plaetzchenwolf - Fusilli - Bratwurst - Topf / Salat Tipp
Landfotografie

Fusilli - Bratwurst-Eintopf


(4-5Personen)
Ein wahrhaft europaeisches Essen, das in Windeseile zubereitet ist
und wirklich sehr gut schmeckt, moechte ich heute kochen
und auch euch in den Weiten des Internets praesentieren.
Man nehme fuer ein 4 Personen-Essen:

2 Packungen a 540gr feine weisse Bratwurst,
2 groessere Zwiebeln, 750gr Fusilli-Nudeln (gedrehte),
1 Dose Mais- 59Cents, 1 kl. Dose rote Bohnen- 49Cents, etwas Oel und Gewuerze.
Zubereitung: Die Nudeln al Dente kochen, in ein Sieb abschuetten und nicht (!) abschrecken.
(Sonst verlieren die Nudeln zu viel Waerme.
Oel in den gleichen Topf, zusammen mit den beiden Zwiebeln und den Wuerstchen,
die wir in Scheiben geschnitten haben- erhitzen und leicht braun von allen Seiten anroesten.
(bei geschlossenem Deckel)
Mit dem Wasser von Mais und Bohnen abloeschen, das wir mit einer Tasse Wasser verlaengert haben.
Ca 15Min bei kleiner Flamme garen lassen.
Nun kraeftig Currypulver (zwischen 3-4 leicht gehaeufte Essloeffel)
und etwas Salz zufuegen- die beiden Gemuese aus der Dose
und gleich auch die Nudeln:
Alles gut und gruendlich umheben und servieren.
Guten Appetit!


Ein einfacher und dennoch schmackhafter Salat-Tipp,
der als Alternative zu Reis oder Kartoffeln oder Nudeln steht:


Ohne Oel, ohne Essig!
Einfach Loewenzahn und Brenn-Nesseln (Die hellgrueneren Blaetter) sammeln,
waschen und von den groben Stielen befreien.
Mit Petersilie, Pimpernelle und ordentlich Schnittlauch hacken oder klein wiegen.
Inzwischen tropft eine 850ml Dose "Gelbe Erbsen" zu 69 Cents ein wenig ab.
Dazu etwas Pfeffer und 3/4 EL Salz geben, die Kraeuter gut unterheben,
abdecken und ca 2 Std. stehen lassen,
damit sich das feine Kraeuteraroma entfalten kann.
Sooo einfach kann kalorienarme und eiweiss-reiche Ernaehrung sein.
Dazu passt fast alles, vom gekochten Ei bis zum Grillsteak.




Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte


Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.







*** Nachgetragen ***

Torten und schwere Kuchen. Dieses Thema ist bei einem zwei Personen Haushalt eine Kalorienfrage, ganz ohne Frage. Deshalb kaufen wir nur noch die eingeforenen 6 Portionen Angebote des namhaften Herstellers (k openrath) wo man keinen Fehler mit machen kann. Diese Tortenstuecke kann man einzeln entnehmen und so isst man eben.. nur ein Stueck und keine 2 pro Person. (Bei Torten ist man immer irgendwie "gezwungen" diese zu verputzen und wenn es am naechsten Tag ist, notfalls noch ein Stueck zum Fruehstueck - das bringt Unmengen an "Hueftgold", was nicht sein muss!) Man kann freilich auch anders verfahren: Ein Tortenstueck pro Person gibt es frisch im Cafe in der Stadt, wenn es uns danach geluestet. Das langt vollkommen und ist letztlich billiger als selbst zu backen.

***









Betroffenheiten.

"Wir beide wissen nichts, aber darin sind wir groß",
sagte gerade meine Frau aus der Küche zu mir herüber -
bevor ich mich vom Computer erhebe, um den schweren Brotteig in der Schüssel zu rühren.
(Die Rührmaschine - ein feines und teures Stück - hat vor Jahren den Geist aufgegeben)
Zuvor habe ich ihr vorgelesen, was gerade im Web "gebuzzt" wird - vermutlich auch bald unser selbstgebackenes Brot,
wo die Blechform zuvor mit guter Butter eingefettet wird.
Nicht geschüttelt, aber gerührt - damit durch das Kneten kein "Gluten" frei wird.
(Was immer das sein mag, ich habe noch keines getroffen)
Dieses "buzzen" ist ein ganz frühes Anklingeln einer Nachricht auf dem Monitor gewesen
und heute ist es ein in Besitz nehmen einer riesigen US-Datenkrake,
wo einem danach nicht mal mehr das eigene Bild, bzw. das Recht am eigenen Bilde- gehört.
Rechtlich gesehen - aber auch das ist zwiegespalten in ein solches internationales und viele nationale Rechte.
Nur wer genug Geld hat, kann dieses Recht auch durchsetzen.
Alle anderen geben freiwillig nach und fühlen sich dabei sogar modern:
Wer etwas auf sich hält, hat am Handgelenk eine elektronische Fußfessel
und um den Hals einen Beobachtungsposten hängen, der sogar telefonieren kann
und alles weiß, weil die "Dienste" untereinander vernetzt sind -
das Amt schaut mit, der Amerikaner schaut mit und der Geheimdienstler hört mit,
von oben "überwacht" er mithilfe von Satelliten jeden Schritt und Tritt und ..
auch den Tastenabdruck und das Telefongespräch.
Diese studierten Aliens wissen sogar, wo wir überall waren, was wir eingekauft haben
und mit wem wir uns wann und wo unterhalten haben.
(Einer hat garantiert ein Smartphone dabei)
Selbst das Auto "telefoniert nach Hause" und das freut die Versicherung,
weil sie sogleich den Beitrag anhebt, wenn man die 130PS einmal ausnutzen möchte,
die ein "Durchschnittsauto" heute haben muß, um von der Stelle zu kommen.
Heute muß alles modern sein - mal sind es hautenge "Leggins", wo die Trägerin halbnackt erscheint,
mal sind es weite Flugreisen, damit man vor dem Kollegen protzen kann,
mal ist es das Motorrad, Sportboot oder das Reisemobil-
oder Kabriolet - wer es geschafft hat, schmückt sich mit dem Doktor-Titel.
(Und hat die in der Relation den gleichen Schuldenberg beim Abstottern)
Wer sich einmal so richtig gruseln will, dem rate ich nicht zum Buchklassiker dieser Genre, nicht zum Film,
sondern zu den täglichen Nachrichten und dem "Genuß" der "News"..

Am Anfang war ich in einem sehr bekannten "Social Network" und bin bald entsetzt ausgetreten, weil alles plattgetreten worden war. Nun fiel mir ein, mich dort wieder anzumelden, um meine Daten zu löschen - das ginge nur, so der Automat, wenn sich alle Freunde, die in der alten Freundesliste eingetragen waren, sich positiv dazu äußerten. (Das habe ich freilich nicht versuchen wollen) Aha, also sind alle Daten und "Bekannte" dort noch immer gespeichert - und das nach etlichen Jahren.
(Wobei anzumerken ist, dass so mancher "Bekannte" im Ort nicht mal von sich aus grüßen mochte, um sich "keinen zu vergeben" - wer zuerst grüßt, "hat verloren".)
Wo ist der Datenschutz geblieben? Mit der "Schuh-Fa" in die Staaten verkauft?
Wie auch immer, wer irgendwas anhakt oder anklickt- was an "Bedingungen" und "Akzeptieren" gefordert wird, hat alle Rechte abgetreten und wird ggf. sofort "haftbar" und "zahlungspflichtig" oder ist zumindest mit aller Verwendung der Daten einverstanden.

Nach solchen Betrachtungen setzen wir beide uns am liebsten in den Garten bei Sonnenschein, ein gutes Buch, etwas Gebäck und Kaffee dazu.
Das Türchen klappert und ein Bote bringt die Tageszeitung ins Nachbarhaus- er muss "zuarbeiten", weil er ein dickes Auto wollte..
(Wir haben uns das Tageblatt gespart und können die 60 Euro jeden Monat in feines Gebäck und in allerbeste Kaffeesorten und in Bücher anlegen)

POSTSCRIPTVM:
"Betroffen" zu sein ist also von der inneren Einstellung abhängig- man muß den Rasenmäher des Nachbarn nicht hören, wenn man liest und sich darauf konzentriert - man könnte sich auch ärgern, weil der Samstag komplett mit Lärm überschattet wird.. wir haben beschlossen, dass wir uns nie wieder von irgendwas "betroffen" fühlen werden, wenn es nichts mit der unmittelbaren - engsten Familie zu tun hat!



Das 2. Fenster ist ebenso zugestellt- von außen schaut es bald wie eine Cannabis-Plantage aus,
aber bald dürfen sie hinaus, ins Tomatenhäuschen, in die Freiheit.

Was man nicht alles auf einem 3D-Drucker machen kann!
Die Crux liegt da, wo das Knowhow recht lange dauert..






***