Landfotografie

Reggio Calabria



Ein Penne-Gericht fuer 4 Personen, das richtig Freude macht:
500gr Penne (ohne Oel oder Salz im Wasser, wie alle meine Nudeln gekocht werden)
- aber mit 2 Lorbeerblaetter und etwas Thymian kochen.
Waehrend das Nudelwasser heiss wird und der anschliessenden Kochzeit (al dente)
werden 200gr Salami in Wuerfelchen geschnitten, 4 Knoblauchzehen und 2 Tomaten ebenso.
Die Gewuerze vorbereiten:
3EL (Essloeffel) Thymian, 3EL Oregano, 2EL Salz, 1EL scharfen Paprika,
1EL schwarzen Pfeffer, 2 Messerspitzen Nelkenpulver, 1TL (Teeloeffel) Estragon,
1TL Rosmarin, 2TL Basilikum im Schuettelbecher ein wenig shaken.
Nachdem die Nudel im Sieb gelandet sind, (Nicht abschrecken!)
kommt eine Tasse gutes Olivenoel in den Topf (den gleichen!)
1 halbe Tasse Tomatenmark, eine kleine (425gr) Dose gehackte Tomaten,
die Salamiwuerfel, die gewuerfelten Tomaten und Knoblauchzehen.
Erst jetzt die Platte einschalten und bei voller Hitze 5 Min
unter staendigem Ruehren duensten.
Nun die Gewuerzmischung und 1 Glas schwarze und ein Glas gruene Oliven zugeben.
Bei kleiner Flamme noch 5 Min koecheln lassen
-danach 1 Schnapsglaeschen Mandellikoer einruehren.
Jetzt die Nudeln zufuegen und gut unterheben-
am besten mit 4 Scheiben guten Esrom, der in Stuecke zerpflueckt wurde.

Dieses Essen schmeckt wieder total anders als meine anderen Penne-Rezepte..

Guten Appetit!



Alternative: (Villa Rustica)



Mit den Nudeln wie oben vorgehen, dann in den leeren Topf ca 500gr Bratwurstbraet
(grob, vom Schwein. Ggf. aus der Pelle druecken) in Flocken zupfen,
eine dicke Zwiebel -gehackt- und 2 Knoblauchzehen zugeben- ein gutes Stueck Butter-
mit kraeftig Maioran ueberstreuen und Pfeffer aus der Muehle. Mit Deckel bei 3/4 Hitze anbraten,
immer wieder mit dem Holzkochloeffel ruehren- bis alles leicht braun ist.
Nun mit ETWAS Wasser abloeschen und eine gute handvoll geschnittene Champignons
(gerne tiefgekuehlt) zugeben, gut wenden, abschmecken, evtl. etwas salzen
und nach ca 3-5 Min die Nudeln zugeben, alles nochmal sehr gut umheben und servieren.
Selbstverstaendlich kann man dieses Ragout auch separat servieren und das Essen in zwei Toepfen machen.
Andicken mit Mehl (ein wenig KALTES Wasser und einen gehaeuften EL Weizenmehl im Schuettelbecher)
oder einem Saucenbinder (hell) wird auch gerne gemacht.

Guten Appetit.



Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.


underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


***