Landfotografie


Shopping


Dieses Essen habe ich "Shopping" genannt,
weil uns die Angewohnheit "etwas Fertiges"
von der Einkaufstour mitzubringen im Laufe der Zeit zu fade wurde-
- dieses Essen ist wieder sehr schnell und noch viel einfacher bereitet,
als die anderen Rezeptvorschlaege, schliesslich ist man muede,
wenn nach Stunden des Einkaufens der Magen knurrt...

Vom Diskounter 2x400gr grobe rohe Bratwurst bildet die Basis,
aus der kleinere Kloesse geformt werden (Aus der Pelle druecken),
die zusammen mit 2 grossen und in grobe Stuecke geschnittene Zwiebeln
ca 10 Min bei 3/4 Hitze -zugedeckt- in etwas Olivenoel und Thymian geschmort werden.
In der Zwischenzeit ist das Nudelwasser
(wie immer mit einem Lorbeerblatt und etwas Thymian drin) heiss,
wo die Spirli oder Fussilli - Nudeln bissfest garen und ohne abzuschrecken
spaeter ins Sieb kommen und von dort gleich wieder zurueck in den Topf,
wo 1/4 Tasse gutes Olivenoel zum gruendlichen Unterheben kommt.
Nun noch zwei richtig rote Tomaten in egale kleine Stueckchen schneiden,
4 in duennere Scheiben geschnittene Gewuerzgurken
(alternativ auch eine kl. Schlangengurke) zu den Wurstkloessen geben und ca 5 Min garen,-
nun noch die Wuerzung:
2EL Thymian, 3EL scharfen Paprika ODER 1 EL Chili grob gemahlen, 2 EL Salz.
(Die Wurst/Zwiebel/Gemuesemischung sollte leicht sichtbar roetlich gewuerzt ausschauen,
nicht zu blass wirken)
Also nicht andicken oder auffuellen.
Wie eine Pastasauce auf den Nudeln servieren.
Die farbliche Gestaltung macht Appetit, die Bereitung dauert ca 15-20 Min.
Das Essen kam gut an, war leicht verdaulich und lag nicht schwer im Magen.

Ein schnelles Gemuese-Toepfchen fuer 3 Personen


Es waren Moehren im Angebot- ein Kilo zu 59 Cents, 2 Stangen Lauch zu je 29 Cents.
Das Gemuese geschwind putzen/schaelen, in groebere Scheiben schneiden, ab in den Topf damit, der zuvor Rapskernoel gespendet bekam. (nicht zu knapp)
Nun noch ein Haendchen fetten Speck -fein gewuerfelt- dazu geben, den Herd auf volle Kraft stellen -aber nicht vergessen, ab und an zu ruehren.
Nach ein paar Minuten Dillspitzen und Salz zugeben (Dill 2 EL, Salz 3/4 EL) und etwas groben schwarzen Pfeffer aus der Muehle.
Mit einem 1/4 Ltr Wein auffuellen, Deckel schliessen und bei halber Hitze bissfest garen lassen.
Ich nehme selbstverstaendlich NUR den eigenen Wein

Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.




underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


***