under construction


Inhalte kommen noch


Button

Zurueck zur Startseite -
Impressum




***



Kartuschen - Thema: Smartphone am Steuer

http://www.n-joy.de/leben/Handynutzung-am-Steuer-Erschreckende-Studie,kopfhoch106.html

Bei Kontrollen kam heraus, dass fast jeder 10. mit dem Telefon zugange war - nicht auf dem Beifahrerplatz, sondern hinter dem Steuer des Wagens !

Ein Blick auf das Display bei 50km/h
sind ca 30 Meter Blindflug auf der Strasse - das muss man sich mal vorstellen!
Das sind 3 - 4 Reihenhaeuser..

Bei 100km/h ist das die Laenge eine Fussball-Feldes !

Taeglich sieht man Muetter oder Vaeter mit dem Handy in der Hand, wenn sie um die Verkehrsinseln herum wedeln- kaum, dass sie losgefahren sind..

Taeglich sieht man Transporter oder LKWs,
in denen der Fahrer seinen "Backstein" am Ohr hat und dort hinein saeuselt, waehrend
das Gefaehrt in zuweilen abenteuerlicher Neigung in die Seitenstrasse einfaehrt..

Es ist wie eine neue Seuche, welche die sehr verbesserten Sicherheitsmassnahmen
der Fahrzeughersteller wieder zunichte macht.

So kommen die wieder zahlreicher gewordenen Unfaelle- Unachtsamkeit, Abgelenktheit, Leichtsinn.
Ein kurzer Halt am Strassenrand waere billiger geworden, als den Aerger mit den Versicherungen, Polizei, Gericht, Anwaelten, Selbstbehalte, Urlaub fuer die Reparatur und Anhoerungstermine und den Wertverlust des Wagens - dabei habe ich nicht einmal einen gesundheitlichen Schaden mit evtl. Krankenhausaufenthalt erwaehnt, wo die Brocken buchstaeblich ueber die Brueh' kommen !

So kann manche kurze - evtl. sogar unnoetige - Fahrt zum Albtraum werden, an dem man lange knabbern muss.

Ich halte Freisprecheinrichtung auch nicht fuer sonderlich sinnvoll, weil oft zurueck gerufen werden muss, weil die Uebertragung undeutlich ist - und: Auch das lenkt enorm ab, wie man immer wieder sehen kann. Desgleichen geschieht bei der Bedienung des "Navi" waehrend der Fahrt oder auch bei der Bedienung der vielen Tasten des Multifunktionslenkrades..

In der Fahrschule scheint heute vieles nicht mehr beigebracht zu werden - kein Blinker beim Anhalten, kein Blinker beim Anfahren, keine Ruecksicht beim Gegenverkehr, - staendig wird ueber den Mittelstrich gefahren, damit es noch flotter geht. Niemand beachtet, dass man auf Buergersteigen nicht parken darf- wenn nicht eine gesonderte Einzeichnung dieses erlaubt- und gegen die Verkehrsrichtung schon mal gar nicht.. genau so wenig wird beigebracht, dass man lernt mit den Dimensionen des Wagens zurande zu kommen, wie weit der Seitenabstand ist und was passiert, wenn ein techn. Teil ausfaellt- z.B. Servolenkung oder Servobremse. Niemand lernt "vorausschauend zu cruisen", die das mal war - zum Benzinsparen und zum sicheren Ankommen.

Das Ueberlegenheitsgefuehl, das bestimmte Automarken gerne vermitteln, setzt auf Beschleunigung und Geschwindigkeit - schon lange nicht mehr auf Bequemlichkeit und Gelassenheit.

Der Machtkampf oder Ellenbogenfaktor der beruflichen Taetigkeit findet die Fortsetzung auf der Strasse!

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***





Weicher Gluehwein



Tee ist nicht immer die Loesung, oft regt er auf oder zeigt seltsame Nebenwirkungen, die durch die Inhaltsstoffe kommen, wie schwarzer Tee oder Fruechte-Tees, die oft gespritzt wurden. Kuenstl. Apotheken-Tee mit Vitaminen ist auch nicht die Loesung, wenn man viel trinken muss, um eine Erkaeltung zu bekaempfen.
Ich habe da eine interessante Loesung gefunden - man kann kalorienreduzierte Limonade in Gluehweinbechern erhitzen, besser noch ist mit Leitungswasser verduennter Obstsaft oder Nektar, wo man interessante Geschmaecker und viel Abwechslung finden kann.
Ich habe auch schon mit eigenem Pfefferminztee und mit selbst gesammelten Hagebutten (Tee) gearbeitet, das geht als "Verlaengerer" auch gut: Einfach in einer Kanne vorbereiten und den Wein damit verlaengern..
Der sauberste Wein ist immer der, den man selbst gemacht hat!
Ich mische Wein mit diesen Saeften - das Mischungsverhaeltnis haengt von Lust und Laune ab. (Fahren sollte man da aber nicht mehr)
Auf diese Weise kann man zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und wird gut durchgewaermt.
(Mikrowelle, 800 Watt fuer 2 normale blaue Gluehweintassen fuer 2,1 bis 2,2 Minuten)
PS: Ich arbeite dabei OHNE Zucker oder Suess-Stoff, OHNE Gluehweingewuerz.
Wohl bekomm's !

Die Uebersicht der Anhaenge



.





Das blaue Thema: Ferien mit der Familie auf dem Bauernhof

Eine dringend noetige Orientierung fuer die Kinder ist der Urlaub in der -heimischen- Natur, die Ferien auf dem Bauernhof.



Die Defizite der lieben Kleinen sind heftig, wenn man die Lehrer befragt:
Die Kinder wissen nicht mal mehr, wo die Milch und die Eier her kommen..



Der Kontakt zu Kuh und Kaelbchen, Schwalben im Stall und Pferden, Gefluegel aller Art ist bitter noetig geworden.



Die Kinder sind inzwischen laengst so "denaturiert" wie Formschinken und Kunstkaese.



Statt wabbelweichem Toastbrot mit N utella waere ein deftiges selbstgebackenes Brot eine ganz neue Erfahrung..



Wenn beide Elternteile arbeiten muessen, bleibt nicht viel Zeit fuer solche Dinge -



-deshalb waere so ein Urlaub in der Natur ein ganzes Stueck mehr an Gemeinsamkeit, mit "neuer Erdung".



Sich einfach mal in das Gras oder ins Heu legen, etwas im Bach spielen, Pferde striegeln oder die Huehner fuettern, auf dem Traktor mitfahren..



Wer mithilft, ist am Abend ganz natuerliche Weise muede und schlaeft in der frischen Luft bei offenem Fenster (es ist still draussen, nur ab und zu muht mal eine Kuh) - wie ein Murmeltier !



Weg von der Fliegerei, weg vom Umweltdreck und Stau auf der Autobahn, weg vom Massentourismus, hin zur mehr Selbstbesinnung und .. gutem, wertigen Essen ohne Chemie !



Die Kinder haben genug Platz zum spielen und muessen sich nicht so in acht nehmen..



..hier gibt es sie noch, die Verbindung zur alten Zeit.



Mitten unter Schafen - alles ist moeglich.



Wo kommen die Kartoffeln her?



"Wilde" Tiere finden..



Auf "Expedition" gehen..



Wasserspiele..



Tolle Verstecke finden..



Huehner fuettern, sonst gibt es keine Eier !



Und lernen, wie Brot gebacken wird- das gehoert dazu.



Der Bauernhof ist auch im Herbst schoen!



Ich bin jung, genau wie du!



Bald beginnt die Getreideernte, das ist unser aller Brot.



Strohballen fuer den Stall..



Selbstgefangene Forellen raeuchern? Auf manchen Hoefen kein Problem, wenn nicht direkt auf dem Hof, dann in der Naehe..



Einfach unglaublich lecker, wenn es so frisch ist..



Gemuese ist gesund..



Oh! Brauchst du eine Katze?



Tiere machen Mist und Mist ist guter Duenger!



Hallo? Wer bist du denn?



Der alte Bauer nimmt euch mit aufs Feld und beantwortet Fragen oder erklaert euch wie die Natur funktioniert.



Der Hofhund schliesst bestimmt auch gerne neue Freundschaften,
wenn man ihn nicht nervt..

Ich hoffe mit meinen Bildern ein wenig Appetit auf diese Art Urlaub gemacht zu haben, wo die Eltern auch mal etwas mehr Zeit fuer sich selbst haben !

***