Landfotografie


#Subkontinent



Ein feiner und doch sehr wuerziger Nudelsalat ist heute mein Rezept fuer 3 Personen:
Bei meinen Einkaufstouren bringe ich immer wieder frische Champignons mit,
wenn diese richtig frisch und richtig guenstig sind- diese werden geschnitten
und -ohne sonstige Behandlungen- portioniert eingefroren. Die Beutel sind ca 200gr schwer
und bestens fuer 2 - 3 Personen-Essen geeignet, wenn Pilze nicht die Hauptzutat sind.
Nun habe ich in etwas Kraeuteressig Zitronenmelisse eingelegt und eine Woche ziehen lassen,
diese Zutat wird abgeseiht und bereit gestellt. Etwas Sonnenblumenoel in die Salatschuessel tun,
1EL Jodsalz, (die Menge stimmt, das Salz zieht ein) eine gute Prise schwarzem Pfeffer,
zwei Loeffel Fluessigwuerze (Liebstoeckl) und dem Inhalt einer 170gr Dose Kondenzmilch angesetzt
und mit dem Zitronenmelisse-Essig abgeschmeckt, (gerne etwas sauerer, weil die Nudeln viel aufsaugen)
mit dem Schneebesen gut verruehrt, ist der Grundstock getan. Nun die noch tiefgefrorenen Champignons einlegen
und unterheben. 250 gr Gabelspaghetti (groebere Hoernchennudeln) ein wenig bissfester kochen,
in die Seihe abschuetten und unter kaltem Wasser abschrecken. Nach kurzem Abtropfen
zu den anderen Zutaten geben und gut unterheben und abdecken, damit der Duft erhalten bleibt.
2 Stunden durchziehen lassen, dabei ab und an mal fix umruehren.
Dieser Salat duftet unglaublich - guten Appetit !

Tessiner Brokkoli - Sueppi (Vegan)

Von den Brokkoli - Bratkartoffeln sind die Brokkoli
- Roeschen sorgfaeltig aufgehoben worden. Davon schneide ich
die groeberen Stiele in Scheibchen, die mit einem Loeffel gekoernte Bruehe
und einem halben Liter Wasser, einem Lorbeerblatt und einem Zweig Thymian in den Topf kommen.
Ein wenig ankochen, eine 425ml Dose ganze geschaelte Tomaten
und einen guten Schuss Olivenoel zutun, dann kommen die Roeschen dazu.
Die Garzeit ist nicht lange, vielleicht 10 - 15 Min, deshalb sollte man gut aufpassen,
dass nichts zerkocht und noch ein wenig bissfest bleibt.
Wer mag kann statt der jetzt folgenden Zugabe von Wasser und etwas Salz
(abschmecken!) einen Schuss Rotwein zugeben- dann aber nicht mehr kochen lassen..
Guten Appetit!

Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.



underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken


Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


***