plaetzchenwolf - Preiswerter Bohnentopf / Topolino Pane
Landfotografie

Preiswerter Bohnentopf


Preiswerter Bohnentopf, ein Rezept fuer drei Personen:
300 gr abgepackter Bauchspeck in schmale Streifen schneiden und in gut Rapsoel,
zusammen mit zwei in grobe Wuerfel geschnittene Zwiebeln anbraten.
(Bei geschlossenem Deckel unter gelegentlichem Umruehren- 15 Min bei halber Hitze garen)
Inzwischen zwei Dosen a 850ml "geschnittene gruene Bohnen", -keine Brechbohnen- oeffnen.
Eine halbe Tasse Weizenmehl in den Topf geben und sofort mit dem Holzkochloeffel fleissig ruehren
und den Gemuesesaft aus beiden Dosen und eine Tasse Wasser zugeben,
sowie 1 gehaeufert EL getrocknetes Bohnenkraut und zwei fette Bruehe-Wuerfel,
alles gut verruehren und bei geschlossenem Deckel weitere 5-10 Min ruhig garen lassen.
(Halbe Hitze, ab und an gruendlich vom Boden an umruehren, evtl. angehaengte Mehlschwitze
mit dem Holzkochloeffel loesen) Nun kommen die Bohnen dazu, die nur noch heiss gemacht werden,
- nicht kochen. Ggf. mit ein wenig Salz abschmecken, was aber meistens nicht noetig sein duerfte.
Wer besonders gute Esser hat oder den Bohnentopf steifer mag,
kann die Tasse Wasser weglassen und statt dessen noch eine weitere Dose Bohnen zutun.
Die Preise liegen bei der 1. Version bei 1 Euro pro Person,
bei der 2. Version bei 1,25 Euro pro Person.
Dieser sehr einfache Bohnentopf kam gut an, das Prinzip
der klassischen Mehlschwitze punktete wieder einmal
und hat viele Kalorien gespart, die der Fernsehkoch mit "fluffiger Sahne"
oder "Creme fraise" zugefuegt haette..

Topolino Pane

Heute gibt es ein einfaches, schnelles - aber dennoch mediterranes Essen.
Ich toaste Scheiben unseres selbstgebackenen Brotes
in ein wenig Olivenoel, bestreiche dieses mit Tomatenmark
und gebe darauf Sardinen, (Dose) in Mehl gewaelzt mit gemoersertem Rosmarin
in dem Oel aus den Fischdosen - mit ein paar Knoblauchzehen angebraten..
Das duftet und ist eine frische Sache, die den trueben Wintertag aufpeppen wird.



Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.


underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -








*** Nachgetragen ***

Mehl-Einbrenne. Nach dem Anrösten von Zwiebeln oder Speck streue ich etwas Mehl Typ 405 in den Topf, rühre sofort mit dem Holzkochlöffel und gebe noch etwas Mehl dazu - Kaltes Wasser oder Wein habe ich bereit gestellt, das nun schluckweise dazu kommt - immer fleißig rühren und nicht aufhören dabei, bis die richtige Konsistenz erreicht ist - nun die Platte auf kleine Hitze stellen. (Danach kommt das Gemüse aus dem Glas dazu, das nur noch gewendet und erhitzt wird, also nicht mehr kochen darf) Diese Einbrenne kann man auch über gekochte, geschnittene Kartoffeln geben und hat dann einen urigen Speckkartoffelsalat - bei diesem kommt in die Einbrenne noch etwas guten Weinessig hinein.







Käse

Meine 50 Jahre aktive Einkaufserfahrung hat so manche Überraschung parat, hier und heute geht es um Käse:

Käse hat den typischen Geruch und klebt - schmilzt bei Hitze und lässt sich kaum (als Scheiben) übereinander legen, ohne daß eine fast unlösbare Verbindung entsteht.

Nach und nach kam der Schmelzkäse auf, ein Produkt zwischen Milch und Kunst, dann kamen "Analogkäse" in den Handel, ein reines Kunstprodukt aus irgendwelchen Fetten, die man wohl gerade billig zur Mitarbeit gewinnen konnte. Dann folgen die verbesserten Kunstprodukte an "Käse", die mit Geruchs- und Aromastoffen aus der Chemiefabrik ausgestattet waren, praktisch faktisch ein Rosstäuscherprodukt. Dieses hat sich aber nur über den weitaus billigeren Preis verkaufen lassen. Der "Milchcode" der EU ist mehr Verschleierung als Tatsache, weil viel zu viele Hintertürchen die Milch aus deutschen Landen oder das Geflügel aus Deutschland als solche "zugelassen" hat, auch wenn hier nur eine Umverpackungen von polnischem o.ä. Produkten stattfand. Die EU ist eindeutig eine Lobbykratur, die sich schützend vor die Industrie und Erzeuger stellt und hilft, den "Verbraucher" hinters Licht zu führen !

Im praktischen Vergleich -hier am "Emmental" - Käse in der Verkostung ergab, daß der Geschmack beim teuren Produkt (160gr zu 2,56 Euro) der Allgäuer Herstellung letztlich gleich dem billigen Produkt (Ja oder gut und günstig) zu 2,29 Euro für 400gr) war, von dem ich als "echtem" Kunstprodukt ausgehen kann. Richtiger verkäster Käse ist regional geschützt und kostet eben seinen Preis - die Crux ist, daß man den in den Supermärkten nur schwer bekommen kann.

www. kaesewelten.de/kaese-nach-region/schweiz/?p=1
Hier muß man aber zwischen 5,90 Euro und 7,50 Euro an Fracht bezahlen, weil der Käse gekühlt werden muß. Lange haltbar sind die Produkte zudem nicht, die wird man fix essen müssen. Also nichts für den kleinen Haushalt. (Für die Fracht kann ich schon über einen Kilo einfachen Käse kaufen oder eben nacheinander 8-10 x 160gr Päckchen im Supermarkt)

Kaufe ich echten Emmentaler von A manzon, kosten 500gr als kleinste Einheit 14,95 Euro plus 8,95 Euro an Versandtkosten, dh. fast 24 Euro für 500gr oder 4,80 Euro für 100gr Käse. Hier gewöhnt man sich das holländische Käsehobelchen geschwind an, sonst wird es teuer, wenn die Familie davon futtert..

Nicht nur aus rationellen Gründen des Preis / Leistungsverhältnisses heraus, sondern auch aus dem der Verkostung, ergibt sich heute einen klaren Vorteil für das Halb-Kunstprodukt des Jahres 2019, wo -nach meiner Einschätzung als Nichtfachmann- ein gelungener Mix aus Kunst und echter Milch ein natürliches Produkt vorgaukelt, das sogar wie echter Käse schmilzt. Sehr viel billiger zu haben, weil die Herstellung eben sehr schnell zu gehen scheint:
Letztlich war bei der Deutschen Kopie des Emmentalers en Block der Geschmack ohne dieses feine Bitter im Hintergrund, nur mit der typischen Süße ausgestattet, zu einem Preis von 50 Cents für 100gr nicht schlechter als die 1,60 Euro -für ebenfalls 100gr des in Scheiben angebotenen Emmentalers aus dem Allgäu, der für R ewe hergestellt wurde. (Ohne Namensnennung des eigentlichen Herstellers)

Ergo werde ich nun den billigen Käse kaufen, denn da ist wenigstens klar, daß man Abstriche machen muß, heute jedoch nur noch geringe - das darf man als Verbesserung gegen Nepp sehen.
(Ich könnte mir den teuren Käse leisten)

Nachtrag Mai 2020 - der Onlineversteigerer hat das Wunder vollbracht und meinen urtümlichen Geschmack zufrieden gestellt..



*** Fuer jeden Tag des Jahres sind 2 bis 3 Rezepte auf meinen Seiten zu finden *** Lektuere













Das Jahr 2020 daheim.



Heute gibt es einen Paprika Reis Salat mit Äpfeln und einem Gürkchen und Silberzwiebeln,- die Soße habe ich aus einem A lnatura-Gläschen "Curry Mango Papaya" gemacht (gibt es bei A mazon) - mit guter Milch sämig gemixt und Salz hinzu gefügt. Alles ganz einfach.

Die Schälchen Mindanao Fisch Ragout habe ich wie folgt bereitet: 2 Dosen Riesenkalmar und 1 Dose Sardinen mit Haut und Gräten (3/4 des Öls ist abgegossen worden) und ca die Menge einer Dose selbstgemachtem Tomatenketchup zusammen mit dem "Zauberstab" grob püriert und in kleine Beilagenschälchen gefüllt.

Viel Spaß mit dieser exotisch-leckeren Idee, die auch noch gesund ist !