Landfotografie

Preiswerter Bohnentopf


Preiswerter Bohnentopf, ein Rezept fuer drei Personen:
300 gr abgepackter Bauchspeck in schmale Streifen schneiden und in gut Rapsoel,
zusammen mit zwei in grobe Wuerfel geschnittene Zwiebeln anbraten.
(Bei geschlossenem Deckel unter gelegentlichem Umruehren- 15 Min bei halber Hitze garen)
Inzwischen zwei Dosen a 850ml "geschnittene gruene Bohnen", -keine Brechbohnen- oeffnen.
Eine halbe Tasse Weizenmehl in den Topf geben und sofort mit dem Holzkochloeffel fleissig ruehren
und den Gemuesesaft aus beiden Dosen und eine Tasse Wasser zugeben,
sowie 1 gehaeufert EL getrocknetes Bohnenkraut und zwei fette Bruehe-Wuerfel,
alles gut verruehren und bei geschlossenem Deckel weitere 5-10 Min ruhig garen lassen.
(Halbe Hitze, ab und an gruendlich vom Boden an umruehren, evtl. angehaengte Mehlschwitze
mit dem Holzkochloeffel loesen) Nun kommen die Bohnen dazu, die nur noch heiss gemacht werden,
- nicht kochen. Ggf. mit ein wenig Salz abschmecken, was aber meistens nicht noetig sein duerfte.
Wer besonders gute Esser hat oder den Bohnentopf steifer mag,
kann die Tasse Wasser weglassen und statt dessen noch eine weitere Dose Bohnen zutun.
Die Preise liegen bei der 1. Version bei 1 Euro pro Person,
bei der 2. Version bei 1,25 Euro pro Person.
Dieser sehr einfache Bohnentopf kam gut an, das Prinzip
der klassischen Mehlschwitze punktete wieder einmal
und hat viele Kalorien gespart, die der Fernsehkoch mit "fluffiger Sahne"
oder "Creme fraise" zugefuegt haette..

Topolino Pane

Heute gibt es ein einfaches, schnelles - aber dennoch mediterranes Essen.
Ich toaste Scheiben unseres selbstgebackenen Brotes
in ein wenig Olivenoel, bestreiche dieses mit Tomatenmark
und gebe darauf Sardinen, (Dose) in Mehl gewaelzt mit gemoersertem Rosmarin
in dem Oel aus den Fischdosen - mit ein paar Knoblauchzehen angebraten..
Das duftet und ist eine frische Sache, die den trueben Wintertag aufpeppen wird.



Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.


underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -








*** Nachgetragen ***

Mehl-Einbrenne. Nach dem Anrösten von Zwiebeln oder Speck streue ich etwas Mehl Typ 405 in den Topf, rühre sofort mit dem Holzkochlöffel und gebe noch etwas Mehl dazu - Kaltes Wasser oder Wein habe ich bereit gestellt, das nun schluckweise dazu kommt - immer fleißig rühren und nicht aufhören dabei, bis die richtige Konsistenz erreicht ist - nun die Platte auf kleine Hitze stellen. (Danach kommt das Gemüse aus dem Glas dazu, das nur noch gewendet und erhitzt wird, also nicht mehr kochen darf) Diese Einbrenne kann man auch über gekochte, geschnittene Kartoffeln geben und hat dann einen urigen Speckkartoffelsalat - bei diesem kommt in die Einbrenne noch etwas guten Weinessig hinein.