Landfotografie

#Mettbaellchen Appenzell


Rezept fuer 4 Personen.
Aus 2x 400gr grober Bratwurst forme ich Mettbaellchen,
(Schweinehack, gewuerzt) indem das Braet aus der Huelle (Darm) gedrueckt wird:
Ca so gross wie eine dickere Scheibe dieser Wurst.

Ca 700ml Wasser aufsetzen - 2 Lorbeerblaetter, 1 Fette-Bruehe-Wuerfel,
1 EL grober schwarzer Pfeffer, 1 EL Jodsalz,
2 EL getrockneter Dill und vier ganze geschaelte Knoblauch-Zehen kurz aufkochen,
die Baellchen einlegen und nach dem Aufwallen auf halbe Flamme stellen,
zudecken und ca 20 Min leicht kochen lassen.

Das Wasser einer 425ml Dose feine Erbsen im Schuettelbecher auffangen,
wo 4-5 EL Weizenmehl zugegeben werden und den Inhalt einer Dose Kondenzmilch
(170gr gute Sorte- z.B. 8 oder 10%).

Nun wird Nudelwasser aufgesetzt: Ohne Salz, ohne Oel- kochen lassen,
dann 500gr Fusilli Nudeln zugeben.

Inzwischen muss der Sud mit den Baellchen umgeruehrt werden,
wo ca 4 EL gehackter frischer Schnittlauch zugegeben wird und die abgetropften Erbsen.

Die Nudel muessen sofort nach dem Eingeben geruehrt werden,
sonst haengen sie an- ab und an mal umruehren schadet waehrend des Kochprozesses nie,
so werden alle Nudeln gleichmaessiger gar.

Den Schuettelbecher gut schuetteln und so den Inhalt zu einem feinfluessigen Brei arbeiten,
der dann (! unter sofortigem, gruendlichen Umruehren !)
zu den Mettbaellchen/Sud kommt und diesen sogleich etwas eindickt zu einer guten Konsistenz.

Nun kommt obenauf 100gr grob geriebener Appenzeller-Kaese
und 100gr grob geriebener Edamer oder Gouda.
(Appenzeller ist heftig teuer)
Umruehren, Platte ausschalten und Deckel schliessen.

Inzwischen wird das Nudelwasser etwas truebe und die Zeit fuer die Bissprobe ist gekommen.
(Eine Nudel testen- etwas bissfest darf sie sein )

Die Fusilli in eine Seihe abschuetten und kurz abtropfen lassen,
ca 4-5 EL gehackte krause Petersilie zugeben und unterheben.

(Die krause Sorte ist viel geschmacksintensiver als die einfache, glatte)

Nun sollte gleich serviert werden!
Guten Appetit...

Spaghetti mit Thunfisch fuer 2 Personen


Dieses Rezept ist eher ein Anrichte-Vorschlag -
schnell und preiswert - lecker und bekoemlich:
250gr Spaghetti mit einem EL Thymian bissfest kochen.
In die Teller jeweils den Inhalt einer Dose Thunfisch mit Gemuese,
darauf ein wenig Olivenoel, je ein ein Haendchen Oliven,
etwas Pfeffer aus der Muehle oder je einen EL Frischkaese mit
Tomaten oder Chili - was gerade greifbar ist.
Nun die Spaghetti in die Seihe abschuetten, abtropfen lassen
und gleich auf die Teller geben.
Die Sauce entsteht automatisch, wenn man mit dem Besteck (Loeffel und Gabel)
den Tellerinhalt gut unterhebt.
Guten Appetit - dieses Sommeressen kam bestens an..

underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.



***



Kartuschen - Thema: Essig

Essig ist nicht gleich Essig, es gibt echte Essige, die aus Frucht oder Getreiden gemacht sind - auf vergorenem Weg oder solche aus Essigessenz mit Zusaetzen versehen.

Auf chemischem Wege synthetisch hergestellte Essige oder auf natuerlichem Weg gewonnene, dh. unter der Essigmutter abgezogene Essige sind fundamental verschieden.

Daraus kann man die feinsten Kunstwerke herstellen, oft jahrelang gelagert in Cherry- oder Branntweinfaessern - die Italiener haben ihren wunderbaren Balsamico, der horrorteuer ist.

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***





Einfach schmackhaft, der Rote !







Wer gut und guenstig essen will, das auch noch gesund, dem rate ich zu folgendem Rezept, bei dem man nichts vermisst: Frisch, appetitlich, verdaulich und sehr preisguenstig, auch noch am naechsten Tag gut essbar.

Ich koche Kartoffeln, lasse diese kalt werden und pelle sie - in den Schuessel kommt einfachste Maionaise aus dem Glas - etwas Salz und kraeftig gefriergetrocknete Dillspitzen. Pfeffer aus der Muehle ebenso. Dann gebe ich den (abgetropften) Inhalt eines Glases (580ml) Rote Bete hinzu und eine Packung (250gr) Matjesfilets, die ich in grobe Stuecke geschnitten habe. Alles gut unterheben.

Den Saft der roten Bete hebe ich gut auf, den brauche ich um Soleier daraus zu machen, die wunderbar nach Ostern aussehen- gemeinsam mit solche in Gelb, die in Currypulver und Wasser und etwas Essig eingelegt sind, ergibt das eine schmackhafte Deko fuer kalte Platten.

Nun geht es aber erst einmal um unseren Roten, den roten Kartoffelsalat als Derivat des viel zu umstaendlichen Frankfurter Kartoffelsalates: Die Kartoffeln lagenweise auf den Inhalt der Schuessel geben und jeweils nur einmal unterheben, so bleiben die Scheiben schoen ganz. Abdecken mit Klarsichtfolie und fertig. Wer es gut meint, kann halbe Eier darauf garnieren und frische krause Petersilie, dann ist dieses Essen ein echter Hingucker.

Was uebrig bleibt, wird gekuehl und abgedeckt im Kuehlschrank aufbewahrt fuer den naechsten Tag. (Bei der fertigen Maionaise passiert dabei nichts)

Guten Appetit !

Die Uebersicht der 1. Anhaenge-Seite

Die Anhaenge der 2. Uebersichtsseite



. .