ordentlich Rapskernoel und eine in grobe Ringe geschnittene Zwiebel.
Deckel drauf, bei voller Kraft anheizen, bis der Dampf aus dem Deckel tritt,
herabschalten, Abzugshaube auf volle Touren und mit dem Holzpfannenwender rundherum gruendlich umwenden.
Deckel wieder drauf, bei 3/4 Hitze wieder so lange warten,
bis der Dampf aus allen Knopfloechern quillt ;) -
wieder das gleiche Spiel mit dem Wenden - bis wieder der Dampf aufsteigt -
dann nochmal wenden, diesmal aber ohne Deckel abdunstend weiter roesten.
Etwas Salz und Pfeffer zugeben.
Bis jetzt duerften 15 Minuten ins Land gegangen sein.
Nun wird ca 100-125gr kritzekleine Schinkenwuerfelchen zugetan -
also die Haelfte einer Verpackungs - Einheit,
die man fuer ca 1,70-1,90 Euro kaufen kann.
Eine Dose (850gr) Schnippelbohnen, es koennen auch gruene Brechbohnen sein,
abtropfen lassen und in die Pfanne geben -
erst jetzt nochmal alles unterheben, einen Moment warten, bis alles heiss genug ist.
Nun kann auch schon serviert werden..
Ein sehr einfaches, deftiges und nicht zu kalorienreiches Essen-
ideal fuer den Winter, aber auch in der Garkueche auf der Terrasse zu brauchen.




Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.







*** Nachgetragen ***

Unser Sohn erzählt: Stell dir vor, mein Schulkamerad ist jetzt Bürgermeister der Kreisstadt (13.000 E.W. incl. der 11 Randgemeinden) und hat einen Doktorgrad. Er hat noch nie einen einzigen Tag gearbeitet und ist gleich - mit Unterstützung der Eltern - durch die Schule ins Studium und von dort auf diesen Posten gerutscht. Besoldungsstufe B3 mit 7798 Euro brutto im Monat. (2018)








***
Lustiges: Ausgerechnet die ellenbogenhaften Streber und Stubenhocker von einst,
die meistens nie nach draussen gingen, die ihr Studium und den Doktor durchgezogen haben,
wollen heute aus ihren erboxten Positionen heraus den Schuelern und Eltern Vorschriften machen,
wenn es um die Ernaehrung, Sport, Erziehung und soziale Kompetenz geht.. ;)

***

kaeserei-birkenstock. de/index.php?site=1274799945&lang=de
Besonders gesund und fettarm ist der hessische Handkaese- wenn er ausgereift oder durchgereift ist.

huettenberg. de/wirtschaft-und-bauen/hoflaeden---einkaufen-in-huettenberg/
Dort in Huettenberg gibt es noch mehr..

Das "3-Minuten-Brot" ist klar besser als das vom Baecker und auch als das,
was man aus Brotmischungen machen kann- eingepflegt auf meiner Seite Brotbacken***
Endlich ein Brot, das auch "vorhaelt" und total ohne Chemie ist!

Holzkohle-Grilling geht am besten, wenn kurz vor dem Ende der Garzeit
noch ein Straeusschen getrockneter Lavendel gegeben wird-
dabei heisst es aber aufpassen und flott wenden, weil die Flammen kurz auflodern.
Der Geschmack ist aber unvergleichlich!
(Jeder Schmuck-Lavendel geht, die Abschnitte im Herbst bitte nicht wegwerfen, sondern zum Trocknen aufhaengen)
Am allerallerbesten sind grobe rohe Bratwuerstel geeignet, die einen ganz vorzueglichen Geschmack annehmen!
(Ich hatte einen Nudelsalat mit Kapern dazu gemacht, mit einfacher Salatmaionaise,
ein paar Spritzer Fluessigwuerze, ein wenig Salz und etwas Zucker und Pfeffer)
Sehr gut sind Blaetter und Aestchen des Lorbeerbaeumchens,
wenn es im Herbst geschnitten wird- einfach trocknen lassen,
(Gewuerzlorbeer, kein Zierlorbeer)
Holunder ist ebenso gut geeignet, das Grillgut, kurz vor dem Ende der Garzeit nochmal zu "sossen",
mit einer sehr eigenen und garantiert einsamen Nummer
beim naechsten BBQ aufsteigen zu lassen.
So werden aus einfachen groben Grillbratwuerstel Grill-Koenige,
die ein absoluter Renner sind.
Aber aufgepasst- die getrockneten Wuerzer in der Holzkohle geben ein loderndes Feuer,
weshalb dann geschwind das Grillgut gewendet werden muss.
Unnoetig darauf hinzuweisen, dass BBQ Grillings GRUNDSAETZLICH und IMMER im FREIEN gemacht werden muessen!
*
*
Im HR4 kam heute am 29.10.2013 um 08.20 Uhr ein interessanter Beitrag,
der sich mit Gewichtsreduktion befasst- und zwar etwas unterschwelliger als bisher:
Aus kleineren Tellern essen und langsamer essen,
sich mit Tischgenossen unterhalten wuerde JEWEILS mindestens 10% weniger Kalorienzufuhr bedeuten!
Wer schnell isst, nimmt das Saettigungsgefuehl zu spaet wahr!
Das werden wir hier bei uns auf alle Faelle beherzigen.
*
*
Wer gerne "Geselchtes" oder gegarten Schweinebauch isst,
dem darf ich meinen neuesten Tipp mit auf den Weg geben:
Anlaesslich einer "dicken Suppe", die man von Zeit zu Zeit machen darf und machen sollte,
werden die guenstigen 300gr Scheiben (2 pro Packung) in der Suppe mitgegart-
ab der Haelfte der Suppen-Garzeit,
so ca 30Minuten bei kleinerer Hitze und die Scheiben sind gut.
Die werden aus der Suppe gefischt und -abgedeckt- im Kuehlschrank gelagert.
Am naechsten Tag hat man einen sehr soliden Pausenbrot-Belag,
der garantiert -zumindest bei Maennern- kein Ladenhueter sein duerfte.
(Der Preis fuer fertige Geselchte ist glatt doppelt so hoch)

Durch den Spagat zwischen der aelteren und der neuen Zeit,
nicht zuletzt durch die Lektuere vieler alter Buecher sind wir hier zum Ergebnis gekommen,
dass die alten Heilmittel nicht die schlechtesten gewesen waren:
Wegerich, Thymian, Brenn-Nessel, Salbei, Pfefferminze und Zinnkraut
werden im Kraeuterbeet gezogen und getrocknet, klein geschnitten und in Behaeltnissen
fuer den Einsatz im langen Winter bevorratet.
Wenn man diese Teekraeuter in der Apotheke erstehen will,
darf man sich ueber die recht hohen Preise nicht wundern -
auch nicht, wenn so manches Kraut deutlich mit Heu gestreckt worden ist..
(alles schon erlebt)
Dann kommt hinzu, dass man nie weiss, wo die Kraeuter angebaut worden sind - ggf. an der Autobahn?
Im eigenen Garten (oder Balkon-Blumenkasten) schaut die Sache wieder besser aus.
Ich rate beim ersten Froesteln, das etwas laenger anhaelt, gleich einen heissen Tee zu bereiten!
Das alte Buch der Maria Treben ist sehr hilfreich, das gibt es wohl nur noch im Antiquariat.
Wie das Kochen zum Wohlgefuehl betraegt oder tragen sollte,
ist auch das waermende Getraenk zur rechten Zeit besser,
als zu warten bis der Arztbesuch unvermeidlich ist:
2-3 Tassen Tee hintereinander getrunken und dabei gelesen, hat schon so manchen geheilt!

Interessant: Durch ultraviolette Bestrahlung der Milch wird mit Vitamin D 3 angereichert,
das gegen die Rachitis bei kleinen Kindern wirkt.
(tatsaechlich wirksam, wie sich heraus stellte)
Ultrahoch erhitzt bei 72 Grad fuer 40 Sekunden wird pasteurisiert, keimfrei gemacht,
ohne die wertvollen Inhaltsstoffe zu vernichten.

Frankfurter Kartoffelsalat,
eines meiner beliebtesten Rezepte
auf meiner Rezepte-Seite verlinkt; das ist immer ein Renner und begehrt bei allen.

Wer -grundsaetzlich- seinen Fleischkonsum einschraenken will, ist mit der Idee meiner Frau ganz gut beraten:
Statt einem Kilo gemischtem Hack nimmt sie (fuer 3-4 Personen) nun nur noch 500gr,
das immer mit einem eingeweichten Broetchen, etwas mehr Gewuerzen und etwas mehr Zwiebeln
und Knoblauch gut durchgeknetet wird.
Der Erfolg ist recht verblueffend, das muss ich sagen!

Gefuellte Paprika kann man in der Bratfolie machen, gefuellt mit einem Braet,
das wie Frikadellen geht, aber ohne Maioran.
Fuer 4 Personen reicht dann 500gr Hackfleisch, halb und halb.
Zusammen mit Bandnudeln (richtig gelesen, das ist NEU!) ein leckeres Essen.
(Die Sauce ist mit etwas Tomatenmark, Basilikum, Estragon, Thymian, Salz, Butter -
und mit dem Saft aus der Folie, der aus den gefuellten Paprika austritt - gemacht)
Auf diese Weise gibt es keine Schweinerei am Herd und auch nicht in der Backroehre ..

Ich lese, dass Reis die Aufnahme von Vitamin A hemmt, Weizen die Aufnahme von Zink,
was zu kleinem Wachstum fuehren kann, Mais soll die Eisenaufnahme behindern.

vzhh.de/ernaehrung/
Eine spannende Verbraucher - Seite, die es in sich hat!

tierschutzbuero.de/ delikatesse-aus-der-folterkammer-gaensealltag-gestopft-gemaestet-gequaelt-

In Wirklichkeit hat der "Verbraucher" keine sinnvollen Informationen zur Aufzucht von Schlachttieren
zu erwarten, weder von Privat, noch von Verbaenden, noch von staatl. Stellen-
gerade letztere sind vom Informationsgehalt extrem duenn, von -nicht verlinkten- Themen aber uebervoll.
Diese Seite oben ist allerdings nicht gerade angetan,
zu Weihnachten einen Braten auf den Tisch bringen zu wollen.
Unsere Tochter hat da vollkommen recht, wenn sie gegen die Stopf-Mast bei Gaensen und Enten ist
und das ihrer Familie auf keinen Fall vorsetzen will.
Der Kauf von Bio-Fleisch vom Direkterzeuger ist so furchtbar teuer,
dass man das Gefuehl nicht los wird:
Hier will einer seinen SUV bezahlen lassen..

Was bleibt? Weniger Fleisch essen, weniger oft, kleinere Stuecke.
Gefluegel am besten nur vom Hof, wo man sich schon im Fruehjahr melden muss, wenn ein Braten gewuenscht wird.
(Die Gefahr, dass man zu Weihnachten ohne Braten da steht, ist recht hoch -
der Vergesslichkeit oder Zuverlaessigkeit der Betreiber geschuldet.
Das ist keine Unterstellung, sondern jahrzehntelange Erfahrung)



Schaut toll aus, gell? Aber: Jedes 2. Oel ist mangelhaft, so die Pressemeldung.
Und das stimmt (leider) auch - man verhunzt sich jedes Essen mit diesen Mode - Oelen.
Welches Oel braucht man tatsaechlich?
Nun, ich wuerde mal sagen:
Disteloel und Rapskernoel - den ganzen Rest kann man getrost vergessen.





"Uboot-Kartusche"

In mir kommt eine Erkältung hoch !

Der Vorrat an div. Erkältungs-Tees im Aufgußbeutel ist gut gefüllt, vom Kamillentee bis Salbei oder Thymian ist alles parat.

So oft wie möglich sollte man heißen Kräutertee trinken um von innen heraus gewärmt zu werden, wenn man fröstelt. Wärmepantoffel, Unterhemd, Strickjacke, Strickstrümpfe sind bereit für ihren ersten Einsatz in diesem Herbst.

Salben, Nasenspray mit Meerwasser und auch aktives, Eukalyptusöl und -Bonbons sind gut zur Entschleimung. Zusätzlich sollte man mehrmals am Tag desinfizierend Gurgeln. Wärmeflasche und Decke helfen heute auch noch, genau wie früher! (Uns sind allemal gesünder als Penicillin, gerade in dieser 2020 Corona - Zeit kann man sich im Wartezimmer des Arztes ganz leicht etwas einfangen, was viel schlimmer ist, als eine Erkältung !)

Zitrone, Ingwer und Äpfel sind eine gute Hilfestellung, das sollte man immer im Haus haben.
Ich nehme im akuten Fall 2x am Tag einen halben TL reines Vitamin C in Wasser aufgelöst zu mir, als kurzzeitige Soforthilfe.



(Diese Mehrwert - Inhalte sollen an jede der 777 Unterseiten als Schlußstein gesetzt und zugleich das Zeichen für eine abgeschlossene Korrektur sein.)







Holzbrettchen - Käsebrot,
ein praktischer Küchentipp.

Frisches Mischbrot (am besten selbst gebacken nach unseren bewährten Rezepten,
ist der Anfang - ich lege die Brotscheiben auf das Holzschneidebrett,
belegte großzügig mit gutem Käse aus dem Internet,
gebe das in die Mikrowelle- etwa so lange, bis die Sichtscheibe deutlich beschlagen ist.
(Meistens um die 2-3 Minuten)
Dann wird auch schon serviert - auf eben diesem Holzbrett,
das gut warm hält.
Entweder man ißt aus der Hand oder nimmt sich je einen Desert-Teller.
Guten Appetit bei diesem einfachen Abendessen..