Landfotografie

BBQ Texicana Salad 3-4 Pers.



Hier nimmt man einfach eine billige Flasche BBQ Sauce (49-69 Cents) als Grundstock, evtl. ein paar Tropfen selbst gemachtes Chili-Oel ( Diesteloel mit Chiligranulat) zur Nachwuerze, ein 400ml Glaeschen Karottensalat und 2 x 425ml Dose Mais (alles abtropfen lassen) - gut vermischen und mit Frischhaltefolie abdecken.
Dazu grille ich fertig eingelegte Schweinesteaks auf Holzkohle mit etwas Hickory-Holz-Schnitzel..
Guten Appetit !

Passo del Brennero, ein Sommer-Nudel-Salat fuer 2 Personen


Ich wiege 200gr Gabelspaghetti oder Maccaronelli ab. Inzwischen wird eine Dose (425ml) gehackte Tomaten in Schuessel gegeben, eine Tasse gehackte Zitronenmelisse, eine halbe Knolle Knoblauch, auch gehackt, einen TL Chilioel (Granulat, eingelegt in Disteloel), eine halben EL Salz und einen Schuss Olivenoel und einen Schuss Rotweinessig. Alles gut vermengen und dann die kalt abgeschreckten Nudeln unterheben.. (Ins Nudelwasser gibt man am besten einen EL Thymian, das kommt immer gut)

Leicht, lecker, vegan.


underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.



***



Kartuschen - Thema: LKW Unfaelle

Jeder Pfurz ist in unserem Land bis aufs Allerkleinste geregelt, durch Gesetze abgesichert und reglementiert, was die EU nochmal mit gesonderten Supervorschriften toppt.

Was aber sehr im Argen liegt, sind die Zustaende auf den Autobahnen!
Raserei, Protz-Sucht, Ignoranz gegen Regeln und Schilder und mittendrin die LKW's, die staendig oder in hoher Zahl Unfaelle bauen. Woran liegt das?
Nun, darin, dass die Fahrer nur noch alleine auf dem Bock sitzen und schon mal muede werden, weil sie neben dem Fahren auch noch die Beladung und Entladung organisieren oder ueberwachen muessen.
Staendig mit dem Handy am Ohr oder mit Multimedia ueberfrachtet, wo praktisch auch noch Teile der "Logistik" mitgemacht werden muessen.
Die Zeit brennt unter den Naegeln, weil immer engere Vorgaben gemacht werden von den Speditionen:
Die Konkurrenz schlaeft nicht.
Diese Konkurrenz kommt in unverantwortlicher Weise aus dem Ostblock ungehindert zu uns, dh. deren Fahrer arbeiten fuer sehr viel weniger Geld, weil Lebenshaltungskosten in den Herkunftslaendern geringer sind. (Lebensstandard) So unterlaeuft man hier das Tarifgefuege und den Arbeitsfrieden.
Zusaetzlich arbeiten deutsche Speditionen und auch viele andere Firmen mit "Outsourcing", dh. Teile der Firma werden ins -billigere- Ausland ausgelagert, so kann noch mehr Gewinn eingefahren werden !
Nun stelle sich mal einer vor, wenn ein total ueberforderter Fahrer aus der (Beispiel) Ukraine oder Weissrussland (mit fadenscheinigen Ausbildungsstandards) auf unseren dicht befahrenen Strassen mit dauerhaft zu hohen Geschwindigkeiten unterwegs sein muss, weil ihm der Zeitdruck auf der Seele liegt..
..anfaenglich, nach Oeffnung der Grenzen waren die LKWs aus dem Osten total veraltert und techn. mangelhaft, heute sind das nur noch die Fahrzeuge aus dem Orient, die mit argen Defekten auf den Bahnen herum kurven.

Die Gemenge-Lage ist so wie sie ist - niemand in der Politik scheint das sehen zu wollen - und so muss die Polizei "TUEV" spielen, die Sicherheitsabstaende und Lenkzeiten und Papiere und Gewichte und auch noch die Fahrer ueberpruefen, nach (un)heimlicher Asyl-Schmuggelei forschen, fluechtende Fluechtlinge und fluechtende Ganoven fangen, nach Rauschgiften und Rockerbanden suchen. Die Polizei kann nicht ueberall sein, deshalb haeufen sich die Unfaelle!

Es gibt immer mehr Verkehr auf den Strassen, weil schliesslich die Tschernobyl-Huehnchen in die Umverpackungshallen und dann in die Zentral-Lager der grossen Ketten gefahren werden muessen, damit die am uebernaechsten Tag als "Deutsches Gefluegel" in der Gefriertruhe des Ladens liegen koennen..

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***

. .