Landfotografie

Landmanns #Puffer mit Suppe



Heute gibt es Puffer mal anders!

(Ein Rezept fuer 3 Personen)

1,5kg frische und saubere Kartoffeln werden mit der groben Seite
(der vierkantigen) Reibe in grobe Zesten gerieben -mit Schale-
und ein eine groessere Schuessel getan.

Nun 1 grosse Zwiebel in feinere Stuecke zerhacken und zugeben.
3-4 Mettenden (geraeucherte weiche Bratwuerste,
gerne auch im 300gr Pack ) laengs durchschneiden,
die Haelften jeweils nochmal laengs durchschneiden (also geviertelt),
dann in ca 1/2cm Abschnitte quer schnippeln,
dass gleiche Stueckchen entstehen - ab in die Schuessel damit -
1 EL Jodsalz, 2 EL Knoblauchpulver, 1 Tasse Weizenmehl
und 3 EL (Essloeffel) gehackten frischen Schnittlauch,
sowie 2 ganze Eier zutun und alles sehr gut mit beiden Haenden vermengen.

Die Teigmasse immer wieder umheben, damit der Saft
in dem Teig bleibt- das hilft den Kartoffelzesten gut durchzugaren.

In eine beschichtete Pfanne in EL Olivenoel geben
und bei mittlerer Hitze (nicht hoeher, weil es sonst sehr spritzt)
gleich drei Puffer mittels einer Tasse oder groesserem Loeffel einlegen
und ein wenig zurechtformen.

Ungefaehr so gross wie eine Handflaeche und so dick wie ein Finger,
damit die Puffer mit dem Pfannenwender noch gut umgehoben werden koennen,
wenn sie langsam am Rand hellbraun geworden sind.
Von der anderen Seite nochmal goldbraun braten und auf die Teller damit.

Nur ganz ganz wenig Oel zugeben, wenn die Pfanne neu bestueckt wird.

(Lauwarm schmecken Puffer am besten.
Uebergrosse Eile ist nicht noetig, lieber langsam durchbruzzeln lassen!)

Bei mir gab es zusaetzlich ein einfaches Sueppchen
aus der Tuete vom Diskounter- aber:
Statt 1Ltr Wasser habe ich 700ml genommen und einen knappen TL (Teeloeffel) Cherryessig
zugetan. Nun 1 Tuete einfache Tomaten-
und eine Tuete einfache Spargelcreme-Suppe (kalt) einruehren,
aufwallen lassen (unter staendigem Ruehren mit dem Schneebesen)
und bei ganz kleiner Hitze nochmal 3Min ziehen lassen.

Serviert wird die Suppe mit etwas gehackter krauser Petersilie (nach dem Anrichten zugeben).
Die Puffer auf einen flachen Teller dazu stellen.

Ein ganz einfaches und ganz schmackhaftes Essen, das sehr gut ankam.

Pilz-Sauce


Kloese, halb und halb aus der Packung nach Vorschrift machen (Salz im Wasser nicht vergessen, nicht kochen, wenn die Kloese hoch kommen, sind sie gar)
Selbstverstaendlich kann man jede Art Nudeln oder Reis genau so als Beilage nehmen.
Nun Rapskernoel -grosszuegig- in den Topf geben, 1 Zwiebel in grobe Stuecke geschnitten, 2 Knoblauch-Zehen ebenso, ein paar Scheiben Salami (einfache) in feine Stueckchen schneiden und zugeben. Anduensten und mit einer halben Tasse Wasser abloeschen. Ein zerdrueckter Fette-Bruehe-Wuerfel, 1 EL Maioran, 2EL Petersilie, ein wenig Muskatnuss und etwas Nelkenpulver zugeben und kurz garen, bevor die tiefgekuehlten Champignons hinzu kommen. (Selbstredend kann man auch frische nehmen- einfach in grobe Scheiben schneiden, nicht schaelen.) Etwas andicken mit neutralem dunklen Saucenbinder.
Das duftet und schmeckt- auch ohne Fleisch, selbst auf die Salami-Stueckchen koennte man verzichten, wenn noch eine Zwiebel mehr zugetan, staerker angeroestet wird und dann mit 2-3 EL Mehl abgestreut und dann -unter sofortigem Ruehren- mit der halben Tasse Wasser aufgefuellt wird.

Ich kaufen Champignons, wenn sie zum halben Preis zu haben sind oder herabgesetzt wurden - friere sie daheim sofort in Portionsbeuteln ein und habe auf diese Weise immer etwas da. Die Pilze kommen uebrigens EINGEFROREN in die Sauce und ziehen in wenigen Minuten bei mittlerer Hitze gar.. Pilze ziehen IMMER Wasser, deshalb sollte man mit wenig Wasser abloeschen.

underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.



***



Kartuschen - Thema: Wo ist die alte Ufa hin?

Praemierungen und Oskars koennen nicht darueber hinwegtaeuschen, dass die Qualitaet der deutschen Schauspieler ins abgrundtief Grottig abgerutscht ist.

Seltsame Typen an Schauspielern, die witzig aussehen, obwohl die Handlung keineswegs lustig sein soll - so wird jeder Krimi zur Farce, zur unfreiwilligen Lachnummer. Dumme und dusselige Dialoge, schleppende Handlung, morscher Schluss - kur:

Dem deutschen Fernseh-Zuschauer wird ein Zeug vorgesetzt, fuer das die Bezeichnung "Schrott" noch zu milde ist.

Selbst billigste amerikanische Produktionen sind um Klassen besser.
Ueber diese Tatsachen kann auch nicht hinweg taeuschen, dass nordeurop. Produktionen aehnlich seltsam sind wie die deutschen.

Das musste an dieser Stelle einfach mal gesagt sein.

Frueher war die alte UFA in Berlin, die noch einen gewissen Anspruch hielt und wo Filme gemacht wurden, die man sich heute noch ansehen kann - ja sogar sollte, damit der innere Accu wieder auf "Normal" geladen werden kann. Gut, dass wir die alten Filme noch sehen koennen, sonst haette ich den Fernseher laengst eingemottet.

(Nachrichten darf man sich aus gesundheitlichen Gruenden nicht ansehen, desgleichen Moderationen und Diskussionsrunden. Selbst Koch-Shows sind nicht mehr interessant - von Quizshows fange ich nicht mal erst an zu reden. Das Angebot ist traurig, noch trauriger das der oeffentlich rechtlichen Sendeanstalten, von denen nur wenige Natursendungen, der Flohmarkt und einige Markt-Sendungen und die Hessenschau auszuhalten sind..)

Wie dem auch immer sei, inzwischen kennen wir Fernseherzuschauer uns besser in den USA aus, als daheim in Deutschland.. und freuen uns auf alte Stahlnetz-Folgen, die noch deutlich besser waren als der Kram heute.

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***

. .