Landfotografie

Penne Pomodoro, fuer 2 Personen



Penne Rigate (deshalb diese Sorte- weil sich hier die Menge an feiner Tomatensauce prima festsetzen kann) aus Hartweizengries, die billigen sind sehr gut.
250gr mit einem Lorbeerblatt und etwas Thymian
bissfest kochen und in der Seihe abtropfen lassen
(Deckel des Topfes bitte auf die Seihe legen,
dann bleiben die Nudeln schoen heiss)
Nun den gleichen Topf, in dem die Nudeln gekochten worden
sind nehmen und den Boden mit Olivenoel bedecken, 1 Dose 140gr Tomatenmark
oeffnen und den Inhalt in den Topf geben.
6 Knoblauchzehen schaelen und grob hacken, einen EL Thymian
(getrocknete Qualitaet) und 2 Teeloeffel Salz zugeben.
Die Platte auf volle Kraft stellen und mit dem Holzkochloeffel
den Inhalt staendig umruehren, bis das Braet ganz leicht braeunlich wird-
nicht zu sehr- nun fix eine Dose (425ml) passierte Tomaten zugeben und gut verruehren,
bevor es zu wallen beginnt, die Nudeln zugeben- einen Augenblick warten, Platte ausschalten-
alles gruendlich verruehren und gleich servieren.

Ein schmackhaftes Mal,
das in Italien sehr aehnlich gekocht wird...

Guten Appetit !

Raus-Fleisch mit Stampf von gelben Erbsen


Von der Sauer-Brueh - Bereitung ist das "Raus Fleisch",
(dicke Rippe vom Schwein, entbeint, in feinere Scheiben geschnitten und eingefroren)
So ist schon mal der Grundstock fuer dieses schnelle Essen gelegt:
Zusammen mit Meerrettich mit Sahne (gibt es von K och aus der Tube -1a!) , was kalt auf den auf den angerichteten Fleischscheiben garniert wird.
In der Zwischenzeit habe ich eine 850ml Dose "gelbe Erbsen" aufgemacht, mit etwas Wasser in den Topf getan und kurz gekocht- bitte probieren,
manchmal sind einzelne Erbsen etwas haerter, so brauchen sie noch 5 Minuten, dann sind sie weich genug.
Einen "fette Bruehe" Wuerfel einbroeseln und die Platte ausschalten, die Erbsen etwas stampfen.
Mit gutem Instant-Kartoffelpuerree wird der Stampf soweit eingedickt, bis er eine gute Konsistenz bekommt: Einruehren und geschwind mit dem Kochloeffel verruehren.
Zu den Fleischscheiben schoen auf den Tellern anrichten und servieren.
Das Essen ist gut angekommen!


underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.



***



Kartuschen - Thema: Selbst denken lernen

Das Jahr 2017 beginne ich mit der eigenen Neujahrsansprache:
Wir sind erwachsen, haben die Schulen hinter uns und auch die Ausbildungen, die oftmals in zig Durchgaengen und Erweiterungen abliefen.
Wir erleben dies und das und hoeren dies und jenes, aber lassen uns leider viel zu oft von aussen beeinflussen, den sogenannten "Rattenfaengern".
Wobei ich nachdruecklich darauf hinweisen will, dass wir uns dabei nicht als "Ratten" bezeichnen wollen.
Wir werden aber wie solche gefangen, wenn wir uns beeinflussen lassen durch seltsame Publikationen, die allesamt immer nur zur Manipulation oder Kontamination unserer eigenen freien Meinung gedacht sind.
Und hier sollte man aufpassen und selektieren lernen:
Alles, was mit "Schlagzeilen" serviert werden muss, wird zumindest nicht ganz sauber oder nicht so ganz stimmig sein.. es wird bewusst auf die Taeterbeschreibung "verzichtet", wenn dieser "Wurzeln" hat, warum nicht gleich auch auf die Altersangabe und das Geschlecht (Antidiskriminierung)? Irgendwas stimmt nicht mehr so ganz; damit wird keine Hilfe zur Ergreifung kommen: TaeterIn 1,70 mtr gross ist fluechtig, ohne jeden Hinweis auf "Ethnie" oder Hautfarbe oder Kopfbedeckung, wenn diese auf eine Herkunft schliessen lassen koennte.
Selbstverstaendlich laeuft das nicht als "postfaktisch" oder als "Fakenews", sondern ganz massiv beeinflusst durch gewisse Kraefte, die fuer uns immer nur das Beste wollen.
(Es ist besser, wenn das "Volk" oder der "kleine Mann auf der Strasse" davon und hiervon nicht alles wissen!)

Die Beeinflussung faengt bei der Erziehung an, geht im Kindergarten und Schule weiter bis ins Rentenalter, weil zu viele Nachrichten konsumiert werden, weil einfach die Zeit dazu vorhanden ist.. "Gefahr erkannt, Gefahr gebannt"?
Mitnichten, denn die Glaubensrichtungen arbeiten schliesslich ebenso und schon immer mit Beeinflussungsinstrumenten der unterschiedlichsten Arten, von der Rhetorik ueber Didaktik, "liturgischer Ordnung" (Litaneien) bis zum Weihrauch an der Magie der Worte - einzig zu einem "heiligen" Zweck: Kohle fuer sich selbst zu schaufeln.

So schoen lullt Weihnachten ein, so gruen sind deine Blaetter und oh Tannenbaum - und schon kommen die guten Antaenzer zu Sylvester und das dusselige Wahlgetoese, wo man schon jetzt den Ausgang kennt, wie in der damaligen "Zone" (D DR) mit ihrem "5-Jahres-Plan", egal wie und wodurch, es wird so lange gebogen, bis es ins Konzept passt.

***

Nun finden wir, dass das Internet eine ganz ganz dringend noetige Ergaenzung zu jener "Selbstzensur" von der Presse ist, die sich in Radio, Fernsehen und in allen Zeitungen -gleichgeschaltet- ausgebreitet hat und keinerlei Unterschied in der Berichterstattung mehr hat. Wie damals "drueben", wo keine missliebige Meinung oder Opposition zugelassen war. Das Internet ist also ein Rettungsanker fuer die Demokratie und der freien Meinungsbildung. Die Kommentare der User -ganz pauschal- als "Fake" oder "Falschmeldung" diffamieren zu wollen, ist ein Zeichen von Diktatur, auch wenn womoeglich einige Dummkoepfe und Querschlaeger und Faker darunter sind ! (Es gibt in der Gesellschaft bekanntlich nicht nur Sittenstrolche oder Diebe!) Mir ist klar, dass weder Religion noch die heutigen Parteien keine echte Meinungsvielfalt mehr haben wollen, sondern vielmehr ihr Dogma, koste es was es wolle, durchzusetzen suchen. Die Gefahr einer "Groko" ist die Gleichschaltung.

Gegen Faker koennte man eine feste ID fuer jeden Internetzugang schaffen, damit die (wenigen) Taeter gefasst werden koennen, die mit zig "Identitaeten" oder "Nicknames" oder "Fake-Names" im Web unterwegs sind. Vergleichbar mit einer Maske und Wechselnummernschild oder .. Vermummung, die ihre wahre Person unkenntlich haelt. Ich bin felsenfest der Meinung, dass man mit der festen ID fuer jeden Webzugang den Fallenstellern den Boden unter den Fuessen entziehen koennte.. und ich tippe, dass einige SaubermaennerInnen darunter sind, die man nie vermutet haette!
(Diesmal "aeussere" ich ganz bewusst meinen Verdacht nicht.)

***

"die ganze Welt hoert zu, da rappapamm pamm, da rappapam pam::" Lektuere







***

. .