Reihenweck 16



Nach der Seite Reihenweck 15 nun ein wenig "Neuland":
Eine Block-Seite, die sich aus der Nachrichtenwelt verabschiedet, ist heute sehr angebracht.
Mir langt's, es macht krank, wenn man zu oft ueber Dinge nachdenkt, die man sowieso nicht aendern kann.
Gruebeln ist die Krankheit alter Maenner, so sagt man.
Ich moechte zeigen, dass es auch anders geht:

***

Man kann mit Kraeutern so viel zaubern!
In Anlehnung an mein Thema Diaet-Ecke moechte ich hier noch einen netten Nachtrag liefern:

Aus dem Garten habe ich nette Kraeutlein -ganz frisch- verarbeitet.
Niemals zerschreddert, sondern nur gewiegt - sonst wird es bitter.
Folgende Diaet besteht fuer 2 Personen aus 1kg Pellkartoffeln fuer das Mittag UND Abendessen.
Reichlich frische Kraeuter und 3 kleinere rote Zwiebeln, die in etwas gutem Weinessig baden duerfen.
Nach den gehackten Kraeutern kommt gute Milch hinzu.
KEIN SALZ, KEIN OEL - sonst ist der Abnehm-Effekt nicht da- kein Zucker, kein Alkohol, nur Wasser.

Diesmal habe ich Kresse, Knoblauchschloten, Schnittlauch, jap. Petersilie, Baerlauch, Brenn-Nessel,
Loewenzahn, Knoblauchsrauke, Zitronenmelisse und Pimpernelle ausgelesen und fein gewiegt.
(man kann alle moeglichen Kraeuter nehmen, diesmal habe ich viel Vielfalt eingebracht)





Rezension: Die Zwiebeln hatten zu lange Nachwirkungen, trotzdem ich rote genommen habe.
Deshalb empfehle ich diese kurz zu blanchieren, ggf. auch mit einem halben Apfel -in Wuerfelchen geschnitten-
den Kraeutern/Zwiebelstueckchen unterzumischen, dann wird es milder.

***

Ein anderes Ding:

***

Wir haben Waldmeister im Garten - was liegt also naeher, als ein Gelee daraus einzukochen?
Nach der Machart ist es allerdings mehr eine Marmelade .


Eingelegt wird der Waldmeister in reinem Apfelwein, eine gute Zitrone - fuer 5 Tage im Kuehlschrank..

***

April 2016 - 90 Nationen haben bereits meine Homepage besucht, die auch 666 Seiten besteht und
rund ein dutzend Themen beinhaltet, die mehr und mehr direkt, dh. per Suchmaschine
erforscht werden, nicht ueber die Startseite, wie man als Homepage-Macher denken sollte..
Wenn etwas lebt, dann diese Seite und so werde ich wohl hinnehmen muessen, wie es sich entwickelt..
Ich gehoere laengst zu den Staunern, weil viele Dinge nicht vorhersehbar sind.
Wer haette gedacht, dass aus einer einseitigen Hundeseite ein Ding erwaechst, das ein echtes Hobby
oder Aufgabe (Web-Opa?) wird?
Wie auch immer, meine Generation ist die letzte Mittler-Generation zwischen der alten Zeit und den Enkeln.
Diesem "Ehrenamt" komme ich gerne nach, obwohl es Zeit und Geld kostet, -
der "Gewinn" liegt schlicht darin, jungen Leuten etwas Halt und Besinnung gegeben zu haben !

***

Essen - Essen!
Manchmal darf es etwas einfacher sein- in der Art von T ooltime:
Man nehme gutes Toastbrot, Cervelatwurst, etwas Toastkaese und .. ein Heissluftgeraet.
(Normalerweise macht man mit diesem Ding Farbschichten ab)





Na bitte, wir sind satt geworden, waren draussen an der frischen Luft und ..
es hat sogar gut geschmeckt!

Kritiken:
Meine Frau meinte, dass man die Toastscheibe nicht extra roesten muss,
es reicht die Hitze von oben, wenn der Belag drauf ist.
Ferner war sie der Meinung, dass die Variante mit einfachem gekochten Schinken noch besser waere,
kein Problem, habe ich immer im Kuehlschrank oder eingefroren.
Meine Kritik richtet sich eher gegen den Schmelzkaese-
das naechste Mal nehme ich gute Kaesescheiben.

Waere das nicht ein Party-Gag fuer Euch?

***

Die Polizei warnt zur erhoehter Vorsicht bei dem Gebrauch eines Handys, das all zu leichtfertig
untergebracht und so eine Versuchung fuer "Taschendiebinnen und Taschendiebe" ist.
Nie in den aeusseren Taschen unterbringen ist auch ein guter Tipp fuer den Geldbeutel.
So ein Diebstahl zieht ein umstaendliches Verfahren nach sich, wertvolle Daten gehen verloren,
die missbraucht werden koennen.
Jeder Schueler hat heute ein Smartphone - wie schnell ist die Grenze ueberschritten:
Diebstahl ware noch das geringste Uebel- es geht bis zum Mobbing innerhalb der Gruppe..
..ob ich das als Fortschritt bezeichen moechte?
Desgleichen die elektronischen Ablenkungen in den heutigen Autos,
die mehr ablenken als nuetzlich sind - und - da schliesst sich der Kreis
alles dies verleitet noch staerker zum Diebstahl.
Wie waere mal der Denkanstoss des grundsaetzlichen Umdenkenes ?

***

Private Krankenkassen machen seit einigen Jahren sehr aggressiv Werbung
und nerven durch Spam bei den E-Mails.
Wer sich auskennt, weiss genau:
Was im Moment billiger ist, wird spaeter zum Bumerang, wenn man aelter geworden ist
oder eine Familie hat, wo freilich Kinder und der Ehepartner dazu kommen wird.
Schnell ist der Beitrag doppelt so hoch und es gibt kein Zurueck.
Man darf nie vergessen, dass viele Abzocker unterwegs sind und Fallensteller.

***

Meinen Freemail Account bei G MX habe ich schnell wieder hergestellt, nachdem -
ueber Jahre und zum zigsten Mal - der Versuch mit dem Premiumaccount gewagt wurde.
(Ich wollte die Leistung nie umsonst haben und gerne dafuer bezahlen -
aber funktional war dieser Pay - Account leider nie-
irgendwas klemmte immer so arg, dass ich schnell wieder gekuendigt habe:
diesmal war es die fehlerhafte oder stockende Datensicherung auf dem Webspace.)
Na gut, dann werden die Datensicherungen eben weiter auf Stick gemacht,
wie frueher auf CD, nur noch variabler einsetzbar.

***

Die Cyberarmee der Bundeswehr geht online - aha - willkommen im Web !
Vermutlich gibt es genug zu tun, heute rennt jeder mit dem Smartphone herum.
Ich sag' es nochmal: Es fehlt eine eindeutige ID bei solchen Dingen.
Dass man eine Web-ID noch immer nicht eingefuehrt hat, zeigt die Ohnmacht
kristallklar auf, die noch nicht mal auf irgendeiner "Agenda" zu stehen scheint..

***

Zweitwohnungssteuer rechtens:
"Eine Gemeinde fordert vo Mobil-Home-Bewohner eine Zweitwohnungssteuer.
Er hatte diese rollbare Laube als Dauergast auf einem Campingplatz eingemietet.
Immerhin 27 Quadratmeter, Kochnische, Wohnbereich, Flur, Schlafplatz, sowie eine Waschgelegenheit.
Allerdings ohne Heizung, dh. nicht wintertauglich.
Die Gemeinde betrachtete das Mobilheim als "sonstiges bebautes Grundstueck, ein Gebaeude auf fremdem Grund und Boden"
und veranschlagte jaehrlich 202,20 Euro an Steuern."
Das koennte, mit einigem schlechten Wollen, auch auf Wohnmobilbesitzer und Campingwagen ausgedehnt werden..
..die Gemeinden brauchen Geld, viel Geld.
Deshalb gibt es Gemeinden, die ihre Hundesteuersaetze fuer einen 1. Hund auf bis zu 180 Euro hochgedreht haben.
Man darf nicht vergessen, dass die Kommunen viele Fremdaufgaben zu verrichten haben:
Asyl, Sozialhilfen und selbst bei kleinen Gemeinden fette Buergermeisterposten, bis zu kostenlosen Kita-Plaetzen.

***

katwarn.de haelt eine App bereit, mit welcher man von den Feuerwehren vor Katastrophen gewarnt
werden soll, eine ganz neue Einrichtung, die auch Verhaltenshinweise ausspuckt.
Nun wollen wir nur noch hoffen, dass diese Katastrophe den Handybetrieb nicht lahmgelegt hat.

***

http://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Brathaehnchen-Schlechte-Hygiene-in-Grillwagen,brathaehnchen100.html
Falscher Matjes, falscher Doener, bedenkliche Hygiene bei Rollhaehnchen-Grillbuden.
Man kann sich schnell etwas einfangen, was nicht unbedingt gewollt war..

***

Ca. 750.000 meiner Seiten sind bis jetzt auf meiner Homepage aufgerufen worden .. (Apr. 2017)
dh. rechnerisch waeren in 25 Monaten, also am Mai 2019, eine Million Seiten aufgerufen.
(Es ist nur ein Steckenpferd, fuer das ich zahle, also nichts daran verdiene-
auch nicht an irgendwelcher Werbung oder so.)

***

Ab und an kommt wieder so ein Quoten-Hammer, diesmal hat man angeblich junge Deutsche befragt
die die waeren mehrheitlich der Meinung, dass Zuwanderung vorteilhaft fuer das Land sei.
Ich moechte wissen wo die da gefragt haben- vor der Uni?
Bei manchen diesen "Umfragen" und "Sonntagsfragen" ist der Wunsch des Auftraggebers der Vater des Gedankens,
keine saubere demokratische, demographische Grundlage - wichtig ist nur das vorgedachte Ergebnis.
Diesen Vorwurf muessen sich alle gefallen lassen, die irgendeinem "Institut" den Auftrag gaben -
die allesamt irgendwie politisch lastig sind.
Waeren Umfragen ohne Suggestivfragen und ohne jedwede Einflussnahmen einer partiellen Stroemung,
wuerde vieles ganz anders ausschauen.
Freilich traut man sich an solche Dinge nicht heran- siehe Brexit- so ist die Angst latent,
dass die "lieben Buergerinnen und Mitbuerger" ganz anders tippen, wie von den Machern angedacht.
Wie schrieb eine junge Frau im Internet noch gleich?
"Dann heul doch!"
Nee, so schlimm bin ich nicht drauf - aber gesagt haben wollte ich das doch mal:
Demokraten sind was ganz anderes, als Koalitionaere und Nebenverdienstler und Aufsichtsratsbeisitzer,
die unsere "Volksvertreter" vorgeben zu sein - entweder man vertritt die Gesamtheit der Menschen im Land
oder kassiert nebenbei noch in irgendeinem Wirtschaftsposten Zusatzeinkommen.
Das geht nicht, weil die - ich sage es nochmal - die Politiker eigentlich die Firmen kontrollieren sollten -
im Namen der Waehlerschaft -
und nicht die Firmen die Politiker und damit alle Leute des Landes nebst Kindern und Kindeskindern..
(Wir haben frueher immer ueber die Italiener gelacht, mit ihren Mafia - Organisationen
und heute sind alle Laender der Welt in sehr aehnlicher Weise korrumpiert,
heute haben wir aehnliche Mautgebuehren allerorten durch die liebe EU und Vorschriften und Gesetze ohne Zahl.
Im Mittelalter waren es Wegelagerer und .. Fuersten, die Maut kassiert haben)
Was soll's?
Heute ist die manuelle Schicht der Bevoelkerung die bevorzugte Opferklientel der jungen Studierten.
Jede Zeit hat ihre Krokodile und anderes Raubzeug.

***

Jetzt drehen die Genderisten vollkommen am Rad:
"Deutschlands beliebteste Notrufsaeule ist eine Hessin"
Es ging bei dieser seltsamen "Meldung" der Hessenschau am 5.4.2017 nicht etwa um einen Aprilscherz,
nee, das war wohl ernst gemeint. 263x im Jahr sei dieses Ding benutzt worden.
Dazu muss man wohl studiert haben, sozusagen von "fachkundiger Hand" geschrieben.
(Die haben "Hessin" tatsaechlich gross geschrieben!)
Inzwischen schenke ich mir die Bemerkung an den Sender, das wird langsam zuviel.
Der Rasen und die Blumen sind mir wichtiger, die brauchen meine Zeit sinnvoller..

***

"So erklaert Boris Lilly seine Liebe"
Die anglizistischen Vereinfachungen sind es, die mich von manchen Buchwerken abhalten-
mag sein, dass das heute als kleinlich angesehen wird, aber:
Erklaert hier Boris seiner Lilly die Liebe in der Art, wie man jemandem ein Hobby erklaert,
oder erklaert ein Boris der angebeteten Lilly seine Liebe?
Zu sehr kann man Sprache also nicht ausduennen, sonst wird es schier unverstaendlich
oder zweideutig, wie in diesem Fall.
(Wer weder Boris noch Lilly kennt, hat ein Problem und so geht es mir mit vielen auslaendischen Vornamen
in den Buechern, die ins Deutsche uebersetzt worden sind)
Guggst du!

***

Die Welt der Kraeuter ist spannend und schmeckhaft.
http://www.aid.de/
Das Bundesinformationszentrum fuer Landwirtschaft haelt eine Broschuere ueber Kraeuter bereit.
http://www.aid.de/essbarer-garten-72.html
Man kann sich beim Newsletter anmelden

***

Immer wieder spannend:
"Glauben heisst nichts wissen"
Dieser Satz oder Tatsache ist wohl jedem bekannt,
genau wie "Lesen bildet" und das ist genau das Ding,
was heute wieder staerker zu beobachten ist - nach den you tube Videos wird das der naechste "hype".
Diese Idee wurde mir zur Triebfeder, als ich den -fuer meine privaten Seiten- enormen Anstieg
der Leser auf den Seiten "Geschichtliches"
bemerkt habe.
Dort habe ich versucht, die Geschichte aus der Sicht der "kleinen Leute", der "Gemeinen" aufzudroeseln-
ohne sture Jahreszahlen und ohne den offiziellen Blick, eben aus der Sicht der Familien der alten Zeit heraus.
Die "gute alte Zeit" war schwer beladen und muehseelig, sie litt unter Klerikern wie unter dem Adel gleich.
Wie auch immer, diese weiten, zuweilen sperrigen Seiten werden gelesen und mausern sich zu den am staerksten frequentierten!
Nun sag' mir nochmal einer, dass Internet-User zu faul waeren um zu lesen..
Meine Geschichtsseiten beziehen sich auf alte Literaturen und empfehlen diese, wenn es angebracht ist.
Meine Bewunderung gilt besonders jenen Lesern, die bis zur Seite 14 dieser Reihe durchgehalten haben,
evtl. sogar noch die neuzeitlichen Weiterfuehrungen dieser Sichtweise froehnten - die bis zu dieser Serie "Reihenweck" geht.
Immer mit den ausgeschriebenen Umlauten, damit man diese Seiten in der Welt problemlos lesen kann.
(Ich konnte unmoeglich mit einer Epoche aufhoeren und dann die Zeit ausser Acht lassen, in der ich lebe.)
Dadurch sind viele, viele Stunden am PC entstanden, die durch die ruhige Backgroundmusik (Neudeutsch fuer Hintergrundmusik)
ganz angenehm gewesen sind und es noch weiter sein werden.
Dafuer kann ich freilich keinen Tablet-PC gebrauchen und auch kein Laptop, weil die Tastaturen und Maeuse
spaetestens alle halbe Jahre ausgetauscht werden, so abgegriffen -abgenutzt- sind sie:
Besonders bestimmte Buchstaben sind einfach weggewetzt, dann haengen die Tasten oder eine Mausfunktion
mag nicht mehr..
Nun ist es passiert, die ersten 3 Seiten der Serie "Geschichtliches" sind in 5 Tagen 55 x aufgerufen worden,
ein Rekord in dieser Sache und das am staerksten frequentierte Thema meiner Seite geworden.
Das haette ich niemals vermutet, weil diese Sache nur ein Unterthema der Seite "Taunus" sein sollte..
In diesen ersten 5 Tagen des Monats April sind immerhin ueber 1GB Daten down geladen worden!
Durch die Verbreitung um die Welt sind die stuendlichen Zugriffszahlen und Downloads nahezu gleich.
(Zeitverschiebung)

***

Zum Thema Europa oder Europaeische Union:
Zu diesem Ding moechte ich einen Denkanstoss geben oder Erklaerung,
warum dieses Konstrukt nicht funktionieren kann!
Wie also?
Nun, versucht Euch mal vorzustellen, geneigte Leserin, lieber Leser, wie es kaeme,
wollte man mit den Nachbarn rund um unsere Wohnung oder Haus folgende Gemeinsamkeiten aufbauen:
Ohne Grenzzaeune, ohne Haustueren, gemeinsames Konto fuer groessere Anschaffungen,
gemeinsame Meinungsvertretung gegen den naechsten Kreis, offene Kommunikation, gemeinsamer Rechtsanwalt,
gemeinsame Vereinbarungen bezueglich Mittags- Feiertags- Sonntag- und Abendruhe, gegenseitige Wirtschaftshilfe,
gemeinsames Einkaufen und Auftreten nach aussen hin...
Das kann nicht funktionieren und es wird nicht funktionieren -
in tausend Jahren nicht -
nicht mal unter Bruedern geht das auf Dauer,
geschweige denn unter Doppelhausnachbarn oder gar Wohnblock-Bewohnern.
Nun frage ich Euch nochmal:
Wundert Ihr Euch immer noch, dass die EU nicht so klappt wie das unsere akademischen Theoretiker ertraeumt haben?
Haerter ausgedrueckt: Wie weltfremd sind diese Leute?
Mich erinnert die EU an Babylon mit seiner Sprachverwirrung und an einen Supermarkt ohne Kassierer.

***

"Biomaerkte und Diskounter scheiden am besten ab, viel Nitrat im Salat"
In gruenen Blaettern des Salates sind immer die meisten Schadstoffe,
das hat sich wohl noch nicht herum gesprochen.
Nun hat es sogar die S tiftungW arentest gemerkt,
dass das hochgelobte (gallenbittere, gras-artige) Rucula - Zeugs eben nur ein Modesalat ist,
den man am besten "saisonal geniesen" sollte.

***

Einen Hinweis muss ich doch noch loswerden, mit dem ich mich ausdruecklich und nachdruecklich
mit den Bewohnern der Stadt Soltau solidarisieren moechte:
http://www.t-online.de/unterhaltung/stars/id_80840000/arroganz-anfall-nathalie-volk-wettert-gegen-bauern-in-ihrer-heimatstadt.html
Ein "Modell" blaest sich gegen seine Heimatgemeinde auf, ein Lehrerskind - typisch kaputt?
"Bauer" als Schimpfwort- da kann man eigentlich nur noch ueber solche Mode-Toren lachen,
die meinen darueber zu stehen. (Die essen wohl nichts anders als Kunstprodukte aus der Fabrik?)

***

Seit einem Jahr werden die Spam-Mails von privaten Krankenkassen immer aggressiver und persoenlicher,
dass auf alle Faelle angesehen wird, was die schreiben - ich habe schon einige auf die Viren-Liste gegeben.

***

Im Jahr 2016 sind 2200 Falschfahrer-Meldungen durchgegeben worden,
die zwischen der Radiomusik genannt werden.
Die meisten Geisterfahrer findet sich zwischen Samstagabend und dem fruehen Sonntagmorgen.
An Wochentagen waren 250 Warnmeldungen, an Freitagen bereits 300, an Samstagen 380 und an den Sonntagen sogar 450 Meldungen ..
Rechts fahren, nicht ueberholen, Abstand halten,
falls die Vorderfrau oder Vordermann (gegendert- huebsch, was?)
eine Vollbremsung macht, wenn der Geisterfahrer entgegen kommt.
Manchmal ist es besser, gleich die Ausfahrt oder den naechsten Parkplatz zu suchen.
Ich habe uebrigens noch nie "Geisterfahrerin" gehoert- sind das nur Maenner?
Ach ja- ich hasse Autobahnen.

***

Wie waere es mal mit einem einfachen Toast mit gutem Kaese und Spiegeleiern?
Die Brotscheiben am besten toasten, darauf gleich die Kaesescheiben legen.





(Dieses ist die ungetoastete Version- alles reine Geschmacksache)
Guten Apppetit!

***

T witter verklagt die US Regierung, weil sie angeblich Daten von Regierungsgegnern heraus geben sollten..
..Zustaende sind das wie in der Tuerkei oder Russland:
Das hat die USA nicht verdient, es wird Zeit fuer Neuwahlen -
zudem gerade die Armee Raketen auf das Regierungsviertel Syrien schiesst -
was die die amerik. Regierung nichts angeht und gegen jedes Voelkerrecht verstoesst.
Wie auch immer, demokratisches Verhalten ist der Weltherrschafts-Wahn nicht !
Russland, die Tuerkei und die USA treiben die Fluechtlinge aus den "befriedeten" Laendern
und wir in Europa koennen sehen, wie wir mit den seltsamen Leuten,
die in Massen hier auftauchen, klar kommen:
Das ist nicht nur sehr sehr teuer, sondern auch brandgefaehrlich,
weil die Religionen und Mentalitaeten in keiner Weise passen.
Ich halte das fuer einen verkappten Wirtschaftskrieg gegen Europa, in dem die Englaender abgeschwenkt sind.
So haengt eben alles zusammen, wir leben auf einer einzigen Weltkugel und da passt ein Immobilienhai
nicht in eine demokratische Regierung, die bald auch noch neue Faesser aufmachen will- Nordkorea,
dessen irrwitziger Oberfuzzi Amerika den Krieg erklaert- ebenfalls vollkommen ohne Hirn,
vom anderen Ende der Welt her - was halten eigentlich die Psychologen von solchen Machtmenschen?
Das haelt unsere Kanzlerin nicht davon ab,
"sich hinter die Angriffsentscheidung der USA in Syrien zu stellen".
Selbstverfreilich stellt sich auch der naechste Machtmensch "dahinter"; Pu tin.
Selbstverstaendlich stellt sich der EU - Tus k - Dona ld ebenfalls auf die Seite der USA,
man moechte ja nicht auffallen - gell?
Niemand ist im ganzen Verlauf der Geschichte aufgefallen oder aufgegangen,
dass Gewalt gegen Gewalt immer nur Eskalation brachte..
Verbis mihi desunt !
Wenn solche Meldungen auch noch von lispenden "susi sag mal suesse sahne" - Sprechern
vorgetragen werden, stellen sich mir alle Nackenhaare - nicht der Quotenpresse,
die sich wieder die Haende reibt- "Weltkrieg vor der Tuer!"
und auf der anderen Seite
"Willkommenskultur bekommt Risse, Mehrheit der Bevoelkerung gegen weitere Aufnahme von Fluechtlingen"
Hauptsache die Kaeseblaetter verkaufen sich wieder !
"150 maennl. Migrationshintergruende kloppen sich am hellichten Tag die Koeppe ein"-
die Stadt habe "zu wenig Gelder fuer neue Perspektiven fuer diese Jugendlichen",
die Sozialarbeiter und "Streetworker" warnen: "Es wird schwierig"

***

Die A fd will die Rente nach 45 Arbeitsjahren fuer alle einfuehren -
kein Wort davon, was passiert, wenn diese 45 Jahre nicht erreicht werden -
gibt es dann nichts oder erst ab dem 70. Lebensjahr ?
Hier gilt es das "Kleingedruckte" zu erfahren und das ist bei allen Parteien so eine Sache.
Die Zweiteilung der Rentnerschaft muss bedacht sein-
die einen fangen mit 19 Jahren an zu arbeiten, die anderen erst nach dem 25. Lebensjahr.
Die Beruecksichtigung von Ausbildungs- und Schulzeiten in den Pamphleten der Wahlkonkurrenten
sind ein Ding, das dringend beachtet werden muesste, um ueberhaupt eine Aussage zu treffen,
genau wie die Prozentsaetze und deren Bezug zu den erwirtschafteten Loehnen
des Rentners und der Gesamtheit.
Das Thema ist komplex, weil nicht nur Versicherungsmathematiker und Politiker,
sondern auch Demographen und Arbeitsmarktforscher involviert sind.
70% oder 54% vom letzten Netto oder vom letzten Brutto sind schon mal brutale Unterschiede,
die maximal nach eben diesen 45 Arbeitsjahren zur Debatte stehen.
Wer dann vorzeigt wegen Krankheit in Rente geht, hat pro Jahr, das vor der angedachten
Rentenbeitragszahlung von 45 Jahren oder vor dem angedachten Berentungslebensjahr passiert,
ist die naechste Crux dieser Sache, die sich schnell laeppert !
Man darf nicht vergessen, dass die ganze ehem. DD R mitfinanziert werden muss.

***

"Da beisst die Maus keinen Faden ab"
Ein uraltes deutsches Sprichwort kommt wohl daher, dass man im Sommer Feldarbeit
und im Winter Hausarbeit machte - z.B. Spinnen, Wolle bearbeiten, Faeden drehen.
Wenn nun der Faden weiter gesponnen wurde, war die Feldarbeit durch die Witterung noch nicht so weit
und der Faden lief weiter - wurde nicht abgerissen oder abgebissen oder abgeschnitten..

***

Bei einer Recyclingfirma in Giessen hat es innerhalb weniger Jahre schon zum 8. mal gebrannt-
wo jedemal ein Grossaufgebot der Feuerwehr kommen muss.. seltsam, sehr seltsam.
(Ein Fall fuer Sherlock Holmes?)

***

http://www.heute-show.de/zdf/artikel/137228/mehr-zur-sendung-vom-07-04-17-cyber-bundeswehr.html

Sehr gut!
Am 7. April kam Abends die Sendung "Heute Show", welche eindrucksvoll kritisch war -
wer danach noch zur Wahlurne geht, dem ist wohl kaum mehr zu helfen oder es tut sich noch etwas Fundamentales,
das die jetzigen politischen Verhaeltnisse umkehrt:
Weg vom Wahlbetrug durch nicht zuvor gemachte Koalitionsaussagen.
Da aber inzwischen alle Parteien mit Mehrheiten liebaeugeln, kann man sich den Gang sparen
oder unterschreibt dieses Treiben noch.. mir scheint, Politik wird heute durch windige Vertreter gemacht.

***

Fiktiv?
https://www.gmx.net/magazine/wissen/ausgestorben-wiederauferstanden-lazarus-effekt-32260230
Forscher sind schon lange daran, Pflanzen und vor allen Dingen ausgestorbene Tiere zurueck zu zuechten.
Wir lesen von Ur-Ochsen, Rindviechern aus der Vergangenheit, Ur-Elefanten, Ur-Pferden usw.
Archaeologen graben begeistert Graeber aus, was selbstverstaendlich keine Grabschaendung
oder Stoerung der Totenruhe ist, das nennt man Wissenschaft.
In einem Labor bei Worms am Rhein gelang der Durchbruch:
Man hat aus den Haaren und Knochen alter Klosterbrueder den Verstorbenen rekonstruieren koennen
und nun aus dem Gen-Material die DNA herausgelesen, nach welcher in synthetischer Reproduktion
in einer Kultur die Vervielfaeltigung geschafft.
Eine Forscherin hat sich bereit erklaert, mit Hilfe kuenstlicher Befruchtung zu empfangen,
und das Kind auszutragen.
In anderen Regionen ist man nicht faul gewesen und war bald darauf dabei,
aus den Grabungen des Neandertales aehnliches zu tun, was wohl auch gelang.
Nebenbei bemerkt, sahen die Kinder aehnlich aus wie die aus Anatolien..
..was diese Kinder mal werden wollen, hat keiner gesagt.
Auf jeden Fall wird der Nobelpreis gewiss sein.
https://www.gmx.net/magazine/wissen/analemma-tower-wolkenkratzer-aufgehaengt-asteroiden-32254298
Vielleicht doch besser die "Geschlossene Abteilung" - ich denke schon.

***

Meine Serie "Reihenweck" wird immer bunter, was nicht zuletzt dadurch kommt,
dass die Nachrichten immer besser ent- oder aufdecken, was die da oben so bunt treiben.
Wenn ich das auch nur ein wenig reflektiere, werden die Themen niemals ausgehen.
Das Ganze mit eigenen Ideen gewuerzt und fertig ist der Reihenweck.
Diese Serie meines Webauftritts wird der Leser jedoch erst viel spaeter entdecken,
so soll es ja auch sein - immer mal eine kleine Ueberraschung - gegen die grassierende Web-Langeweile.

***

Ganz so einfach ist die Enthaltsamkeit bezueglich des Nachrichtenkonsums nicht,
das war mir klar - immer und immer wieder tauchen neue Seltsamkeiten auf.
Wie das Wasser ueber die Steine des Baches, wie jeden Morgen ein Doofer aufsteht.
"Jeder der in Europa lebt, weiss: Es kann jeden jederzeit treffen"
So toent es aus dem Radio, nach dem 7.4.2017, wo in Schweden ein LKW-Attentat
veruebt wurde. Ein typisch muslimischer Terrorakt mitten in Europa.
Wer sich einmischt, ob das durch militaerische Intervention oder durch Aufnahme
solcher Leute in einem zivilisierten Lebensraum ist, er wird sein blaues Wunder erleben.
3/4 der Bevoelkerung Europas weiss das, zu dem letzten Viertel zaehlen politisch Verantwortliche,
Lehrer, Sozialarbeiter, Pfarrer, Professoren, Uni-Angestellte und Studenten..
..die raffen nix, wenn es um reale Dinge geht, die leben in ihrem Wolkenkuckucksheim "Multikulti" und "Gender".
Wenn in einem Wohngebiet oder Theater oder Supermarkt oder Freibad
ein einziger Wirrkopf mit einem Messer jemanden bedroht,
geraet der ganze Huehnerstall in Panik, statt geschlossen diesen Mistvogel
vor die Tuer zu setzen - nebst allen, die diesen Terror fuer gut finden oder sonstwie unterstuetzt haben.
Da werden Joggerinnen ueberfallen, vergewaltigt, da geraten Massenveranstaltungen zur Touch-On-Party
fuer Wuestensoehne, die sich wie ein Fuchs im Huehnerstall
oder wie ein Hecht im Karpfenteich fuehlen !
Das will keiner wahr haben, man verschliesst die Augen, weil Deutschland im Krieg so furchtbar war
oder weil man so ein guter Mensch ist, der niemanden "vorverurteilen" will.
Unsere Kirchen unterstuetzen diesen Feiglingstrend auch noch..
Es wird Zeit, dass man wach wird und das bitte bevor rechtsradikale Parteien die Oberhand
gewinnen und die braune Sosse wieder von neuem anfaengt.
Dazu muessten endlich dauerhafte Umfragen und ausserparlamentarische Beteiligungen a la TED
eingefuehrt werden: Mittels Personalausweis-Nummer duerfte die ID kein Problem sein.
Eine direkte Demokratie mit geheimen Abstimmungen in allen Parlamenten, ohne Fraktionszwang,
dann loest sich vieles von ganz allein und der von obengenanntem Viertel
der Bevoelkerung angepeiltem "Austausch des Wahlvolkes" waere ein wirksamer Riegel vorgeschoben:
Stelle ich mir vor, dass dieser "Austausch" irgendwann tatsaechlich gelingen wuerde,
fiele das Land auf das Niveau von Marokko zurueck, da wette ich meinen letzten Hut 'drauf !
Ich weiss noch nicht wie, aber den "etablierten" Parteien gehoert die "rote Karte" gezeigt,
aber ohne rechts oder links zu waehlen.
Wie das gehen soll, ist mir noch nicht klar.
Fakt ist, dass wir noch immer keine Partei der "Mitte" haben,
eine echte und von Koalitionszwaengen freie Interessensvertretung
der "Normalos", Familien (Mann und Frau und Kinder) oder bodenstaendigen Leuten
der Einkommensklasse unter dem Ingenieursgehalt, also der eindeutigen Mehrheit im Land.
(Deshalb die Bezeichnung "Mitte", weil die Mehrheit entscheidet, wenn es um Demokratie geht)

Wenn eine solche Partei kommt, wird man wieder deutsche Toene auf den Baustellen hoeren,
Einzel-Gewerkschaften werden wieder kommen, man wird den Binnenmarkt wieder staerker ins Licht ruecken.
Internationalen Wirtschaftsunternehmen und Banken wird der Wind arg ins gierige Gesicht wehen,
Genossenschaftsbanken werden erwachen, Bausparkassen aufbluehen,
wenn Beschaeftigung wieder sicherer wird -
nur so kann der "kleine Mann auf der Strasse" sein Haeusle oder Wohnung bauen, Zinsen werden wieder eingefuehrt.

***


Button

Zurueck zur Startseite -
Impressum

***



***



Kartuschen - Thema: AHDS?

Was ist das - das Kind kommt in die Schule und die Eltern werden dem Verdacht auf ADHS/ADS konfrontiert.
Spaeter in der Schule klappt es mit der Konzentration nicht so recht und zu Hause tobt der Hausaufgabenkrieg.
Viele Eltern sind ratlos und wissen nicht, wo die Ursachen liegen.
Der Kinderarzt stellt die Diagnose ADHS/ADS
Psychologen werden aufgesucht..
Welche Anzeichen gab es im Kleinkindalter, dass etwas nicht stimmte?

Als Grosseltern sehen wir Ungereimtheiten, wie Scheidung der Eltern,
die besonderen Zuwendungen an die Kleinen, damit sie das verdauen.

Wir sehen, dass heute die Alten still sind, damit die Kinder ausstammeln koennen, wenn sie sich in den Vordergrund draengen und immer vorne sein wollen - frueher hatten Kinder Pause, wenn Erwachsene sich unterhielten.

Das schafft kleine Egomanen.
Die Kinder haben zwar heute auch ihre Regeln, die sie einhalten muessen - ob diese aber von beiden Elternteilen oder Patchwork-Ehe-Partner immer eingehalten werden, ist nochmal eine andere Frage:
Scheidungswaisen werden gerne besonders behandelt, damit sie nicht nach dem fehlenden Elternteil schreien..
..so bekommen sie haeufig ihren Willen, damit sie still sind.

Das geht so weit, dass sie fast alles duerfen, keine Respekt mehr vor Erwachsenen haben und jede Menge Suessigkeiten futtern, auch wenn bereits zum Essen gerufen wurde, wird noch eine neue Packung aufgerissen..

Nun sind die kleinen niedlichen Kinder zu wanstigen Kids herangewachsen und muessen in die Schule -
nun zeigt es sich, dass sie mit niemandem auskommen, weder mit den anderen Kindern noch mit dem Lehrpersonal.

Sie wippeln und hippeln herum, weil ihnen der Zucker schon aus den Ohren heraus kommt und sind unaufmerksam- bei den Hausaufgaben zeigt es sich:
Sie haben nicht aufgepasst, nicht zugehoert, weil der Lehrer ja auch nur ein Erwachsener ist.
Und dann gehts rund am Kuechentisch, wenn das Kind schreit wie am Spiess, wenn es etwas machen muss, was es nicht will.

Der neunmalkluge Zwerg wird als dumme Nuss enttarnt und schreit wie am Spiess..

Tut mir leid, aber das meiste an "Krankheiten", an denen die Aerzte sich goldne Nasen verdienen ist echt nur hausgemacht, die Namen dieser Krankheiten von Akademikern zusammengeschustert - "Diskalkulie" (Rechenschwaeche) ist schier dummes Zeug und kommt daher, dass das Kind niemals aufmerksam sein und zuhoeren gelernt hat..

Die Kids werden ruhig gestellt mit dem Versprechen, dass sie "zu den Pferden" duerfen, Reitunterricht bekommen oder irgend was anderes, was ihrem Willen entspricht: DEIN Wille geschehe..

Dazu ist ein riesiger Familien-Van noetig, weil keines der Kinder daheim bleiben kann - sonst passiert evtl. ein Unglueck,- so sind alle dabei und kurven mit einem Kleinbus durch die Gegend, - staendig und immer. Mal werden sie von der Schule abgeholt, weil kein Kind in der Lage ist, eine Stunde auf dem Bus zu warten und in dieser Zeit seine Hausaufgaben zu machen. Das zweite Kind muss zur Nachhilfe, ein anderes zum Arzt.. der Terminkalender der modernen Familie mit 3 Kindern ist wie bei einer Spedition voll geschrieben!

Die arbeitenden Muetter und Vaeter fahren in ihrer knappen Freizeit die Waenste von A nach B von Event zu Event - immer und jeden Tag. Keiner laeuft mehr, teils aus Sicherheitsgruenden, meistens aber aus schierer Faulheit. So entstehen immer mehr dicke Kinder - oder Zappelphilippe - je nach Veranlagung.

Innerhalb kurzer Zeit sind alle Nerven zerruettet, man faehrt zur Nachhilfe oder versucht jemanden anzuheuern, der helfen kann.
Reiche Leute schicken ihre Kinder in ein Internat -
die Mehrheit der Bevoelkerung schlaegt sich mit diesen Problemen herum, wo auch noch sozial oder menschlich fragwuerdige Lehrer dazu kommen.

Die Wahrheit schmerzt - ich weiss - trotzdem:
Das ist die Sicht auf die heutigen Dinge, die mir das Alter beschert hat.



Der Rat der Grosseltern wird in den Wind gesprochen ! Lektuere







***





#Anhang: Macht Weihnachten aggressiv?



Die Advent-Zeit ist wie ein Countdown, ueber 4 Wochen vor dem Fest ist eine Jubel-Trubel-Aufbruchstimmung, ein Kaufrausch und Geschenk-Wahnsinn, der jedes Jahr doller zu werden scheint.
Man will sich untereinander nichts mehr schenken, aber doch ist eine "Kleinigkeit" dabei, damit der Partner oder die (laengst erwachsenen) Kinder nicht enttaeuscht sind.
Enkelchen bekommen immer was und wenn die Grossen dabei sitzen und nichts zum auspacken haben, gibt es irgendwie doch lange Gesichter !
Da jaulen rund um die Uhr die Weihnachts - "Songs", moeglichst in englischer Sprache, viele aber auch ins Deutsche uebersetzt. Ehedem wurde nur an Heiligabend im Kreise der Familie gesungen - das ist aber seit den 1950iger Jahren irgendwie aus der Mode gekommen.
Die vielen Lichter allerorten, Glitzer und Glimmer, ho ho ho und Christkinder, Nikolaeusen, Schaufenstern, Deko, alles gut von den Lauschern der Werbung und deren politischen Vasallen beaeugt und beobachtet.
Alles nur zu unserem Besten.
Inzwischen haben sich die Grossgeraete im Haushalt verabredet, nach und nach kaputt zu gehen - eins nach dem anderen.. exakt in dem Monat, wo die Jahres-Versicherungspraemien bezahlt werden muessen, der Automobilklub und die Spenden sich tummeln, Vereine ihre Beitraege abziehen - und .. Geschenke zu Buche schlagen !
Eine schoene Bescherung!
Und dann dieses Dauer-Bedudelung mit seltsamen Weihnachtstiteln im Radio -bis in die Lebensmittelmaerkte.
Die Leute sind deutlich aggressiver mit ihren Autos und Einkaufswagen unterwegs - jeder ist heilfroh, aus den Laeden wieder raus zu kommen und vom ueberfuellten Parkplatz weg.. (nur noch heil daheim ankommen!)
Ganz ohne Frage ist der Hektik-Trend noch immer im Gange, wenn auch nicht mehr ganz so doll wie in den 1960-1970iger Jahren..

Die Uebersicht der Anhaenge



.