Meine Garkueche.



Die Idee zur Garkueche kam mit der Terrasse,
heute wird diese Sache vervollkommnet durch die Reduzierung von Fleischbeigaben!
Nicht nur ethische, sondern auch gesundheitliche Gruende (Hormone) lassen dazu anraten,
Fleisch, Wurst oder Fisch nur als "Geschmacksverbesserer" zu nehmen,
auf keinen Fall als Hauptbestandteil eines Essens.

Wo koennte Gemuese feiner geschmurgelt werden, als im Elektro-Grill,
wo das Bratgut so herrlich duftet und in aller Ruhe im eigenen Saft garen kann?
Der alte grosse E-Grill wird nicht mehr lange halten, heute sind wir nur noch zu zweit-
deshalb steht der neue, kleinere schon bereit.
Die Fotos sollen die Groessenunterschiede zeigen, das Prinzip ist immer gleich:
Mit wenig Leistungsaufnahme ein hohes Ergebnis erzielen!

Die Rezepte sind eigentlich leicht zu verstehen:
Etwas Oel in die Pfanne, Zwiebeln oder Knoblauch, viel Gemuese - egal welches -
und eine handvoll Wurst- oder Fleischstueckchen,
ein paar Gewuerze oder Kraeuter und fertig..

Beim Servieren gehe ich mit dem Holz-Pfannenwender vor,
womit auch umgeruehrt wird, so bleibt das Fett in der Pfanne -
was nochmal einen Sondernutzen hat: Fett, das nicht verzehrt wird, kann auch nicht ansetzen..

Die Kueche der Wohnung bleibt sauber, die Reinigung dieser Art Grill ist leicht,
Nachbarn werden nicht belaestigt.

Wer unsicher in der Wuerzung ist, kann mit Tomatenwuerzer arbeiten;
das gibt ein etwas suedlaendisches Geschmaeckle - ein wenig Salz ggf. noch, dann schmeckt jedes Gemuese.
(Ich weiss, das klingt seltsam, es funktioniert aber gut.)

Diese Elektropfannen sind nicht teuer und dabei so genial !

(Diese Art der Kocherei ist meine Sommerkueche, in den kuehleren Jahreszeiten
freue ich mich auch auf die Kueche meiner Frau ;)
mit selbstgemachten Frikadellen, Spinat und Eier in Senfsauce etc. )

Zuerst zeige ich mal die Pfanne,
anschliessend werden die Grill-Ideen als Bild angehaengt..















Hierzu moechte ich anmerken:
Die Knoblauchsrauke
haette auch ein anderes Kraut sein koennen, z.B. Brenn-Nessel oder Zitronenmelisse oder Maioran oder Schnittlauch.
Ein wenig Olivenoel war auch dabei. Die Speckwuerfelchen habe ich zu frueh zugetan,
5 Minuten vor dem Ende der Garzeit waere besser gewesen.
Die Haelfte (60gr statt 125gr) haette vollauf genuegt um den Geschmack zu bringen
und 4 mittlere Kartoffeln, 2 kleinere Zwiebeln, etwas Salz und Pfeffer.
Guenstiger geht ein Essen fuer 2 Personen nicht.

Bilder mit einigen Rezept-Ideen werden folgen, ich bitte noch um Geduld..
ich taste mich an die optimalen Zutaten heran,
meine Kueche war und ist immer auch eine Experimentalkueche gewesen..






..bei dieser Version koennen die Schinkenwuerfelchen gleich mit dazu,


..weil nur in Rapskernoel angeduenstet, mit etwas Salz und billigem Tomatenwuerzer bestreut,
mit einer Tasse Wasser abgeloescht wird.
Immer fein mit dem Holzpfannenwender rundherum umdrehen!
Nach ca 20 Min ist alles gar.


Kohlrabi, Kartoffeln und Speck





Hier einmal roh geroestete Bratkartoffeln mit Rosmarin, schw. Pfeffer a.d. Muehle,
Salz und Sardinen (mit Haut und Graeten) aus der Dose




Minutensteaks, Zwiebeln, Knoblauch, frischer Thymian und schottisches Liebstoeckel als Wuerzung
der bunten Paprika-Streifen..





Die frischen Schnittbohnen brauchen eine Weile, die wurden etwas frueher in die Grillpfanne getan.
Wuerzung? Bohnenkraut, Salz, Pfeffer - ein Stueckchen gute Butter.
Statt Wuerstchen (Thueringer, mit Kuemmel, die mussten weg) -
haette ich auch ein paar Speck oder Schinkenwuerfelchen nehmen koennen, das waere genug gewesen..

Inzwischen hatte ich schon zwei externe "Auftritte" mit meinen Blitzpuffern,
die ausdruecklich als Wunsch-Essen angemeldet wurden.
Blitzpuffer
Immer wieder ein kleines Gartenfest, das flott gemacht und auch gerne erlernt wird-
wer der jungen Generation weiss heute schon noch, wie Kartoffelpuffer gemacht werden?
So liegt es ein wenig auch an mir, zum Selberkochen anzuregen:
Billiger, gesuender und meistens ohne Chemie.


Das 2. Rezept der Seite Rezepte138,
Pfannenchips.
Schneller und einfacher geht es nun wirklich nicht mehr!


Brokkoli gart man am besten mit einer Tasse Wasser nach dem vorsichtigen Anbraten in Olivenoel,
stets bei geschlossenem Deckel- die Struenke in duenne Scheiben schneiden
und gut 5 Minuten vorgaren, dann erst die Roeschen zugeben, fast zuletzt die Schinkenwuerfelchen
und den Rosenpaprika / Salz - die Zwiebel kann man dazu geben,
muss aber nicht unbedingt sein, wenn mehr Personen satt werden wollen,
kommt noch eine Hand voll -kleine- Kartoffelstueckchen dazu:








Der Preis liegt bei 99 Cents fuer den Brokkoli, 10 Cents die Zwiebel,
15 Cents das Oel / Gewuerze, 75 Cents fuer die Schinkenwuerfelchen.
Also knapp 2 Euro, dh 1 Euro pro Person..








Obige Paprika-Pfanne kann man mit Kartoffelstueckchen "verlaengern",
die dann freilich 10 Min. vorher in die Pfanne mit dem Olivenoel kommen.
Eine dicke Zwiebel und Knoblauchzehen (nicht knausern)
und ein kl. Doeschen Tomatenmark runden gut ab.
(So entsteht eine Bindung) Gewuerzt werden kann nach Gusto-
mit ein wenig Pfeffer, mit Thymian, mit Chili-Flocken (wenig)
- aber auf alle Faelle mit einem knappen EL Salz.
Die beiden Dosen Sardinen mit Haut und Graeten kommen komplett oben auf.
(mit dem Oel) Ein gesundes Essen (in diesem Falle fuer 3-4 Personen)
Ob mit schwarzen oder gruenen Oliven oder ohne diese - alles ist eine reine Geschmacksache.
Statt Sardinen kann man auch Schinkenwuerfelchen nehmen oder ganz als veganes Grilling..

Nachfolgendes Essen bestand aus drei Auberginnen a 75 Cents,
ein paar Knoblauchzehen, etwas Olivenoel und 2 Zwiebeln, ein wenig Salz und Rosenpaprika,
sowie frischen Thymian aus dem Kraeuterbeet, direkt neben dem Grill.
(Die fertig geschnittenen Schinkenwuerfelchen 125gr, gute Qualitaet)
Einfach das Gemuese waschen, Strunk abschneiden, in die Pfanne schnippel
oder schneiden, wie es beliebt.








Man muss nicht erwaehnen, dass nur noch ein kleiner Rest blieb ;)

Eigentlich ist die Garkueche auch eine der Veganer oder Vegetarier- es kommt immer darauf an.
Folgende Version ist eben fleischlos.
(Aber trotzem schmackhaft, gewuerzt mit Salz, Tomatenwuerzer und Zitronenthymian,
eine Zwiebel und ein paar Knoblauch-Zehen)
Paprikastreifen mit Zucchini:









Aus neuen (rohen) Kartoffeln..


***
Aber auch aus den restl. alten Kartoffeln kann man schmackhafte Dinge machen.
(Nicht alles glauben, was Fernsehleute so vom Stapel lassen)
So der Klassiker "Bratkartoffeln mit Ei"
(Dill, Salz, Pfeffer - selbstredend wieder aus rohen Kartoffeln, also nicht zuvor gekocht)







(Wer sagt, dass immer Fleisch dabei sein muss?)

Die roh geroesteten Bratkartoffeln mit Dillwuerzung, Zwiebel,
ein wenig Muskatnuss, Pfeffer und Eiern kann man auch "verlaengern",
indem ganz zum Schluss eine 850ml Dose (abgetropfte) gruene Brechbohnen zugetan werden -
das kam sehr gut an !
(Etwas nachsalzen nicht vergessen)
Ganz sicher kann man auch mit Bohnenkraut statt Dillspitzen wuerzen,
dann aber nicht so viel..
am besten kommt es wohl mit frischer Petersilie, die aber nicht so knausrig nutzen!
Spaeter angemeldete "Mitesser" bringen mich mit Sicherheit nicht in Bedraengnis ..

***

Man kann auch neue Kartoffeln waschen, MIT den Schalen klein schneiden
und mit Zwiebeln in Olivenoel (bei geschlossenem Deckel und unter regelmaessigem Wenden)
fast fertig garen, zum Schluss offen abdampfen lassen.
Mit ordentlich Dillspitzen, etwas Salz und Pfeffer wuerzen-
eine handvoll klein geschn. Katenrauchschinken abstreuen
und alles ein paarmal unterheben und servieren.
Das ist eine schmackhafte und lebendige Landmannkueche.

***

Ich denke, das Thema "Garkueche" ist nun genuegend gezeigt -
mir geht es um die Einfachheit, kochen fuer jedermann.
Komplexe Dinge findet man ueberall, aber bei wirklich simplen
und trotzdem schmackhaften Sachen ist man oft allein gelassen..


Ein wenig Husarenpfanne gefaellig? Erst die Wuerstchen braten,
dann das Gemuese dazu- den Saft zuvor abgiessen.
2,99 Euro fuer 3 Personen - Original Jacks BBQ Sauce als Beilage,
das reicht vollkommen aus.


Diese Seite laeuft schon ueber!
- auf
Kochen5 geht es weiter mit meiner Kocherei "Garkueche",
aber deutlich mehr in Richtung "Fleischreduktion",
eben in immer weiteren Runden der Entwicklung.







(Das ist der bessere Elektrogrill, mit Aluguss-Pfanne und Keramikbeschichtung - mit 35 Euro wirklich guenstig)

Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist
hier gut aufgehoben.


Zum Impressum und Mailkontakt oder zurück zur ..zurueck zur Startseite


Rezepte - Hauptseite
Bemerkungen zum Thema "Kochen"


Logo


Noch eine Idee zum Schluss dieser Seite:
Fleischklopse (gewuerzt mit einem Ei, etwas Salz, Pfeffer,
Rosmarin und 2 Knoblauchzehen ein wenig Mehl- gut geknetet und geschwind geformt.
Dann Kartoffeln schaelen und halbieren, ein paar Zwiebeln schaelen und GANZ lassen.
In die Grillpfanne Rapskern-Oel geben und obige Zutaten einlegen.
Volle Stufe, ab und zu mal wenden - ca 2x, das langt schon.
(Waehrend dieser Zeit mit Deckel garen)
Zuvor habe ich die Sauce vorbereitet. 2 Tassen suesseren Rotwein,
1/2 EL Salz, 1TL Thymian, 2 EL suessen Paprika (Pulver), eine halbe Tasse Tomatenketchup.
Frech wie ich bin, nenne ich das mal "Burgunder-Sauce" -
die dann ueber die Kartoffel und Klopse gegeben wird, um bei etwas geringerer Hitze
ein wenig einzudicken. (Ohne Deckel)

Und soll ich was sagen? Diese Sauce hat mehr nach "Burgund" geschmeckt,
als so manche Darbietung im Gastrogewerbe ;)
Das schmeckt allemal prima, ich denke, die beiden Bilder sagen schon genug..





Die Garkueche hat eine neue Grillpfanne, eine Runde mit 40cm Durchmesser
und ebenso mit 1500Watt-
(wieder groesser, weil groessere die Bratkartoffeln noch besser verteilen lassen),
diesmal mit Keramikbeschichtung,die hoffentlich laenger haelt.
Die Beschichtungen sind immer die Schwachstelle bei diesen Pfannen.
Bei a mazon fuer 40 Euro incl. Fracht, am Morgen bestellt, am naechsten Tag da.
Noch besser ist die viereckige Grillpfanne aus Alu-Guss und Keramik-Beschichtung.
Diese haelt die Hitze besser und braet gleichmaessiger
und ist stabiler gegen Verwindungen, die bei der Hitze entstehen.
Deshalb bin ich wieder dorthin umgeschwenkt und habe die neue runde Pfanne
in der Verpackung gelassen - sozusagen als Ersatzmodell.
Die neue viereckige Pfanne hat nur 35,50 Euro gekostet - incl. Fracht.
So hoch war die Investition also nicht, auch bei zwei Pfannen nicht:
Die Art der Garung ist energiesparend und schont die Kueche in der Wohnung und macht Spass.
(Ich bin ein vorsichtiger Typ und habe gerne "Ersatz" vorraetig -
dh. wenn mal was kaputt geht, was immer passieren kann - geht es ganz geschwind weiter ;) )

***

Die Art der Speisezubereitung ist nun klar, aber die Varianten !
Die Varianten sind derart zahlreich,
dass ich diese unmoeglich an dieser Stelle unterbringen kann und mag.
Es ist der Phantasie und den Vorlieben der Leser vorbehalten -
meine Seiten sollen nur zum Selbermachen anregen und eigentlich gar keine Vorgaben liefern..
..so mache ich staendig neue Essen in dieser Grillpfanne.
Heute am 16.August 2016 wird das eine Appetitpfanne sein:
400gr fertig eingelegte Bauchscheiben, die in Streifen geschnitten werden.
Zusammen mit Zwiebeln, Knoblauch und ein paar Kraeuter,
gewuerfelte Kartoffeln und ein paar Tomaten - etwas Salz und etwas Chili-Oel - fertig!

Wichtig ist, dass man einen Standort fuer diese "Garkueche" waehlt, wo es auch mal etwas spritzen darf:
Gerade bei Haehnchenschenkel ist das recht heftig -
aber das bleibt der Einbaukueche erspart, die nur unter erheblichem Aufwand
wieder gereingt werden kann !
Ich habe dafuer die selbstgemachte Grillhuette "Emma" vorgesehen,
welche auch den Holzkohlegrill aufnimmt, wenn es mal zu regnen anfaengt.
Dort habe ich den kl. Besteckkasten, Grillanzuender, Grillkohle
und kl. Geblaese, Kuechenrolle, Messer und Zangen, Handschuhe etc. untergebracht.
Darin kann ganzjaehrig gegrillt oder mit der Grillpfanne gezaubert werden.
Man koennte auf dem Balkon den ganzen Kram (Elektrogrill und Zubehoere)
in einer Kunststoffbox unterbringen - aber bitte darauf achten,
dass eine spritzfeste Decke dabei ist:
Haehnchenschenkel spritzen ca 70cm weit nach allen Seiten.

Nach vielen Jahrzehnten ist klar:
Olivenoel ist drittklassig, Disteloel zweitklassig, genau wie Rapsoel
und aehnliche Sorten - einzig das RAPSKERNOEL ist richtig gut.
Das faerbt allerdings die Speisen gelblich ein - was bei Bratkartoffeln sehr gut ausschaut.
Dieses Rapskernoel ist von der Wertigkeit unuebertroffen:
Hoch erhitzbar und wertvoll von den Inhaltsstoffen.
Ich erhitze es allerdings NIEMALS vor dem Grillgut, sondern immer nur zusammen mit diesem.

Bei uns wird in dieser Grillpfanne serviert -
dh. das Ding laesst sich an den Kunststoffgriffen anfassen
und auf den Tisch stellen.
(Zuvor ausschalten, dann den Stecker ziehen, DANN ERST das Kabel entfernen.
Und bitte immer mit dem Holzpfannenwender servieren,
nie mit scharfen Gegenstaenden in die Pfanne gehen)
Dieses Prozedere spart eine Unmenge an Geschirr und Spuelerei.
Die Garkueche hat den enormen Vorteil,
dass der "Koch" bei den Gaesten ist und alles mitbekommt, was an Unterhaltung stattfindet.
Man(n) ist nicht mehr ausgeschlossen und kann in der geselligen Runde bleiben,
auch wenn "er" mit dem Kochen "dran" ist..

Selbst die Vorbereitungen, wie Kartoffel schaelen oder Gemuese putzen
etc. gehoert dazu,
was draussen, an Ort und Stelle bei den Gaesten gemacht wird.





(Zutaten: Bauchfleisch-Scheiben, Kartoffeln, Zwiebeln, Knoblauch,
Rapskern- und etwas Chilioel, Salz, frische Thymianzweige und kleine
Cocktail-Tomaten, die aber erst 5 Minuten vor dem Servieren dazu kamen)

***

Nun folgt noch die Moehren-Ecke mit Gyros und etwas Schinkenwuerfelchen -
ein paar Knoblauchzehen, einen EL Salz, Pfeffer aus der Muehle und einen TL Estragon -
ich nehme bei der Garkueche fast immer Rapskernoel:









Diese Beispiele sollen genuegen..