Landfotografie

Reggio Calabria



Ein Penne-Gericht fuer 4 Personen, das richtig Freude macht:
500gr Penne (ohne Oel oder Salz im Wasser, wie alle meine Nudeln gekocht werden)
- aber mit 2 Lorbeerblaetter und etwas Thymian kochen.
Waehrend das Nudelwasser heiss wird und der anschliessenden Kochzeit (al dente)
werden 200gr Salami in Wuerfelchen geschnitten, 4 Knoblauchzehen und 2 Tomaten ebenso.
Die Gewuerze vorbereiten:
3EL (Essloeffel) Thymian, 3EL Oregano, 2EL Salz, 1EL scharfen Paprika,
1EL schwarzen Pfeffer, 2 Messerspitzen Nelkenpulver, 1TL (Teeloeffel) Estragon,
1TL Rosmarin, 2TL Basilikum im Schuettelbecher ein wenig shaken.
Nachdem die Nudel im Sieb gelandet sind, (Nicht abschrecken!)
kommt eine Tasse gutes Olivenoel in den Topf (den gleichen!)
1 halbe Tasse Tomatenmark, eine kleine (425gr) Dose gehackte Tomaten,
die Salamiwuerfel, die gewuerfelten Tomaten und Knoblauchzehen.
Erst jetzt die Platte einschalten und bei voller Hitze 5 Min
unter staendigem Ruehren duensten.
Nun die Gewuerzmischung und 1 Glas schwarze und ein Glas gruene Oliven zugeben.
Bei kleiner Flamme noch 5 Min koecheln lassen
-danach 1 Schnapsglaeschen Mandellikoer einruehren.
Jetzt die Nudeln zufuegen und gut unterheben-
am besten mit 4 Scheiben guten Esrom, der in Stuecke zerpflueckt wurde.

Dieses Essen schmeckt wieder total anders als meine anderen Penne-Rezepte..

Guten Appetit!



Alternative: (Villa Rustica)

Mit den Nudeln wie oben vorgehen, dann in den leeren Topf ca 500gr Bratwurstbraet
(grob, vom Schwein. Ggf. aus der Pelle druecken) in Flocken zupfen,
eine dicke Zwiebel -gehackt- und 2 Knoblauchzehen zugeben- ein gutes Stueck Butter-
mit kraeftig Maioran ueberstreuen und Pfeffer aus der Muehle. Mit Deckel bei 3/4 Hitze anbraten,
immer wieder mit dem Holzkochloeffel ruehren- bis alles leicht braun ist.
Nun mit ETWAS Wasser abloeschen und eine gute handvoll geschnittene Champignons
(gerne tiefgekuehlt) zugeben, gut wenden, abschmecken, evtl. etwas salzen
und nach ca 3-5 Min die Nudeln zugeben, alles nochmal sehr gut umheben und servieren.
Selbstverstaendlich kann man dieses Ragout auch separat servieren und das Essen in zwei Toepfen machen.
Andicken mit Mehl (ein wenig KALTES Wasser und einen gehaeuften EL Weizenmehl im Schuettelbecher)
oder einem Saucenbinder (hell) wird auch gerne gemacht.

Guten Appetit.



Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.


underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


***



Kartuschen - Thema: Das Internet

Ein weites Feld ist es geworden, dieses Internet, das damals im Vater und Sohn - Netzwerk seinen Anfang bei uns im Haus nahm, als das in privaten Haeusern noch aeusserst selten war. (BNC Kabel mit Terminatoren, eigenem Server und bis zu 5 Clients)
Von den Anfaengen mit Message-Tools und Webfreigabe, recht rudimentaeren Einrichtungsroutinen und den einfachen Webbrowsern mit div. Haengern und Ausfaellen wegen der ueblichen Inkompatibilitaeten und Ruckeln und Zuckeln durch das Pieps-Modem mit seinen doch recht langsamen Uebertragungsgeschwindigkeiten bis zum heutigen Highspeedweb war es ein langer und .. teurer Weg.
Heute ist alles viel einfacher, niemand muss einen Computerfachmann holen, um ins Internet zu kommen.
Nun liegt es vor uns, in Gestalt eines "Browsers", in dessen Eingabefeld oder Suchfeld die Inhalte des Webs erforscht werden koennen.
Wie im TV ist das meiste Mist, Duennpfiff und Dreck, Propaganda und Sex, sehr sehr viel Werbung und dann noch mit "Spam" und "Trojanern" und "Viren" ausgeschmueckt, was die Sache spannend, aber nicht zufrieden macht..
Seltsame "Antivirenprogramme" aus fadenscheinigen Ecken der Welt sind mehr Spionagetools und Schnueffelprogramme, wie die Browser selbst und deren Anbieter und Hinterfrauen und Hintermaenner..
Der "User" oder Nutzer des Endgeraetes, das inzwischen freilich (wie praktisch!) zum Radio- und Fernsehempfaenger deklariert wurde, damit man auch dort nochmal was abgreifen kann, falls jemand kein Radio und kein TV Geraet hat.. - ist gehalten zur Selbsthilfe zu greifen, damit sich das Internet nicht gegen die eigenen Interessen wendet:

Man sollte genau abwaegen, was angeklickt wird!
Das habe ich naeher auf dieser Seite ausgefuehrt, das wuerde in dieser Kartusche zu weit fuehren.

12.11.2016: "Das Social Network F acebook hat versehentlich 2 Millionen Nutzer fuer tot erklaert, mit einem Nachruf-Satz im Profil der Mitmacher. "
Wie geht das? Nun, ein Key-Account-Manager-Wissen ermoeglicht es wohl, in den Mastercode fuer die Profil-Verwaltung des Anbieters zu gelangen, wo -sagen wir mal vom 22. bis 28. oder in der 44. Woche des Jahres einloggenden User (Mitglieder) sich einklinken, das Profil entsprechend "ergaenzt" wird..
An dieser Meldung sieht man ein wenig die Problematik im Web, wo geschickte Gauner jede Art von Manipulation starten koennen - aus welchen Motiven auch immer.

Die Nutzung des Internets ist es, was das Gefaehrdungspotential fuer den User ausmacht, wenn obige Link-Tipps einmal als beachtet und beherzigt angesehen werden.
Wenn ich die Hand in den Ofen stecke, werde ich mir die Pfoten verbrennen - und so ist das mit schraegen Webseiten ebenso !
Ich halte inzwischen auch Seiten von bekannten Anbietern fuer nicht ganz unproblematisch, wo aber keine Schadsoftware, sondern eher Spionage ausgeht - was Werbung und Meinungsforscher und Wirtschaftsinstitute heimlich gegen den Kunden oder Mitbuerger betreiben.

Wer bunte Bildchen der schraegen Art anklickt, was selbstverstaendlich auch Filmchen oder seltsame Pressemeldungen oder Heilkunst-Offerten anbelangt, braucht sich nicht zu wundern!
Ich habe diese Kartusche fuer noetig gehalten, gerade heute ..



Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***

.