Reihenweck 71


Schon wieder eine Seite voll - Kinder wie die Zeit vergeht!
"Willkommen zurueck" in meinem Blog, auf Seite 71 dieser Serie.
Jeden Tag sind so viele Meldungen und Berichte, die z.T. nennenswert sind.
Die Filterung von Mist und Wahrheit ist nicht so einfach, besonders in den Zeiten des Wahlkampfes,
welcher noch genau eine Woche ist..
..Objektivitaet kann man auch von der Presse nicht erwarten, nicht vom TV und den Webmedien.
Was sind nun "postfaktische Behauptungen", was "Fakemeldungen" und was ist "echt" oder "wahr"?
Ich werde das dumpfe Gefuehl nicht los, dass die Bu ndestagswahlen 2017 denkwuerdig werden,
zumal die Haelfte der "Waehlerinnen und Waehler" noch immer nicht zu wissen scheinen, was angekreuzt werden kann..
Mir ist schon mal klar, dass auf meinen Blogseiten nach der Wahl keine politischen Bemerkungen
mehr passieren und auch keine Kontakte zu den Medien stattfinden - einmal muss Schuss sein damit.
(Mir sind andere Themen lieber)

***

Man sollte endlich ueber die Ursache dieses Terrors zum Verbot der Scharia nachdenken:
https://www.gmx.net/magazine/politik/terror-london/anschlag-london-is-reklamiert-attacke-grossbritannien-ruft-hoechste-terrorwarnstufe-32531762
Die wahren Aufruehrer sitzen in den Moscheen mit ihren seltsamen und hasserfuellten Verbreitungsinhalten.
Aber wir -oder wie in diesem Fall die Englaender- sind ja selbst schuld, weil alles aufgenommen wird.
(Es fuehren eben nicht alle Zuwanderer Gutes im Schilde - es ist eher so, dass die "Normalos"
in ihren Laendern blieben und die Krawallbrueder, Kriminelle und Sozialfaelle ihr Glueck in der Fremde suchen)

***

Ihre Nachricht an hr4:
Themenanregung:
Tag des offenen Denkmals - eine bestimmt sehenswerte Sache - wäre sie nicht so furchtbar überlaufen.
Man könnte das entzerren, indem der nachfolgende Montag ebenfalls offen waere -
so könnten Rentner an diesem Tag gehen und den Familien mehr Platz und Beschaulichkeit am Sonntag lassen.
Nur mal so als Anregung.
P.S.:
Uns hat man mühsam beigebracht, dass im Plural das Denkmal "Denkmale" genannt werden muss.
Heute sagt alle Welt "Denkmäler", was in meinen Ohren irgendwie schlimm klingt..
Die Antwort des Radiosenders kam:
Lieber Herr Müssig,
vielen Dank für Ihre Anregung. Ich leite an unsere Redaktion weiter.
Ihr Aufmerken bei "Denkmälern" kann ich verstehen, allerdings ist es mittlerweile nach den Duden
eine korrekte Pluralbildung:
http://www.duden.de/rechtschreibung/Denkmal
Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende.
Freundliche Grüße
xxxx
hr4-Service-Team

Anmerkung: Im Duden wird immer alles eingetragen, was nur lange genug falsch ausgesprochen
oder geschrieben worden ist - wie beim Falschparken in der Stadt, wo irgendwann mal parken erlaubt
wird, wenn lange und beharrlich genug immer wieder das Auto abgestellt wird, wo das eigentlich strikt verboten war.

***

14.9.2017
"Bei einer Klassenfahrt in Limburg hat sich ein Mann angeboten, Fragen zur Stadt zu erklaeren:
Dann hat er gegen deren Willen die 11 bis 12jaehrigen Maedchen umarmt und am Po beruehrt..
Die Kinder erzaehlten das ihrer Lehrerin und diese verstaendigte daraufhin die Polizei.
Der Mann soll ca. 50- 60 Jahre alt, etwa 1,85 Meter gross gewesen sein
und eine dunklere Hautfarbe sowie grau-weiss gelockte Haare gehabt haben.."

"Täter bauten aus mindestens fünf geparkten Fahrzeugen der Marke BMW vier Lenkräder
samt Airbag, zwei Multimediaeinheiten sowie ein Tachodisplay aus und ließen darüber
hinaus auch noch eine hochwertige Sonnenbrille mitgehen.
Die Autoaufbrecher drangen jeweils durch eine eingeschlagene Seitenscheibe in die Fahrzeuginnenräume
ein und erbeuteten anschließend die Fahrzeugteile sowie die herumliegende Sonnenbrille."

"Einbrecher hebelten zwischen 08.15 Uhr und 18.30 Uhr ein Kellerfenster des Hauses auf,
durchsuchten sämtliche Räumlichkeiten
und ergriffen anschließend mit bislang noch unbekanntem Diebesgut wieder die Flucht."

"Ein Einfamilienhaus in Hadamar wurde am Donnerstag von Einbrechern heimgesucht.
Die Täter schlugen zwischen 12.00 Uhr und 22.15 Uhr eine Fensterscheibe ein,
um in das Haus eindringen zu können."

"Zwischen Sonntagabend und Donnerstagabend haben Autodiebe in Bad Camberg
einen dunkelblauen Ford B-Max gestohlen"

in Lindenholzhausen haben unbekannte Täter in der Nacht zum Donnerstag die Hauswand
eines Mehrfamilienhauses beschädigt."
"Die Täter warfen offensichtlich mit einem bislang noch unbekannten Gegenstand
gegen die Fassade des Hauses und verursachten hierdurch den Schaden an der Wand

Täter haben am Donnerstagabend hinter einem Wohnhaus
in der Niedergasse einen am Haus gelagerten Holzstapel in Brand gesetzt"

Jeden Tag gruesst das Murmeltier.. und keiner merkt woran das liegt!

***

Jeden Tag gruesst das Murmeltier und auch der Browser:
"Wer ein Musikinstrument spielt, baut Stress ab,
tut was für seine Kreativität und sieht dabei auch noch cool aus."
(Manchmal ist es wohl besser, wenn das gelassen wird..
..irgendwie faellt mir auf, dass ich ohne Brille nicht mal mehr die Zubereitungsanleitung
oder Inhaltsangaben auf den Packungen lesen kann..
Tja, das Alter macht nur vor dem Teufel halt und der gehoert zur Kirche,
aus welcher ich ausgetreten bin, also auch aus diesem Treiben.
Keine Hoelle, keine Erbsuende, keinen Teufel, keinen Engel, auch keine Erzengel und
kein Jesuskindlein in der Krippe, keine Seele und kein Fegefeuer mehr.
Ist das nun traurig oder lustig?

***

Unsere LP (Schallplatten) - Sammlung ist abgeschlossen - nun muessen die ueber 300 Exemplare nur noch
in aller Ruhe durchgehoert, nachgereinigt und ggf. nachsortiert, selten sogar aussortiert werden.
(Das macht immer nochmal eine kleine Nachbestellung "erforderlich" - auch nicht schlimm!)
Man glaubt nicht, dass trotz mehrfacher Reinigung immer nochmal ein kleines weisses Kuegelchen
aus den Rillen kommt!
(mir ist nicht klar, aus welchen Rueckstaenden das besteht)

***

"Manuels Sonntagsbroetchen", das Rezept
unsere Sohnes wird demnaechst ein Experiment mit Backmalz erfahren - mal sehen, was passiert.
(Bei den Baquettes hat das wunderbar geklappt, beim "no knead bread" ist es in die Hose gegangen)

***

Dieses heute so angesagte kuenstliche Lachen ist wie ein Maske, so verzerrt sehen die Gesichter aus.
Manchem steht das, vielen jedoch nicht:
http://www.hr4.de/programm/galerie_besondere_hoheiten-100.html
"Hoheiten" gehoeren heute in die Klapse, denn wir haben keine Monarchie mehr - schon gemerkt?!

***

Steinewerfer auf einer Fussgaengerbruecke zerstoerte die Frontscheibe eines Busses:
http://www.hessenschau.de/panorama/steinewerfer-in-dietzenbach-zerstoert-bus-scheibe,kurz-steinewerfer-104.html
Schade, dass nie wieder eine genaue Taeterbeschreibung getan wird, damit man eine bestimmte Zugehoerigkeit erfaehrt..

***

"Viele halten den Obdachlosen Reiner Scha ad fuer einen Helden:
Weil er taeglich immer wieder in der Frankfurter Fussgaengerzone seine Spielzeugeisenbahn aufbaut
und sich auch vom Ordnungsamt nicht aufhalten lies.
Der Medien-Hype vor genau einem Jahr hat ihm dabei Mut gemacht"
http://www.hessenschau.de/panorama/eisenbahn-reiner-deutschlands-einziger-lizensierter-obdachloser,eisenbahn-reiner-112.html
Das Ordnungsamt meint, dass man keinem dadurch helfen wird, indem Geld in den Becher geworfen wird.
Das mag schon sein, denn in unserem Land bekommt jeder gute Unterstuetzung und auch eine Wohnung!
Bei den notorischen "Platte Machern" handelt es sich jedoch um ein Phaenomen, das eher im Ausstieg
aus der Gesellschaft zu sehen ist oder um eine ganz bewusste Negierung der bestehenden Strukturen.
Wenn ich einmal zurueckschauen darf in die Urgruende des Germanen-Tums, dann ist die Sache klar:
Damals hatte jeder Dorfbewohner (es gab keine Staedte) das Recht auf die "Almende", auf die Brachflaechen
und Weiden rund um den Ort, wozu selbstverstaendlich auch der Wald und seine Nutzung gehoerte.
Die Allmende war jedem.
Und auf dieses Denken werden sich wohl die "Penner" berufen, wenn es um deren persoenliche Freiheit geht.
In den heutigen Metropolen (und nur da trifft man diese Leute) ist kein Platz mehr fuer "Andersartigkeit",
die selbst von "autonomen Gruppen" und "alternativen Lebenformen" oder "Regenbogenfamilien" anerkannt werden.
Von diesen absichtlichen Obdachlosen jedoch nicht.. die sind nicht in unsere Bahnen zu pressen.
Ob das nun verstaendlich ist oder nicht, muss jedem Betrachter selbst ueberlassen bleiben -
gewaltsam "zivilisieren" sollte man sie nicht.
(Man kann denen das Angebot der Sozialhilfe machen, aber annehmen muessen sie diese nicht
und warum soll es nicht auch Gruppen geben, die ein anderes Leben leben wollen?)
Wie auch immer - der "Eisenbahn - Reiner" hat ein "Angebot" in die Welt gesetzt,
das ganz offenbar Betrachter und sogar Bewunderer findet.
Vielleicht waere das ein "potentieller" Werbetraeger?
(Ich meine, dass die global Players aus Amerika im Web aehnlichen "Hype" nutzen um Werbeflaeche zu verkaufen)

***

16.9.2017: "Ist Schwarz-Gruen ein Modell fuer den Bund, was in Hessen funktioniert koennte weitergefuehrt werden"
Nun ja, ob das funktioniert oder einfach unter dem Tisch gemauschelt wird, mag jeder selbst beurteilen.
Auf jeden Fall wurde in Hessen diese spaetere Koalition in den Vorgespraechen dem Waehler keinesfalls klar,
wer also Gruen oder Schwarz waehlte, wurde beiderseits beschissen.
Fuer die Republik ist diese Koaltion keine Option, da Gruen vermutlich nicht mit im Parlament sein wird..
..und wenn, dann ganz ganz knapp.
So wie mir das eben aussieht, wird die C du in die Richtung driften, die ich auf Seite 47 schrieb.
Eine Mehrheit wird wohl nur mit Schwarz-Rot-Rot moeglich werden - aber warten wir's ab!

***

Nepper, Spitzbuben und Rosstaeuscher -
http://boerse.ard.de/aktien/boerse-bussgeld-fuer-kengeter100.html
- die neue Form des organisierten Verbrechens?

***

Auf der anderen Seite des Wohlstandes, der sich in Automessen und Bootsausstellungen zeigt,
ist der weltweite Hunger oder die Armut in bestimmten Regionen.
http://www.tagesschau.de/ausland/afrika-hunger-101.html
Wer genauer hinschaut- etwa in der Art, wie Peter Scholl-Latour das tat,
wird immer und immer wieder erkennen, dass die Religion und die Macho-Kultur verantwortlich
fuer das ganz Elend der sogenannten "3. Welt" ist.
Selbst wenn Entwicklungshilfe in unglaublicher Hoehe fliesst, dann immer nur von wenigen Laendern
und immer fruchtlos, wie man in den letzten Jahrzehnten eindrucksvoll sehen kann:
Nicht, aber auch rein gar nichts hat sich trotz dieser gigantischen Summen verbessert!
Es muessen neue Wege gefunden werden und diese Wege kommen inzwischen in Europa als menschliche Flut an.
Freilich wird sich deren Lebenseinstellung nicht aendern oder wenn, dann nur in Ausnahmefaellen.
Desgleichen sieht man in Afrika, wo die alten Lebensgewohnheiten sofort wieder kommen,
wenn der Helfer nach Hause geflogen ist.
(Das wurde sogar in Interviews gesagt)
Wuerde Hilfe nicht nur angenommen, sondern weiter gelebt und vor allen Dingen begriffen,
muesste auf der Welt keiner hungern.
Andere Laender geben nichts und belachen die Dummheit der Geberlaender.
Die Problematik laesst sich nicht durch eine neue Regierungskoalition loesen,
das ist schon mal klar.

***

Der F DP Chef soll veranlasst haben, bestimmte Artikel ueber ihn in div. Internet­medien
(darunter die Wirtschaft s­woche) mittels Anwaltskanzleien zu loeschen oder zu ver­aendern,
damit diese nicht mehr als Quelle bei Wikipedia zitiert werden koennen..
..mein lieber Schwan, das ist schon ein dickes Ei !

***

Keine Frage mehr:
https://www.welt.de/politik/deutschland/article168662782/Von-Dohnanyi-haelt-Schulz-im-Moment-fuer-nicht-waehlbar.html
Tja, wenn das so ist!

***

Heute gibt es:
Tomaten-Pueree und Pizza-Fleischkaese.
(Diesen Fleischkaese kaufe ich immer in doppelter Menge, die Haelfte wird eingefroren)
Etwas Schnelles und Einfaches, prima an einem Garten-Arbeitstag!


Guten Appetit !

P fanni Pueree, 200ml Wasser kochen lassen, ein wenig Salz, etwas kalten Ketchup und etwas Chilioel zutun,
mit dem Kochloeffel das Pulver einruehren, 2 Min warten, nochmal kurz durchruehren - fertig.

***

"Es spricht alles fuer ein Tempolimit, aber die Parteien sind dagegen.."
https://www.gmx.net/magazine/politik/wahlen/bundestagswahl/streit-tempolimit-spricht-dafuer-parteien-32531910
"Autobahnen sind sehr sicher"
Nee, sind sie nicht - nicht fuer Fahrer kleinerer Wagen - alleine durch die auslaendischen LKW's
ist jede Fahrt zum echten Sicherheitsrisiko geworden.
Gewisse Wahrnehmungsstoerungen resultieren eben daher, dass immer mehr Riesen-SUV's herum kurven.
Gerade Politiker sind nicht fuer Zurueckhaltung bekannt..
Meine Herren ist das durchsichtig !

***

51 Menschen auf einem LKW von Schleusern herbei geschafft..
https://www.gmx.net/magazine/politik/fluechtlingskrise-in-europa/fluechtlingskrise-polizei-stoppt-schleuser-lkw-nahe-polen-32532156
Wir brauchen Grenzkontrollen.

***

Der deutsche Botschafter in Ankara wurde einbestellt, weil in Koeln eine Kundgebung der Kurden stattfand,-
das hat E rdogan nicht gefallen.
Nun sind die Kurden ein schraeges Volk, was niemals aufhoert zu provozieren, das ist klar -
inwieweit diese seltsame "Demo" genehmigt war (von Koeln) ist nochmal eine andere Frage.
http://www.express.de/koeln/deutscher-botschafter-einbestellt-kurden-demo-in-koeln-sorgt-fuer-zoff-in-der-tuerkei-28424494
http://www.ksta.de/koeln/kurden-demo-in-koeln-deutz-teilnehmer-ueberwiegend-friedlich---eine-polizistin-verletzt-28422822
Ob das bei uns noetig ist, sollte hinterfragt werden - nicht wegen Er dogan, sondern des innen Friedens wegen.
So ein wirres Volk ist wirklich keine Bereicherung, sondern Fluch und Last- was fuer die meisten Tuerken
ganz allgemein gilt, die uns hier versuchen zu unterwandern.
(Kein Witz, das wurde sogar im Krankenhaus erzaehlt-
als meine alte Mutter dort lag und sich wegen der staendigen Verwandtenbesuche am Nachbarbett beklagte:
Du warten, bald wir in der Ueberzahl und sagen was gemacht werden muss..)
Na, 20.000 Teilnehmer an einer solchen "Demo", das muss man sich mal vorstellen !
Verstehen kann ich diese seltsame Duldsamkeit der Obrigkeit nicht,
zumal die Einwohner der Stadt sich gegen den Laerm dieser "Kulturveranstaltung" wehrte,
jedoch kein Recht bekam.
Was das fuer eine "Kultur" sein soll, fragt man sich- zumal diese eher vor sich selbst
in eine ganz andere Kultur gefluechtet sind um hier den gleichen Zirkus zu veranstalten..

***

Jeder 2. Deutsche ist zu dick!
https://www.gmx.net/magazine/gesundheit/umfrage-zweite-junge-deutsche-dick-32526908
Bewegungsarmut, sitzende Jobs und lange Pendelstrecken und Zeitverlust, deshalb kaum Sport?
Viele sind Frustfresser - dafuer gibt es viele Gruende, von fehlgeschlagener Partersuche,
gescheiterter Beziehung, Druck bei der Arbeit oder was auch immer -
die "Couchpotatos" ruehren sich kaum vom Fleck und wenn, dann am Smartphone, das immer in der Hand ist.
Sicher kann der Gesetzgeber nicht alles verbieten, was ungesund ist - das wuerde zu weit fuehren.
Vielmehr sind die Krankenkassen gefordert taetig zu werden, denn sie betrifft es am ehesten..

***

Obergrenze und "unertraeglicher Rassismus":
https://www.gmx.net/magazine/politik/wahlen/bundestagswahl/kanzlerkandidaten/bundestagswahl-2017-csu-spitzenkandidat-joachim-herrmann-exklusiv-interview-csu-32530322
Man darf gespannt sein, was davon nach der Wahl bleiben wird- bis jetzt kamen aus Bayern nur Politik-Luftnummern,
die ganz handzahm wurden, sobald es um die Wurst ging: Heisse Luft, dicke Backen und dann den Po einkneifen,
schon seit der Gruendung der Bundesrepublik.. nun hat dieser Minister Angst vor schwindender Macht
und tutet in ein linkes Horn !
(Er hat vergessen, dass sich mithilfe seines Bundeslandes der "F uehrer" aus Oesterreich eingeschlichen hat)

***

Die Versicherungsbranche erklaert:
Die Wohnungseinbrueche in Deutschland steigen um fast 10 Prozent!
(einschliesslich Versuche, deutschlandweit)
2014 152.123 Wohnungseinbrueche, 2015 schon 167.136.
Mancher Einbruchversuch scheitert an den Sicherungen,
die Haus- und Wohnungsinhaber anbringen liesen:
Gut 40 % aller Einbruchversuche scheitern an den Sicherungen.
Ca. 15 Sekunden braucht ein Einbrecher, um ein Fenster auszuhebeln.
Die Aufklaerungsquote lag 2015 bei 15,2 Prozent.
Der durchschnittliche Schaden liegt bei 3.250 Euro.
2010 zahlten die Hausratversicherer 350 Mio. Euro fuer Einbruchschaeden.
2015 waren es 530 Mio. Euro. Ein Plus von ueber 50 Prozent !
Die Zahlen der Jahre 2016 und 2017 werden nochmal drastisch hoeher sein !

Die Taeter der Autozerleger / Klauerbande sollen vorwiegend aus Moldawien und Rumaenien stammen,
Kopf der Bande sei ein 39-jaehriger Tscheche..
http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_82187028/autodiebe-in-bayreuth-geschnappt.html
Offene Grenzen, offener Unfug und sinnlose Gefaehrdung..

***

In Suedamerika wird es zu heiss fuer den Kaffee-Anbau, es ist zu trocken geworden.
Die Klimaveraenderung ist allerorten zu spueren, auch bei uns - das ganze Jahr hindurch
blasen teils kraeftige Winde, die eher an maessige Herbststuerme erinnern.
Dann kommen die Herbst- und Fruehjahrsstuerme.
Zeitgleich sind die Flugbewegungen in den viel zu vielen Flughaefen fuer ein
Land wie Deutschland schon dramatisch geworden - kaum ist eines um die Ecke,
kommt auch schon das naechste Flugzeug an.
Auf diese Weise hat sicher der Jet-Stream verbogen, was zu ganz anderen Wetterlagen auf der Welt gefuehrt hat.
Niemand will das wissen, denn es wollen alle in Urlaub fliegen!

***

Das Ehepaar wurde mit einem Orden ausgezeichnet, das sich schon seit Jahren um Fluechtlingskinder kuemmerte-
nun ist eines ihrer Zoeglinge, der 18jaehrige Terrorvogel der IS wegen
https://web.de/magazine/politik/terror-london/anschlag-u-bahn-polizei-durchsucht-wohnung-nahe-london-32532576
Eigentlich muesste man dieses Ehepaar dafuer zur Verantwortung ziehen!
(Beihilfe zum Terror)
Dazu passt folgende Meldung, wo drei Afghanen eine 16jaehrige vergewaltigt haben:
http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_82193722/bayern-16-jaehrige-von-drei-afghanen-vergewaltigt.html
Wieso treibt sich eine 16Jaehrige vor dem Asylheim herum?
Wieso sind die "Asylbewerber" nicht erst einmal eingesperrt bis sie sozialisiert sind?
(Unsere Tochter hat mit ihrer Freundin -vor vielen Jahren- in einer solchen
Unterkunft (auf Anraten des Gymnasiums) versucht Deutsch zu geben,
sie gaben aber entnervt auf, weil die Burschen probierten den Maedels Tuerkisch beizubringen
und dabei immer enger auf die Pelle rueckten.. etwas spaeter wurde sie auf dem Heimweg
in der Kreisstadt an den Busen gepackt - nur mal so im Voruebergehen griff ein Dunkelhaeutiger zu.)
Wer das Buch "Wenn der tote Rabe vom Baum faellt" (Max von der Gruen) gelesen hat,
weiss warum es nicht moeglich ist, diese Mentalitaeten bei uns in Europa einfuehren zu wollen..

***

"12 Beitraege zum Thema Bauern suchen eine Zukunft"
http://www.ardmediathek.de/tv/Bauer-sucht-Zukunft-wie-Landwirte-ums-/Thema?documentId=45544346
Dazu darf ich sagen, dass die Bauern selber an den Zustaenden schuld haben-
weil sie zu sehr EU - hoerig geworden sind, sie schauen mehr nach Subventionen aller Art
als auf eine eigene Vermarktungsstrategie zu setzen.
Der Vorschriften-Wust von den Saatgutherstellern und Giftspritzenproduzenten erstickt
jede Art von Eigeninitiative bereits im Keim, dazu kommen jede Menge staatl. Vorschriften,
aus denen heftige Kosten erwachsen.
Dabei waere die regionale Vermarktung im naechsten Supermarkt bestimmt kein Problem,
denn das wird bereits in den Anfaengen getan - und das recht erfolgreich.
(Besser als in den Hoflaeden)
Die Zukunft der Bauern ist sehr gut, wenn sie richtig angepackt wird:
Milch und Butter und Kaese wird immer gekauft, auch wenn regionale Produkte teurer sind,
weil bei den "Verbrauchern" Qualitaet zaehlt.
Wenn die Preise nicht zu ueberzogen sind, sind am Markt durchaus 20% mehr mehr zu erzielen
als beim Diskounter ueblich ist.
Aber: Die Bauern schlagen preislich sehr heftig zu, wenn es um Direktvermarktung geht:
Kleine Mengen und hohe Betriebsausgaben, die sich aus Investitionen und Lohnkosten und Steuern
und Gewinnerwartungen zusammen setzen.
Heute sind die Maschinen ein hoher Preisfaktor, wobei Prestige eine nicht geringe Rolle zu spielen scheint.
(Neben dem tatsaechlichen Nutzen)
Auf den Hoefen ist viel Gammel zu sehen, statt Pflege, die eine totale Neuanschaffung ersparen koennte.
"Klein klein" ist zum "no go" geworden, je dicker und groesser um so wohler fuehlt sich der Bauer.
(Aus meiner Sicht sind die Landwirte selbst an ihren Umstaenden schuld, ich lebe auf dem Land
und kenne die Landwirtschaft schon von Kindesbeinen an)
Kleine Betriebe sterben zunehmend aus, weil der Nachwuchs lieber studiert und irgendwo anders arbeiten will,
als im heimischen Stall - auch hier liegt ein Versaeumnis der Bauern vor,
die ihre eigene Arbeit oder Berufung nicht genug wertschaetzen !
Und diese Wertschaetzung faengt schon bei der Sauberkeit des Hofes an -
dann an der Pflege der Geraetschaft und dem menschlichen Umgang mit den Tieren,
die Achtung vor der Kreatur und der Natur, die beide nicht aus Gewinnsucht heraus mit zuviel Chemie
behandelt werden sollten !
(Deshalb ist die Landwirtschaft so gesundheitsgefaehrdend)
Es ist wirklich nicht einzusehen, dass ein Kilo Mehl 50 Cents kostet, wo die Leute
jede Menge Geld fuer Reisen und Autos ausgeben - die Kohle ist da, man muss nur plausibel erklaeren,
dass gesunde Nahrungsmittel ihren Preis haben.
(Verbraucheraufklaerung, Selbstkontrolle statt Bevormundung der Bauern, Einbindung in den Verbraucherschutz,
denn ohne den Verbraucher braucht man keine Bauern !)
Ich sehe fuer die Zukunft eine ganz andere Agrarwirtschaft als die Industrialisierung:
Zuenftigen Bauernkaese, gute und nicht uebersalzene und mit "E-Stoffen" ueberfrachtete Wurst,
gesunde Mehle vom Erzeuger, sauberes Gemuese vom Hof - mehr braucht man eigentlich nicht mehr zu sagen!
(Die Kunden backen Brot und Broetchen zunehmend selber, weil die Baecker eher Chemiker geworden sind)
Wenn also der Nachwuchs keinen Bock hat, die Alten nicht mehr koennen, sollte eine Loesung gefunden werden,
wo die Landwirtschaft an interessierte Personen auf Rentenbasis abgetreten werden kann.
(Damit die Bauernrente fliesst, muss der Hof sowieso ueberschrieben oder abgegeben sein)
Die Kinder der Bauern werden eben sehr viel weniger erben, wenn sie nicht bereit sind den Hof zu halten.

Waere ich Landwirt (ohne dass die Eltern etwas hinterlassen, ist dieser Traum nie zu verwirklichen gewesen)
wuerde nur eine von der EU unabhaengige Vermarktung und Anbau in Frage kommen!
Klein anfangen, mit einfachem Geraet, ohne SUV und Flugreisen, ohne Protzkram -
aber mit echten Lebensmitteln, die direkt und fair angebaut werden.
Dazu gehoeren aber einige Schulungen in Sachen biologische Schaedlingsbekaempfung und Duengung,
Lebensmittelproduktion und Buchhaltung -ohne geht es nicht mehr.
Eben das sollte der baeuerliche Nachwuchs zeitig lernen, statt Geige und Algebra -
dann ist die Versorgung der Bevoelkerung mit gesunden Lebensmitteln kein Thema mehr.

Weg von den vielen Vorschrift, weg von den Subventionen,
weg von der Herrschaft der Chemiekonzerne, weg von der EU.

Bis jetzt ist es so, dass teure Lebensmittel nicht unbedingt besser sind als billige!
Die Verifikation der Wertigkeiten ist kaum noch moeglich, das erlebe ich bei jedem Einkauf:
Es gibt nur wenige Qualitaetsstufen beim Fleisch und ob Kaese noch Kaese ist, bleibt der Phantasie mehr
ueberlassen als dem Gaumen..

***

Mir ist klar, dass mein "Gemeckere" nichts aendern wird,
ob das die neue Tendenz "rechts waehlen zu muessen,
wenn man Kinder, besonders Maedchen hat" inzwischen so weit verbreitet ist,
wie der Trend mit dem SUV am Sonntagmorgen in den naechsten Markt zu fahren um frischen Broetchen zu holen -
jeder fuer sich - nicht einer fuer mehrere Nachbarn.
So entsteht selbst auf dem Dorf eine ganze Menge Verkehr, der sich roehrend und droehnend -
mit ueberstarken Dieselmotoren - durch die Strassen drueckt.. moderne Zeiten!

(Offenbar hat noch keiner mitgekriegt, dass man Broetchen selber backen kann -
wer das nicht kann und lieber Chemie essen will, kann zum Filialbaecker gehen,
oder Aufbackbroetchen kaufen, die man von jedem Einkauf mitnehmen und bevorraten kann-
dafuer muss man nicht extra losfahren..
.. die Aufbackbroetchen sind heute so gut geworden, dass der Nepp-Baecker ueberfluessig ist.
Die besten kommen von Co ppenrath und von Harr y - alles kein Thema!)

***

Frueher bekamen wir vom Lehrer gesagt, wenn wir mit irgendeiner "schicken" Kopfbedeckung
in die Schule kamen:
"Habt ihr Laeuse?" oder "willst du dein Maeusenest warm halten?"
Selbstredend wurde die Kopfbedeckung abgenommen, sonst waere Eckestehen gewesen..
..heute ist das Kopftuch angesagt, selbst im Klassenzimmer!
(Eigentlich gilt die Kopfbedeckung in geschlossenen Raeumen und im Haus als unschicklich -
wenn Fremde das tun, ist wohl alles erlaubt..)

***

Zu allem Ueberdruss kommt das Lied im Radio: "ha ha ha hatschi alef omar, ha ha ha hatschi alef omar"
so oft und in voller Auspraegung und Begeisterung, dass mir ganz schlecht wird.
Ich halte es lieber mit dem Lied von T om As tor: Flieg kleiner Adler flieg in die Freiheit.
(Darin wird auch der Rat gegeben, dass dieser "kleine Adler" sich auch mal wehren muss -
genau das wird am naechsten Sonntag passieren, wenn die Bu ndestagswahlen sind)

***

Die Dokumenta ist diesmal "gleichberechtigt zwischen Kassel und Athen gehalten",
aha, Griechenland- deshalb die 7 Millionen Defizit ;)

***

Heute gibt es wieder einmal eines meiner einfachen Essen fuer gut 3 Personen:
Nudelsalat in der zigsten Ausfuehrung!
Ich nehme 200 - 250gr Nudeln, 3 Eier, ein Glas (250ml) fertige Grillsauce "Cocktail",
2 Dosen Thunfisch in Sonnenblumenoel.
Weitere Zutaten sind frei waehlbar- ich habe noch ein Glas Schwarzwurzeln im Regal, das bald ablaeuft-
also den Inhalt abtropfen lassen, die Abschnitte kuerzer schneiden und alles nur eine halbe Stunde vor dem Verzehr
zubereiten, sonst saugen die Nudeln zu viel Sauce auf.
(Von der Flasche Cocktailsauce nehme ich gut die Haelfte- der Rest geht in den Kuehlschrank, irgendwann
die Woche wird gegrillt)
Wir haben noch genug frische Petersilie - also hinein damit und auch zur Dekoration.



Guten Appetit!

Bei der weiteren Ausschmueckung eines solchen Salates sind kaum Grenzen gesetzt -
jeder macht es so, wie er oder sie mag - mal mit Fisch, mal mit Fleischresten (Braten, Grillstuecke, Wurst)
eben was gerade im Kuehlschrank oder Vorratsschrank "weg muss".
Weggeworfen wird bei uns nichts - ehrlich!
Wer hat es erfunden?
Die Alternativen?
Die Biodiversifikatoren?
Die Direktvermarkter?
Die "Tafel" oder gar die Schweizer?

***

"Die Liberalen sehen gute Chancen im Wahlkampf, sie gehen von einem zweistelligen Ergebnis aus"
So optimistisch die Meldung auch sein mag, ich gehe davon aus, dass diese Partei die 5% Huerde nicht packt..
..daran haben die lange gearbeitet !
Ich sage das nur ungern:
Die beste Wahl ist die, vom Urnengang fern zu bleiben.
(Dabei waehlt man wenigstens nichts falsches)
Dabei ist mir als bekennender Demokrat recht unwohl- aber noch sind ja einige Tage Bedenkzeit.

***

Ein Schlagersaenger (W endland) zieht mit seiner Familie nach Florida,
mal davon abgesehen, dass dort die schlimmen Unwetter waren, ist das ein schlechtes Zeichen:
Warum machen das so viele Stars und Sternchen, Schlagersaenger, Rennfahrer etc?
Nach Deutschland kommen sie nur, um Geld zu verdienen - vielleicht sollte man diese Leute
bei der Steuer kraeftiger dran nehmen, weil den Kommunen durch diese "Fluechtlinge" Geld fehlt?
Vielleicht liegt es am heutigen "Wandertag", den 17.9.2017 ?
(Der nur von den regionalen Tourismusbetreibern ins Leben gerufen wurde)
"Mein Begehren" singt der Rol and K aiser - meint er inzwischen eher das "Buergerbegehren" ;) :P
"Du bist so heiss wie ein Vulkan" meint der naechste Saenger, "tanze Samba mit mir"
lieber nicht, ich trete immer auf die Fuesse - und ueberhaupt ist heute eher lauwarm "angesagt"..
Tja, die Zeiten aendern sich und humorig muss man bleiben, sonst geht man unter.
Die Gruenen und die F DP machen jeweils und unabhaengig voneinander einen "Sonderparteitag" -
um ihre Ideen mit dem "potentiellen Koalitionspartner" abzugleichen ---
also fuer den Waehler und die unvermeidliche Waehlerin vor vorneherein eine Mogelpackung,
pardon Wundertuete: Was werde ich mit meiner Wahl wohl erreichen, ueberhaupt irgendwas?
Was bleiben wird, ist der "kleinste gemeinsame Nenner" - danke fuer nichts.
Mir ist klar, dass eine Demokratie durch Volksbefragung das Zeichen der Zeit ist.
Eine jedwede Diktatur durch die Hintertuer waehle ich mit Sicherheit nicht.
Freilich ist mir klar, dass eine winzige Partei nichts ausrichten kann - aber
wenn keiner damit anfaengt diese zu staerken, wird sie immer schwach bleiben..

Es geht immer weiter, die Natur nimmt sich von alldem nichts an - gluecklich,
wer sich auf das Wandern beschraenkt !
Ich muss mir ein wenig Mut machen um diese Woche noch mit den politischen Kommentaren durchzuhalten:
Wer ein Hobby hat und am besten weder Nachrichten noch Zeitungen konsumiert, dem geht es besser.
In meinem Blog-Geschehen (Das ich so "life und live und authentisch" wie moeglich halten will)
freue ich mich schon darauf, dass nur noch die Hobbies
und deren Reflektionen im Web an dieser Stelle eingebracht werden, gewuerzt mit persoenlichen Erlebnissen,
also frei von Aergerlichkeiten und bitteschoen anregend und nicht aufregend.

***

Die Kommentare werden immer schlimmer:
https://www.gmx.net/magazine/panorama/traunreut-tote-schwerverletzte-nachschuessen-pub-32532924
Es kocht und brodelt - wer weiss, wer sich hinter den Nicknames verbirgt?

***

Wahlkampf mit der A DD einer Er dogan-Partei:
https://www.gmx.net/magazine/politik/wahlen/bundestagswahl/bundestagswahl-2017-exoten-wahl-32529092
Unglaublich, aber die arbeiten tatsaechlich an einer feindlichen Uebernahme.
Das treibt den "Rechten" jede Menge Waehler in die Kabine - ganz klar.
Mit freundlicher Demokratie kommt man wohl nicht weiter oder geht unter:
Wer eine solche Partei zulaesst, betaetigt sich als Wahlhelfer fuer die nationalen Parteien.

***

Unser Wahlkreis waere dieser:
http://www.hessenschau.de/politik/wahlen/bundestagswahl-2017/wahlkreischecks/wahlkreis-176-hochtaunus-im-check-zwischen-selterswasser-und-champagner,btw17-wahlkreischeck-176-hochtaunus-100.html
Wunderschoen gelegen, ein reizvolles Wander- und Urlaubsgebiet.
Nach dem Pfeifen im Wald wird zunehmend der politische Hasenfuss hervor geholt:
https://www.gmx.net/magazine/politik/wahlen/bundestagswahl/gruene-fdp-treffen-parteitagen-32532898
Wie immer sind auch hier die Kommentare teils stimmig, teils erschreckend.
Wobei ich mir absolut nicht sicher bin, WO hier die Undemokraten sitzen!
(Bei denen, die wieder mauscheln und "kommulieren und mauschalieren" wollen, sind keine Demokraten,
sondern einzig Machtmenschen, die an die Fleischtoepfe der "Diaeten" wollen)
"Das Erstarken der AF D macht den "etablierten" Parteien zunehmend Sorgen"
Das haetten die sich in den vergangen 4 Jahren hinter die Ohren schreiben sollen -
nun wird (vermutlich) abgedankt (mit vollen Bezuegen aus div. Quellen in Pension)
statt in "Harz", wie diese es verdient haetten.
"Denkfaule S pd und ohne Antworten durch die anwesenden Politiker"
ging auch diese Politikshow mit Ann e W ill zuende.
(Wir haben uns solche Sendungen schon ein ganzes Jahr lang nicht mehr angetan)

***

Eine bemerkenswerte Bildserie:
https://www.gmx.net/magazine/panorama/besten-bilder-woche-32531100
Da ist u.a. ein Bild zu sehen, wie die koreanischen Raketen weit ueber Japan hinweg,
zum amerikanischen Stuetzpunkt Guam fliegen sollen..
..wo sich allerdings die Frage aufstellt, wieso ein weit entfernter Staat
solche Bedrohungsszenarien wie "Stuetzpunkte" haben darf, ohne dass die Vereinten Nationen intervenieren.
Ich finde, dass alle Stuetzpunkte geschlossen gehoeren, dann gibt es auch keine Angriffe darauf.
(Andernfalls schaut es so aus, als wuerde die ganze Welt in Geiselhaft sein)

***

"Mein Koffer fuer meine letzte Reise" anlaesslich des 20jaehrigen Jubilaeums der Notfallseelsorge Limburg-Weilburg,
ist ein durchaus interessantes Ding, wo 30 Freiwillige mitgemacht und einen solchen Koffer zusammengestellt haben;
somit ein ganzes Stueck ihrer Persoenlichkeit preis gaben.
" Der Tod befreie von irdischen Dingen, gehoert er gleichsam zum Leben dazu.."
Die Blumigkeit pastoraler Phantasie kennt kaum Grenzen ;)
" Der Koffer fuer die letzte Reise auch ein kulturelles Phaenomen,
als seine Grossmutter schon recht frueh den kompletten Ablauf ihrer Beerdigung geplant hatte,
wird im Rahmen der Ausstellung deutlich,
dass dieser in der heutigen Zeit einer "Reise" gleichgesetzt wird."
Naja, da ist ein Politiker beim Besuch dieser Ausstellung ins Prosa-Eck gesprungen und ueber jedes Ziel hinaus..
In Wirklichkeit interessiert ein solcher Koffer eher die Schatzsucher aus dem Verwandtenkreis ;)
der Rest fliegt geschwind in den Muell.
(Schaut euch -liebe Leserinnen und Leser- einmal genau an, was mit den Fotoalben passiert,
die von den Verstorbenen hinterlassen wurden...)

***






***



Kartuschen - Thema: Flugwahnsinn

In einem Fernsehbeitrag kam die Steigerungsrate des Flugverkehrs
zur Sprache, wo jedes Jahr 5% Steigerung des weltweiten Flugverkehrs erwartet werden:
schon jetzt sind jeden Tag eine Million Menschen in der Luft - in 20 Jahren werden sich
sich diese Zahlen verdoppelt haben !

Dabei geht es nicht mal nur um den Laerm, sondern auch um die gefaehrlichen Winde,
die durch die immer fetter werdenden Fluggeraete entstehen,
die das ganze Klima in Schieflage bringen:
Kilometerweit Abstand ist noetig, sonst geraet das nachfolgende Flugzeug ins Trudeln,
so arg sind die Stroemungen !

Wenn ich bedenke, dass nicht einmal Katalysatoren oder Schalldaempfer in diesen
fliegenden Oeloefen mit Turboantrieb verbaut sind, straeubt sich die Gerechtigkeit in mir:
Wieso muessen andere Motor-Fahrzeuge diese Dinge unbedingt verbaut haben, wo oben
die "Freiheit wohl grenzenlos" ist und in den "Pfuetzen Benzin schwimmen" DARF?
Diese gigantische Zahl an taeglichen Fluegen schaut auf der Grafik aus wie
ein Armeisenhaufen und das veraendert selbstverstaendlich in allererster Linie
genannt, unser Klima, das von allen Umweltschuetzern heute so beschworen wird.
Seltsam, dass das Thema Fliegen nie zur Sprache kommt!
Hier sehe ich eine schlimme Verlogenheit und Volksverdummung.

Ein Transatlantikflug frisst schon mal hundertausende Liter Kerosin..
..und wenn es einem alten Spacken von Passagier gesundheitliche Probleme bringt,
muss die Maschine notlanden und dabei Sprit ablassen, weil Landungen mit weniger Gewicht erfolgen muessen,
sonst zerbricht das Fahrwerk des Flugzeuges, das dafuer nicht ausgelegt ist..
..der Trend ist heute, dass Greise unbedingt Weltreisen machen muessen, z.B. nach Asien
um ihr sexuelles Muetchen zu kuehlen.
Flugmangos braucht auch kein Mensch, weder Rennwagen noch Pferde oder militaerisches Geraet
muessen um die Welt geflogen werden, wenn jeder mit seinem Arsch daheim bleibt, wird
das Weltklima und der Weltfrieden und die Zufriedenheit wieder besser - wetten?

Wir muessen auch nicht jeden Asien-Billig-Kram kaufen - zudem dieser ueberfluessige
kurzlebige Mist auch mit dem Schiff verschickt werden koennte..

http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_82655348/airbus-muss-wegen-verdaechtigem-geruch-umkehren.html
Obiges Beispiel ist typisch: "Rauchentwicklung, Flugzeug muss umkehren".
(Kein Wort davon, dass tausende von Litern Mineraloel "abgelassen" werden mussten!)

***

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***





Foren und Soziale Netzwerke



Es sind "frueher" unglaubliche viele Newsgroups mit zig Themenwelten gewesen, dann folgten Foren im Web, mit hohem Zulauf - bald gingen diese Dinge unter.. warum?

Die Erklaerung liegt nicht in den "Social Networks", die spaeter folgten, sondern vielmehr in der Tendenz einiger Zeitgenossen unter zig "Identitaeten" sich eine "Meinungsmehrheit" erschleichen zu wollen.
Diese Typen waren nicht zimperlich mit Beleidigungen und boesartigen Nachreden, nein, sie gaben sich gegenseitig recht und bildeten dadurch eine vermeintliche Mehrheit in der Gruppe. (Obwohl nur 1-2 Leute jeweils die Taeter waren, sah es aus, als waeren ein paarmal so viele User daran beteiligt)
Diese schreibenden Druckabbauer oder Frustratoren warfen mit Schmutz um sich und versaubeutelten systematisch jede menschliche Freundlichkeit in den Foren, die zweifelsohne vorhanden war.
Dadurch bekann das grosse Forensterben, das nur ganz wenige dieser Webangebote uebrig lies - ein paar davon stehen wie abgestorbene Baeume im Wald - im Internet herum und haben kaum noch Besucher.
Diese "Social Networks" folgten den Foren und Newsgroups - und bald war das gleiche Geschehen zu bemerken:
Poepeleien, Verunglimpfungen gegen ausgeguckte Opfer, die sich verbal aus dem Fenster lehnten und somit angreifbar wurden, bis zum Hass und politisch-radikaler Agitation mit div. "Nicknames" pro User (oder Taeter) sind auch hier zu finden, auch wenn das die "AGBs" ausdruecklich verbieten.
Diese Social Networks sind wohl fast alle in amerikanischer Hand, die Daten der User auch.. viele finanzieren sich ueber Werbung - noch Fragen?!

http://www.t-online.de/digital/internet/id_82998004/was-das-facebook-gesetz-bewirkt-und-was-nicht.html

Die Uebersicht der Anhaenge





Button

Zurueck zur Startseite -
Impressum