Landfotografie

Texas County


Eher eine Zubereitungsart als ein Rezept ist dieses:
(Fuer 4 Personen)
4 grobe und 4 weisse Bratwuerste in der Haelfte durchschneiden,
in einem Topf mit etwas Rapsoel (gutes) gut anbraeunen-
ab und an umheben,
wobei die Haut nicht aufplatzen darf.
3 EL BBQ Wuerzer einstreuen.
Eine 850gr Dose rote Bohnen (Kitney) zugeben und -ohne umzuruehren-
4 Maiskolben aus der Dose darauf legen.
Nach 10Min bei kleiner Hitze ist das Essen fertig und kann serviert werden-
am besten mit einem kraeftigen Klecks Ketchup.
Guten Appetit!


Ein alternatives Rezept gefaellig? Bitte sehr!

Meeresburger Kartoffelsalat


Fuer 4 gute Esser nehme ich 500gr rote Paprika, 2kg Kartoffeln.
In die grosse Schuessel kommt die Haelfte eines Glases ganz einfache Salatmaionaise (89 Cents fuer 500ml), also 250ml. Dazu eine knappe halbe Tasse einfaches Ketchup, einen EL Salz, eine knappe 1/2 Tasse Olivenoel, 2 EL Thymian, Pfeffer aus der Muehle. Die Sauce mit dem Schneebesen verruehren. Nun werden die Paprika geputzt und in kleine Wuerfel geschnitten. (Etwa so wie ein Zuckerwuerfel) Ein paar schwarze und gruene Oliven runden den Auftritt ab. Die am Vorabend gekochten Kartoffeln werden gepellt und lagenweise in Scheiben eingeschnitten- nur EINMAL gewendet, damit die Scheiben gut erhalten bleiben. Dazu passt allerei, ob Fleisch oder Fisch oder Eier ist eigentlich egal - das Essen kam prima an!
Guten Appetit!


Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.



underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


***



Kartuschen - Thema: Fernsehverhalten? (Stand Novemeber 2016)

Den gestrigen Abend moechte ich zum Anlass nehmen, einmal auf das Fernseh-Verhalten von uns "Konsumenten" einzugehen.
Wer G EZG ebuehren zahlt, zahlt diese selten freiwillig, die sind als Zwangsgebuehr eingefuehrt worden.
(Warum nur?!)
"Bessere Angebote" als das "in der 1. Reihe sitzen" sind von privaten S ky oder P remiere, inzwischen auch von Webanbietern in einer Art Leih-O-Thek zu bekommen.
Geld wollen auch diese Leute verdienen, sonst wuerden sie das nicht machen und die Filmindustrie wuerde schnell der Pleite entgegen gehen.
(Das ist wohl vielen "Verbrauchern" nicht so unbedingt bewusst.)
"Von nix kommt nix" ist ein alter Spruch, der nach "Butter bei die Fisch" rufen laesst:
Die "Schuesselprogramme", jene die nichts kosten - werden von der Werbung bezahlt und das merkt man denn auch - das Woertchen "Zumutung" ist dabei noch stark untertrieben !
Inzwischen sehen auch wir mehr ueber das Internet fern, was durch einen winzigen "Stick" hinten am TV-Geraet gemacht wird, durch A mazon, wo das "P rime-P aket" bestellt wurde.
(Das ist viel billiger als die oeffentlich rechtl. Sender, die wir aber dennoch oder zusaetzlich zahlen muessen, obwohl tatsaechlich nur 3 Sendungen gesehen werden: Hessenschau, Hessenwetter, auch mal eine Natursendung und den Flohmarkt vom SR Fernsehen, den unseeligen Rest an Filmen und Serien und Sendungen kann man getrost in die Tonne kloppen)
Wer ganz konsequent ruhig leben will, verzichtet auf Nachrichten, "M arkt- und Testsendungen", die allesamt mehr wie ein Boulevardblatt aufgebaut sind: Aussen hui, innen lauter Fehler und Auslassungen.

Was mich immer wieder entsetzt, sind extrem brutale Szenen in den Filmen, von Krieg, Mord und Totschlag bis zur kompletten Vergewaltigung ist alles zu sehen, dabei haben wir hier noch nie auf irgendwelche fadenscheinigen Kanaele oder Porno-Ecken geschaltet, zum "Voyeur" wird man geradezu automatisch, wenn nicht sogleich umgeschaltet wird, in praktisch allen Sendern und Kanaelen !

Wer sich das nicht antun will, wird bei alten TV-Serien landen - bei Raumschiff Enterprise und Co. oder landet bei totlangweiligen Quiz- und Musiksendungen oder Reiseempfehlungen.

Wir sehen gerne Familienfilme und Abenteuerfilme, Historien etc. die aber leider nur selten gezeigt werden.
Richtig gute und vor allen Dingen plausible Darbietungen sind rar.
Eigentlich war "Tooltime" und "Alf" noch realistischer als die Tagesschau, von der "Tageshow" mit dem spoettischen und einfaeltigen Moderator will ich nicht erst anfangen..
Gutes Kabarett und Comedy ist (leider) sehr sehr selten geworden - wo ist Heinz Erhard hin? .
Schlechtes Kabarett (Politische Gespraechsrunden) sind dagegen viel zu oft.
Letztere sollte man sich niemals ansehen, die stufe ich als extrem gesundheitsschaedlich ein,
schlimmer als das Rauchen und das Trinken zusammen.

Wer aktiv im Beruf ist, wird in diese obigen Ueberlegungen kaum kommen,
das trifft eher auf Rentner, Pensionisten und "Harzer" zu - eine echten Wachstumsklientel,
zu der wir inzwischen laengst auch schon zu zaehlen sind..

Alles zusammen gefasst moechte ich sagen:
80% Mist, 10% Propaganda, 10% kommt in die naehere Auswahl, wovon bestenfalls die Haelfte gut ist..




Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***

.