Landfotografie


#Ruehrei mal anders.


Muede? Abgespannt? Keine Zeit zum kochen?
Kein Problem: Man nehme (pro Person, guter Esser) 4 Eier
und eine Dose Muscheln (120gr) in pikanter Sauce..
In die beschichtete Pfanne kommt 1TL Thyminan, 1TL Jodsalz,
ggf. etwas groben Pfeffer und ein Schuss Olivenoel..
Inzwischen eine grobe Scheibe Brot, gerne frisch aufgetoastet- auf den Teller legen.
Platte auf 3/4 stellen, die Eier hinein und gleich auch den ganzen Inhalt der Muscheldose.
Leicht stocken lassen, Dotter zerstossen und alles zusammen fix ein- zweimal umheben,
Platte ausschalten und den Pfanneninhalt komplett auf das Brot rutschen lassen!
Guten Appetit!

Das muss nicht teuer sein- im Web bekommt man die Dosen recht guenstig,
sollte der Supermarkt zu teuer sein:
115gr / netto 70gr fuer 1,49 - 1,89 Euro - (Stand Maerz 2011) hier lohnt sich der strikte Preisvergleich-
bei manchen Anbietern zahlt man nur einmal 3,90 Euro Porto;
So bestelle ich gleich dreissig Dosen auf einmal und habe fuer ein Jahr Ruhe.
(Damit kann man wunderbar Reis/Nudelsalate machen)
Nachtrag: Die Saison 2011 scheint schlecht gelaufen zu sein- die Muscheln sind viel zu teuer geworden- also warten !
Bei den Eiern mache ich keine Kompromisse und kaufe nur direkt vom Erzeuger vor Ort,
der mit eigenem Getreide fuettert.
(Den Unterschied zur Billigware merkt man extrem deutlich)
An dieser Stelle rate ich euch, mal einen "Eiertest" zu machen,
wo einige Familienmitglieder beteiligt werden:
Eier von verschiedenen Betrieben oder Laeden gleich kochen und verdeckt austesten,
welches Ei wohl das Beste ist..
Das war ein richtig lustiges Event-
ein Ei schmeckte nach verbrannten Kartoffelschalen -
kein Witz, ein anderes nach Fischmehl..
das naechste hatte eine ganz blasse Dotter, eines wurde kaum fest im Eiweiss..

underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.



***



Kartuschen - Thema: Kontraer optimistisch

Nach den eher pessimistischen, duesteren Prognosen der Kirchenlehrer, wo der Mensch praktisch immer eine "Erb"-Schuld hat und sein Schicksal von dem guten Willen "Gottes" abhaengt,
bringt eine sympatische Saengerin auf menschliche Weise ihren Reim auf den Tag ins Ohr der Leute:
"Junger Tag enttaeusch mich nicht, ich frage dich, was hast du als Geschenk fuer mich, dreht dich um und zeig dein Gesicht"

Diese selbstbezogene Erwartungshaltung der sympathischen Saengerin und Schauspielerin aus Daenemark zeigt in eine ganz andere philosophische Richtung - statt "Gotteserwartung" oder ein "Strafgericht" wird klar und eindeutig erwartet, dass SIE ein Geschenk, eine Freude vom TAG, dem Schicksal- erwartet.

Dieser selbstbewusste, selbstbestimmte Positivismus gibt Kraft und Freude im Leben, genau das, was die Kirchen-Sauertoepfe gerne vermeiden wollen:

http://www.tertullian.org/articles/kempten_bkv/bkv07_19_de_paenitentia.htm
Tertullian: Tuet Buße und zeiget Paenitentia (Reue) "um das Lebensleid der Seele durch die Verheissung Gottes zu lindern.."

Das "Lebensleid der Seele" wird seit Jahrtausenden eingeredet, so wie Versicherungen "das Geschaeft mit der Angst" machen, beide wollen von dem "schlechten Gewissen" der Menschen (fuerstlich) leben ..

Die Gitte also in ihrem schon aelteren Lied - sie macht das Gegenteil davon und fordert vom jungen Tag ein Geschenk, sie schaut nach vorne, gibt Kraft und Mut fuer das, was auf uns zu kommt.

Das kann ich aus vollem Herzen unterschreiben: Positiv denken, nach vorne sehen, weg mit duesteren Gedanken der kranken Fuechse aller drei "mosaischer" Religionen.

Fang das Licht von einer Nacht aus Sternenschein ! Lektuere Viele Schlagertexte sind wahre Positiv-Quellen







***

. .