Schattenseite 25



***








Kartuschen - Thema: Einfach gute Knoedel, eine Pfennig-Sache !

Gutes muss nicht teuer sein, das ist eine Erfahrung,
die wir hier in Jahrzehnten immer wieder machen konnten.

Nachdem wir bei einer Anladung Kochbeutel-Knoedel gegessen hatten,
moechte ich an dieser Stelle doch nochmal die ganz einfachen Knoedel
aus dem Paeckchen empfehlen, die man selbst anruehren und formen muss:
Die bisher am besten von uns getestete Sorte waere (2016)
"G ut und G uenstig" von Ede ka 309gr Packung Kartoffel Knoedel halb und halb.
(Halb gar, halb gekocht) 12 Knoedel sollen da heraus kommen-
bei mir waren das immer nur 8-10 -je nach eigener Idee.
(2018 waren die Preise ebenso guenstig)
Die Zubereitung: 3/4 (750ml) KALTES Wasser* kommt in eine Schuessel,
dann wird das Knoedelpulver mit dem Schneebesen eingeruehrt
und 10 Minuten quellen lassen.
*Nun moechte ich einhaken und an dieser Stelle
frisch gehackte Kraeuter (eine knappe Tasse)
oder 80-125gr Schinkenwuerfelchen
(die Sorte, die man im 2er Pack (2x80gr oder 2x125gr) fertig kaufen kann)
oder -je nach Laune- fertige Roestzwiebeln (eine knappe Tasse)
zugeben und verruehren kann, BEVOR das Pulver dazu kommt.

Nach der Quellzeit nehme ich mir einen Teller,
befeuchte die Haende und forme Knoedel - immer schon rund!
In der Zwischenzeit ist der grosse Topf mit Salzwasser
bereits am sprudeln - kochen muss das Wasser nicht, nur sprudeln..
Nun kommen die Kloese hinein, die sofort auf den Boden des Topfes sinken.
Die Platte habe ich auf halbe Kraft gestellt, NACHDEM die Kloese alle im Topf sind.
Nun wird es lustig: Die Dinger kommen nacheinander langsam hoch,
wenn sie gar werden und beginnen sich zu drehen.
Wenn alle Knoedel ihren Tanz machen, werden sie mit der Schoepfkelle
- etwas abtropfen lassen -
heraus geholt und in die Servierschuessel getan.

Der Geschmack ist unuebertroffen und nicht zu mastig, einfach nur duftig und gut.

Darf ich euch meinen Trick mit den Kraeutern verraten?

Kraeuter

Brennessel

Zurueck zu den Kochrezepten

***

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***



"lifestyle/essen-und-trinken/rezepte/id_75619922/sauerkraut-hack-auflauf"

Haha, hier hat jemand mein "Wuschelkraut" Rezept gesehen und es nachgebaut-
leider viel zu viele zusaetzliche Kalorien darin verbaut..
..ich liebe es trotzdem, wenn Anregungen aufgegriffen werden !
Leider geht der Link schon nicht mehr - tja, die News sind heute kurzlebig,
was man von meiner Seite nicht sagen kann.

***



Einfache Essen sind nicht schwierig, wenn man weiss wie richtig Bratkartoffeln gemacht werden -
ich habe den Eindruck, dass das nicht mal Fernsehkoeche wissen,
was frueher jeder Hausfrau selbstverstaendlich war.
Deshalb will ich an dieser Stelle nochmal darauf eingehen:
Ich nehme bevorzugt Rapskernoel, das grosszuegig in die beschichtete Pfanne kommt,
dann folgen zwei in halbe Ringe geschnittene Zwiebeln.
Nun werden die Kartoffeln geschaelt (2Pers. 1-1,5kg) und in kleine Wuerfelchen geschnitten.
Deckel drauf, Platte auf volle Kraft, bis der Dampf hervor tritt.
Mit dem Holzpfannenwender rundherum wenden, Deckel wieder drauf -
alle 3 Minuten derart wenden, dann bleibt der Deckel ab, aber das Prozedere
des rundherum Wendens geht weiter.



So schauen die Kartoffeln nach dem 1. Wenden aus.

Nach dem 2. oder 3. Wenden kommt ein knapper EL Salz und etwas Pfeffer
oder scharfes Paprikapulver und / oder Maioran oder Thymian (1EL) dazu.
(Ganz nach Belieben)
Insgesamt dauert das 20 Minuten, dann sind die Bratkartoffeln fertig.

Wem das zu arg dunstet, kann zu meinem Trick greifen:
Dunstabzug auf II stellen, die Platte einen Moment auf schwache Stufe,
etwas warten,
dann den Deckel oeffnen um zu wenden -
dann wird die Platte fix wieder hochgeschaltet.

Na also- das war doch keine Kunst, ich moechte nur wissen, warum sich die Chefkoeche so aufblasen,
wenn ein derart "kompliziertes" Essen offeriert wird..



Die Varianten sind fast unendlich - ein wenig Phantasie und es schmeckt..

(Hier mit fertig gegarten Forellen-Filets vom Diskounter
und Erbs-Moehrengemuese aus der Dose, mit einer Mehlschwitze gemacht)



Mit Suelze von der Wursttheke..



..oder mit frischen Kraeutern und fertigen Schinkenwuerfelchen ?



..oder lieber mit Paprika - Salat?



..oder puristisch mit einer Dose Heringsfilets?



..oder auf der Terrasse gemacht?

Als Tipp: Grossmutter hat ueber den Bratkartoffeln
(wenn diese fertig sind)
noch geschwind ein paar Eier aufgeschlagen und
alles gut gewendet - das zieht bei ausgeschalteter Platte gut durch.
Dazu gab es immer einen frischen gruenen Salat mit Sahnesauce und Kraeutern drin..
..aber nicht die bitteren Blaetter wie beim Italiener, Abfaelle haben die Huehner bekommen ;)





Kartuschen - Thema: Suppen

Das Thema Suppen habe ich eigentlich recht gut bedacht auf meinen Rezept - Seiten,
mit vielen Anregungen und Tipps.

Aber: Wenn Suppen schmecken sollen, darf nicht nur Gemuese drin sein,
weil ganz einfach kein Geschmack an die Sache kommt..
Das ist nun mal Fakt und laesst sich nicht wegrechnen oder schoen reden.

Nun kommt's - nach den Erfahrungen mit der Diaet-Ecke
wurde ganz klar:
Suppen sind echte Dickmacher!

Fast unbemerkt hat man ein Kilo mehr auf den Rippen - von einem Tag zum anderen.

Das liegt an dem geringeren Saettigungsgefuehl, wenn man Suppe isst.

Das Saettigungsgefuehl haelt auch nicht so lange vor, wie bei anderen, massiveren Gerichten.
Die Folge ist, dass "der kleine Hunger" gestillt werden muss - nochmal Kalorien!

Deshalb sollte man Suppen wohl nur machen, wenn ein Wandertag ansteht oder viel Gartenarbeit ist.

Auf den Genuss muss keine Reue folgen, wenn Suppen nicht zu oft gemacht werden -
jede Diaet ist Sch... das darf ich sagen, ich mag diesen Diaet-Tag
nicht und meiner Frau geht es auch nicht anders ;)

Einen kleinen Rat habe ich noch:

Ein Glas kohlensaeurehaltiges Mineralwasser unmittelbar vor dem Essen trinken,
dann isst man nicht so viel und so bleibt der Genuss einer Suppe ohne Folgen.

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere











Kartuschen - Thema: M aggiwuerze

Seit Uromas Zeiten nutzt man in der Kueche M aggi, allen bestens bekannt als Speisewuerze, mit Geheimnissen umrankt, die alle frei erfunden sind.
Giftiger als jede noch so wuerzige Wuerze sind diese Geruechte und Anfeindungen, besonders die der Oekofreaks heutiger Tage.
Mit Argusaugen betrachtet der Kunde heute Glutamat,
diesen Geschmacksverstaerker, als Ausloeser von Allergien und Hypernervositaet bei Kindern.
Durch diesen Wiki-Beitrag scheint mir Glutamat rehabilitiert.
Gut, wir sind Hobby-Koeche und keine Chemiker, deshalb moege man mir hier verzeihen,
wenn auf meinen Seiten davon gerne Abstand genommen wurde.
Die Erfindung des Fleischextraktes hat in gewisser Weise die Suppe "mitnehmbar" gemacht
und ist mit dem Namen Justus Liebing eng verknuepft,
welcher als besonders erfindungsreich und pfiffig galt.
Lassen wir uns also nicht weiter von der "gekoernten Bruehe" - Forderung verarschen
und kaufen weiterhin - wie Mutter, Oma und Uroma
diese "Fette Bruehe" und "Fluessigwuerze" mit Freuden!
(Uebrigens hat unser Hund sein gekleppertes Ei
IMMER NUR mit einem kleinen Spritzer M aggiwuerze nehmen wollen..)

Wie mit jedem Gewuerz kommt alles auf die Dosierung an - zuviel Salz oder Zucker ist bekanntlich ebenso ungesund..

Lustig sind auch diese "alternativen" Wuerzen:
"Worcestersosse" oder "gekoernte Bruehe", oder das alte roemische Garum oder die asiatische Fischsauce sind letztlich auch nichts anderes als M aggi!



Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***



***



Kartuschen - Thema: Mail an die Kinder

Unsere Gedanken
in dieser tristen Nebel-Kaelte-Regenzeit des Novembers
lassen schon ein wenig Weihnachten erahnen.
Dieses Fest der Christenheit
-wie ihr wisst- sind wir ausgetreten-
ist der Anlass fuer Geschenke und Gegengeschenke,
wo letztlich jeder ein wenig enttaeuscht ist,
dass man den persoenlichen Geschmack nicht so ganz getroffen hat..
Sehen wir von den Paeckchen fuer die Kleinen ab,
bitten wir von dieser seltsamen Sitte Abstand zu nehmen und jeweils das eigene Geld
fuer sinnvollere Sachen auszugeben.
Ein paar selbstgebastelte Sachen oder Plaetzchen
sollten eigentlich reichen, um zu zeigen:
Wir haben an Euch gedacht.
Man sollte das ganze Jahr bereit sein, etwas ausser der Reihe zu tun
und nicht immer nur dieses Weihnachten zum Anlass nehmen,
sich in gewisser Weise ein "gutes Gewissen" zu erkaufen.
Das ganze Jahr einen guten Kontakt halten und sich zu helfen, wenn es noetig ist,
halten wir fuer wichtiger als dieses gesellschaftliche "must have".
Diese Zeilen mussten ganz einfach mal sein,
bevor der "Weihnachtstrubel" los geht !
(Diesen Trubel oder Weihnachtsstress haben wir mit Sicherheit nicht)



Lektuere +++ Die sinkenden Fluechtlingszahlen entlasten den Bundeshaushalt um jaehrlich mehrere hundert Millionen Euro, die koenne man nun fuer Langzeitarbeitslose ausgeben +++ (Radiomeldung am 6.11.2016 um 16.00 Uhr HR4)





***







Fruehlingseier



Heute gibt es Ruehreier einmal ganz anders: Pro Esser eine Scheibe Brot auf den Teller. Rapskernoel in die Pfanne, zwei grob gehackte Zwiebeln, ein handvoll Salamiwuerfelchen, Pfeffer, Salz.

Anduensten, die 3 Eier pro Person hinein, etwas anbraten lassen, eine Menge (ueber eine Tasse) klein gehackte krause Petersilie dazu, wenden, dann mit einer kl. Dose Kondenzmilch grob verruehren und servieren, wenn sich alles etwas gedickt hat.



Guten Appetit !







Die Hausmanns Kocherei, Thema: Eier im Glas



Als Beilage dazu gibt es Toastbrot oder eine Scheibe selbstgebackenem Brot:



Einen gut gehaeuften EL einfache Salatmaionaise, in welche ein wenig gefriergetrocknete Dillspitzen geruehrt wird, kommt als Grundlage in das Glas, darauf zwei wachsweich gekochte (geschaelte) gute Eier.. das ist auch schon alles ! (Selbstverstaendlich kann man auch nur ein Ei ins Glas geben - ich werde das gerade mal ausprobieren - Fruehstuecksei mal anders!)

Guten Appetit.







Fischer Mex



Heute ist Einkaufstag, wieder ein guter Grund, um ein neues Essen auszuprobieren. Es muss kein Riesending sein, oft reicht eine Kleinigkeit:
So z.B. ein zwei Loeffel einfache Maionaise, die ich mit ein wenig guter Milch geschmeidig geruehrt habe, ein gutes Haendchen an krauser Petersilie (sehr gesund), eine Dose "Mexikanische Gemueseplatte" und eine Dose Sardinen ohne Haut und Graeten.
(Weitere Wuerzung eruebrigt sich!)



Guten Appetit !





***

Die nächste Filmempfehlung wäre diese:
Grace of Monaco,
aus dem Jahr 2014, 103 Minuten lang -
ein anrühriger Film mit einigem Tiefgang und historischem Hintergrund - sehenswert!

***

Aus eigener Erfahrung möchte ich sagen, daß längere Spaziergänge oder schon kleine Wanderungen
mit dem falschen Schuhwerk (oder auch mit abgenutzem oder verbrauchten Wanderschuhen) schnell
zur Tortour werden, was auf die Muskulatur, Sehnen bis zu den Kniegelenken und in die Lendenwirbel
hinein richtig heftig Schmerzen mit sich bringt.
Billiger ist ein guter, neuer Schuh.

***

Wir ihr wisst, geneigte Leser, habe ich schon immer ein Faible für
Reste-Essen gehabt und das soll auch heute wieder danach gekocht werden.
Es war ein kleiner Gartentag, wo das Zeltpavillion gereinigt und frisch
aufgezogen gehört, die Sitzgruppe gereinigt und Staub des Winters beseitig..
damit die neue Saison beginnen kann - ergo wenig Zeit für die Kocherei.
Im Kühlschrank stand ein Schüsselchen mit selbstgemachtem Ketchup,
in welches ein TL Oregano und ein Händchen voll gewürfeltem Käse kam.
Das habe ich mit einem ordentlichen Schuß Olivenöl vermischt.
Ganz bewusst aufgehoben hab ich mir eine Kante des Eisbergsalates,
welcher nun in eine Schüssel geschnitten und ca 100 gr einfache Cervelatwurst ebenso.
Ein halbes Glas schwarze Oliven kam dazu (abwaschen, sonst sind die zu salzig)
einen halben EL Salz, etwas schwarzen Pfeffer und etwas mildes Paprikapulver.
Nun kochen die 250gr Nudeln bißfest gar, werden in der Seihe abgeschüttet,
kommen dann zurück in den Topf (so spare ich mir eine Schüssel) und gebe sofort das Schälchen
mit dem Tomatenketchup etc. hinein und hebe alles gut unter.
Nach kurzer Zeit, wenn der Tisch eingedeckt ist, kommt der Rest dazu und wird
ebenso gründlich untergehoben.

Eine pikant-knackige Note belohnt uns für die "riesen Mühe"
für dieses 2 - Personen - Essen.



Guten Appetit! (Meine Frau fand das Essen gut)

***

In Bad Sooden Allendorf hat man nach 2 Jahren die 200 Euro Pferdesteuer pro Tier wieder abgeschafft,
für einen Reitverein aber zu spät, wie der Bericht vermeldet.
Dieser Pleiteverein konnte die 1600 Euro im Jahr nicht aufbringen, weil so viele
Leute mit geringem Einkommen und Har tz IV Empfänger dort reiten würden..
Hallo?
Mit Harz zum Reiten?
Hier stimmt doch was nicht, das kann man mit Therapie eher kaum noch erklären.
Ich halte das für ein falsches Signal und meine, dass Pferdehalter gefälligst die gleichen
Steuern wie Hundehalter zahlen müssten oder beide zahlen nichts mehr.
Hier sehe ich einen Lobbyismus und eine Schräglage.

***

Aktuell wird davor gewarnt, Ladegeräte eingesteckt zu lassen und nur
das Handy etc. zu entfernen - eine Firma für Rauchmelder hat das bekannt gegeben.

***

Heute gibt es einen Möhrentopf mit Bauchfleisch.
Eine deftige Angelegenheit, wo ein großes Stück Fleisch ruhig in etwas Wasser
mit einem Lorbeerblatt und etwas schwarzem Pfeffer und einer in Scheiben geschnittenen Zwiebel gegart wird.
Dann kommt das Fleisch heraus und die Möhrenstücke hinein - mit einem EL Dillspitzen und 2 EL Schnittlauch.
(Beide Kräuter sind gefriergetrocknet, aus dem Glas, denn die frischen sind noch nicht so weit,
wir schreiben den 30. März 2019 - immerhin ist der Bärlauch schon soweit, dass ich
davon einen herrlichen Kräuterquark machen kann..

Beim Servieren schneidet man sich ein Stück vom Fleisch ab,
Guten Appetit.

***





***





Impressum

Button