plaetzchenwolf - Der zigste Kartoffelsalat / Fix Fix
Landfotografie

Der zigste Kartoffelsalat


Ein einfacher Kartoffelsalat ist immer gut angekommen!
Ein Rezept fuer mind. 4 Personen. 2 Kilo Kartoffeln am Abend kochen
und auf der Fensterbank oder im Keller kuehl -ohne Deckel- ausdunsten lassen.
So lassen sie sich besser schaelen und zerfallen nicht so sehr beim Schneiden. Kartoffeln schaelen,
in die grosse Salatschuessel 250gr Speisequark und eine 140gr Dose gute Kondenzmilch geben,
(wenn die Kartoffeln mehr "aufsaugen" oder die Sauce etwas knapp wird,
kann man leicht mit ein wenig Gurkenwasser verlaengern, was einen guten Geschmack bringt)
2 EL Jodsalz, 1 EL schwarzen Pfeffer, eine klein gehackte Zwiebel, zwei kleingehackte
eingelegte Guerkchen, ein Tuetchen Salatfix - vom Diskounter reicht vollkommen -
(im Winter manchmal die beste Loesung) und einen EL Dillspitzen.
Das Ganze mit dem Schneebesen schoen verruehren. Ca. 2,10 Euro zusammen.
Nun lagenweise die Kartoffeln hineinschneiden und nach jeder Lage EINMAL umheben,
so lange, bis alle Kartoffeln im Salat verschwunden sind. Dazu passen kalte Frikadellen,
Kasslerscheiben, Bratwuerste grob oder fein, Brueh- oder Fleischwurst, ganz oder in Scheiben.
Selbstverstaendlich aus kl. Fischfilets bis zu Fischstaebchen.
Guten Appetit!


Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.





Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


***



Kartuschen - Thema: Fix fix - Essen !

(Auch hier geht es mehr um die Idee, als um eine "Rezept" !)

Es wurde ueberraschend eine Einladung ausgesprochen und das geht mit fetten Torten einher..

Ich hatte noch eine Schachtel einfachsten Fleischsalat vom L idl im Kuehlschrank (der uebrigens der Beste ist)- und so wurden geschwind zwei Aepfel
mit der groben Kuechenreibe gerieben.
Das gab die "Karkasse", worauf dann dieser Fleischsalat verteilt wurde.
Etwas Garnitur, ein paar Eier - und fertig ist das schnelle Essen, das auch noch Appetit gemacht hat..



(wer genau hinschaut wird sehen, dass da ein Zettel ist: Rechts vom kl. Biohof, mittig vom grossen Gutshof in der Naehe, links von R ewe - es ging wieder einmal um eine Eier-Blindverkostung! Ich setze keine Kommentare ohne handfeste Hintergruende)



Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***








*** Nachgetragen ***

Teflonpfannen sollte man besser entsorgen, wenn sich die Beschichtung zu lösen beginnt. Die Pfannen sind nicht teuer und sollten deshalb ein wenig "bevorratet" werden.








Hausmacher Dosenwurst?

Sie ruhe in Frieden, die gute alte "Hausmacher Wurst" !
In den 1960iger Jahren ist sie ausgestorben, angeblich aus Hygienegründen, weil in den Höfen und auf den selben nicht mehr geschlachtet werden darf. Die Auflagen sind hoch geschraubt worden und die meisten Metzgereien dürfen schon lange kein Großvieh mehr schlachten. (Was die Frage nach Schlachttiertransporten neu aufwerfen könnte, die sich damals nicht stellte, weil direkt vor Ort verwertet wurde)

Nach und nach haben es die "kleinen Metzger um die Ecke" nicht mehr "drauf" gute Hausmacher Wurst zu präsentieren, anfänglich war die frische Form davon noch gut, dann wurde auch diese so mies wie die Hausmacher Wurst in den Dosen und nach und nach immer teurer, bis immer mehr Leuten der Appetit buchstäblich im Halse stecken blieb.

Selbst online bestellte Hausmacher Dosenwurst ist inzwischen kaum mehr geniesbar, weil überall die selben "E-Vitamine" und EU-Gewürzbatterien verklappt werden, auch wenn das bei einer Vollkonserve (was eine Dose nunmal ist) in keiner Weise nötig wäre. (Nitritpökelsalz ist nur bei eingelegten Fleischwaren nötig, nicht bei eingekochten - aber heute nimmt man dieses Salz, damit das schnell gezüchtete Fleisch wenigstens nach irgendwas schmeckt..)

(Hessen Mitte) Mein Abgesang auf die Hausmacher Wurst hat jedoch ein Trostpflaster: Das Fleischwerk in Kassel (Echtgut von der Frischtheke E deka) und der kl. regionale Großmetzger Gr asmehr und Li tzinger haben Frischwurst der Sorte Hausmacher Art, die gut ist. Die beiden Letztgenannten jedoch zu Apothekenpreisen. Von der Dosenwurst kann man getrost die Finger lassen, die ist voll mit Ersatzstoffen und Bindemitteln und Milcheiweiss und wer weiss was sonst noch. (teuer ist der Mist auch noch)

Wer Wurst als Dauerkonserve bevorraten will, sollte sich auf "Schweinefleisch" (Besonders von M üller) oder "Bauernfrühstück" konzentrieren oder auf Kochschinken in der Dose, den Rest kann man vergessen. Warum die alte Bezeichnung "Hausmacher Wurst" noch immer besteht, ist zumindest verwunderlich, weil niemand mehr im Haus schlachtet, auch kein "Hausmann" macht mehr "hausmacher Art" oder generell noch Wurst selbst. (Sept. 2019)

Nachtrag Mai 2020 - ein Onlinemetzger aus Kassel hat das Wunder fertig gebracht und richtig gute Wurst geliefert, die noch hausmacher Art ist - aber er ist ein Hallodri und hat schon mal was "verwechselt" oder verdorbene Dosen geliefert, die aber ersetzt worden sind - und von E bay ist er wieder weg..



*** Fuer jeden Tag des Jahres sind 2 bis 3 Rezepte auf meinen Seiten zu finden *** Lektuere












Das Jahr 2020 daheim.

Heute war im Spam - Ordner eine Reklame der Firma Le bkuchen Schm idt
und die Darstellung war nicht korrekt, d.h. die Buttons und Bilder nur als "broken" zu sehen.
Deshalb habe ich die Suchmaschine bemüht, bin zur Firmenseite gelangt und habe dort nach dem in der Mailreklame angeprisenen "Begrüßungspäckchen" gesucht.
Das wurde auch gefunden und als Favorit gespeichert.
(an Weihnachten braucht man immer ein paar Geschenke)
Was ich hiermit sagen will ist:
Niemals eine Werbung im Mailordner direkt anklicken,- wenn ein Fake darunter ist,
hat man sich einen "Virus" auf den Rechner geladen..
besonders bei unbekannten oder nicht angeforderten Angeboten!
Vor ein paar Wochen las ich eine Einladung zur Gewinnverlosung meines Providers, zumindest gab sich die Mail als solche aus.
Auf der Homepage desselben war nichts davon zu finden, die Mail war also ein Fake..
Ab und an schicke ich solche Sachen weiter an die Polizei, damit die Täter gefasst werden können.
Auf diese Weise kann man ein wenig mithelfen, daß das Web sauber bleibt.

***