Landfotografie

Penne verde


Wieder fuer 4 Personen, wieder ein ganz einfaches Essen:

Gleich morgens in der Fruehe kommt ein 450gr Paeckchen Spinat
in eine Schuessel tun, damit der Inhalt in aller Ruhe
bis zur Bereitung des Mittagessens auftauen kann..
In diese Schuessel kann man spaeter die nachfolgenden Zutaten schneiden,
waehrend die Nudel kochen, damit das Essen fix fertig ist.
Vorbereitung:
500gr Penne in einem groesseren Topf al dente kochen
(mit 3EL Thymian und 3 Lorbeerblaetter, OHNE Salz und OHNE Oel)
und in ein Sieb abschuetten- ohne abzuschrecken.
In den nun wieder freien Topf eine Tasse Olivenoel,
(nicht zuvor erhitzen) die Zutaten geben:
Eine Tasse geschnittene oder gerebelte Petersile, 1/2 Tasse Schnittlauch,
2 Dosen Makrelen incl. Oel, 1/2 Tasse Oregano und 1/2 Tasse Majoran,
1 Glas Oliven, die 450gr aufgetauten Spinat (egal ob mit oder ohne Rahm), eine 425gr Dose Mais
(Ohne Fluessigkeit) 4 Knoblauchzehen und 2 grosse Gemuesezwiebeln,
die kleingehackt wurden, 3 EL schwarzen Pfeffer,
2 zerbroeselte Fette-Bruehe-Wuerfel oder gekoernte Bruehe,
200gr einfache (in Scheiben abgepackte) Salami,
die in Streifen geschnitten wurden und 2EL Salz
ca 1/4 Std bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Ruehren angaren.
Nun kommen die Penne dazu, die sehr gruendlich untergehoben werden muessen-
Das Essen kann vom Herd und bleibt bei geschlossenem Deckel noch gut 1 Std warm.
Mit dem Salz sollte man vorsichtig umgehen,
lieber nur einen EL zugeben und spaeter nochmal abschmecken,
da die Zutaten gerne sehr unterschiedlich gesalzen sind..
Guten Appetit!

Alternativ - Rezept, fuer 4 Personen:
18.3.2013 Ganz neu und sehr gelobt ist mein neuestes Rezept,

"Modena" :


Gedrehte Nudeln -250 bis 300gr- (egal welche Sorte auch immer)
bissfest garen und in der Seihe abschuetten und mit dem Deckel des Topfes abdecken,
damit sie warm bleiben.
Im gleichen Topf den Boden grosszuegig mit Olivenoel bedecken,
1 grosse Zwiebel und eine oder zwei Knoblauchzehen feiner hacken,
250gr Blockwurst klein wuerfeln, 2EL Thymian und Pfeffer aus der Muehle zugeben
und kurz anduensten- dann 450gr angetauten Blattspinat in Pellets
und ca 400ml gehackte oder passierte Tomaten (Papp-Pack zu 39 Cents) zugeben
und unter haeufigerem Ruehren bei mittlerer Hitze ca 15 Min garen.
Nun die Garprobe, evtl noch etwas garen lassen, mit Salz abschmecken
- es wird einiges davon noetig sein-
bei meinem Essen waren es 1,5 EL Jodsalz.
(Spinat saugt ziemlich auf) Den Blattspinat habe ich von "Ja!" - zu 59 Cents die 450gr Packung.
Ein sehr guenstiges und - wie erwaehnt- sehr gelobtes Essen:
Nun ist die Sauce fertig und die Nudel kommen wieder in den Topf dazu,
werden gruendlich untergehoben und gleich serviert:
Mit oder ohne Kaese obendrauf ist reine Geschmacksache.
(Ich habe je eine einfache Chester-Schmelzkaese-Scheibe genommen)

Guten Appetit.


Wer sagt, dass dieses Essen "mediterran" sein muss?
Hier eine "einheimischere" Variante:
Wieder die gleichen Penne bissfest kochen - diesmal mit einem Lorbeerblatt.
Spinatpellets und einige in Ringe geschnittene Zwiebeln,
3 Knoblauchzehen und 4 EL getr. Maioran und Pfeffer aus der Muehle
in ordentlich Rapskernoel anduensten, mit einer Tasse Gurken-Einlegewasser abloeschen,
einen fette Bruehe-Wuerfel einbroeseln, mit einem knappen Essloeffel Salz abschmecken.
(Man kann Wurstreste -schoen gewuerfelt- mit anduensten oder dieses Essen als fleischlose Alternative servieren)
Zum Schluss kommen die Nudeln dazu, die sehr gruendlich untergehoben werden.
Wer mag, kann eine Scheibe Schmelzkaese darauf servieren - schmeckt alles prima.
Die Spinatmenge ist reine Geschmacksache ich hatte 1 Paeckchen Pellets zu 450gr
und eine Packung einfachen Rahmspinat zu ebenso 450gr fuer dieses Essen uebrig -
so kann mal eine Person mehr davon satt werden..



Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.


underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


***



Kartuschen - Thema: Zukunftsmodell Mobilitaet mit Strom

Man diskutiert nicht mehr ueber Elektro-Autos, sondern beginnt diese zu bauen.
Bis zum Jahr 2030 will die Regierung (Groko) alle Verbrennungsmotoren verbieten.
(Von Flugzeugen ist dabei interessanterweise keine Rede, obwohl das die groessten Dreckschleudern sind, wie "Kreuzfahrt"- Schiffe)
Die Autoindustrie macht nach meinem Denken den Fehler, herkoemliche Autos oder gar SUVs in Elektrowagen umzufrickeln,
was freilich wenig effizient sein muss,- viel zu schwer !

Ich denke, dass ein vernuenftiges E-Konzept das Auto neu erfinden muss,
sonst wird die Idee letztlich viel zu energie-intensiv und unrationell.
Fangen wir doch mal an:
1. Luftwiderstand reduzieren - ggf. durch Sitze hintereinander, statt 2 nebeneinander.
(Das spart erst einmal Verkehrsraum und vermindert das Unfallrisiko)
2. Modulare Bauweise: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 Sitze in Reihe durch "Zwischenstuecke",
wo man den individuellen Bedarf genau treffen kann und keinen sinnlosen Raum / Gewicht mitschleppen muss.
(In den meisten Autos sitzt nur eine Person)
Das Grundmodul sollte 2 Sitze hintereinander haben, zwischen die dann die Zwischenstuecke kommen koennen.
(Die ideale Dimension des Grundfahrzeugs darf nicht zu kurz sein, aus Gruenden der Fahrstabilitaet)
Diese Module kann man sich wie Wirbelkoerper unserer Wirbelsaeule vorstellen, flexibel,
d.h. mitlenkend !
(Zwischenstuecke haetten jeweils nur links ein Rad, mit eigenem Akku-Stueck im Boden,
das ebenfalls "mitdenkt" und antreibt oder bremst, rechts ist die Einstiegstuer des Moduls)
3. Das Grundfahrzeug hat 2 Achsen a 2 Raeder, die jeweils mit Radnarbenmotor ausgestattet sind, die Kraft und Bremsen, sowie Rekuperation uebernehmen.
Elektronische Regelungen bilden ABS und ESP und Bremsen und Handbremse nach.
Das spart ganz enorm an Gewicht, zumal kein Getriebe und keinen Bremsen noetig sind.
Die Raeder waeren deshalb ausserhalb der Karosserie hoch und schmal,
wie Motorrad-Raeder mit leichter Kurvenneigung durch Umlenkungseffekt
gegen die Karosserie-Neigung.
Das verspricht hohe Waermefestigkeit und zusaetzlichen Insassenschutz,
bei voller Ausnutzung des Innenraums ohne Radkaesten.
Die Verwendung leichter und hochfester Materialien
in Sandwich - Blastechnik mit Sicherheitsschaeumen und
versiegelten Hohlkammern kann eine hohe Sicherheit bieten.
Die Sitze waeren ein integraler Bestandteil der Karosserie.
(Mit Staumoeglichkeiten unter dem Sitz)
Der Einstieg / Einstiege nur auf der rechten Seite bei Rechtsverkehr,
das erhoeht die Sicherheit nochmal.
Die Geschwindigkeit muesste auf 100km/h begrenzt werden,
die Beschleunigung immer auf "Oeko-Mode" eingestellt bleiben.
Querbeschleunigungssensoren regeln das Tempo automatisch herab,
indem die kurveninneren Raeder staerker bremsen.
Den Akku kann man dann auf jedem Parkplatz
(Supermarkt oder Stadt)
aufladen, was automatisch passieren sollte und ueber die Stromrechnung abgerechnet werden kann; Fahrzeug - ID - Code sind kein Problem durch Transponder.
Das waere eine "win-win-win-Situation" fuer den Stromanbieter, den Kunden und den Supermarkt / Parkplatzbetreiber.
Alle weiteren Vorteile einer solchen neuen Fahrzeug-Technik werden schnell jedem klar,
auch in der Wartung, die innerhalb von einer halben Stunde durch Radwechsel als Tauschmodul,
wie auch den Tausch des Akkus und Elektronik-Check passieren koennte.
Die Reifen wuerden entsprechend mit Schaeumen gefuellt, dass ein "Plattfuss" der Vergangenheit angehoert.
Die geringere Geschwindigkeiten, die damit gefahren werden, lassen nicht langsamer am Zielort ankommen,
wenn diese Fahrzeuge untereinander kommunizieren, - dh. Stau's gibt es dann keine mehr.
Ampeln werden ueberfluessig, jeder laesst jeden in die Schlange- ganz automatisch abgebremst.
(Bei jedem Abbremsen geht die Bremsenergie in den Akku)

Es wird Zeit umzudenken - weg vom Prestige-Karren !



Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***





Kaese Toast



Am Abend bereite ich gerne Kaesetoast, aber nur mit richtigen Brotscheiben: Es ist mit Mischbroten, Koernerbrotscheiben oder Roggen- und Weizenbrotscheiben gut machbar. Wir backen freilich selbst und haben somit unsere eigenen Brotscheiben -portionsgerecht- eingefroren. Ich lege also zwei Brot - Scheiben, ganz ohne Fett, in die Pfanne, braeune diese von beiden Seiten an, lege jeweils eine Scheibe guten Kaese darauf. Bei geschlossenem Deckel und halber Kraft wird der Kaese dann in Ruhe schmelzen und das Abendessen ist fertig. Weniger Kalorien und sehr schmackhaft - wetten?!







Das blaue Thema: Niedergang der Netzkommunitaet ?




Ich bin seit vielen Jahren im Internet und von Anfang an in Newsgroups, Foren und anderen Netzcommunities, die nach und nach dem Abgrund entgegen steuerten:
Es breitete sich eine Kultur der Rechthaberei aus, wie in Vereinen oder beim Elternabend:
Zuerst sagt niemand was und wenn sich jemand aus dem Fenster lehnt und seine Meinung kundtut, werden sich sofort einige Leute melden, die diese Meinung mit allen Mittel versuchen zu bekaempfen.
Zieht sich der erste Kommentator zurueck, ist Ruhe, macht er weiter, geht es bis zum Mobbing und Stalking weiter. Ein Wort gibt das andere und irgendwann gibt man auf und verduftet aus dieser Ecke oder der Moderator muss taetig werden.
Vereinsmenschen sind wohl meisten Langweiler, die unterhalten werden wollen und wenn das jemand versucht, fliegt er oder sie auf die Nase dabei.
Wieso das so ist, entzieht sich meiner Kenntnis.
Mir ist klar, dass ich oder wir hier absolut untauglich fuer Vereine und Foren sind, weil Unterordnung nicht so das Ding ist, was man sich in seiner Freizeit antun muss oder sollte.
In einem Forum bin ich geblieben: Smart-Forum.
Nur aus dem Grunde, dass wir einen solchen Wagen haben und von Anfang an dort Mitglied waren.
Die "Smartisten" waren bei den Treffen und schlimmer noch im Forum alles andere als "smart".
Aehnlich ging es bei den Hundefreunden zu, die sich einmal ausserhalb der Newsgroups getroffen haben.
Das Verhalten dieser Leute bestaetigt meine obige These eindrucksvoll!
Nach und nach habe ich mich auf meine Homepage zurueck gezogen, denn hier ist Ruhe und Zufriedenheit.
Die Kommentarfunktionen unter Pressemeldungen sind nochmal schlimmer, hier hat sich der ganze Abschaum der Menschheit versammelt und "laesst die Sau raus" - tut mir leid, aber so sehe ich das. (Meine Frau ist inzwischen selbst im Web und hat bei solchen Sachen noch nie mitgemacht. Meinen Eindruck bestaetigen wird auch sie..)

Ich rate jedem diese Foren oder Social Networks (die sind den Foren gleich einzustufen) zu meiden oder nur zur Recherche zu nutzen. (Deren AGBs sind haarstraeubend..)

Wer seinen eigenen Weg gehen moechte, dem bleibt nur die private Homepage, wenn man aktiv am Internet teilnehmen will.

***








.