Landfotografie


Penne Rigate - Kombinationen, ganz allgemein.


Die italienischen Nudeln "Penne Rigate" sind bestens geeignet mit der deutschen Tradition
der ordentlichen Saucen-Portion fertig zu werden:
Damit kann viel Sauce gegabelt werden!
Viele Gemuese- oder Fisch- und Fleischstueckchen haften an den einzelnen Nudeln.
(Nicht nur Kaese!)

Eine wunderbare Basis, die immer bissfest auf den Tisch kommen sollte
und welche mit unglaublich vielen Zutaten kombiniert werden kann,
die man nach Herzenslust und auch mal mit ein wenig Mut ausprobieren sollte!

Immer alles in ca bohnengrosse Stueckchen schneiden,
egal um welche Zutat es sich handelt, damit der oben beschriebene Effekt greift!

Schlagengurken, Zwiebeln, Paprika, Tomaten, Auberginnen, Spinat,
ob frisch oder aus dem Glas, ob Mixed Pickles oder aehnliches,
ob Fisch jeder Art bis Calamares oder Pulpa,
ob Rindfleisch, Pute, Huhn oder Schweinefleisch, sogar Eier sind denkbar.

So bunt wie moeglich, wobei der Fleischanteil immer der kleinste sein sollte.
Ideal ist 2/3 Nudeln, 1/3 Gemuese - die Haelfte des Gemueseeinteils
max. an Fleisch, das nur als Geschmacksverstaerker dienen soll.

Die Idee ist, dass wieder ein Gericht mit geringem Fleischanteil entsteht,
das variabel und schmackhaft genug ist,
um es mit dem Kotelett oder Schnitzel aufnehmen zu koennen:
Wir essen schon viel zu viel Fleisch!

Das Grundrezept ist klar:

Penne al dente kochen, nicht abschrecken, sondern nur abtropfen lassen.

*** Ein-Topf-Technik, die einfach viele Esser bedienen kann... ***

Olivenoel, das zuvor niemals erhitzt werden darf,
mit allerlei klein geschnittenen Zutaten gleichzeitig duensten,
wobei Fleisch einen kleinen "Vorsprung" von ca 1/4 Std haben muss- aus hygienischen Gruenden.
Diese Zutaten emulgieren unter umruehren,
werden gewuerzt und mit den Nudeln aufgefuellt,
gut untergehoben und vom Feuer genommen....

Diese Essen kommen sehr gut an und sind leicht verdaulich,
haben genuegend Balaststoffe, Mineralien und Vitamine,
da nichts verkocht wird.

Guten Appetit und viel Spass damit!

Ein kleiner Trick mit feiner Wirkung:
Tomaten-Penne kann man mit einem Paeckchen guten Quark vermengen,
eine oder zwei Scheiben Schmelzkaese sind auch sehr gut,
zuvor aber die Platte ausschalten!

Ein Penne-Essen kann man bereits "vorwuerzen"
und so kommt die suedliche Sonne noch schneller auf den Teller !
Hier ein Beispiel - Rezept fuer 4 Personen:
500gr Penne mit zwei Lorbeerblaettern zusammen bissfest kochen-
in der Zwischenzeit in einer Tasse 1EL Thymian, 2EL Oregano, 1TL Estragon,
1TL Basilikum, etwas schwarzen Pfeffer und zwei Messerspitzen Nelkenpulver,
1 TL Jodsalz mischen.
Ca 140gr Tomatenmark und 500gr gehackte Tomaten,
zwei Farben an Oliven -Menge nach Geschmack oder Verfuegbarkeit- 500gr Quark bereitstellen.
Die Nudeln in die Seihe abschuetten und mit dem Topfdeckel abdecken.
Nun in den leeren Nudeltopf ordentlich Olivenoel -
am besten gleich mit ganzen eingelegten Knoblauchzehen, grosszuegig eingeben,
das Tomatenmark und die Gewuerze aus der Tasse zugeben,
kurz auf volle Hitze schalten und unter staendigem Ruehren mit dem Holzkochloeffel
leicht anbraeuen, mit einer Tasse Wasser und den gehackten Tomaten abloeschen.
Die Hitze auf halbe Kraft reduzieren und unter Ruehren ein paar Minuten garen lassen.
Jetzt kommen die Nudeln dazu, die gruendlich unter die Sauce -oder umgedreht?- gehoben werden.
Platte ausschalten und den Quark unterheben.
Nun ist das Essen servierfertig. Guten Appetit!

Der Toni Mars hall (HR4 06.15 27.1.2013 -Sonntagfrueh- gemeldet) soll -sinngemaess- gesagt haben:
"Was ist denn an den Schlagertexten so banal?
Die Oper- und Operettenstuecke sind auch nicht anders,
wenn man aufmerksam zuhoert..
dort kommt auch mindestens zehn mal hintereinander ich liebe dich vor-
wir Schlagerleute wollen die Leute nur unterhalten und froh machen,
durch das vom Alltag abgelenkt werden, die Lieder sollen gefallen - mehr nicht.
Ich bin die Unterscheidung so was von leid,
wo einige immer wieder von guter oder schlechter Musik unterscheiden wollen
und daraus eine Art Physik machen"
Das sehe ich auch so, das kann auch auf meine Kocherei zutreffen!
Unterhaltung, Essen und Trinken sind Grundbeduerfnisse,
die sehr unterschiedlich sein koennen -
meinen Beitrag dazu habe ich mit der Veroeffentlichung der Rezepte getan..

Ganz wichtig ist mir dabei, dass mit moeglichst geringem Aufwand und ohne,
dass grosse Spuelberge uebrig bleiben,
schnell und schmackhaft ein Essen auf den Tisch kommt, das alle gerne essen.

Eine nette Variante - PustaPenne, ein Rezept fuer 4 Personen:
500gr Penne bissfest kochen (mit 2 Lorbeerblaetter) und abgedeckt in der Seihe warten lassen,
bis im gleichen Topf mit ordentlich Olivenoel 500gr Kassler-Braten, der in Wuerfel geschnitten wurde,
einer dicken Zwiebel (auch in groben Wuerfeln) und 8 Knoblauchzehen, 2 EL Thymian,
1 TL Chiligranulat - 1/4 Std bei halber Hitze und gelegentlichem Umheben- angeschwitzen.
Oliven -Menge und Art was gerade da ist- zugeben, ein kl. Dose rote Bohnen (vorher abschuetten)
ein Glas Letscho (580ml) einen halben EL Salz zugeben und gut heiss werden lassen,
dann die Nudeln zugeben, gruendlich unterheben.
Anschliessend ein Paeckchen einfachen Quark gut unterheben und gleich servieren.
Guten Appetit !

Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.




underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


***



Kartuschen - Thema: Wenn in China ein Sack Reis umfaellt..

Meine Mail an den Radio-Sender, der schon den ganzen Morgen mit Berichten nervt..

"Berichte ueber die Wahlen in den USA.
Die Reizueberflutung durch die Unzahl kleiner alltaeglicher Dinge,
zusammen mit Radio- und Zeitungs- und TV-Meldungen ist greifbar und macht ganz fuschelig..
Es werden sich sehr viel weniger Menschen fuer die Wahlen irgendwo in der Welt interessieren,
als man in den Redaktionen glauben mag:
Das waere doch mal eine Umfrage wert - oder? "

Ob eine Antwort kommt oder nicht, mir geht es dabei ein wenig um die irre machenden kleinen Sandkoerner,
die sich aus allen Ecken der fuenf Sinne in den Kopf schleichen
und dort ein heilloses Durcheinander anrichten koennen,
wenn das nicht zeitig genug erkannt und mit Gegenmassnahmen
"behandelt" wird-
und das kann jeder selbst schaffen!
(Weniger News konsumieren, Zeitungen abmelden und Nachrichten ausblenden, bis man sich wieder erholt hat)
Diese oben angefuehrten massenhaften kleinen Probleme irgendwo im Land und in der Welt
machen depressiv und verwirren irgendwann den Geist.
(Das kann bis zur Anhaeufung kleiner Vergesslichkeiten fuehren)
Wer gesund bleiben will, sollte bei den ersten Anzeichen sofort reagieren und mehr an die frische Luft gehen,
aber ohne musikalische Begleitung, nur mit viel Zeit bewaffnet;
hinterher ist alles relativ, was zuvor belastet hat und nach einer Zeit der Uebung
wird man wieder froher und lebensoffener.




Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***

.