Landfotografie


Bandnudeln und #Bratrollen


Ein Rezept fuer 2-3 Personen - je nach Essern und Nudelmenge, die von 200gr
(2 Personen) bis 400gr (3 Personen) variiert werden kann.
So kann freilich die Menge leicht vergroessert werden,
wenn 2 Packungen grober Bratwurst genommen werden..

(Ich wuerde folgende Mengenangaben fuer 3 Personen nehmen)
Das Nudelwasser vorbereiten.
Eine 400gr - Packung "grobe Bratwurst" (1,69 Euro) ist der Grundstock dieses Essens,
deren Braet aus der Pelle gedrueckt, in einer Schuessel ZUR HAELFTE mit einem Ei,
einem halben eingeweichten alten Broetchen, 1 TL Jodsalz, 1 TL scharfem Paprikapulver,
einem TL (Teeloeffel) Thymian sehr gruendlich verknetet wird.
In einer andeen Schuessel kommt die andere Haelfte dran-
die wird mit einem TL schwarzem gemahlenen Pfeffer, einem TL Dillspitzen,
einem halben alten eingeweichten Broetchen, einem Ei, 1TL Jodsalz und 1 EL Petersilie
oder gehackter Brenn-Nessel gruendlich verknetet.
Jetzt aus beiden Teigen Rollen formen
und in in ein wenig Butterfett in der beschichteten Pfanne rundrum fein anbraten.
Inzwischen kocht das Nudelwasser- wo die 200gr Bandnudeln hinein kommen,
die dann in einer Seihe abgeschuettet werden
, sofort in den Topf zurueck kommen, wo sie mit einem EL Balsamico und 2 EL von dem Bratfett
der Rollen gebadet und gewendet werden. (So glaenzen die Nudeln fein)
Serviert auf flachen Tellern schaut das Essen interessant aus ist ist bestimmt kein "Ladenhueter"!


Eine Alternative gefaellig? Bitte sehr:

Portobello,

ein blitzfixes und gut sattmachendes Essen fuer 4 Personen,
das pro Teller einen Euro kostet:
500gr grosse Suppenhoernchen-Nudeln bissfest kochen, in die Seihe geben
und kalt abschrecken. (Damit sie nicht nachgaren)
Im gleichen Topf grosszuegig Olivenoel geben, 4 EL ! getr. Rosmarin und 1 EL Chiligranulat,
3 Dosen Sardinen -ohne Haut und Graeten- mit dem Oel, 1 Glas schwarze Oliven -ohne Stein, gut abgetropft.
Ein wenig (5 Min bei mittlerer Hitze und unter staendigem Ruehren) anduensten,
einen EL Salz und die Nudeln zugeben, mit einer viertel Tasse Rotweinessig
(Man kann auch Zitronensaft nehmen) abloeschen und alles gut unterruehren - fertig!
Guten Appetit bei diesem Essen, das gut ankam und auch Abends- kalt ein Renner war..



Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.



underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken


Button

Startseite - Mich - Impressum - - Rezepte -










*** Nachgetragen ***

Praktischer Tipp: Spaghetti ißt man korrekt mit Löffel und Gabel, das ist Geniesern klar. Nun verkratzt das teure Besteck eben, wenn man so die Pasta ißt. Ich habe vom alten Besteck für uns Zwei je einen Löffel und eine Gabel aufgehoben, damit das feine Zeug geschont wird. (Der Rest des alten Besteckes ist in der Grillhütte gelandet, also nicht einfach weggeworfen worden; es war dafür noch allemal gut und auch scharf genug)