Landfotografie

Penne a la #Spinat



Ein Rezept fuer 4 Personen.

500gr Penne Rigate mit 2 Lorbeerblaetter und 1EL Thyminan
bissfest kochen (ohne Salz oder Oel).
Ohne abzuschrecken in einer Seihe abtropfen lassen.
Inzwischen 2 Pakete a 450gr tiefgekuehlten Spinat mit dem Blubb
in einer Schuessel mit 1/2 Tasse Olivenoel, 3 EL Oregano (getrocknet),
1 EL Salz und 2 EL einfachen schwarzen Pfeffer und 2 gehaeufte EL Erdnussbutter
-crunchy- verruehren.

(Den Spinat am besten 3 Std vorher -ausgepackt-
in der Schuessel auftauen lassen)

Nun in den Topf, wo vorher die Nudeln garten-
eine halbe Tasse Olivenoel geben
und den Schuesselinhalt- der unter 3/4 Hitze und unter staendigem Ruehren gut 5 Min garen.

Reste von der Kaeseplatte friere ich ein
und habe so immer einen Fundus an wuerzigen Sorten, die im halbgeforenen Zustand
gut mit der groben Reibe vorbereitet werden koennen.

Ob Chester oder Parmesan, ob Schweizer - die Mischung ist immer neu.

Die Penne in tiefe Spaghetti - Teller geben,
mit ordentlich Spinatsauce und ca 3EL geriebenem Kaese (pro Person) servieren.

Guten Appetit! (Das Essen wurde auf der Terrasse serviert und kam heute sehr gut an)


Einfach nur ein Omlett fuer 2 Personen:


Ein Alternativ-Rezept waere dieses einfache Omlett, bestehend aus 6 Eiern,
einer knappen Tasse Weizenmehl Typ 550 ! - eine halbe Tasse Parmesan-Kaese,
einen 3/4 EL Salz, etwas Pfeffer, einer knappen Tasse Gurkeneinlegewasser (suess-sauer),
1 Tuetchen Backpulver.. Alles gut mit dem Schneebesen durchgehen und -wie gewohnt-
kurz von beiden Seiten in der Pfanne backen.
(Ich habe Rapskernoel genommen. Typ550 Weizenmehl ist grob,
dh. hat einen ganz anderen Charakter als Typ405)

Das kam gut an- und war geschwind fertig und verputzt..


underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.



***



Kartuschen - Thema: Lebensmittelwarnungen

Der Lebensmittelsektor ist anfaellig fuer Krankheitskeime, aber auch fuer Fehlleistungen von Maschinen,
wo sich schon mal Glas- Metall- oder Kunststoffteile in den Produkten wiederfinden,
die eben erst spaeter entdeckt worden sind.
Wenn ein klagender Kunde zum Arzt muss oder geht, kann das recht teuer werden -
wenn es den "richtigen" Typen dabei getroffen hat.
(Einfache Leute werden kein Getoese darum machen, sie werden das zwar melden, aber wohl kaum klagen)
Nun es es aber so, dass die Erzeuger, vom Kleinsten bis zum Groessten - von Kundenfreundlichkeit
nicht viel halten und so sind diese Warndienste ganz nuetzlich.
In diesen Warnungen geht es nicht nur um Wurst und Kaese, sondern auch um Fisch- und Seeprodukte,
um Kinder- und Allergenfood, Oekolebensmittel und praktisch um alles, was verzehrt werden kann.

http://www.lebensmittelwarnung.de/
bvl-lmw-de/app/process/warnung/start/bvllmwde.p_oeffentlicher_bereich.ss_aktuelle_warnungen

https://www.produktwarnung.eu/rubrik/lebensmittel

http://www.lgl.bayern.de/lebensmittel/ueberwachung/lgl_aufgaben/lebensmittelwarnungen_informationen/index.htm

http://www.t-online.de/themen/lebensmittelwarnung

https://verbraucherschutz.de/warnungen/lebensmittel-meldungen/

http://www.lebensmittelklarheit.de/

https://www.service-bw.de/lebenslage/-/sbw/Lebensmittel+und+Futtermittelwarnungen-5000758-lebenslage-0

Es gibt eine Unmenge an entsprechenden Portalen, die wohl alle sehr hilfreich sind -
es trifft wohl alle Firmen und alle Vertreiber von Lebensmitteln.
Doch woran liegt es, dass so viele Warnungen ausgesprochen werden muessen?
An dem Umgang mit den Grundstoffen und der Verarbeitung der Lebensmitteln an den Kontrollen vor Ort?
Ich denke, dass man ueberall etwas finden kann
und dass Rationalisierungsmaschinen einen hoeheren Anteil
an der Einbringung von Gefaehrdungen bringen,
als der Mensch als Arbeitskraft.

Wie auch immer, "Bio" - Produkte schneiden nicht besser ab !

Auf Ideen kommen die Leute - eben kommt gerade im Radio (HR4 05.50 Uhr am 25.11.2016) die Meldung, dass man eine Stunde, nachdem man sich die Fuesse mit einer rohen Zwiebel eingerieben haette, den Geschmack im Mund verspueren wuerde.. ?! (Das soll stimmen)

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***





Blei






Ich hoere gerade von einem Mann, der als Hufschmied eine Bleivergiftung bekommen hat und das in den heutigen Zeiten, wo Pferde nur noch Hobby-Hoppeler sind und nicht wirklich gebraucht werden !
Diese Blei, bei den Lateinern schon als Plumbum bekannt, hat schon lange fuer das vorzeitige Ableben gesorgt, weil auch Wasserleitungen und Trink- und Essgefaesse daraus hergestellt worden waren.
Dieses Material macht einen wertigen Eindruck und laesst sich prima verarbeiten, es ist eigentlich vom haptischen Gebrauchswert her dem Gold ebenbuerdig.
Nun ist es aber so, dass sich Blei in den Knochen ablagert und dort fuer schlimme Veraenderungen, heute Vergiftungen genannt, sorgt. Auch Haarausfall fuehrt man als zuerst sichbares Zeichen darauf zurueck.
Man kann nicht oft genug davor warnen, zu viel mit Blei zu tun zu haben - z.B. Dachblei und Schiess-Kugeln, Bleigiessen zu Sylvester etc.

Dieser Hufschmied hatte dauern Naegeln im Mund, damit er sie griffbereit zum Einschlagen in das Hufeisen hatte.

Die Uebersicht der 1. Anhaenge-Seite

Die Anhaenge der 2. Uebersichtsseite



. .