plaetzchenwolf - Nudelsalat Stuttgart / Macceroni Golfo di Messara




Nudelsalat Stuttgart




Menge fuer gut 6 PORTIONEN.

(Der Preis liegt bei ca 1 Euro pro Portion)

In einem hoeheren Topf
(darin werden spaeter auch noch die Nudel gegart..)
geben wir 1/4 Tasse Rapskern-Oel , leicht erhitzen,
dann 2 x 500gr Schweinegeschnetzeltes (Diskounter) zugeben
und bei geschlossenem Deckel- unter einmaligem Umruehren
gut 1/4 Std. bei fast voller Hitze garen.

Anschliessend kommt das Fleisch (mit Saft) zum Abkuehlen in eine Metallschuessel,
oder wird im Topf auf einer Stellflaeche abkalten lassen...

Nun kommt das Fleisch in eine groessere Salatschuessel,
mit ca 250gr einfachster Salatmaionaise
(Aus dem 500gr Glas, Diskounter),
mit 2 EL Salz, 1/2 Tasse ! getrocknete, granulierte Gartenkraeuter
(Aus dem Glas)
und 1 EL Fluessig-Wuerze.

Den Topf mit dem Kuechenpapier ausgewischen und zu 2/3 mit Wasser fuellen,
um darin 500gr Gabelspaghetti bissfest zu garen.

Die Nudeln in ein Sieb abgeschuetten und abgeschrecken,
dann in die Schuessel zu den anderen Zutaten geben.

Alles gruendlich unterheben.

Nun der abgetropfte Inhalt einer 850gr Dose
"gewuerfelte Karotten" (gibts ueberall) unterheben.

Ich empfehle gut zwei Stunden vor dem Servieren den Salat fertig zu machen,
damit die getrockneten Kraeuter fein durchziehen.

Dieses Essen ist erstaunlich schnell fertig und auch noch gesund...

Guten Appetit!


Ein Alternativ-Rezept fuer 4 Personen: "Golf von Messara"


Wie auf Kreta oder sonstwo am Mittelmeer,
wie in einer Hafenspeluke, wo man den Knoblauch und die Sardinen riecht,
kurz in Rosmarin gebrutzelt, so kommt dieses aeusserst einfache Essen daher.
500gr Maccaroni (gute Marke) mit einem Lorbeerblatt
und einem EL Thymian bissfest kochen.
(Das Nudelwasser zuvor ein wenig kochen lassen, damit sich die Gewuerze entfalten koennen).
Wir stellen die weiteren Zutaten zurecht: 4 Dosen Sardinen mit Haut und Graeten
(je 59Cents), 1 Glas eingelegte Knoblauch-Zehen.
(Es koennen auch frische sein, die eingelegten haben nochmal eine besondere Note) 4 EL Rosmarin
1,5 EL Salz und 1 geh. TL schwarzen Pfeffer, sowie eine kl. Dose Tomatenmark- ca 30gr- .
Olivenoel darf nicht fehlen. Nun kommen die Nudeln in ein Sieb in die Spuele,
den Deckel des Topfes auflegen, damit sie schoen warm bleiben.
Nun in den leeren Nudeltopf grosszuegig Olivenoel geben, das Tomatenmark,
den abgetropften Knoblauch und die Gewuerze- anschwitzen bei hoher Stufe,
die Fische zugeben- einfach so, ohne irgend etwas daran zu machen-
mitsamt dem Oel in den Topf, wenige Minuten ruehren- die Nudeln zugeben,
Platte ausschalten und alles gruendlich unterheben und servieren.
Das war schon alles fuer ein wirklich bezauberndes mediterranes Essen,
das richtig gesund ist. (Ohne Parmesan servieren:
Mit dem Salatbesteck -Hitzefest- oder der Spaghetti-Zange)
Dass dieses Essen auch noch besonders preiswert ist,
wird beim Essen niemand bemerken: 1,10Euro pro Person!)
Guten Appetit..

(Nachtrag: Es war zuviel, es reicht fuer ziemlich gute 4 Esser
oder eine Dose Sardinen weniger und nur das halbe Glas Knoblauch zugeben ;) )



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.



***





Nasse Schuhe oder Stiefel sollte man feste mit Zeitungspapier ausstopfen, damit sie nicht einlaufen und in Form bleiben. Das hilft auch der Trocknung.

***

Dazwischen immer mal wieder eine leckere Kochidee:
250gr Parboiled Rice noch ein wenig bissfest kochen,
in der Zwischenzeit fertig eingelegte Schweine-Steaks (rot)
in ordentlich Oliven- und Rapskernoel von beiden Seiten garen.
In die Schuessel ca 4 EL suessen bayrischen Senf (auch Dijon-Senf) geben,
mit guter Milch und etwas Salz und dem kompletten Inhalt
einer 425ml Dose Mais vermischen.
Der Reis wird nun gruendlich untergehoben, die Steaks auf die Teller verteilt und
das Bratfett in die Schuessel mit dem Reis getan und gut vermischt.
Das schmeckt ungewoehnlich gut und war fix weggefuttert..

(Keine Angst vor dem Oel, das hilft der Verdauung besser, als wenn man dieses weggetan haette)

***



Pasta perfetta!
Ich koche die langen Spaghetti al dente, zuvor habe ich in der PFANNE Olivenoel, Tomatenmark, Oregano,
Thymian, Oliven und eine gehackte Knolle Knoblauch angeschwitzt.
(Diesmal hatte ich ein paar Oliven zu viel im Kuehlschrank- so viele haetten es nicht sein muessen-
aber das ist kein Problem, wenn man diese zuvor kurz abspuelt, dann ist das Salz fast weg)
Es sind bei dieser Zubereitung einige Varianten denkbar:
Mit etwas Wasser abloeschen, wenn man mehr Sauce braucht oder mit etwas Anchovis oder Sardinen etc.
wie es gerade passt. Diesmal hatte ich eine kl. Dose Sardellen -mit dem Oel verwenden!- untergehoben.
Dieses Essen kommt immer gut an und bitte: Mit dem Olivenoel nicht knausern,
das ist gesund und hilft der Verdauung mehr, als wenn man krampfhaft versucht Fette zu vermeiden,
was zur Verstopfung fuehrt !

***

Was mir schon lange auf der Seele brennt ist folgende Idee:
Auto, Individualverkehr, wie man heute so schoen sagt.
Wie waere es, wenn sich diese Branche ganz neu aufstellen wuerde
und die Idee "Auto" und "Fortbewegung" von den Grundfesten heraus neu definieren sich traute?

Mit neu definieren meine ich:
Wer braucht einen fahrbaren Untersatz und zu welchem Zweck, fuer wieviel Personen?
Wenn die Erhebung einen Markt fuer das 1-Personen-Pendler-Fahrzeug bringt,
sollte man das auch anbieten:
Klein, leicht, effizient - leise und umweltfreundlich.
Die Voraussetzungen dazu waeren allerding auch elektronische Abstands- und Bremsassistenten
in ALLEN Fahrzeugen, sonst waere man in einem kleinen und leichten Fahrzeug in Lebensgefahr.

Die weiteren "Zutaten" fuer ein solches Fortbewegungsmittel sind sekundaer,
wichtig ist, dass man resoucenschonend faehrt und das geht eben nur mit einem gewissen Verzicht:
Zu viele elektrische Verbraucher und die Klimaanlage fressen ordentlich Energie,
ganz besonders aber die "sportliche Fahrweise", also mit Beschleunigung, wildes Kurvenfahren
und uebertriebene Bremsereien, die Bewegungsenergie vernichten.
Vorausschauendes und gleitendes Fahren oder "cruisen" ist heute angesagt,
denn: Sicherheit geht vor und die Energie, die nicht verbraucht wird, verschmutzt auch die Umwelt nicht!

Die Akzeptanz fuer ein solches Vehikel waere durch finanzielle Anreize bestimmt machbar,
wenn viele Leute darauf anspringen: Gesparte Fahrtkosten sind wie eine Lohnerhoehung !

Im Jahr 2018 sehe ich das noch in weiter Ferne, wir sind noch Jahrzehnte von einer solchen Idee entfernt.

Mein Rat waere also:
Steuerfreiheit fuer ein solches Kleinstfahrzeug und Kaufanreize anbieten,
dann wird diese Idee ein Renner.
(Einen groesseren Wagen kann man trotzdem haben, hier geht es um die Pendelei,
die ungeliebte Fahrt zur Arbeitsstaette und retour.)

Ein schmales und kleines Fahrzeug ist gut in der Innenstadt, die meistens hoffnungslos
verstopft ist und auch nur noch wenig Parkraum anbieten kann.
Wo gestern noch 3 KFZ parkten, steht heute ein SUV - morgen vielleicht schon 4 oder 5
dieser Kleinstwagen, in denen eben -genau wie im SUV- nur ein Mensch befoerdert wurde.

Mein Vorschlag zur Sache:
Die "Eiform" waere genial, was Sicherheit, Stabilitaet und Windschluepfrigkeit anbelangt.

Ein einfaches Motormanagement wie im Motorroller (250ccm, autom. Getriebe) reicht dafuer vollkommen aus
und ist fuer 100km/h gut.
Wenn dieser Motor mit reinem Alkohol betrieben wird, ist auch die Umwelt zufrieden!
(Katalysator und Partikelfilter sind dabei unnoetig)

Ich bin gespannt, wie lange es dauern wird, bis diese Idee angenommen werden wird -
nicht lachen - es sind schon einige meiner Ideen auf diese Weise unter die Leute gekommen.
(Ich gebe damit nur zurueck, was ich selbst erhalten habe, muss also kein Geld daraus ziehen)







Matjessalat für 4 Personen

Heute soll es keine Pellkartoffeln zum Heringsstip geben, sondern eine Neukomposition ohne Beilagen.

Ich nehme 2 x 250gr Matjesfilets, die billigen von "Ja", die sind ohne Öl und eine Dose 425ml Mais, 2 Äpfel und 3 größere eingelegte Gurken und 3 Zwiebeln.
Die Zwiebeln in Würfelchen schneiden und kurz in wenig Wasser blanchieren und in die größere Salatschüssel tun. (Ohne Wasser). Nun gebe ich etwas gute Milch dazu, 2 El Dillspitzen, 1EL Salz, eine gute Prise schwarzen Pfeffer.
Die Äpfel waschen und in kleine Würfel schneiden, die Gurken in dünne Scheiben. Der Mais kommt - abgetropft - dazu.
Die Fischfilets in grobe Würfel schneiden, etwas gutes Rapskernöl zutun und unterheben. Der Salat sollte gut 1-2 Stunden bei Zimmerthemperatur durchziehen.

Dass dieser Salat den Obst- und Fischtag kombiniert, ist ein angenehmer Nebeneffekt.

Guten Appetit






Button


Zurück zur Startseite meiner Steckenpferde..

Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.

Impressum