Landfotografie

#Roesti Holland.


Roesti Holland. (Rezept fuer 3 Personen)
1,5 kg Kartoffeln schaelen und in kleine Wuerfelchen schneiden-
etwa so gross wie ein Zuckerwuerfel.
In die beschichtete Pfanne eine halbe Tasse Rapskernoel geben-
dann die Kartoffelstueckchen hinein, kurz bei voller Hitze
(diesmal alles ohne Deckel) kurz anheizen, dann auf 3/4 Hitze zurueck stellen.
Mit dem Holzpfannenheber rundherum fix umheben.
2 x 300gr "Edle Matjes-Filets in Oel" vom Diskounter -
auf der oberen schmalen Seite etwas einschneiden und auf dieser Seite hochkant
im Kompostbehaelter der Kueche ablaufen lassen.
(Nicht in der Spuele)
Auf jeden der 3 groesseren flachen Teller 2 Matjes-Filets anrichten,
mit einer durchgeschnittenen eingelegten Gurke und mit etwas Petersilie verzieren.
Inzwischen muessen die Kartoffeln wieder umgeschichtet werden-
das so lange, bis alle schoen braun geworden sind.
Nun geschwind zu den Tellern der Erwachsenen je ein kleines Glaeschen guten Genever reichen.
Auf die Roesti ordentlich frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer und einen EL Jodsalz geben,
gut vermengen und auf den Tellern anrichten.
Guten Appetit !
(1Kg Kartoffeln kosten ca 40 Cents, 1,5kg folglich 60 Cents. Oel ca 20 Cents,
die Matjes 2x99 Cents = ca 2,80 Euro fuer 3 Personen !)

Neuer Bohnentopf fuer 2 Personen.


Heute ist wieder einmal experimentieren angesagt,
es soll fix gehen und einfach zu machen sein..
Ich habe 2 fertig eingelegte Schweine-Steaks (rot oder gruen ist egal),
die mit dem Kuechentuch gut abgewischt und in kleinere Wuerfel geschnitten werden.
Im Topf habe grosszuegig Rapskernoel, 2 grob geschnittene Zwiebeln
und das Fleisch, 4 ebenso grob gewuerfelte Kartoffeln
(wie die Zwiebeln zuvor geschaelt).
Obendrauf 2 EL Bohnenkraut, 3/4 EL Salz, etwas Pfeffer aus der Muehle.
(Nicht unterheben)
Bei geschlossenem Deckel kurz ankochen, dann auf halber Hitze ca 15 Min garen.
Nun 2 Dosen a 850ml Schnittbohnen (notf. auch gruene Brechbohnen) oeffnen,
in einem Schuettelbecher ca 1 Tasse von diesem Bohnenwasser tun,
dazu 3 gehaeufte EL Weizenmehl- gut schuetteln.
Jetzt darf der Topf umgeruehrt werden, die Bohnen -zuvor abtropfen lassen- kommen dazu.
Deckel drauf, nochmal 5 Min bei halber Hitze erwaermen.
Jetzt kommt der Inhalt aus dem Schuettelbecher darueber, der gleich gruendlich untergehoben wird.
Ggf. die Platte dabei mal kurz hoch schalten- wenn das Mehl bindet,
ist das Essen fertig.
Guten Appetit !


Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.




underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


***