Landfotografie

Gefuellte Paprika


Gefuellte Paprika kann man auch anders machen:
Versucht mal dieses Rezept! Reines Schweinehack mit zwei Eiern,
der Menge von einem Ei an Semmelbroeseln und die gleiche Menge an getrocknetem Oregano,
Salz und einer klein gehackten Zwiebel. Nun 1 kl. Glas gruene -am besten entkernte-
Oliven abtropfen lassen, die Fruechte dritteln und zugeben.
Mit scharfem Paprikapulver ein wenig einfaerben, damit das Fleisch nicht so blass ausschaut -
alles gut verkneten ! (Man kann noch etwas restl. Kaese zugeben, falls sich diese Gelegenheit ergibt-
ich hatte noch etwas Streichkaese uebrig, der weg musste- das schmeckt gut in der Kombination!)
Die Paprika rund um den Strunk einschneiden und vorsichtig saeubern, gut mit Fleischbraet fuellen.
Nun in den Folienschlauch damit- die Reste an Paprika-Stuecken und Fleisch einfach dazwischen legen.
Die Folie oben mit der Schere mit zwei kleinen Schnitten versehen, damit sie nicht platzt.
In den nicht vorgeheizten Backofen -Umluft- bei 190Grad fuer eine Stunde 10 Minuten auf das Blech geben.
(Diese trockene Fleischmischung saugt mehr von der austretenden Fluessigkeit auf)

Gemuesesuppe nach Art des russischen Borschtsch


Man kann eine Gemuese- oder Rindfleischsuppe auch nach Art des russ. Borschtsch machen: Ich habe ein schoenes Stueck Suppenfleisch ausgesucht, das mit einem Lorbeerblatt, 4 Wacholderbeeren und einer Nelke und 2 EL Maioran 2,5 Std. ruhig bei halber Flamme kochen konnte.
Dann kam das Fleisch heraus, Suppengemuese in den Topf, das zuvor (ohne zu blanchieren) gebrauchsfertig eingefroren worden war, wobei ein Stueck Rote Bete nicht fehlen darf. Alles in gleich grosse Wuerfel geschnitten: Sellerie, Pastinaken, Petersilienwurzel, Moehren, Lauch, Rote Bete und 1 dicke Zwiebel. Das Gemuese kocht nochmal ca 25 Min- ein wenig bissfest darf es bleiben. Jetzt wird mit etwas Pfeffer und Salz abgeschmeckt, eine ordentliche Menge gefriergetrockneten oder frischen Dill untergeruehrt. Dann kommt ein Teil des Suppenfleisches dazu, klein gewuerfelt, moeglichst sauber geschnitten. (Den anderen Teil des Fleisches habe ich in Folie gepackt, das gibt es am anderen Tag in Scheiben geschnitten mit fertiger Pfifferling-Sauce und Salzkartoffeln. Nun ist die Suppe fertig und wird in grosszuegigen Tellern serviert- mitten auf lege ich ein Wuerfel franz. Kraeuter der Provence, der mir die Sahne ersetzt, die wieder einmal nicht im Kuehlschrank war ;)

Man haette auch einfaches Suppengemuese mit einem Stueck Rote Bete nehmen koennen, ich nehme eben immer, was gerade greifbar ist.

Das Essen "am anderen Tag" war eben einfach, es waren Pellkartoffeln und eine sehr feine Sauce, die ich in der Kochzeit der Kartoffeln aus einer groesseren, feingehackten Zwiebel und einem Stueck Butter langsam geduenstet (nicht zu braun werden lassen) gemacht habe. (Wenn die Butter braeunlich wird, kommt ein Schuss Apfelwein oder Wasser dazu, damit die Zwiebeln auch wirklich gar kochen. Ca 200ml kaltes Wasser - darin ruehre ich den Inhalt einer Tuete "Feine Pilzsuppe" eines guten Herstellers an, das kommt zu den Zwiebeln und wird sofort untergeruehrt. Kurz ankochen, und auf kleine Flamme schalten, wo diese feine Sauce noch etwas koecheln kann. (immer wieder mit dem Holzkochloeffel mal ruehren, damit nichts anhaengt- den Saucentopf auf kleine Flamme schalten und offen etwas abdunsten lassen) Nun nur noch ein Glas eingemachten Kuerbis abtropfen lassen. Das restl. (gute) Suppenfleisch (Rind) in saubere Scheiben schneiden und auf den Tellern anrichten. Das war eigentlich schon alles.


Es gibt eigentlich keinen Grund zur Einkehr in eine Gaststaette- dieses Essen, das auf dem Bild ist, habe ich innerhalb einer halben Stunde gemacht- nach einer Wanderung ;)

Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.




underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


***



Kartuschen - Thema: Huelsenfruechte

Linsen, Erbsen, Soja und Co:
Sehr saettigend, wie sonst kaum ein anderes Essen:
Sie einen extrem hohen Eiweissgehalt.
Getrocknete Linsen beispielsweise haben einen Anteil von 23 Prozent Eiweiss,
Sojabohnen sogar bis zu 34 Prozent, Kicherebsen zaehlen auch dazu.
Aber auch unsere heimischen Huelsenfruechte,
wie Bohnen, Linsen glaenzen mit Kohlenhydraten
und reichlich Ballaststoffen.

Sie sollen vor Krebs, die Huelsenfruechte helfen also der Verdauung
und liefern wertvolle Spurenelemente und Schlackstoffe, was das aehnlich angelegte Fleisch nicht hat.

Neuesten Studien zufolge soll man damit auch abnehmen koennen.
Die gefuerchteten Blaehungen koenne man mit langsamer Steigerung dieser Nahrungsmittel vermeiden helfen.
(Das moechte ich mal infrage stellen, denn seit Ceta habe ich so meine Zweifel, was Kanada anbelangt)

Wie auch immer, Omas dicker Eintopf ist rehabilitiert und als gesund anerkannt-
habe ich es nicht schon immer gesagt?!

Was nuetzt ein typisches Abnehm-Menue, wenn man eine halbe Stunde
nach dem Essen schon wieder Hunger hat und dann
irgendwann zwischendurch nascht,- wenn es keiner sieht?

Aus diesem Grunde habe ich einige Essen mit Huelsenfruechten in meine Seiten eingebaut..

Man lernt immer noch dazu:
Huelsenfruechte sollen nicht sprudelnd kochen, sondern etwas darunter, sonst werden sie nicht richtig weich und bleiben innen hart..

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***

. .